Aktuelle Zeit: 22.07.2018 05:17:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3309 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 162, 163, 164, 165, 166  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Signalfotos
BeitragVerfasst: 30.06.2018 00:43:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2004
Beiträge: 722
Sehr wahrscheinlich war das Gleis mal länger und wurde verkürzt. Sowohl die Weiche als auch die Gleissperre sind jedoch sicherheitsrelevant im Stellwerk eingebunden. Ein Entfernen mit Umbau des Stellwerks ist manchmal schwieriger als die Reste funktionsfähig zu erhalten. Derlei sieht man durchaus öfter.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalfotos
BeitragVerfasst: 30.06.2018 08:24:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2001
Beiträge: 18196
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)
Aktuelle Projekte: Fröndenberg-Hagen und Nebenstrecken
Der fachliche Hintergrund ist ja offensichtlich; der Mehdornsche Garten hinter dem Prellbock lässt ja die ehemalige Trasse recht gut erahnen. Originell ist die Lösung dennoch. Es wäre spannend zu erfahren, wieviele Hektoliter Champagner ob dieses Infrastruktur-Spar-Geniestreichs in den Bereichen Planung und Controlling verzehrt worden sind. Und wie lang die Gesichter werden, wenn es dann gilt, zum Beispiel mal eine Baumaschine spontan in der Nähe des Einsatzbereichs abzustellen. Auch wenn solche Stummel nur seltenst (und eben nicht planmäßig) benötigt werden, hatten sie ja durchaus bei der Erstellung ihre Berechtigung. Unschöne betriebliche Zwänge durch rationalisierte Infrastruktur sind jedoch keine Erfindung der Neuzeit, schon die frühere Behördenbahn war zuweilen groß darin, sich durch übereifriges Ausbuchen und Unbrauchbarmachen ins Knie zu schießen. Ein Beispiel, das ich noch gut in Erinnerung habe, war das Gleis, auf dem der Bestwiger Schneepflug auf seine Einsätze wartete. Als es darum ging, welcher Fachbereich diese Gleismeter benötigen würde, haben alle Beteiligten dieses Anlagenstück als "verzichtbar" erklärt. Klar, sonst wäre ja auch ihr Budget belastet worden. Also wurde das Gleis gesperrt und ausgebucht. Im Herbst kam dann der Pflug aus seiner Sommerresidenz zurück ins Sauerland. Postwendend stand wohl der Bahnhofschef bei meinem Vater, der ja den Baudienst dort verantwortete, auf der Matte: Wo soll das gute Teil denn nun abgestellt werden? Mein Vater hat damals kalt lächelnd empfohlen, den Pflug gut sichtbar am Bahnsteig auf Gleis 1 zu platzieren, damit die Öffentlichkeit erkennen möge, welche überaus fähigen Fachkräfte hier planerisch tätig seien. :ausheck In weiser Voraussicht hatte er den Gleisstummel aber noch nicht rückbauen lassen; die Wiederinbetriebnahme erfolgte auf dem kleinen Dienstweg und unter der Hand. Die Anweisung "ausgebuchte Gleise sind unbrauchbar zu machen", was z.B. durch Herausbrennen des berühmten Meterstücks Schiene umgesetzt wurde, hat er Zeit seines Dienstlebens ignoriert.

Grüße
Michael


Zuletzt geändert von Michael_Poschmann am 30.06.2018 08:24:58, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalfotos
BeitragVerfasst: 30.06.2018 13:23:44 
Offline

Alter: 56
Registriert: 09.11.2002
Beiträge: 5511
Aktuelle Projekte: Modellbahn Digitalisieren, mal in Zusi 3 vor der Rente die Demostrecke bauen...
Hallo,

In meine Zynischen Art bin ich ja immer noch dafür, unter abgebauten Bahnstrecken leicht undichte Castoren End zu lagern, so das der Wiederaufbau garantiert verhindert wird. Gern kann auch ein Radweg drüber gebaut werden, damit unser Öko-Kämpfer mit Ihren Räder samt 40" Containeranhänger in eine strahlende Zukunft radeln...

