Aktuelle Zeit: 26.08.2019 11:06:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Verbesserungsvorschlag zur BR 94
BeitragVerfasst: 02.02.2019 14:19:07 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 14
Registriert: 05.05.2018
Beiträge: 312
Wohnort: Ronshausen (Bei Bebra; KBS 605)
Aktuelle Projekte: Fahrplan Salzkotten - Kassel - Ruhrtalbahn; Schule
Hallo,
im letzten Addon war ja die BR 94 mit dabei. Ich bin mit der Lok nun zwei Mal gefahren und ich finde das Teil wunderbar :respekt . Das Einzige, was ich ein bisschen schade finde ist, dass einem die Km´h Anzahl nicht angezeigt wird. Könnte man das irgendwie so machen, dass man die Geschwindigkeit mit F6 anzeigen könnte und diese irgendwo am Rande des Bildschirmes erscheint?
Ein schönes Wochenende wünscht euch Paul.

_________________
Ich auf Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCVrq3_HxOVpqPj_jYkE1Rig


Zuletzt geändert von DerBahnfan am 02.02.2019 14:20:01, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verbesserungsvorschlag zur BR 94
BeitragVerfasst: 02.02.2019 14:21:45 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 28864
Wohnort: Braunschweig
Zitat:
Km´h
Was ist das denn?

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verbesserungsvorschlag zur BR 94
BeitragVerfasst: 02.02.2019 14:23:57 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 44
Registriert: 24.06.2002
Beiträge: 1867
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
km/h = Geschwindigkeit ?(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verbesserungsvorschlag zur BR 94
BeitragVerfasst: 02.02.2019 14:29:22 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 14
Registriert: 05.05.2018
Beiträge: 312
Wohnort: Ronshausen (Bei Bebra; KBS 605)
Aktuelle Projekte: Fahrplan Salzkotten - Kassel - Ruhrtalbahn; Schule
Michael Springer hat geschrieben:
km/h = Geschwindigkeit ?(

km/h = Geschwindigkeit! Ich habe mich eben ausversehen vertippt (Das liegt vielleicht am Englisch-Vokabeln Lernen mit den ganzen Abostrophen).
Schöne Grüße

_________________
Ich auf Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCVrq3_HxOVpqPj_jYkE1Rig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verbesserungsvorschlag zur BR 94
BeitragVerfasst: 02.02.2019 17:01:00 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 54
Registriert: 27.02.2018
Beiträge: 97
Wohnort: Edemissen
Aktuelle Projekte: Stecke Plockhorst - Peine
Objekte Epoche III
Hallo Paul,

schön, dass Dir das Fahrzeug gefällt.

Es ist ja nicht umsonst ein Deko-Fahrzeug. Da gibt es noch eine Menge dran zu verbessern, bzw. zu ergänzen.
Da wäre ein Führerstand mit den ganzen Anzeigen (auch Dampfloktypische wie Kesseldruck, Schieberkastendruck, ...), dem Sound und eine schöne Dampf(Partikel) - Simulation.
Vor allem aber fehlt ein Dampfantriebsmodell, auf dem das alles aufgebaut werden kann.

Da bleibt uns nichts anderes übrig, als ab zu warten, bis Carsten Zeit hat, dies in Zusi zu integrierten.
Wie weit sind da eigentlich Überlegungen und Planungen?

Aber auch wenn das noch dauern wird und alles eher provisorisch anmutet, werde ich doch auf dem Gebiet weiter machen. Im Moment baue ich an einer weiteren Variante der BR 94 mit Vorwärmer auf dem Kesselscheitel. Danach habe ich die BR 55 im Visier.

