Aktuelle Zeit: 18.01.2018 22:53:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: MaK G 1206
BeitragVerfasst: 31.08.2006 19:09:22 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 31
Registriert: 09.04.2003
Beiträge: 1577
Wohnort: Bochum
Hallo.
Wie schon im Bau-Threat gemeldet sitze ich zurzeit an der MaK G 1206.
Jetzt stellt sich mir eine Frage zur Detaillierung des Mittelführerhauses: Da alle Fenster recht dicht bei einander liegen, wird ein texturiertes Fenster etwas seltsam aussehen, da man an einem anderen Fenster eigentlich wieder herausgucken könnte. Andererseits würde ein detailliertes Führerhaus mit halbtransparenten Fenstern die Faces astronomisch steigen lassen. Gibt es eine bessere Lösung?
Grüße,

Jens


Zuletzt geändert von Jens Strumberg am 31.08.2006 19:09:57, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31.08.2006 20:13:20 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 31
Registriert: 28.04.2002
Beiträge: 4717
Ein undetailliertes Führerhaus mit halbtransparenten Fenstern.
Den Innenraum kannst du minimal detaillieren, nen Hohlraum mit irgendeiner strukturierten Einheitsgrau-Textur quasi.

_________________
2,0 l/100km -- Ein Traktor auf 2 Rädern! :)


Nach oben
 Profil ICQ  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.05.2007 20:57:44 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 31
Registriert: 09.04.2003
Beiträge: 1577
Wohnort: Bochum
So, nach der Abiturpause habe ich die Arbeit wieder aufgenommen:

Bild

Jetzt bin ich auf der Suche nach texturtauglichen Bildern des Führerhauses von innen. Im Moment komme ich nicht dazu. Kann jemand helfen?
Schöne Grüße,

Jens

EDIT: Doofes Bild, doofe Rächtschraipunk.


Zuletzt geändert von Jens Strumberg am 08.05.2007 21:02:30, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.05.2007 22:01:52 
Offline

Alter: 29
Registriert: 30.09.2006
Beiträge: 114
Hallo

Ich hab erst vor kurzem meine Lok, die ÖBB 2070 für den Train Simulator fertiggestellt. Da hat sich natürlich auch ein bisschen Material angesammelt.
Die Führerstände sind soweit ich weiß baugleich. Ich finde aber leider keine mailadresse von dir. Schick mir bitte mal eine mail an kontakt@minis-web.at.tt


Zuletzt geändert von Andreas Miniberger am 12.01.2008 10:15:42, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.05.2007 10:40:27 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 31
Registriert: 09.04.2003
Beiträge: 1577
Wohnort: Bochum
Hi.
Nein, die Führerstände sind leider nicht baugleich. Aber aus der G1206 hatte ich vor noch ein paar Varianten zu entwickeln, u.a. die G800, daher würde ich mich über Bilder freuen.

Schöne Grüße,

Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.01.2008 22:18:57 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 31
Registriert: 09.04.2003
Beiträge: 1577
Wohnort: Bochum
Langsam wird's was. Ich habe mich die letzten Tage mal intensiv mit dem Fahrzeugbau befasst. Die Lod0-Version ist fast fertig - es fehlen noch die Geländer und Details auf den Hauben.
Bild

Bild

Bild

Montag geht es wieder zum Dienst - mal sehen wie weit ich noch komme.
Schöne Grüße,
Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.01.2008 08:39:52 
Offline

Alter: 33
Registriert: 13.12.2003
Beiträge: 150
Wohnort: Main-Taunus-Kreis
Jens Strumberg hat geschrieben:


Hallo!

Kurze Frage:

Welches dds einstellungen hast Du für Fenstern benutzt?

Danke!

_________________
Forever Falco!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.01.2008 12:13:29 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 31
Registriert: 09.04.2003
Beiträge: 1577
Wohnort: Bochum
Noch ist es keine .dds sondern nur eine .png . Die .dds wollte ich erzeugen, wenn die Texturen in ihrer endgültigen Form sind, dafür muss das Fahrzeug ganz fertig sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.01.2008 12:56:05 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 67
Registriert: 04.10.2003
Beiträge: 1990
Wohnort: Brühl (Baden)
Ich vermute, die Frage lief auf die Darstellung der Transparenz hinaus. Das ist offensichtlich Halbtransparenz, und ich persönlich würde dafür DXT3 verwenden.

M.f.G. Christian


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.01.2008 19:31:33 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 31
Registriert: 09.04.2003
Beiträge: 1577
Wohnort: Bochum
So, fertig ist die Laube:

Bild
Bild
Bild

Bild

Bild

Die Lods werde ich die Tage mal erzeugen, evtl. bekommt das Lod0 noch ein paar Ösen auf die Hauben.

Edit: Olis Upload verträgt keine .pngs... werd's mir merken.


Zuletzt geändert von Jens Strumberg am 11.01.2008 19:37:14, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.01.2008 20:05:03 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 67
Registriert: 04.10.2003
Beiträge: 1990
Wohnort: Brühl (Baden)
Sehr gut :tup !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.01.2008 21:01:51 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2002
Beiträge: 27299
Wohnort: Braunschweig
Schaut gut aus. Magst Du noch die Eckdaten (Vertices und Texturgrößen) angeben?

