komme bei Demostrecke kaum über 47,1%

Hier kann alles Allgemeine rund um Zusi 3 gefragt und beantwortet werden. Neuigkeiten zum Programm werden hier erscheinen.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
ManuelNeuerFan1
Beiträge: 149
Registriert: 21.11.2020 21:48:58
Wohnort: Kreis Kaiserslautern

komme bei Demostrecke kaum über 47,1%

#1 Beitrag von ManuelNeuerFan1 »

Hey guys

Ich möchte mir ja (wie schon an anderer Stelle erwähnt) bald den Zusi 3 kaufen. Die Demo hab ich schon.

Ich hab ein paar Mal die Demostrecke (Fahrschule) probiert und egal wie gut ich fahre, ich kriege bei der abschließenden Bewertung immer eine gewischt.

Es sind fast immer 0 oder wenige Prozent. Ich habe keine Ahnung warum. Stattdessen steht bei "Abzug vMax-Überschreitung" immer ein unverhältnismäßig hoher Wert von ca. 73% drin, obwohl ich nie zu schnell fahre und wenn doch, dann wirklich nur ganz wenig (z.B. wenn ich 1 Hauptsignal mit Hp 2 mit 43 km/h erwische).

Wenn ich das Schummelfenster aufmache (F8), dann zeigt es immer für den Standort eines wirksamen 500 Hz-Magneten eine erlaubte Geschwindigkeit von 36 km/h an (statt 65->45 km/h auf 153m). Es gibt keine Zwangsbremsung, aber ich vermute mal, dass das Spiel mir das ankreidet.

Wenn ich die Fahrt vorzeitig abbreche, kommen immer 47,1% raus, also mehr als wenn ich die Strecke zu Ende fahre.

Kann mir hier irgendeiner Tipps geben? Sind Geschwindigkeitsüberschreitungen für die Bewertung schädlicher als verspätete Ankunft? Hat der Energieverbrauch (der ja am Ende auch immer angezeigt wird) Einfluss auf die Bewertung?

"Pfeife nicht betätigt" war auch ne Geschichte, kriege ich mittlerweile aber besser hin.
Ich hab auch das Problem, dass auf der Demostrecke rote Signale auch nicht grün werden. Ich fahre dann irgendwann einfach mit Befehlstaste drüber, komischerweise ohne (erkennbare) Abzüge.

Gibt es sonst noch irgendwelche Fehler, die ich vielleicht gemacht habe, und funktioniert die Bewertung in der Vollversion besser?
(In LokSim3D habe ich immer sehr gute Bewertungen)
Egal wie neu du bist, Manuel ist Neuer.

Ich tanze, also bin ich.

oberstrom (Markus)
Beiträge: 1303
Registriert: 21.05.2019 14:38:14

Re: komme bei Demostrecke kaum über 47,1%

#2 Beitrag von oberstrom (Markus) »

Es gibt auch Punktabzüge für die Benutzung des Schummelfensters und das Reduzieren des Schwierigkeitsgrades. Am besten wäre, wenn du mal das Auswertungsfenster und die Grafik des Fahrtenschreibers zeigst.

Benutzeravatar
Jörg Heinert
Beiträge: 742
Registriert: 09.05.2005 14:57:42

Re: komme bei Demostrecke kaum über 47,1%

#3 Beitrag von Jörg Heinert »

Anstatt dir hier die Mühe mit einem ellenlangen Text zu machen, stell doch einfach mal die Bewertung als Screenshot hier rein. Dann kann man dir auch genau sagen, was du falsch gemacht hast ;D
ManuelNeuerFan1 hat geschrieben:Es sind fast immer 0 oder wenige Prozent. Ich habe keine Ahnung warum. Stattdessen steht bei "Abzug vMax-Überschreitung" immer ein unverhältnismäßig hoher Wert von ca. 73% drin, obwohl ich nie zu schnell fahre und wenn doch, dann wirklich nur ganz wenig (z.B. wenn ich 1 Hauptsignal mit Hp 2 mit 43 km/h erwische).
Hp2 mit Signalgeschwindigkeit 40km/h und passieren mit 43km/h sind halt 3km/h zu schnell. Wenn du eine gute Bewertung haben willst, dann solltest du eher zur "sicheren Seite" fahren, also lieber 37km/h als 43km/h.

