Aktuelle Zeit: 20.08.2018 14:52:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Einheitsführerstand in Blau
BeitragVerfasst: 08.07.2017 00:19:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.07.2006
Beiträge: 276
Wohnort: Köln
Aktuelle Projekte: Wittenberger Kopf
Ludmilla
Hallo zusammen,

vor ca. 9 Jahren hatte ich Teile aus einem Wittenberger Kopf erstanden.
Es hatte eine Weile gedauert, bis ich das Pult zusammen hatte. Lange fehlte mir noch ein Führetrbremsventil. Und die Software brauchte auch eine Weile, von der Elektronik ganz zu schweigen.
Und dann? Dann stand es in der Ecke. Noch nicht mal bei mir zuhause. Ich war damit generell unzufrieden. Die Elektronik war zu langsam. Die Konstruktion sauschwer und durch das schere Bremsventil begann sich das Pult zu biegen. Die Konstruktion war nämlich aus Holz.

Die Elektronik bestand nur aus I²C-Bus Komponenten. Alle Eingänge und Ausgänge waren mit I²C-Bus Portexpandern, AD-Wandlern und Servotreibern versehen. Die Eingänge musste ich also regelmäßig nach ihrem Status abfragen. Die Anbindung an den PC war über einen RS232-I²C-Wandler realisiert. Die RS232-Schnittstelle bediente ich mit einem VB6.0 Programm. Das redete dann weiter mit dem Simulator. Das Konzept war viel zu langsam.

Nach etlichen Jahren habe ich das Teil zu mir geholt und neu konstruiert. Das Gestell ist diesmal aus Alu. Über I²C-Bus werden nun nur noch Ausgänge versorgt. Eingänge werden als Joystick oder Tastatur an den PC Angeschlossen.

Für die Ausgänge kommt nun ein Arduino mit Ethernet-Shield zum Einsatz. Dieser Verbindet sich mit dem TCP-Server (Loksim3D) oder später auch mit Zusi3.

Die Eingaben werden über zwei Arduino Leonardo getätigt. Beide sind als Joystick programmiert. Weil Loksim derzeit nur einen Joystick unterstützt, ist einer zusätzlich auch als Tastatur konfiguriert.

Die Manomter sind mit meinen bekannten I²C-Stoppschild-Platinen ausgestattet. Eine ist im großen Manometer verbaut. Die Andere ist auf der Rückseite des großen Manometers und über Kabel mit den Motoren in den kleinen Manometern verbunden.

Tacho und Kraft werden ebenfalls durch einen Arduino betrieben. Dieser aber als I²C-Bus Teilnehmer. Er ist auf der Rückseite des Tachos mit einer zusätzlichen Lochrasterplatine verbaut.

Die Leuchtmelder werden noch mit der alten Platine aus der vorigen Lösung versorgt. Die würde ich auch langfristig behalte, wenn sie dimmbar wären. Langfristig kommt da ein Arduino Mega hin.

Das EBuLa ist ein Kassenmonitor mit EBuLa-Front.

Bild
Das alte Fahrpult

Bild
Das neue Gestell

Bild
Erster Eindruck mit Elementen.
Was dem Gestell hier noch fehlt ist eine Halterung für den Hilfsfahrschalter, rechts.

Bild
Alu-Profil
Einige Verbindungsstücke für die Alu-Profile habe ich im 3D-Drucker erstellt.

Bild
Kunststoffverkleidung
Die Ober- und Unterseite habe ich mit Kunststoff verkleidet. Das Material habe ich heiß abgekantet. Dann grundiert und gestrichen. Hier liegen sie teilweise nur auf.
Im Hintergrund ist Unordnung und das alte Gestell.

BildBildBild
Vorbereitung für die Pedale
Für das Sifa-Pedal brauche ich MDF, Alu-Winkel-Leisten, PVC-Boden und ein bisschen Mechanik.

Bild
Die Anzeige-Elektronik im Überblck.

BildBild
Der Arduino am Tacho.
Der grüne Stecker ist der I²C-Bus. Den realisiere ich immer über Mini-DIN-Buchsen wie die für PS2- Mäuse und Tastaturen.
Die Widerstände und Gleichrichterdioden im inneren des Tachos habe ich entfernt. Das Finetuning kommt nun mit den Potis auf der Platine.
Die PWM-Ausgänge des Arduino arbeiten mit 1kHz. Das ist über das Drehspulmesswerk gut hörbar. Darum ist noch ein Elektrolyt-Kondensator parallel geschaltet, im das zu dämpfen.
Für das Kraft-Instrument sind zwei Elektrolyt-Kondensatoren verpolt in Reihe notwendig, um eine bipolaren Kondensator zu erhalten.