:mua :hat2

MfG

Ralf

_________________
Modellbahnarchäologie ist, wenn man versucht seine seit 1974 gesammelte 1:87 Sammlung zu Organisieren und Digitalisieren... :rolleyes:
Mein Kernkompetenz: "....bedenkenträger"... ;)


Zuletzt geändert von F(R)S-Bauer am 30.06.2018 13:26:06, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalfotos
BeitragVerfasst: 30.06.2018 14:48:14 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 27
Registriert: 15.03.2004
Beiträge: 2007
Wohnort: Gelsenkirchen
Der drohende Umbau der Technik ist dann wohl sicher auch ein Grund für manches Signal, das weiterleuchtet, obwohl gar kein Gleis mehr da ist :rolleyes:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalfotos
BeitragVerfasst: 30.06.2018 15:36:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2011
Beiträge: 2343
Ziltendorf, ist das nicht der Bahnhof, wo 1989 zwei der ersten Relaisstellwerke der DR gegen ein (elektro-)mechanisches Stellwerk ausgetauscht wurden? :rolleyes:

_________________
Diese Signatur möchte folgendes bekannter machen: ZusiWiki: Führerstände · ZusiWiki: Fahrzeugprojekte · ZusiSK: Streckenprojekte · YouTube: Objektbau für Zusi · euirc: Zusi-Chat


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalfotos
BeitragVerfasst: 30.06.2018 18:24:53 
Offline

Alter: 56
Registriert: 09.11.2002
Beiträge: 5511
Aktuelle Projekte: Modellbahn Digitalisieren, mal in Zusi 3 vor der Rente die Demostrecke bauen...
Thomas U. hat geschrieben:
Der drohende Umbau der Technik ist dann wohl sicher auch ein Grund für manches Signal, das weiterleuchtet, obwohl gar kein Gleis mehr da ist :rolleyes:


Jep, wobei es u.u bei Stellwerken auch ein Veränderungssperre seitens EBA gibt. Oft bei DR Stellwerken der 1. Generation weil die Isolierungen im Relaisgestell brüchig sind.
Solange da keine die Bünde aufmacht ist alles i.o. Aber wehe du entbündelst die Kabel, dann rieselt dir die Isolation entgegen.
Ist auch ein Problem bei Häusern mit Stegleitungen aus den frühen Jahren, solange da Putz drauf ist, ist alles I.O, auch beim nachmessen Top Werte. Aber wehe du machst auch nur an einer Stelle die Wand auf, dann verkabelst du mit etwas Glück die Bude neu...

MfG

Ralf

_________________
Modellbahnarchäologie ist, wenn man versucht seine seit 1974 gesammelte 1:87 Sammlung zu Organisieren und Digitalisieren... :rolleyes:
Mein Kernkompetenz: "....bedenkenträger"... ;)


Zuletzt geändert von F(R)S-Bauer am 08.07.2018 00:53:37, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalfotos
BeitragVerfasst: 30.06.2018 23:09:19 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 25
Registriert: 03.10.2016
Beiträge: 243
Wohnort: Wuppertal
Aktuelle Projekte: Streckenbau: 2550, 2730, 3280
Objektbau: Re 100, Re 160, Re 200, Re 200 mod
Da wird gerade beim Thema sind: Ist hier jemandem bekannt, wieso das EBA ein Umbauverbot für die im August 2017 durch das ESTW Wuppertal ersetzten Sp Dr S59-Stellwerke Ef und Vpf erlassen hatte? Allgemein gilt doch für Sp Dr S59 kein Umbauverbot, oder?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalfotos
BeitragVerfasst: 30.06.2018 23:29:52 
Offline

Alter: 56
Registriert: 09.11.2002
Beiträge: 5511
Aktuelle Projekte: Modellbahn Digitalisieren, mal in Zusi 3 vor der Rente die Demostrecke bauen...
Soweit mir bekannt gibt es die Umbauverbote dann, wenn brüchige Isolierungen gefunden werden.
Das hängt u.A davon ab, wie viel Sonnenlicht in die Relaisräume kommt, und wer die Kabel geliefert hat.

Ich würde mal vermuten das das die Ursache war.