ManuelNeuerFan1 hat geschrieben:Wenn ich das Schummelfenster aufmache (F8), dann zeigt es immer für den Standort eines wirksamen 500 Hz-Magneten eine erlaubte Geschwindigkeit von 36 km/h an (statt 65->45 km/h auf 153m). Es gibt keine Zwangsbremsung, aber ich vermute mal, dass das Spiel mir das ankreidet.
Warum das Schummelfenster das anzeigt, weiß ich nicht, spielt aber auch keine Rolle. In der Bewertung gibt es Abzüge für Geschwindigkeitsüberschreitungen und Zwangsbremsungen. An einem 500Hz Magneten kannst du eigentlich nur eine Zwangsbremsung bekommen, da der Magnet an sich ja nicht die Strecken- oder Signalgeschwindigkeit herabsetzt. Und für die Benutzung des Schummelfensters gibt es, wie oberstrom schon sagte, ja auch Abzug in der Bewertung.

ManuelNeuerFan1 hat geschrieben:Wenn ich die Fahrt vorzeitig abbreche, kommen immer 47,1% raus, also mehr als wenn ich die Strecke zu Ende fahre.
Dann passieren dir die "groben Schnitzer" wohl erst nach dem Abbruch ;D Für den Abbruch der Fahrt bekommst du -50%. Also bist du demzufolge vor dem Abbruch recht gut gefahren und hättest da theoretisch 97,1% bekommen.

ManuelNeuerFan1 hat geschrieben:Kann mir hier irgendeiner Tipps geben? Sind Geschwindigkeitsüberschreitungen für die Bewertung schädlicher als verspätete Ankunft? Hat der Energieverbrauch (der ja am Ende auch immer angezeigt wird) Einfluss auf die Bewertung?
Geschwindigkeitsüberschreitungen sind sicherheitskritisch. Du hast dich an die angegebenen Geschwindigkeiten zu halten und darfst sie auf keinen Fall überschreiten. Das ist auch in der Realität so und Zusi ist ja bekanntlich ein Abbild der Realität ;D Der Energieverbrauch hat keine Auswirkungen auf die Bewertung.
ManuelNeuerFan1 hat geschrieben:Ich hab auch das Problem, dass auf der Demostrecke rote Signale auch nicht grün werden. Ich fahre dann irgendwann einfach mit Befehlstaste drüber, komischerweise ohne (erkennbare) Abzüge.
Rote Signale, die über längere Zeit nicht grün werden (auch nach Zeitsprung mit F4) deuten auf einen Deadlock hin (zugefahrener Fahrplan und es geht nichts mehr vor und zurück). Das kann ich mir aber auf der Demostrecke nicht vorstellen. Der Fehler liegt auch hier vermutlich eher bei dir. Damit man dir in solchen Situationen weiterhelfen kann, solltest du immer angeben, um welchen Zug und welches Signal es sich genau handelt. Und nein, einfach ohne schriftlichen Befehl über ein rotes Signal mit Befehlstaste zu fahren, gibt in Zusi keinen Abzug - in der Realität aber schon :D
ManuelNeuerFan1 hat geschrieben:und funktioniert die Bewertung in der Vollversion besser?
Die Bewertung funktioniert sowohl in der Demo, als auch in der Vollversion gleich und ist "knallhart" :P . Auch wir langjährigen Profis bekommen eine 100% Bewertung nur selten - da liegt es aber dann in der Regel an kleinen Verspätungen, die einem das vermiesen. Das ist aber zu verkraften, im Gegensatz zu Geschwindigkeitsüberschreitungen, Zwangsbremsungen, etc.