BildBildBild
Der Leuchtmelderblock
Als Leuchtmittel kommen selbstverständlich LEDs zum Einsatz. Dabei nehme ich für rote und gelbe LMs warmweiße LEDs und für alle Anderen kaltweiße LEDs.
Setzt man zwei Streifen einer Loch- oder Streifenrasterplatine Rücken an Rücken übereinander und verlötet das zwischen die Drähte einer LED, passt das Konstrukt perfekt in die Glühlampenhalterung.

Bild
Die Rückseite der Manometer

Bild
Bild
Zwei Potis am Bremsventil
Bessere Bilder habe ich leider nicht gemacht, bevor ich das Ventil eingebaut habe. Links an der E-Bremse war vorher ein riesiges Drahtpotentiometer.
Am pneumatischen Teil fehlte mir eine Mechanische Verbindungsmöglichkeit für ein Poti. Danke an Uwe Klein für die Hilfe mit den Zahnrädern, über die die Drehbewegung auf eine Poti gelenkt wird.
Die Elektrische Verbindung nach außen erfolgt nun über einen 9-Poligen Sub-D-Stecker.

Bild
Linkes Tastenfeld
Das blaue Kabel geht zu den Pedalen.

Bild
Mittleres Feld
Die Aufnahme ist zugegeben nicht so toll. Rechts das Poti für den Z-Bereich des Kombihebels. Unten Teile der Nockenschalter des Fahrschalters. Rechts Oben, der nicht mehr originale Türschalter.

Bild
Probefahrt
Das Pult ist mittlerweile in die Wohnung gewandert. Diese Probefahrt fand mit Loksim3D statt.
Für den Fall, dass ich irgend wann einen echten Sitz erstehe werden, habe ich das Pult recht hoch gebaut. Das ist jetzt, wo ich mit Ikea-Stuhl Fahren problematisch. So musste ich mir ein Podest bauen.

_________________
Lust auf ein duales Studium in den Bereichen Elektrotechnik oder Informationstechnik bei DEUTA?


Zuletzt geändert von nonesense am 09.07.2017 23:14:38, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einheitsführerstand in Blau
BeitragVerfasst: 09.07.2017 16:24:43 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 19
Registriert: 30.04.2014
Beiträge: 70
Aktuelle Projekte: Fahrpult Wittenberger / IC Steuerwagen
Moin,

einer mit dem gleichen Projekt!
Respekt! Ich sitze vor dem selben Kram und mache das nicht mal so nebenbei.

Ich baue am Orginalpult vom Prototypen 488, das MFA kann aber erstmal vMax 200 und hat LZB (passendes vMax 140 fliegt bei mir auch rum)

Ein paar Fragen:

1. Ist der Abgriff der Fbv-Stellung aus dem 3D-Drucker?
2. Was für LEDs verwendest du im LM-Block?
3. Wie steuerst/kalibrierst du die Zugkraftanzeige? (H-Brücke?) Ich hab da eine gigantische opamp-Schaltung mit symmetrischem Netzteil dran...
4. Nutzt du LeoJoy?
5. Wie hast du die großen Rundanzeigen wieder zubekommen? (Waren sie offen?)
6. Fragst du die Nockenwelle am Fahrschalter auch ab, oder nimmst du nur das Potentiometer?

Ich würde dir einen PWM-Treiber für alles mit Zeiger empfehlen, 16bit sehen deutlich besser als 8 bit aus. Adafruit hat da z.B. den TLC59711.
Immerhin stehe ich mit meinem i2c Bus, der sich durch die Arduinos zieht nicht alleine da.

LG Gero


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einheitsführerstand in Blau
BeitragVerfasst: 09.07.2017 20:42:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.07.2006
Beiträge: 276
Wohnort: Köln
Aktuelle Projekte: Wittenberger Kopf
Ludmilla
Hallo Gero,

ich kenne dein Projekt. Wollte dir auch helfen. Hatte hier in deinen Thread geschrieben. Du bist aber mit meinem Wort darauf eingegangen, darum dachte ich, du hättest kein Interesse.

1. Ja, sind gedruckt.
2. Die LEDs müsste ich suchen. Die habe ich vor 10 Jahren bestellt. Wahrscheinlich gibt es die nicht mehr. Wichtig ist ein breiter Abstrahlwinkel und ein flacher Kopf.
3. Zugkraft hängt direkt am Arduino. Die beiden Pole an zwei PWM-Anschlüsse. Wenn er Rechts soll, ist der eine auf Low und der andere gibt die PWM. Soll er nach links, ist's umgekehrt. ...Ganz einfach keine zusätzlichen Bauteile außer den Kondesatoren und einem Poti.
4. Nein. Diese hier. LeoJoy habe ich aber auch schon mal verwendet.
6. Muss ich. Das Poti macht zwei ganze Umdrehungen. Eine im Auf/Ab-Bereich und eine Umdrehung im Z-Berich. Nutze das Poti nur für den Z-Bereich.

