Zeitsprung im Fahrplan beheben.

Das Unterforum für Diskussionen rund um die Technik, Bedienung, Konfiguration usw. Das ist auch die erste Anlaufstelle für Bastler mit Fragen zu den Editoren.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Duncan
Beiträge: 338
Registriert: 07.08.2020 09:14:31
Aktuelle Projekte: Linke Rheinstrecke

Aktuelles Modul in Arbeit: Bornheim-Sechtem
Kontaktdaten:

Zeitsprung im Fahrplan beheben.

#1 Beitrag von Duncan »

Hallöchen. Ich hab ja vor einer Weile mal angefangen selber einen Fahrplan Zug, zumindest im Prinzip, fertig. Bevor ich nun aber einen Testlauf mache habe ich gesehen, dass hier im Hauptmenü im Fahrplan ein plötzlicher Zeitsprung ist. Aufgegleist wird um 9:57 und Abfahrt ist um 10 Uhr. Nun hab ich das Gefühl, dass dir dort anscheinend wieder auf diese "10 Uhr" zurückspringt. Kann man das irgendwie schnell und einfach beheben ohne den kompletten Zug noch Mal neu machen zu müssen oder Ähnliches? Manuell die Zeiten ändern kann ich ja wirklich nur sehr schlecht.

Bild

Ich danke schon Mal für die nette Hilfe.

Grüße,

Duncan :D
Aktuelles Projekt: Linke Rheinstrecke Modul: Bornheim-Sechtem

YouTube: https://www.youtube.com/channel/UChDYwC ... kvzMZ34hvg

Leonard K.
Beiträge: 578
Registriert: 12.06.2020 19:03:07
Aktuelle Projekte: Regensburg-Schwandorf
Augsburg-Donauwörth

Re: Zeitsprung im Fahrplan beheben.

#2 Beitrag von Leonard K. »

Wenn Du dich mit dem Texteditor in der trn-Datei zurechtfindest, könntest Du alles bis zum Eintrag für den Sbk 81 kopieren, und dann im Fahrplaneditor den Zug auf eine neue Startzeit verschieben (Das unterste Icon "Weitere EInstellungen und Berechnungen" -> "Zuglauf auf neue Startzeit verschieben" und 13:19 angeben). Den Fahrplan abspeichern und im Texteditor den zuvor kopierten Bereich bis zum Sbk 81 durch den Inhalt der Zwischenablage ersetzen.

Ist zwar kein ganz trivialer Weg, sollte aber funktionieren.

F. Schn.
Beiträge: 5608
Registriert: 24.10.2011 18:58:26

Re: Zeitsprung im Fahrplan beheben.

#3 Beitrag von F. Schn. »

Also der übliche Weg ist wirklich, dass du die Zeiten von Hand eingibst.

Dazu schaust du als erstes mal in die Zugdaten->Weitere Zugdaten->Signalrekursionstiefe. Wenn dort 5 steht, kannst du bis zu 4 Signale hinter einander rauslöschen. Normalerweise lässt du (wenn es von der Signalrekursionstiefe her hin haut) nur die Ausfahrsignale im Fahrplan stehen. Also in dem Fall Klein Süstedt 71N2, Ülzen R2, Ülzen N102, Sbk 71, Bad Bevensen N1, Bienenbüttel N1, Deutsch Evern N2, usw. Den Rest löscht man normalerweise raus.

Bei den Sbks, die trotzdem noch notwendig sind, (wie z.B. das Sbk 71) setzt du den Haken "Auf 0 setzen (unsichtbar)", weil sie im Ebula und im gedruckten Fahrplan im Regelfall keine Zeit angedruckt haben.

Jetzt hast du im Regelfall so wenige Einträge, dass du die Zeiten von Hand eigeben kannst.

Im Zug-Editor im Reiter "Fahrplan" gibt es mittig zwischen dem Fahrplan-Baum und der Fahrplan-Liste ein paar Knöpfe. Auf dem untersten Knopf (der so aussieht wie ein Einstellungs-Knopf) kannst du die Uhrzeit-Berechnung noch mal neu durchlaufen lassen. Aber meistens muss man es wie gesagt ohnehin von Hand anpassen.

Leonard K.
Beiträge: 578
Registriert: 12.06.2020 19:03:07
Aktuelle Projekte: Regensburg-Schwandorf
Augsburg-Donauwörth

Re: Zeitsprung im Fahrplan beheben.