Benutzeravatar
F. Schn.
Beiträge: 6558
Registriert: 24.10.2011 18:58:26

Re: komme bei Demostrecke kaum über 47,1%

#4 Beitrag von F. Schn. »

ManuelNeuerFan1 hat geschrieben:Stattdessen steht bei "Abzug vMax-Überschreitung" immer ein unverhältnismäßig hoher Wert von ca. 73% drin, obwohl ich nie zu schnell fahre und wenn doch, dann wirklich nur ganz wenig (z.B. wenn ich 1 Hauptsignal mit Hp 2 mit 43 km/h erwische).
Bei so hohen Prozenten deutet das darauf hin, dass du tatsächlich irgend eine Beschränkung übersehen hast. Am besten du schaust mal auf der 2. Seite, dort ist ein Graph.
ManuelNeuerFan1 hat geschrieben:Wenn ich das Schummelfenster aufmache (F8), dann zeigt es immer für den Standort eines wirksamen 500 Hz-Magneten eine erlaubte Geschwindigkeit von 36 km/h an (statt 65->45 km/h auf 153m). Es gibt keine Zwangsbremsung, aber ich vermute mal, dass das Spiel mir das ankreidet.
Nein. Diese Beschränkung steht nur desshalb im Schummelfenster, dass du mit genügend "Sicherheitsabstand" die 65/45 unterfährst. Wenn du nicht Zwangsgebremst wirst, kannst du so schnell fahren, wie du willst.
ManuelNeuerFan1 hat geschrieben:Ich hab auch das Problem, dass auf der Demostrecke rote Signale auch nicht grün werden. Ich fahre dann irgendwann einfach mit Befehlstaste drüber, komischerweise ohne (erkennbare) Abzüge.
Komisch. Hast du ein Beispiel?
Diese Signatur möchte folgendes bekannter machen: ZusiWiki · ZusiSK: Streckenprojekte · YouTube: Objektbau für Zusi · euirc: Zusi-Chat

Benutzeravatar
ManuelNeuerFan1
Beiträge: 149
Registriert: 21.11.2020 21:48:58
Wohnort: Kreis Kaiserslautern

Re: komme bei Demostrecke kaum über 47,1%

#5 Beitrag von ManuelNeuerFan1 »

Jörg Heinert hat geschrieben:Anstatt dir hier die Mühe mit einem ellenlangen Text zu machen, stell doch einfach mal die Bewertung als Screenshot hier rein. Dann kann man dir auch genau sagen, was du falsch gemacht hast ;D [...]
Erst mal danke für die ausführlichen Erklärungen. Ich schaue ob ich später noch 1 Bild von der Auswertung hochladen kann.
Egal wie neu du bist, Manuel ist Neuer.

Ich tanze, also bin ich.

Benutzeravatar
Jörg Heinert
Beiträge: 742
Registriert: 09.05.2005 14:57:42

Re: komme bei Demostrecke kaum über 47,1%

#6 Beitrag von Jörg Heinert »

ManuelNeuerFan1 hat geschrieben:Ich schaue ob ich später noch 1 Bild von der Auswertung hochladen kann.
Wenn noch nicht bekannt:
Du kannst hier über das Forum Bilder hochladen. Einfach unter dem Nachrichtentextfenster auf den Link für Webspace klicken.

Benutzeravatar
F. Schn.
Beiträge: 6558
Registriert: 24.10.2011 18:58:26

Re: komme bei Demostrecke kaum über 47,1%

#7 Beitrag von F. Schn. »

Hier gibt es dazu eine ausführliche Anleitung: viewtopic.php?f=24&t=15393" target="_blank

PS: Was ich noch vergessen habe: Die Auswertung wird von einigen Profis in diesem Forum mit sehr deutlichen Worten zerrissen. Du musst sie also nicht ganz so ernst nehmen. Die Geschwindigkeitsüberschreitungen sollten aber trotzdem möglichst bei Null sein.
Diese Signatur möchte folgendes bekannter machen: ZusiWiki · ZusiSK: Streckenprojekte · YouTube: Objektbau für Zusi · euirc: Zusi-Chat