Aber zur Eingangsfrage von der Anzeige der Geschwindigkeit: Hast Du schon mal versucht, mit ZusiMeter das nötigste auf den Bildschirm zu bringen?
Bild


Gruß
Jürgen


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verbesserungsvorschlag zur BR 94
BeitragVerfasst: 02.02.2019 17:56:56 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 19
Registriert: 18.06.2016
Beiträge: 514
Wohnort: Eigeltingen
Achja, wollte auch noch kurz was loswerden ;)

Eine schöne gelungene Lok, sehr toll! Auch ohne Fst erstmal macht es trotzdem Spaß zu fahren, in der F11 Sicht halt...
Aaaber: da es keine Geschwindigkeitsanzeige gibt nehme ich halt die Schummelinfo. Und da ich die Höchtgeschwindigkeit der Lok nicht kenne, fahre ich halt vMax. Interessanterweise fängt so ab 50-60 km/h die Lok an, sich selbst in seine Einzelteile zu zerlegen. Das fängt am Antriebsgestänge an, sehr witzig zuzuschauen... ist reproduzierbar und muss irgendwie halt mit der Animation zusammenhängen. Kann ja jeder mal nachschauen, ist amüsant^^


Lg Lucian

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verbesserungsvorschlag zur BR 94
BeitragVerfasst: 02.02.2019 18:32:55 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 54
Registriert: 27.02.2018
Beiträge: 97
Wohnort: Edemissen
Aktuelle Projekte: Stecke Plockhorst - Peine
Objekte Epoche III
Hallo Lucian,

die BR 94 (T16.1) hat eine v-max von 60 km/h.

Lucian Berndt hat geschrieben:
Interessanterweise fängt so ab 50-60 km/h die Lok an, sich selbst in seine Einzelteile zu zerlegen.


hab ich bisher nur bei mir mal gehabt, wenn ich v-max deutlich überschreite und zudem in Zeitraffer mit F1 unterwegs bin.

Wird das von anderen auch beobachtet? Wäre interessant zu erfahren, ab wann dieses Phänomen auf tritt. Wenn das unterschiedlich ist, kann ich mir vor stellen, dass die Rechnerkonfiguration, oder die Einstellungen da was beeinflussen.

Aber warum mit F11? Es gibt eine Menge "Führerstandansichten" aus den Fenstern. Mit den Pfeiltasten links und rechts ganz durchgeschaltet gibt einen schönen Blick auf das Gestänge. Pfeiltaste nach vorn einen Blick aus dem vorderen rechten Fenster.

Gruß
Jürgen


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verbesserungsvorschlag zur BR 94
BeitragVerfasst: 02.02.2019 19:24:21 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 19
Registriert: 18.06.2016
Beiträge: 514
Wohnort: Eigeltingen
Hi, weil ich gerne Gestänge UND Strecke sehen würde. Beim Gestängeblick ist die Sicht so weit nach unten, daher lieber mit F11 solange es noch keinen Führerstand gibt. Übrigens auch sehr toller Sound ;)

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verbesserungsvorschlag zur BR 94
BeitragVerfasst: 02.02.2019 20:11:51 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 28
Registriert: 15.03.2004
Beiträge: 2316
Wohnort: Gelsenkirchen
JuRa hat geschrieben:
Wird das von anderen auch beobachtet? Wäre interessant zu erfahren, ab wann dieses Phänomen auf tritt

Ohne Zeitraffer alles in Ordnung (getestet bis knapp 100), mit Zeitraffer fängt die Lok bei 70 an, seltsame Dinge zu tun.

Ich vermute mal, dass die Animationsberechnungen durch's Zeitraffer dann zu ungenau werden. Also derselbe Grund, warum in OMSI Busse unter 10fps anfangen zu hüpfen.

Aber es ist schon herrlich, so ein Dampfer, trotz "Hilfsantrieb". Ich wünsche mir, alle bisher für Zusi vorhandenen Dampfloks auf diese Art fahren zu können :bpl


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verbesserungsvorschlag zur BR 94
BeitragVerfasst: 02.02.2019 22:29:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2009
Beiträge: 2249
Aktuelle Projekte: Zusitools (http://git.io/zusitools)
Sieht das so aus wie hier? viewtopic.php?f=55&t=11087


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verbesserungsvorschlag zur BR 94
BeitragVerfasst: 02.02.2019 23:06:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2011
Beiträge: 3246
JuRa hat geschrieben:
Vor allem aber fehlt ein Dampfantriebsmodell, auf dem das alles aufgebaut werden kann.