#4 Beitrag von Leonard K. »

F. Schn. hat geschrieben: 02.10.2022 18:11:26 Bei den Sbks, die trotzdem noch notwendig sind, (wie z.B. das Sbk 71) setzt du den Haken "Auf 0 setzen (unsichtbar)", weil sie im Ebula und im gedruckten Fahrplan im Regelfall keine Zeit angedruckt haben.
Ist das immer so? In den Blattfahrplänen, die mir vorliegen, sind auch bei sämtlichen Sbks Durchfahrtzeiten angegeben.

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 32347
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Zeitsprung im Fahrplan beheben.

#5 Beitrag von Carsten Hölscher »

Es gibt beides, keine Ahnung, nach welchen Regeln das geschieht. Ich hab z.B., gerade mal einen Güterzugfahrplan vor mir, der schreibt zwischen Bremerhaven und Bremen keine Zeiten an die Sbk, aber welche an die Haltepunkte, Bremen und Hannover nur an machen Sbk eine Zeit und zwischen Hannover und München haben jeder Sbk und jeder Haltepunkt eine Zeit.

Carsten

Benutzeravatar
Duncan
Beiträge: 338
Registriert: 07.08.2020 09:14:31
Aktuelle Projekte: Linke Rheinstrecke

Aktuelles Modul in Arbeit: Bornheim-Sechtem
Kontaktdaten:

Re: Zeitsprung im Fahrplan beheben.

#6 Beitrag von Duncan »

F. Schn. hat geschrieben: 02.10.2022 18:11:26 Also der übliche Weg ist wirklich, dass du die Zeiten von Hand eingibst.

Dazu schaust du als erstes mal in die Zugdaten->Weitere Zugdaten->Signalrekursionstiefe. Wenn dort 5 steht, kannst du bis zu 4 Signale hinter einander rauslöschen. Normalerweise lässt du (wenn es von der Signalrekursionstiefe her hin haut) nur die Ausfahrsignale im Fahrplan stehen. Also in dem Fall Klein Süstedt 71N2, Ülzen R2, Ülzen N102, Sbk 71, Bad Bevensen N1, Bienenbüttel N1, Deutsch Evern N2, usw. Den Rest löscht man normalerweise raus.

Bei den Sbks, die trotzdem noch notwendig sind, (wie z.B. das Sbk 71) setzt du den Haken "Auf 0 setzen (unsichtbar)", weil sie im Ebula und im gedruckten Fahrplan im Regelfall keine Zeit angedruckt haben.

Jetzt hast du im Regelfall so wenige Einträge, dass du die Zeiten von Hand eigeben kannst.

Im Zug-Editor im Reiter "Fahrplan" gibt es mittig zwischen dem Fahrplan-Baum und der Fahrplan-Liste ein paar Knöpfe. Auf dem untersten Knopf (der so aussieht wie ein Einstellungs-Knopf) kannst du die Uhrzeit-Berechnung noch mal neu durchlaufen lassen. Aber meistens muss man es wie gesagt ohnehin von Hand anpassen.
Hallo vielen Dank für deine Antwort die auch für mich als Laien wirklich verständlich war. Ich hab jetzt alle SBKs bis auf 3 oder so rausbekommen. Nun sieht der Fahrplan so aus:
Bild
Bild
Bild

Ich denke, dass das vermutlich noch immer zu viel, ist richtig?! Vermutlich muss ich auch dort, weil ja nur die Asigs bleiben sollen, wo zum Beispiel 2 Mal nacheinander "
Bardowick" steht jeweils das erste auch noch raus löschen oder? Ich wollte lieber vorher nachfragen, damit ich zum einen nichts falsches abspeichere und zum anderen es für das nächste mal weiß, bzw. weiß wo ich nachsehen kann.

noch eine Frage zu dem händischen Eingeben der Zeiten. Daher, dass das kein wirklich existierender Zug ist, habe ich keinen echten Fahrplan mit Fahrzeiten, das war auch warum ich meinte, dass es natürlich schwer ist welche manuell einzutragen. Wie macht man das dann am besten? Bei der automatischen Berechnung hat der das ja mit einer Durschnitsgeschwindigkeit von 100Km/h berechnet, aber ob das zutrifft weiß ich ja auch nicht, aber davon gehe ich auf der Strecke nicht aus. Wie macht man das dann? Einfach den Autopiloten mit vor gespulter Geschwindigkeit und Chaoslevel 0 die Strecke fahren lassen und auf den Bildschirm starren und die Zeiten aufschreiben?