Benutzeravatar
ManuelNeuerFan1
Beiträge: 149
Registriert: 21.11.2020 21:48:58
Wohnort: Kreis Kaiserslautern

Re: komme bei Demostrecke kaum über 47,1%

#8 Beitrag von ManuelNeuerFan1 »

Ich glaube, ich brauche kein Bild vom Fahrtenschreiber mehr hochzuladen... Problem ist gelöst.
Bei einer weiteren Fahrt habe ich mal peinlichst genau auf die Geschwindigkeit geachtet und bin im Zweifelsfalle etwas langsamer gefahren.
Siehe da - 97,8 %. (1 min verspätet - hatte etwas Pech mit der Signalstellung)

Hätte ich nicht gedacht, dass Zusi 3 so hart ist bei Geschwindigkeitsüberschreitungen...
Selbst wenn man nur ganz kurz 42-43 km/h statt 40 fährt, sind wohl ganz schnell 7-8% weg. Pfeife nicht betätigt scheint ca. 10% zu kosten.

Ich habe anscheinend in letzten Teil (langer Tunnel) der Strecke oft den Zeitraffer (F1) benutzt, gleichzeitig Vollgas gegeben und die Geschwindigkeitsbeschränkung vergessen (80 km/h, und dann geht es dort auch noch bergab). Da sind dann vermutlich die 73% weggegangen.

Der LokSim3D dagegen bestraft kleine Überschreitungen gar nicht und auch bei mehr (ab 5-6 km/h zu viel) nicht so hart wie der Zusi; dafür ist man bei +20 km/h sofort weg vom Fenster (keine Ahnung, wie der Zusi das handhabt). Außerdem bin ich es von dort noch gewohnt mit AFB zu fahren. Keine Ahnung ob die 216 so was in echt hat... ansonsten muss man halt öfter am "Lenkrad" drehen um die Geschwindigkeit konstant zu halten.

Danke für eure Hilfe!

Edit: Die von mir beschriebenen, auf Rot bleibenden Signale waren meist keine Deadlocks, sondern (schlecht sichtbare) an Formsignalen angebrachte Ersatzsignale. Hier ist der Zusi wieder super realistisch, da es nur 1 Kameraposition gibt (oder ich bin zu blöd, um die anderen Ansichten zu finden). Für mehr Realismus dürfte es dann aber auch keinen Zeitraffer geben. Zudem hoffe ich, dass die Vollversion den aktuellen Befehlsvordruck nutzt (Befehl 2 statt Befehl A, Unterpunkt b) ).
Und das, was ihr "Schummelfenster" nennt, ist in Wirklichkeit "Telemetrie" (die Anzeige der Beschleunigung war bei meinen ersten Fahrversuchen ungemein wertvoll, um die Fahrstufe zu finden, die die Geschwindigkeit konstant hält).
Zuletzt geändert von ManuelNeuerFan1 am 27.11.2020 19:24:47, insgesamt 2-mal geändert.
Egal wie neu du bist, Manuel ist Neuer.

Ich tanze, also bin ich.

Benutzeravatar
F. Schn.
Beiträge: 6558
Registriert: 24.10.2011 18:58:26

Re: komme bei Demostrecke kaum über 47,1%

#9 Beitrag von F. Schn. »

Freut mich. :)

Die anderen Ansichten können mit den Pfeiltasten aufgerufen werden. Die Außenansicht kann über's Menü aufgerufen werden.

