EVAG-Fahrzeugpark

Alles rund um die Außenhüllen und technische Daten der Fahrzeuge, also Vorstellen eigener Projekte usw.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Bored
Beiträge: 121
Registriert: 15.06.2009 19:54:16
Aktuelle Projekte: EVAG-Netz / Stadtbahn
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: EVAG-Fahrzeugpark

#21 Beitrag von Bored »

So, mal wieder etwas Zeit gehabt und die Textur angepasst. So sieht es zur Zeit aus:

Dann habe ich noch eine Frage: Wer kann evtl. gute Tonaufnahmen von den Fahrzeugen machen? Bearbeiten kann ich sie selbst, hab aber leider nicht das passende Equipment... :dösen

Anmerkungen sind immer gern gesehen ^^
Zuletzt geändert von Bored am 24.06.2012 00:00:15, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Bored
Beiträge: 121
Registriert: 15.06.2009 19:54:16
Aktuelle Projekte: EVAG-Netz / Stadtbahn
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: EVAG-Fahrzeugpark

#22 Beitrag von Bored »

So, laange ists her, aber bei den Fahrzeugen tut sich was, zumindest für Zusi 3.

Inzwischen hat das Skellet schon eine vernünftige Textur:
Bild

Inzwischen klappt's auch mit den Transparenzen und ein "spärliches" Innenleben ist auch schon in Bau.
Zu den Texturen sei noch angemerkt, dass ich absichtlich keine Originale verwende, sondern auf Originalen basierende bitmaps, um die Arbeit für Texturänderungen möglichst gering zu halten.
Soll ja zig Varianten geben, spontan fallen mir 10 ein...

BTW hab ich dem "alten" B80C noch ein 1985er Facelift gegeben:
Bild

Der Bau der Zusi3-Fahrzeuge geht hier weiter:
http://forum.zusi.de/viewtopic.php?f=57&t=10882
Zuletzt geändert von Bored am 02.07.2012 02:21:56, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Bored
Beiträge: 121
Registriert: 15.06.2009 19:54:16
Aktuelle Projekte: EVAG-Netz / Stadtbahn
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: EVAG-Fahrzeugpark

#23 Beitrag von Bored »

Ich pack das jetzt mal hier rein, weil es ja die Fahrzeuge betrifft:
Ich überarbeite gerade die Fahreigenschaften der B80C und habe mal beobachtet, was die Druckluftanzeige im Original macht:

Es gibt zwei Zeiger.
Der Weiße steht im Stand bei 10 und ansonsten etwas darunter (9-9,5). Ich gehe mal davon aus, dass es der Druck im Hauptluftbehälter ist.
Der Rote steht bei Fahrt auf ca. 6,5 und erreicht beim Anhalten (fast) 0. Ich gehe davon aus, dass es sich um den Druck in der Hauptluftleitung handelt.

Ist das so Richtig gefolgert?
Kann man tatsächlich mit 6,5 statt 3,5 bar im Bremszylinder anhalten ohne den (realen) Fahrgastkomfort zu beeinträchtigen?
Im Moment habe ich in der Registerkarte Bremse die 3,5 stehen lassen.

Außerdem habe ich die Funktionen im Führerstand wie oben eingestellt und festgestellt, dass der rote Zeiger leider nicht über den Kombihebel angesteuert werden kann. Gibt es da eine Möglichkeit das irgendwie hinzubekommen, oder müsste ich den Wert dort wieder auf "Druck im Bremszylinder" ändern, um beim Fahren mit Kombihebel zumindest zu sehen, wie stark ich bremse?

Alwin Meschede
Beiträge: 8903
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: EVAG-Fahrzeugpark

#24 Beitrag von Alwin Meschede »

Bored hat geschrieben:Der Rote steht bei Fahrt auf ca. 6,5 und erreicht beim Anhalten (fast) 0. Ich gehe davon aus, dass es sich um den Druck in der Hauptluftleitung handelt.
Von Straßenbahn habe ich wenig Ahnung. Aber im EBO-Bereich gibt es zum Beispiel auch verschiedene indirekte Bremsen, die ihren Bremszylinderhöchstdruck nicht wie sonst üblich bei 3,5 bar, sondern erst bei 0 bar in der Hauptluftleitung erreichen. Typischerweise sind das Adaptionen von Auto-Bremsen. Viele Schwerkleinwagen Klv 53 haben sowas, der VT 795 soweit ich mich erinnere auch. Über einen Adapter sind diese Bremsen sogar pneumatisch mit der UIC-üblichen Druckluftbremse kuppelbar. Aber bei Bedienung mit einem UIC-kompatiblen Führerbremsventil wird die volle Bremswirkung dann eben nur in der Schnellbremsstellung des Fbv erreicht.
Zuletzt geändert von Alwin Meschede am 27.11.2013 09:15:11, insgesamt 1-mal geändert.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Antworten