Grüße,

Duncan
Aktuelles Projekt: Linke Rheinstrecke Modul: Bornheim-Sechtem

YouTube: https://www.youtube.com/channel/UChDYwC ... kvzMZ34hvg

Manfred
Beiträge: 56
Registriert: 30.09.2005 17:00:17
Wohnort: an der KBS940

Re: Zeitsprung im Fahrplan beheben.

#7 Beitrag von Manfred »

Hallo Duncan,

Zeiten kannst Du mit https://trassenfinder.de berechnen lassen.

Grüße

Benutzeravatar
Duncan
Beiträge: 338
Registriert: 07.08.2020 09:14:31
Aktuelle Projekte: Linke Rheinstrecke

Aktuelles Modul in Arbeit: Bornheim-Sechtem
Kontaktdaten:

Re: Zeitsprung im Fahrplan beheben.

#8 Beitrag von Duncan »

Manfred hat geschrieben: 03.10.2022 17:09:29 Hallo Duncan,

Zeiten kannst Du mit https://trassenfinder.de berechnen lassen.

Grüße
Ohh sehr cool wusste nicht, dass es sowas gibt, das ist ja fast "life changing" 😦😍 vielen Dank.

Grüße,

Duncan
Aktuelles Projekt: Linke Rheinstrecke Modul: Bornheim-Sechtem

YouTube: https://www.youtube.com/channel/UChDYwC ... kvzMZ34hvg

Benutzeravatar
Duncan
Beiträge: 338
Registriert: 07.08.2020 09:14:31
Aktuelle Projekte: Linke Rheinstrecke

Aktuelles Modul in Arbeit: Bornheim-Sechtem
Kontaktdaten:

Re: Zeitsprung im Fahrplan beheben.

#9 Beitrag von Duncan »

Manfred hat geschrieben: 03.10.2022 17:09:29 Hallo Duncan,

Zeiten kannst Du mit https://trassenfinder.de berechnen lassen.

Grüße
Ich muss dann doch noch Mal fragen. Wie berechne ich das. Ich hab es nun geschafft start und Zielbahnhof so wie alle Halte zu markieren als VIA aber wie mache ich denn, dass der mir Fahrzeit etc. anzeigt?
Aktuelles Projekt: Linke Rheinstrecke Modul: Bornheim-Sechtem

YouTube: https://www.youtube.com/channel/UChDYwC ... kvzMZ34hvg

F. Schn.
Beiträge: 5608
Registriert: 24.10.2011 18:58:26

Re: Zeitsprung im Fahrplan beheben.

#10 Beitrag von F. Schn. »

Duncan hat geschrieben: 03.10.2022 00:23:46 Ich denke, dass das vermutlich noch immer zu viel, ist richtig?! Vermutlich muss ich auch dort, weil ja nur die Asigs bleiben sollen, wo zum Beispiel 2 Mal nacheinander "Bardowick" steht jeweils das erste auch noch raus löschen oder? Ich wollte lieber vorher nachfragen, damit ich zum einen nichts falsches abspeichere und zum anderen es für das nächste mal weiß, bzw. weiß wo ich nachsehen kann.
Ja, du kannst die Esigs auch noch rauswerfen. Falls du nicht mehr weißt, wie viele Sbks du gelöscht hast, kannst du auch die Signalrekursionstiefe einfach ein wenig hoch setzen, z.B. auf 6. ;)

Manfred
Beiträge: 56
Registriert: 30.09.2005 17:00:17
Wohnort: an der KBS940

Re: Zeitsprung im Fahrplan beheben.

#11 Beitrag von Manfred »

Duncan hat geschrieben: 03.10.2022 19:35:27
Manfred hat geschrieben: 03.10.2022 17:09:29 Hallo Duncan,

Zeiten kannst Du mit https://trassenfinder.de berechnen lassen.

Grüße
Ich muss dann doch noch Mal fragen. Wie berechne ich das. Ich hab es nun geschafft start und Zielbahnhof so wie alle Halte zu markieren als VIA aber wie mache ich denn, dass der mir Fahrzeit etc. anzeigt?
Die gewünschte Abfahrtszeit eingeben und dann die Routenplanung starten (Symbol Deutschlandkarte mit Lupe neben der Abfahrtszeit)

Benutzeravatar
Duncan
Beiträge: 338
Registriert: 07.08.2020 09:14:31
Aktuelle Projekte: Linke Rheinstrecke

Aktuelles Modul in Arbeit: Bornheim-Sechtem
Kontaktdaten:

Re: Zeitsprung im Fahrplan beheben.