Die 216 hatte in der Tat keine AFB, dementsprechend ist sie in Zusi auch nicht eingebaut. Befehlsvordrucke sind in den Varianten 1984, 2003, 2009 und 2015 vorhanden.
Diese Signatur möchte folgendes bekannter machen: ZusiWiki · ZusiSK: Streckenprojekte · YouTube: Objektbau für Zusi · euirc: Zusi-Chat

Maxx
Beiträge: 1059
Registriert: 03.02.2019 14:07:56
Wohnort: Olpe

Re: komme bei Demostrecke kaum über 47,1%

#10 Beitrag von Maxx »

ManuelNeuerFan1 hat geschrieben:Selbst wenn man nur ganz kurz 42-43 km/h statt 40 fährt, sind wohl ganz schnell 7-8% weg. Pfeife nicht betätigt scheint ca. 10% zu kosten.
Bis zu 2 km/h über V/Soll werden in der Auswertung toleriert. Wenn du die 3 km/h mal kurz ankratzt, geht das meistens auch noch gut. Alles darüber wird sehr streng geahndet. Das Pfeifen zu vergessen wird richtig teuer - 30% Abzug. Zu harter Anhalteruck wird bei Personenzügen ebenfalls mit 5 % Abzug bedacht. Das ist besonders interessant bei Zügen mit einlösigen Bremsen wie bspw. mit BR 216. Was interessanterweise nicht bestraft wird, ist, wenn du den Personenzug nicht ordentlich an den Bahnsteig stellst und die Fahrgäste durch den Schotter müssen. ?(

Zu große Geschwindigkeitsüberschreitungen an den falschen Stellen führen, wenn sie nicht durch GPA's zwangsgebremst werden - wie im richtigen Leben auch - logischerweise zu Entgleisungen. Nicht so ganz logisch - für mich jedenfalls - ist allerdings die Tatsache, daß man in ZUSI danach weiterfahren kann.

Das Gute daran ist, hier kann man nix kaputtmachen - oder:
F. Schn. hat geschrieben:Die Auswertung wird von einigen Profis in diesem Forum mit sehr deutlichen Worten zerrissen. Du musst sie also nicht ganz so ernst nehmen.

Benutzeravatar
Leonard K.
Beiträge: 1025
Registriert: 12.06.2020 19:03:07
Aktuelle Projekte: Regensburg

Re: komme bei Demostrecke kaum über 47,1%

#11 Beitrag von Leonard K. »

Maxx hat geschrieben:Was interessanterweise nicht bestraft wird, ist, wenn du den Personenzug nicht ordentlich an den Bahnsteig stellst und die Fahrgäste durch den Schotter müssen. ?(
Es gibt zumindest indirekt Abzüge über die Verspätung, weil sich die Haltezeit verlängert:
Carsten Hölscher hat geschrieben:Wenn man ungünstig hält, gibt einen Zuschlag zur Haltezeit, weil die Leute ja erstmal zum Zug laufen müssen.

Maxx
Beiträge: 1059
Registriert: 03.02.2019 14:07:56
Wohnort: Olpe

Re: komme bei Demostrecke kaum über 47,1%

#12 Beitrag von Maxx »

Ok, die Erfahrung habe ich noch nicht gemacht. Ich versuche aber auch immer vorschriftsmäßig zu parken :hat3

Benutzeravatar
Achim Adams
Beiträge: 1235
Registriert: 05.06.2004 23:06:03

Re: komme bei Demostrecke kaum über 47,1%

#13 Beitrag von Achim Adams »

Auch hier von mir nochmals der Hinweis, dass teilweise betriebsgefährdende Dinge bewertet werden:

Zusi erwartet die Türfreigabe VOR dem Halt und bestraft anderes mit Punktabzug. Wer in der realen Prüfung die Türfreigabe VOR Stillstand setzt, fällt durch! Betriebsgefahr!

Eine zu hohe Bewertung wird auf geringfügige Verspätung <2min gelegt. Das verleitet einen Laien dazu eine straffere Fahrweise an den Tag zu legen, möglicherweise dadurch eine Geschwindigkeitsüberschreitung (auch ungewollt) zu begehen. Würde in der Prüfung ebenfalls zum Durchfallen reichen! Betriebsgefahr!

Oberste Direktive bei der Eisenbahn: Sicherheit vor Pünktlichkeit!