MfG

Ralf

_________________
Modellbahnarchäologie ist, wenn man versucht seine seit 1974 gesammelte 1:87 Sammlung zu Organisieren und Digitalisieren... :rolleyes:
Mein Kernkompetenz: "....bedenkenträger"... ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalfotos
BeitragVerfasst: 30.06.2018 23:59:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.06.2004
Beiträge: 722
In einer ehemaligen Wohnung habe ich mal unvorsichtigerweise eine Wanddose geöffnet, dabei kam mir die Isolierung entgegengebröselt, die blanken Adern wurden nur noch vom Abstand isoliert. Damit ist wirklich nicht zu spaßen! Dem Eigentümer habe ich das vorgeführt, und auch bereits bestehende Brandspuren gezeigt. Die Komplettsanierung wurde innerhalb 14 Tagen durchgezogen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalfotos
BeitragVerfasst: 01.07.2018 00:44:01 
Offline

Alter: 56
Registriert: 09.11.2002
Beiträge: 5511
Aktuelle Projekte: Modellbahn Digitalisieren, mal in Zusi 3 vor der Rente die Demostrecke bauen...
@Achim

Glück gehabt, ich kenne "Fachbetriebe" die hätten da Schrumpfschlauch oder Isolierband, und zur Not auch Tesa rum gemacht und Gut ist. Geht doch, darf man halt nicht dran fummeln...

Wir hatten vor einiger Zeit in einem E-Forum so einen Fall durch einen "Hausmeisterservice". Fazit war, das solange nicht passiert, kann man letztendlich nicht machen. Elektronormen sind Empfehlungen, kein verbindliches Gesetz. Anders ist das nur bei Gas wegen der Allgemeine Gefährdung.

MfG

Ralf

_________________
Modellbahnarchäologie ist, wenn man versucht seine seit 1974 gesammelte 1:87 Sammlung zu Organisieren und Digitalisieren... :rolleyes:
Mein Kernkompetenz: "....bedenkenträger"... ;)


Zuletzt geändert von F(R)S-Bauer am 01.07.2018 00:44:45, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalfotos
BeitragVerfasst: 07.07.2018 23:45:03 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 34
Registriert: 23.01.2003
Beiträge: 2292
Wohnort: Traunreut
Aktuelle Projekte: Aktuell keine
F(R)S-Bauer hat geschrieben:
Elektronormen sind Empfehlungen, kein verbindliches Gesetz. Anders ist das nur bei Gas wegen der Allgemeine Gefährdung.

Da bin ich aber anderer Meinung... die DIN VDE Normen stellen ja den aktuellen Stand der Technik dar, und haben damit Gesetzescharakter... Selbiges gilt ja auch bei der DIN2700 (Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen).

Gruß Daniel

_________________
How to waste bits in a My SQL Database?

Like this.....


Nach oben
 Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalfotos
BeitragVerfasst: 08.07.2018 00:00:36 
Offline

Alter: 56
Registriert: 09.11.2002
Beiträge: 5511
Aktuelle Projekte: Modellbahn Digitalisieren, mal in Zusi 3 vor der Rente die Demostrecke bauen...
Trotzdem sind es keine Gesetze, sonder Empfehlungen eine Obskuren kleinen Vereins, der im Zweifel dadurch versucht Geld zu verdienen und sein Interessenten und Die seiner Mitglieder (Siemens, AEG, Handwerkskammer, Fachverleger...) zu schützen. Wenn es Gesetze währen, hätte Sie der Bundestag verabschieden müssen und im Bundesgesetblatt veröffentlichtlichen müssen. Hat er aber nicht. Oder der Gesetzgeber hätte die Anwendung der Norm/Empfehlun/DIN Beschließen müssen wie bei deiner angegebenen Norm. Hat er aber für die VDE Empfehlungen auch nicht. Das der VDE auch nicht immer ganz koscher ist, zeigen die Brandschutzschalter die Seit der letzten Änderung gefordert werden, wo jetzt das Bundeskartellamt gegen Siemens und seinen „plötzlich“ vorhandenem Patent dazu ermittelt.

Das Gerichte sich bei Technischen Sachen an Gutachter wenden um den Stand der Technik zu ermitteln, die dann auf die VDE zurück greifen ist ein ganz ander Sache und schon öfter kritisiert worden. Das ist in etwa so, als wenn die Gutachter bei Arztfehlern von den Versicherungen kommen, auch wenn Sie Formal unabhängig sind.

Damit wir uns da richtig verstehen, ich halte viel von den VDE Bestimmungen, keine Frage das wer Regeln muss, aber es kommt halt kein Polizist ins Haus, überprüft die Adernfarben in der Steckdose und stellt dann eine Bußgeldbescheid aus oder nimmt dich wegen Versuchten Mordes fest.