#12 Beitrag von Duncan »

Manfred hat geschrieben: 03.10.2022 22:15:57 Die gewünschte Abfahrtszeit eingeben und dann die Routenplanung starten (Symbol Deutschlandkarte mit Lupe neben der Abfahrtszeit)
Ahh ja jetzt hab ich es, ich Dummerchen. Nun kann man da ja auch nen Tfz angeben und so, spielt das eine wichtige Rolle oder ist das egal? Weil nen ICE 3 bzw. Br 403 ist da nicht, daher?! Die restlichen Einstellungen sind vermutlich nicht relevant, also Streckenklasse und K/V Profil oder? Also einfach lassen wie es ist.

Außerdem berechnet die automatische ZuSi Berechnung ca. 3:15 Stunden und die von der Website ganze 6 Stunden, was ich mir irgendwie nicht vorstellen kann.
Aktuelles Projekt: Linke Rheinstrecke Modul: Bornheim-Sechtem

YouTube: https://www.youtube.com/channel/UChDYwC ... kvzMZ34hvg

Melvin
Beiträge: 236
Registriert: 11.11.2020 14:33:30

Re: Zeitsprung im Fahrplan beheben.

#13 Beitrag von Melvin »

Ja das ist wichtig, dass du das richtige Fahrzeug ausgewählt hast. Ganz oben links ist ein kleines
Zahnrad für die EInstellungen. Dort kannst du die Verkehrsart auswählen. Wenn dort
der Schienengüterverkehr (standard) ausgewählt ist, wird der 403 nicht angezeigt. Passiert auch eher selten,
dass der im Güterverkehr eingesetzt wird :D

Die Fahrzeit ist auch so hoch, weil im Güterverkehr irgendwo der Haken gesetzt ist "Realistische Fahrzeiten ermitteln". Da wird dann der
Faktor "DB Netz" mit einberechnet, also ewige Wartezeiten und Staus nach Erfahrungswerten. Wenn du den Haken weg machst, wird
"nur" eine genaue fahrdynamische Berechnung für die Fahrzeiten angestellt. Da spielt dann natürlich die Triebfahrzeugbaureihe und die Anhängelast,
die Höchstgeschwindigkeit,die Bremshundertstel und vieles mehr mit rein.

Weiter rechts neben dem Zahnrad ist ein Koffer. Da gibts die Routendetailtabelle und da Fahrtverlaufsdiagramm. Sehr spannende Auswertungen, die
fürs Zusi fahren sehr hilfreich sind.

Grüße
Melvin

Benutzeravatar
Duncan
Beiträge: 338
Registriert: 07.08.2020 09:14:31
Aktuelle Projekte: Linke Rheinstrecke

Aktuelles Modul in Arbeit: Bornheim-Sechtem
Kontaktdaten:

Re: Zeitsprung im Fahrplan beheben.

#14 Beitrag von Duncan »

Melvin hat geschrieben: 04.10.2022 08:11:25 Ja das ist wichtig, dass du das richtige Fahrzeug ausgewählt hast. Ganz oben links ist ein kleines
Zahnrad für die EInstellungen. Dort kannst du die Verkehrsart auswählen. Wenn dort
der Schienengüterverkehr (standard) ausgewählt ist, wird der 403 nicht angezeigt. Passiert auch eher selten,
dass der im Güterverkehr eingesetzt wird :D
Danke Melvin. Das erklärt einiges. Nun scheint das schon mehr Sinn zu ergeben mit 2 Stunden und 9 Minuten Fahrzeit von Kassel bis Hamburg, wobei ich schon finde, dass das sportlich klingt bei 300 Km Fahrstrecke.

Ich hab das jetzt mal eingetragen, aber was ich mich frage ist, dass ich für die ganzen anderen Durchfahrtzeiten ja in diesem Trassenfinder keine Zeiten habe, was mache ich mi dennen nun? Im Trassenfinder werden, wenn ich das richtig verstanden habe nur größere Betriebsstellen angegeben und solche Sachen wie Orxhausen oder die ganzen Üst ja nicht, dort stehen ja nun noch immer die, naja sagen wir mal, von ZuSi sehr großzügig berechneten Fahrzeiten, was mache ich damit?

BildBild

Grüß,
Duncan
Aktuelles Projekt: Linke Rheinstrecke Modul: Bornheim-Sechtem

YouTube: https://www.youtube.com/channel/UChDYwC ... kvzMZ34hvg

oberstrom
Beiträge: 990
Registriert: 21.05.2019 14:38:14
Aktuelle Projekte: Kassel-Oberzwehren

Re: Zeitsprung im Fahrplan beheben.

#15 Beitrag von oberstrom »

Du kannst den Fahrplan als .csv herunterladen, da stehen dann die Zeiten für sämtliche Betriebsstellen drin.