Das mit den 256 Stufen stimmt. Ist was grob. Ich habe aber mittlerweile eine sehr saubere Stützkurve im Excel erarbeitet. Ich habe alle Werte (Eingang / Ausgang) in 5km/h-Schritten in eine Tabelle gehackt und eine Trendlinie berechnen lassen. Heraus kam ein Polynom 4. Grades. Klappt super!

Das mit dem I²C-Bus mit dem Arduino habe ich glaube ich hier erstmalig vorgeschlagen. Das war eine Platine für Arnes Zauberwürfelbausatz mit Helligkeitssteuerung. Eigentlich zu umständlich.

Gruß
Jens

_________________
Lust auf ein duales Studium in den Bereichen Elektrotechnik oder Informationstechnik bei DEUTA?


Zuletzt geändert von nonesense am 09.07.2017 20:59:35, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einheitsführerstand in Blau
BeitragVerfasst: 27.07.2017 22:03:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.07.2006
Beiträge: 276
Wohnort: Köln
Aktuelle Projekte: Wittenberger Kopf
Ludmilla
Mal eine Frage in die Runde zum Thema Joystick.

Ich habe ja FBV und Dynamische Bremse mit Potis ausgestattet, die als Joystickachsen eingebunden sind. Nun möchte diese in Zusi konfigurieren.
Ich finde in den Joystickeinstellungen aber nur Optionen wie Lösen, Bremsen, Grundstellung usw.
Wie kann ich denn die Achsen direkt die Positionen der Bremshebel bestimmen lassen? Wenn das nur über Auf/Ab geht, müsste ja der Joystick wissen, wo der Hebel in Zusi steht.

Gruß
Jens

_________________
Lust auf ein duales Studium in den Bereichen Elektrotechnik oder Informationstechnik bei DEUTA?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einheitsführerstand in Blau
BeitragVerfasst: 27.07.2017 22:10:59 
Online

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 5853
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Du trägst die Achse z.B. bei Lösen und Bremsen ein. Anschließend musst Du die Achse noch im Kalibriermenü richtig einstellen. Dann wird alles gut.

_________________
Wie baut man Zusi3-Addons? - Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einheitsführerstand in Blau
BeitragVerfasst: 08.06.2018 19:19:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.07.2006
Beiträge: 276
Wohnort: Köln
Aktuelle Projekte: Wittenberger Kopf
Ludmilla
Hallo zusammen,

mein Pult hat den Besuch auf den Simulatortagen gut überstanden. Was in der Halle aber sehr gestört hat, war das Sonnenlicht aus den Dachfenstern. Und auch Zuhause ist mir der Spaß am Beamer vergangen.
Smart-TV machts möglich: Alle Leute statten ihre Wohnzimmer neu aus. So bin ich günstig an diesen 47-Zöller gekommen. Man bekommt in den einschlägigen Börsen wie Kalaydo oder EBay-Kleinanzeigen auch deutlich größere zu sehr guten Preisen.

Das macht so schon deutlich mehr Spaß!

Dank eines netten Spenders ist zwischenzeitlich auch der Sitz hinzugekommen.

Und auf den Simulatortagen habe ich nach viel Kritik und Einreden, eingesehen, dass der Hilfsfahrschalter rechts raus muss und durch einen Funktionsfähigen Türtaster zu ersetzen ist! Das habe ich dann getan. Der Hebel für die Haltebremse ist nach vorne gewandert und jetzt ebenfalls mit Leben versehen.
Der Taster rechts neben dem Tür-Taster hat die Funktionen Pause (nach vorne) und Zeitsprung (nach hinten).

Bild

Gruß
Jens

_________________
Lust auf ein duales Studium in den Bereichen Elektrotechnik oder Informationstechnik bei DEUTA?


Zuletzt geändert von nonesense am 08.06.2018 19:23:28, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einheitsführerstand in Blau
BeitragVerfasst: 10.06.2018 16:42:58 
Offline

Registriert: 02.07.2017
Beiträge: 88
Sehr cool mit dem Stuhl , weißt du wo man so einen Stuhl sonst noch bekommen kann ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einheitsführerstand in Blau
BeitragVerfasst: 10.06.2018 16:51:33 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 27887
Wohnort: Braunschweig
Kann man ganz normal beim Hersteller kaufen.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einheitsführerstand in Blau
BeitragVerfasst: 13.06.2018 23:06:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.07.2006
Beiträge: 276
Wohnort: Köln
Aktuelle Projekte: Wittenberger Kopf
Ludmilla
Wobei ausgerechnet dieses Modell nicht auf der Herstellerseite Auftaucht. Soll aber nichts heißen.