Da bleibt uns nichts anderes übrig, als ab zu warten, bis Carsten Zeit hat, dies in Zusi zu integrierten.
Wir haben dort keinen Experten mehr, seit Andreas Hänsch ( viewtopic.php?f=2&t=4291 ) Zusi verlassen hat. Wenn du Zeit findest, das Programmieren zu erlernen oder bereits kannst und dich mit den technischen Grundlagen auskennst oder es schaffst, dich in sie einzuarbeiten, kann das Dampfantriebsmodell noch eine Chance haben. Ansonsten wird es eher schwierig. Das ist natürlich mal wieder eine sehr allgemeine Antwort, aber es gibt leider keine andere.

Grundsätzlich gibt es im ZusiChat auch noch 2-3 aktive Programmierer. Wenn du also nur den technischen Aspekt mit Formeln kennst und die Technik auch erklären kannst, kann man eventuell auch mit einem von uns Hand in Hand arbeiten, um funktionsfähigen Code zu erstellen.

Bei all dem Pessimismus in vielen meiner Beiträge vergesse ich dann gerne mal auch das Lob für die Streckenarbeit. :tup (Und natürlich auch für die BR 94 an sich. :tup )

Mehrere Ansichten gibt es übrigens auch bei der 360. ;)

_________________
Diese Signatur möchte folgendes bekannter machen: ZusiWiki: Führerstände · ZusiWiki: Fahrzeugprojekte · ZusiSK: Streckenprojekte · YouTube: Objektbau für Zusi · euirc: Zusi-Chat


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verbesserungsvorschlag zur BR 94
BeitragVerfasst: 02.02.2019 23:21:37 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 28
Registriert: 15.03.2004
Beiträge: 2316
Wohnort: Gelsenkirchen
Johannes hat geschrieben:
Sieht das so aus wie hier? viewtopic.php?f=55&t=11087

Jau.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verbesserungsvorschlag zur BR 94
BeitragVerfasst: 03.02.2019 17:38:14 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 14
Registriert: 05.05.2018
Beiträge: 312
Wohnort: Ronshausen (Bei Bebra; KBS 605)
Aktuelle Projekte: Fahrplan Salzkotten - Kassel - Ruhrtalbahn; Schule
JuRa hat geschrieben:
Aber zur Eingangsfrage von der Anzeige der Geschwindigkeit: Hast Du schon mal versucht, mit ZusiMeter das nötigste auf den Bildschirm zu bringen?
Bild


Gruß
Jürgen

Nein,
das habe ich noch nicht versucht. Mal gucken, ob ich es irgendwann downloade ;) .

Grüße

_________________
Ich auf Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCVrq3_HxOVpqPj_jYkE1Rig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verbesserungsvorschlag zur BR 94
BeitragVerfasst: 03.02.2019 19:44:21 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 54
Registriert: 27.02.2018
Beiträge: 97
Wohnort: Edemissen
Aktuelle Projekte: Stecke Plockhorst - Peine
Objekte Epoche III
F. Schn. hat geschrieben:
Wir haben dort keinen Experten mehr, seit Andreas Hänsch ( viewtopic.php?f=2&t=4291 ) Zusi verlassen hat.

Habe mir das noch mal durch gelesen (schon früher mal entdeckt). Andreas hatte da ja sehr hohe Ansprüche. Zusi soll sicherlich kein astreiner Dampfloksimulator werden, und so denke ich, dass man das Antriebsmodell nicht zu komplex machen sollte.
F. Schn. hat geschrieben:
Wenn du Zeit findest, das Programmieren zu erlernen oder bereits kannst und dich mit den technischen Grundlagen auskennst oder es schaffst, dich in sie einzuarbeiten, kann das Dampfantriebsmodell noch eine Chance haben.

Was das Programmieren anbetrifft: Ich habe den größten Teil meiner beruflichen Laufbahn als SPS-Programmierer für Anlagen in der Automobilindustrie gearbeitet. Dabei waren auch Anwendungen für Visualisierungen in verschiedenen Skript und Programmiersprachen. Für Zusi habe ich schon einiges mit dem Arduino und C++ (QT) gemacht. Ob das allerdings aus reicht, das ist fraglich. Objektorientierte Programmierung vermeide ich, wo ich kann.