Benutzeravatar
F. Schn.
Beiträge: 6558
Registriert: 24.10.2011 18:58:26

Re: komme bei Demostrecke kaum über 47,1%

#14 Beitrag von F. Schn. »

Ja, und bei jeder dieser Formulierung, die alle so formuliert sind, als wäre das schon immer so gewesen, muss ich mir auf's neue überlegen, wie ich diplomatisch verpacke, dass ich diese historische Lücke als nicht gut gegenüber dem unbedarften Leser empfinde. Meine bisherigen Formulierungen waren also offenbar nicht stark genug, also greife ich zum äußersten, und formuliere es so:

Diese zeitlich unbefristete Formulierung ist Verrat an Alwin's Beitrag hier: viewtopic.php?p=300208#p300208" target="_blank Ein VERRAT an ALWINS BEITRAG!! ALWINS Beitrag!!! ;) :P :rolleyes:

(PS: Die Bewertung hier toleranter zu gestalten finde ich aber an für sich eine gute Idee.)

-----

Mal kurz den Scherz beiseite und nur sicherheitshalber: Bis mindestens 2003 galt das in Zusi abgebildete Verfahren und Türen waren noch vor dem Stillstand frei zu geben. Heute liegt hier der Spielraum bei EVU (der Firma, die für das fahren der Züge die Verantwortung trägt) und theoretisch könnte es bei jedem EVU anders geregelt sein.

Die Bewertung hat zahlreiche Macken. Sie bildet verschiedene Epochen nicht gut ab (Stichworte Pfeifen vor Tunnels, "AWB" von Sbk oder beispielsweise eben diese Türgeschichte hier), ist nicht transparent, trotz sicherer Fahrt kann Null Prozent erreicht werden, Einschränkungen, die in dem Satz "Sicherheit vor Pünktlichkeit vor Wirtschaftlichkeit" erst bei der "Wirtschaftlichkeit" wären, können auf einen Schlag 50% ausmachen und sie suggeriert dem interessierten Laien auch, dass kaum Kommunikation zwischen Fdl und Tf stattfinden würde. Achso, und es kommen andauernd nachfragen, die andeuten, dass die Leute den Graph nicht finden. Dass das mit den Türen so gelöst ist, wie es ist, ist laut eigener Aussage von Carsten dem Programmieraufwand geschuldet.
Zuletzt geändert von F. Schn. am 28.11.2020 01:18:33, insgesamt 1-mal geändert.
Diese Signatur möchte folgendes bekannter machen: ZusiWiki · ZusiSK: Streckenprojekte · YouTube: Objektbau für Zusi · euirc: Zusi-Chat

Benutzeravatar
Michael_Poschmann
Beiträge: 19869
Registriert: 05.11.2001 15:11:18
Aktuelle Projekte: Modul Menden (Sauerland)
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)

Re: komme bei Demostrecke kaum über 47,1%

#15 Beitrag von Michael_Poschmann »

Es gibt in den Einstellungen die Option "Bewertung am Ende der Fahrt unterdrücken".

Grüße
Michael

Benutzeravatar
ManuelNeuerFan1
Beiträge: 149
Registriert: 21.11.2020 21:48:58
Wohnort: Kreis Kaiserslautern

Re: komme bei Demostrecke kaum über 47,1%

#16 Beitrag von ManuelNeuerFan1 »

Michael_Poschmann hat geschrieben:Es gibt in den Einstellungen die Option "Bewertung am Ende der Fahrt unterdrücken".
Will ich das?
Egal wie neu du bist, Manuel ist Neuer.

Ich tanze, also bin ich.

Benutzeravatar
Stefan Aussum
Beiträge: 980
Registriert: 16.10.2002 19:23:08
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: komme bei Demostrecke kaum über 47,1%

#17 Beitrag von Stefan Aussum »

Ich würde der Bewertung nicht so viel Gewicht zu geben. Wichtiger als z.B. das Schleudern ist, dass Du bei Personenzügen ordentlich am Bahnsteig stehst. Das fließt in die Bewertung ja gar nicht ein.