Bild
Bild

Berichte, was die Herstelleranfrage gebracht hat.
Sucht man nach "FA492", findet man auch das:
http://katpol.com/tag-produktu/fisa-fa- ... aszynisty/
http://tekseating.co.uk/fisa-fa-492-sea ... 20FA%20492

Möglicherweise werden dieses Modell in Lizenz von wem anders weiter gebaut.

Gruß
Jens

_________________
Lust auf ein duales Studium in den Bereichen Elektrotechnik oder Informationstechnik bei DEUTA?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einheitsführerstand in Blau
BeitragVerfasst: 29.07.2018 22:19:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.07.2006
Beiträge: 276
Wohnort: Köln
Aktuelle Projekte: Wittenberger Kopf
Ludmilla
Hallo zusammen,

ich habe derweil mein Pult vom Wittenberger Kopf zum IC-Steuerwagen upgegradet.

Dank eines netten Spenders habe ich ein MFA mit LZB bekommen.
Um dieses umzubauen musste ich einige Klimmzüge machen.

Verbaut sind insgesamt 11 Schieberegister. Für Fahrstufe und LM, sind diese in unmittelbare nähe Verbaut.
Den Rest habe ich auf einen Eurokarte gelötet. Um die einzelnen Komponenten schalten zu können, gibt es ein paar Feldeffekttransistoren. Für V-Soll und V-Ist sind zwei Tiefpässe eingebaut, die das 1kHz-Heulen von der Arduino-PWM filtern. Die Rückseite ist mit Fädeltechnik versehen und sieht, auf Grund von vielen Änderungen recht chaotisch aus.
Ein Arduino 2009 ist auf die Platine aufgesteckt. Den hatte ich noch in der Schublade. Sonst hätte ich einen Arduino Micro genommen, der sich deutlich besser hätte einbauen lassen. Siehe hier.
Versorgt wir die Platine über einen 24V-5V Spannungswandler.
Im Prinzip könnten alle Komponenten separat in der Helligkeit verändert werden. Mangels digitaler Eingänge für die Taster steure ich aber alles gemeinsam.

Ein großes Problem stellte die Zielentfernung da. Der Streifen und die -7-Segmemtdisplays haben, erwartungsgemäß separate, gemeinsame Anoden. Leider aber auch verwenden einige 7-Segemnt-LEDs auch den gleichen Pin für die Kathode, wie einige LEDs vom Streifen. Daraus resultiert, dass man den Streifen und die 7-Segment-LEDs nicht gleichzeitig betreiben kann. Ich muss also rasend schnell, die zwischen beiden umschalten und Schieberegister neu füllen, weil die Muster natürlich nicht die gleichen sind. Das stellt eine hohe Herausforderung an den Quellcode, weil Abweichungen vom Takt ein flackern der LEDs bedeuten würde.

Die Analogausgänge des Arduino habe ich mit einem Trick von 256 auf 512 Stufen verdoppelt: Liegt der anzuzeigende Wert zwischen zwei Punkten des 256er Rasters, schalte ich alle 15ms zwischen den beiden Werten um.

Für die Fahrstufenanzeige habe ich eine Lösung gefunden, sinnvolles bei Drehstromloks anzuzeigen. Offenbar werden bei Drehstromloks Werte zwischen 0 und 200 als Fahrstufe ausgegeben, und das nachkommastellenbehaftet.
Die Regel ist nun: Enthält die Fahrstufe keine ganzen Zahlen, wird der Wert um 2 geteilt. 100 wird auf 99 umgemapt.

Bild
Die Platine

Bild
Die Platine von unten

Bild
Die Komponenten im MFA

Bild
Das MFA montiert

Bild
Das neue MFA in Betrieb

Auf Wunsch von TrainwatcherRK hier noch ein Bild von den Mikroschaltern an der Haltebremse.
Bild
Mikroschalter für Lösen und Anlegen

Gruß
Jens

_________________
Lust auf ein duales Studium in den Bereichen Elektrotechnik oder Informationstechnik bei DEUTA?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einheitsführerstand in Blau
BeitragVerfasst: 30.07.2018 21:35:20 
Offline

Registriert: 02.07.2017
Beiträge: 88
Danke für die Bilder :) Ich denke ich werde es auch so bauen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.017s | 14 Queries | GZIP : Off ]