Melvin
Beiträge: 236
Registriert: 11.11.2020 14:33:30

Re: Zeitsprung im Fahrplan beheben.

#16 Beitrag von Melvin »

und du kannst dir hier in der Routendetailtabelle alle Daten ansehen.

Bild

Wenn du die Tabelle auf gehst, gibts da oben den Button "Detaillierten Laufweg anzeigen"

Bild

Spannend ist auch das Fahrtverlaufdiagramm, da kann man das Geschwindigkeitsprofil sehen, auf dessen Basis die Fahrzeiten berechnet werden.


Und bei den Signalen wo du keine Fahrzeit hast, trägst du halt einfach keine ein. Zusi selber braucht nur eine Auf- und Abgleiszeit.

Benutzeravatar
Duncan
Beiträge: 338
Registriert: 07.08.2020 09:14:31
Aktuelle Projekte: Linke Rheinstrecke

Aktuelles Modul in Arbeit: Bornheim-Sechtem
Kontaktdaten:

Re: Zeitsprung im Fahrplan beheben.

#17 Beitrag von Duncan »

Melvin hat geschrieben: 26.10.2022 10:05:31 und du kannst dir hier in der Routendetailtabelle alle Daten ansehen.
So ich hab mir das mal angesehen, leider fehlen dort wirklich etliche Betrieb- und Überleitstellen so wie Abzweigungen, die im ZuSi Fahrtverlauf angezeigt werden.
BildBild

Ich hab jetzt bei allen, die dort nicht stehen die Option "Auf 0 setzen (unsichtbar)" aktiviert, zumindest hatte ich das so verstanden, was du meintest mit "dort trägst du halt keine ein". Ist das so richtig? So sieht das jetzt aus.
Bild

Wenn das so richtig ist, dann sollte der Zug ja jetzt fertig sein oder nicht?

Nun stellen sich mir noch 2 Fragen, zumindest bisher. Werden andere Züge von ZuSi automatisch erstellt oder muss man KI Züge selber hinzufügen, damit man sich nicht so alleine fühlt? Wenn "ja", wo und wie macht man das denn, ne Option hab ich nicht wirklich gesehen.

Und zweitens, um das EBuLa in ZuSi Display zu nutzen muss man ja vermutlich eine eigene Datei anfertigen oder? Das wird ja mit dem alleinigen Erstellen des Zuges ja nicht einfach so funktionieren oder?

Grüße,

Duncan
Aktuelles Projekt: Linke Rheinstrecke Modul: Bornheim-Sechtem

YouTube: https://www.youtube.com/channel/UChDYwC ... kvzMZ34hvg

F. Schn.
Beiträge: 5608
Registriert: 24.10.2011 18:58:26

Re: Zeitsprung im Fahrplan beheben.

#18 Beitrag von F. Schn. »

Duncan hat geschrieben: 31.10.2022 17:05:39Werden andere Züge von ZuSi automatisch erstellt
Nein
Duncan hat geschrieben: 31.10.2022 17:05:39 oder muss man KI Züge selber hinzufügen, damit man sich nicht so alleine fühlt?
Ja
Duncan hat geschrieben: 31.10.2022 17:05:39 Wenn "ja", wo und wie macht man das denn, ne Option hab ich nicht wirklich gesehen.
Alle Züge sind gleichberechtigt. Du legst einfach genau so, wie du deinen ersten Zug angelegt hast, auch alle anderen Züge an. Im Umkehrschluss sind die Züge, die in Zusi vorhanden sind, damit du dich nicht "alleine" fühlst auch alle im Zusi-Hauptfenster auswählbar, wenn du einen Zug fahren willst. (Ausnahme: Als Deko-Zug markierte Lokomitiven oder Züge)
Duncan hat geschrieben: 31.10.2022 17:05:39
Und zweitens, um das EBuLa in ZuSi Display zu nutzen muss man ja vermutlich eine eigene Datei anfertigen oder?
Nein
Duncan hat geschrieben: 31.10.2022 17:05:39 Das wird ja mit dem alleinigen Erstellen des Zuges ja nicht einfach so funktionieren oder?
Doch, im Normalfall funktioniert das. Du kannst zwar die Datei nachträglich bearbeiten, aber normalerweise solltest du das nicht tun müssen.

Semaphore
Beiträge: 2
Registriert: 05.12.2021 17:35:44

Re: Zeitsprung im Fahrplan beheben.

#19 Beitrag von Semaphore »

Try this
BildBild

Antworten