Solange die Leiche nicht vor der Steckdose liegt geht da nichts auf dem Rechtsweg.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf

_________________
Modellbahnarchäologie ist, wenn man versucht seine seit 1974 gesammelte 1:87 Sammlung zu Organisieren und Digitalisieren... :rolleyes:
Mein Kernkompetenz: "....bedenkenträger"... ;)


Zuletzt geändert von F(R)S-Bauer am 08.07.2018 01:01:19, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalfotos
BeitragVerfasst: 10.07.2018 00:11:40 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 27
Registriert: 15.03.2004
Beiträge: 2007
Wohnort: Gelsenkirchen
Auf privaten Gleisen findet man wirklich interessante Dinge - nicht nur die 10er Tafel mit der hochgestellten und eigentlich nutzlosen Null, besonders angetan hat's mir ja das Schild darunter :D

Bild

Ist übrigens bei Thyssen in Duisburg.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalfotos
BeitragVerfasst: 10.07.2018 06:44:38 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 36
Registriert: 23.03.2004
Beiträge: 3450
Wohnort: Berlin
Aktuelle Projekte: http://www.zusidisplay.de
Sozusagen eine "vorgezogene Hp0-Linie". :D

Hätte hier auch noch ein Fundstück der Woche:
Bild
Zu finden in Oranienburg Gleis 20 südwärts. Dem Müll nach zu urteilen, liegt der Knecht nicht erst seit ein paar Tagen dort.

Grüße
Jens


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalfotos
BeitragVerfasst: 10.07.2018 07:31:54 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 60
Registriert: 12.02.2005
Beiträge: 126
Jens Haupert hat geschrieben:
Sozusagen eine "vorgezogene Hp0-Linie". :D

Hätte hier auch noch ein Fundstück der Woche:
Bild
Zu finden in Oranienburg Gleis 20 südwärts. Dem Müll nach zu urteilen, liegt der Knecht nicht erst seit ein paar Tagen dort.

Grüße
Jens

Moinsen.
eine Frage eines Unwissenden: Beeinflusst die Folie die Beeinflussung wirklich 8o, oder soll der Lack nur chicco bleiben ?

Thomas F.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalfotos
BeitragVerfasst: 11.07.2018 00:37:43 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 27
Registriert: 15.03.2004
Beiträge: 2007
Wohnort: Gelsenkirchen
Plastikfolie eher nicht, metallische Folie wird aber sicherlich für falsche Schwingungen sorgen.

Jens Haupert hat geschrieben:
Sozusagen eine "vorgezogene Hp0-Linie". :D

Fehlt nur die weiße Schwelle :D

Macht aber, wenn man länger drüber nachdenkt, sogar für Außenstehende Sinn. Der folgende Bahnübergang besitzt ein akustisches Warnsignal, das sich kurz vor der Überfahrt einschaltet (wie auch immer das geht, Kontakte habe ich keine gesehen). Die Signale liegen aber direkt am Übergang, der Pfeifton würde sich also einschalten, wenn man zu nah ranfährt.

Immerhin, die Fahrer auf den Straßen dort sind erstaunlich diszipliniert, haben immer brav an allen Stop-Schildern angehalten. Nicht so wie unser Rundfahrtsbusfahrer damals... "ach, die pfeifen hier immer so, das ist nicht wegen uns" :schiel

Man wünscht sich ja fast eine Zusi-Umsetzung des Werks... :hat2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalfotos
BeitragVerfasst: 11.07.2018 07:48:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2001
Beiträge: 18196
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)
Aktuelle Projekte: Fröndenberg-Hagen und Nebenstrecken
Moin Thomas,

Thomas U. hat geschrieben:
Plastikfolie eher nicht, metallische Folie wird aber sicherlich für falsche Schwingungen sorgen.


Du machst mich neugierig, kannst Du das bitte ein wenig näher erläutern?

Interessierte Grüße
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalfotos
BeitragVerfasst: 12.07.2018 10:49:34 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 31
Registriert: 09.04.2003
Beiträge: 1663
Wohnort: Bochum
Thomas U. hat geschrieben:
Ist übrigens bei Thyssen in Duisburg.