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.01.2008 22:31:58 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 31
Registriert: 09.04.2003
Beiträge: 1577
Wohnort: Bochum
Ich trau mich nicht :angst
10700 Dreiecke, bei fünf Texturen - 3x1024, 2x512, 1x 64 Pixel.

1024²

-Rahmen
-Haube
-Führerhaus
512²
-Drehgestell
64²
-Lüftergitter

Die Texturen werde ich morgen optimieren und hoffentlich reduzieren, für ≥Lod1 werden mehrere tausend Dreiecke an den Drehgestellen und Pufferbohlen wegfallen. Da es die Lok in unzähligen Varianten gibt, sind die Aufbauten 1:1 in der Textur wiederzufinden. Die Konturen liegen als Overlay über der Farbgestaltung, die dann ohne großen Aufwand geändert werden kann. Daher rühren die beiden großen Texturen für Haube und Führerhaus. Wahrscheinlich lässt sich aus dem Häuschen noch eine 512er generieren - weniger wird aber kaum drin sein.

Das größte Verticeprobelm sind die Griffstangen - drei oder vierkantige Stangen sehen durch die ganzen Rundungen und Ecken grausig aus. Daher habe ich sechskantige Stangen (1700 Dreiecke) benutzt. Weniger ist evtl. auch etwas für Lod1, mal sehen.

Die Anzahl der Subsets (aktuell 9) liegt an den animierten Lüftern und Achsen sowie an der Pufferbohle. In Lod1 sollten es etwa vier sein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.01.2008 10:06:12 
Offline

Alter: 29
Registriert: 30.09.2006
Beiträge: 114
Soweit ich das jetzt gesehen habe, haben die Griffstangen und die Puffer gar keinen Shading-effekt. Wenn du das noch einstellen würdest, dann würden diese viel runder aussehen ohne Erhöhung der Polygonzahlen.

Aber sonst ist das Modell wirklich top. Bei den Texturen solltest du aber noch arbeiten. Hast du dazu schon den Texturentest im Modellbetrachter gemacht?


Zuletzt geändert von Andreas Miniberger am 12.01.2008 10:11:16, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.01.2008 19:30:05 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 31
Registriert: 09.04.2003
Beiträge: 1577
Wohnort: Bochum
Ja, die Texturen nehme ich mir nochmal vor - den Texturentest hatte ich schon durchgeführt und er bringt die Ergebnisse. Den Shadingeffekt muss ich selbst noch suchen - die Beleuchtung wird doch über die Normalenvektoren gerechnet oder nicht? Gibt es dafür eine einfache und schnelle Einstellung im Betrachter?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.01.2008 22:12:28 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2002
Beiträge: 27299
Wohnort: Braunschweig
Mesh markieren und in den Subset/Eigenschaften unter Berechnung die Normalenvektoren neu berechnen lassen.

Kannst ja mal ne verkleinerte Vorschau der Texturen zeigen.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.01.2008 22:34:19 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 31
Registriert: 09.04.2003
Beiträge: 1577
Wohnort: Bochum
Die 1024er: Die Führerhaustextur hat unten Platz für eventuelle variable Beschriftungen.
Bild

Bild

Bild

512
Bild

64
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.01.2008 23:06:17 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2002
Beiträge: 27299
Wohnort: Braunschweig
Beim Vorbau ist z.B. mehrfach das gleiche Element drauf, das muss nicht sein.
Und die grossen glatten Flaechen kann man auch niedriger aufloesen und dann z.B. einzelne Details wie Tuergriff oder Lampen hoeher aufgeloest drueber setzen. Ich hatte beim Zusitreffen anhand der 103 sowas erklaert, die mit einer 512er auskommt!!

Carsten


Zuletzt geändert von Carsten Hölscher am 12.01.2008 23:06:40, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.01.2008 23:28:05 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 31
Registriert: 09.04.2003
Beiträge: 1577
Wohnort: Bochum
Joar, kann ich mich noch gut dran erinnern. Bloß liegt folgendes an: Das Texturexperiment war in der Form geplant, schnell und einfach auch aufwednig gestaltete Varianten zu erstellen. Dazu sind Seitenaufnahmen der Hauben zwingend nötig. Dadurch lassen sich dann an der Stelle Dreiecke sparen, werden allerdings ordentlich mehr Texturen benötigt.
Das konkrete Beispiel, Eisenbahn-und-Häfen-Haube:
Bild
Für die Konturen der Haubendetails (Türen etc.) und den roten Streifen benötige ich dann Dreiecke die ich über die Haube mit der hier gelben Grundfarbe lege.
Es wäre dann ein Modell, bestehend aus zum Teil drei Dreieckschichten:
Grundfarbe - Streifen - Konturen/Beschriftung

Oder mache ich es mir wieder zu kompliziert?

Ich werde die ganze Lok trotzdem mal à la 103 umstricken, kann wegen meines Dienstes aber noch etwas dauern.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.01.2008 12:20:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2002
Beiträge: 27299
Wohnort: Braunschweig
Diese komplizierteren Lackierungen machen es natürlich nicht einfacher. ist halt die Frage, ob man dann nicht wenigstens für die einfacher aufgebauten Loks die Einsparungen nutzt, die möglich sind.
Aber dazu überlegt man sich wohl am besten zuerst, welche Varianten denn alle entstehen sollen.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.026s | 16 Queries | GZIP : Off ]