Benutzeravatar
ManuelNeuerFan1
Beiträge: 149
Registriert: 21.11.2020 21:48:58
Wohnort: Kreis Kaiserslautern

Re: komme bei Demostrecke kaum über 47,1%

#18 Beitrag von ManuelNeuerFan1 »

In der Tat ist das 1 Problem, schon bei der Demostrecke. Wenn ich am Ziel zu früh zum Stehen komme, passiert nichts (sprich, es erscheint keine Auswertung etc.). Anfahren gegen haltzeigende Signale darf ich nicht (wird im Programm aber auch nicht bestraft), und wenn ich abbreche, heißt es wieder "Fahrtziel nicht erreicht".
Habe damals vergessen, dass ich ja ne Lok fahre und keinen Triebwagen. Eine Lok braucht keinen Bahnsteig...
Zuletzt geändert von ManuelNeuerFan1 am 24.12.2020 11:10:51, insgesamt 1-mal geändert.
Egal wie neu du bist, Manuel ist Neuer.

Ich tanze, also bin ich.

Benutzeravatar
ManuelNeuerFan1
Beiträge: 149
Registriert: 21.11.2020 21:48:58
Wohnort: Kreis Kaiserslautern

Re: komme bei Demostrecke kaum über 47,1%

#19 Beitrag von ManuelNeuerFan1 »

Achim Adams hat geschrieben: 28.11.2020 00:06:10 Auch hier von mir nochmals der Hinweis, dass teilweise betriebsgefährdende Dinge bewertet werden:

Zusi erwartet die Türfreigabe VOR dem Halt und bestraft anderes mit Punktabzug. Wer in der realen Prüfung die Türfreigabe VOR Stillstand setzt, fällt durch! Betriebsgefahr!

Eine zu hohe Bewertung wird auf geringfügige Verspätung <2min gelegt. Das verleitet einen Laien dazu eine straffere Fahrweise an den Tag zu legen, möglicherweise dadurch eine Geschwindigkeitsüberschreitung (auch ungewollt) zu begehen. Würde in der Prüfung ebenfalls zum Durchfallen reichen! Betriebsgefahr!

Oberste Direktive bei der Eisenbahn: Sicherheit vor Pünktlichkeit!
Ist das bei der DB heute echt so?
Dass man durchfällt, wenn man vor Stillstand des Zuges eine Türseite auswählt?

Ich dachte eigentlich, dass das kein Problem wäre, weil ja die Technik, selbst wenn eine Türseite ausgewählt ist, die Türen dennoch erst bei stehendem Zug tatsächlich freigibt.

Wenn das aber wirklich so ist, dass die Türfreigabe erst im Stand bedient werden darf, erklärt das auch, warum man 10x auf den Türöffner drücken muss.

Ich dachte, die Bahn hätte hier einen Algorithmus eingebaut, der es unmöglich macht, die Tür beim ersten Knopfdruck oder dem ersten Rütteln am Türgriff zu öffnen.
Jetzt weiß ich, dass die Lokführer die Türen anscheinend nicht früher freigeben dürfen.

(Mal davon abgesehen ist die Türgeschichte bei der DB noch etwas länger. Selbst wenn der Türöffner schon grün leuchtet, öffnet die Tür nicht unbedingt, wenn man zu früh drückt. Keine Ahnung warum, ist aber ne andere Geschichte)
Egal wie neu du bist, Manuel ist Neuer.

Ich tanze, also bin ich.

Benutzeravatar
Michael Springer
Beiträge: 2919
Registriert: 24.06.2002 16:22:44
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: komme bei Demostrecke kaum über 47,1%

#20 Beitrag von Michael Springer »

Naja, du verlegst den Schalter, kriegst am Bahnsteig eine Zwangsbremsung, bist mit Zwangsbremsung durch Schnellbremsung unterstützen und der Situation so beschäftigt, dass du den Schalter vergisst zurückzunehmen und zum Stehen kommst. Leider steht durch die Zwangsbremsung der letzte Wagen nicht am Bahnsteig, die Türe geht auf und die Leute springen in den Schotter -> Betriebsgefahr -> Durchgefallen. So einfach ist das.

Antworten