An dieser Stelle war ich 2006 oder 2007 bei einem schweren Unfall Zeuge: Der BÜ war wegen Straßenarbeiten für Straßenfahrzeuge nur einspurig befahrbar. Zwei Posten regelten den Verkehr, jedoch nicht die Sicherung des BÜ. Von der Sinteranlage kam eine geschobene Fahrt mit etwa 6 Wagen, der Tf befand ich auf der Bühne an der Spitze. Der Fahrer eines beladenden Staubgut-LKW beachtete den BÜ nicht, hat scheinbar auch die Pfeife der Lok am Ende nicht wahrgenommen und befuhr den BÜ. Die Fahrt kollidierte mit dem LKW, der Tf wurde schwer verletzt und war sehr lange arbeitsunfähig.

Damals gab keine akustische Warnung am BÜ, lediglich ein gelbes Blinklicht und Andreaskreuz.

Jens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalfotos
BeitragVerfasst: 12.07.2018 20:16:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2009
Beiträge: 1926
Aktuelle Projekte: Zusitools (http://git.io/zusitools)
Aus unerfindlichen Gruenden habe ich sehr viele Fotos von Hektometertafeln auf der Platte liegen. Zur Feier des Tages unterbrechen wir daher diese Folge von Signalfotos und zeigen Ihnen ... Hektometertafelfotos.

Manchmal findet man Hektometertafeln auch leicht ausserhalb ihres natuerlichen Habitats (siehe auch):
Bild

An dieser Stelle beginnt die Neutrassierung der der wuerttembergischen Westbahn, die dem Neubau des Bahnhofs Vaihingen/Enz im Rahmen der SFS Mannheim-Stuttgart geschuldet ist. Die neue Strecke ist ziemlich genau einen Kilometer laenger als die alte. Anstatt wie jeder ordentliche Zusianer mit Ueberlaengen zu arbeiten, gab man dem Neubauabschnitt eine neue Streckennummer und eine um 100 Kilometer erhoehte Kilometrierung. Auf die Tafel "34,0" folgt in der Strecke also die "134,2".

Am anderen Ende ist der Kilometrierungssprung etwas deutlicher kenntlich gemacht:
Bild

"Was die Wuerttemberger koennen, das koennen wir schon lange," sprach der Badener und baute Folgendes:
Bild

Ohne besonderen Anlass: eine Studie ueber die Ziffern 1 und 5. Ausserdem eine Hektometertafel mit ungerader Zahl unten. Es bedurfte einer Intervention von Alwin, bis die Hektometertafel-V2-DLL das unterstuetzt hat:
Bild

Wer noch nie eine Tafel mit negativer Kilometrierung gesehen hat, dem sei versichert: es gibt sie:
Bild

Die Strecke geht noch weiter bis Kilometer -3,5. Kilometer -0,4 ist noch korrekt beschildert, bei den restlichen Tafeln hat man sich das Minuszeichen aber einfach gespart. Schade!

Natuerlich gibt es auch Kilometersteine, die unter 0 zaehlen koennen:
Bild

Und wir nehmen's ganz genau:
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Signalfotos
BeitragVerfasst: 13.07.2018 15:52:45 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 27
Registriert: 15.03.2004
Beiträge: 2007
Wohnort: Gelsenkirchen
Michael_Poschmann hat geschrieben:
Du machst mich neugierig, kannst Du das bitte ein wenig näher erläutern?

Nun, ich bin kein Physikprofi, aber ich könnte mir vorstellen, dass metallische/magnetische Elemente zwischen Gleis- und Fahrzeugmagnet dafür sorgen könnten, dass die Induktionstechnik nicht mehr korrekt funktioniert. man möge mich korrigieren, wenn ich da komplett falsch liege ;)

Jens Strumberg hat geschrieben:
Damals gab keine akustische Warnung am BÜ, lediglich ein gelbes Blinklicht und Andreaskreuz.

Danke für die Infos :) Wobei die akustische Warnung ja erst recht spät einsetzt, ob das wirklich so viel sicherer ist? Das Stopschild läd zumindest zum umschauen ein. Zumindest geschobene Züge haben sich aber auch nicht unbedingt an die Pfeiftafeln gehalten... gut, hört man vom Zugende wahrscheinlich eh nicht besonders gut, zumal manche Loks auch ziemlich gekrächzt statt getrötet haben.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3309 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 162, 163, 164, 165, 166  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.039s | 15 Queries | GZIP : Off ]