Ich bin auch kein Experte in Sachen Dampflokomotivkunde. Und Formeln auf den Tisch legen ... . Ich besitze allerdings Band 134 aus der Eisenbahn - Lehrbücherei der Deutschen Bundesbahn "Dampf-Lokomotivkunde" von 1959. Das kann ich mir ja mal unters Kopfkissen legen ...

In meinem jugendlichen Leichtsinn würde ich das so anfangen, dass man das "einfache Antriebsmodell" als Grundlage nimmt und Schritt für Schritt Dampflok - spezifische Parameter einpflegt, mittels Tabellen (Grafiken) in Abhängigkeiten bringt, ausprobiert und erweitert. Das ist natürlich auch eine sehr allgemeine Antwort der Herangehensweise, aber mangels Kenntnisse der Zusi - Innereien kenne ich leider keine andere :)

Gruß
Jürgen


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verbesserungsvorschlag zur BR 94
BeitragVerfasst: 04.02.2019 18:23:24 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 28864
Wohnort: Braunschweig
Zusi bekommt als Eingang die Bedienung des Führerstands und die Geschwindigkeit und hinten raus kommen die Zugkraft und ggf. weitere Werte zur Anzeige im Führerstand, Verbrauch usw.

Das Formelwerk muss also diese Blackbox vollständig füllen.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verbesserungsvorschlag zur BR 94
BeitragVerfasst: 04.02.2019 22:06:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2011
Beiträge: 3246
Das dürfte als Programmierkenntnisse ausreichen. Behalte im Hinterkopf, dass auch mehrere Dampfloks gleichzeitig fahren können sollen und diese auch verschiedene Einstellungen (Zylindergröße, was auch immer man bei einer Dampflok so einstellen können wird) haben können, wenn du dazu keine Objekte einsetzten möchtest, musst du dazu halt eine andere Technik einsetzten.

_________________
Diese Signatur möchte folgendes bekannter machen: ZusiWiki: Führerstände · ZusiWiki: Fahrzeugprojekte · ZusiSK: Streckenprojekte · YouTube: Objektbau für Zusi · euirc: Zusi-Chat


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verbesserungsvorschlag zur BR 94
BeitragVerfasst: 04.02.2019 22:11:55 
Offline

Registriert: 09.11.2002
Beiträge: 5714
Nabend,

in der Letzten Railsim-Version gab es ein einfaches Dampflok-Modell was nur Regler und Füllung hatte.
Vielleicht sollte man damit Anfangen bevor man eine Bayrische 96 simuliert.

Dann Sukzessive erweitern/verbessern.
Es bringt nicht eine Saturn V bauen zu wollen wenn man noch nicht mal Flugzeuge in Betrieb hat...

Gruß

Ralf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verbesserungsvorschlag zur BR 94
BeitragVerfasst: 05.02.2019 12:36:08 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 54
Registriert: 27.02.2018
Beiträge: 97
Wohnort: Edemissen
Aktuelle Projekte: Stecke Plockhorst - Peine
Objekte Epoche III
Carsten Hölscher hat geschrieben:
Zusi bekommt als Eingang die Bedienung des Führerstands und die Geschwindigkeit und hinten raus kommen die Zugkraft und ggf. weitere Werte zur Anzeige im Führerstand, Verbrauch usw.

Das Formelwerk muss also diese Blackbox vollständig füllen.

Das hört sich ja vielversprechend an. Als ich das Stichwort "Blackbox" gelesen habe, ist mir eine Idee gekommen, wie man sich an so ein Antriebsmodell heran arbeiten kann:
Das "einfache Antriebsmodell" bekommt von der Bedienung lediglich die Position des Fahrschalters. Diese wird im Führerstandeditor mit der Funktion "Zugkraft absolut" mit dem Faktor 0..1 belegt. Das Antriebsmodell mach daraus abhängig der Geschwindigkeit die auf den Zug wirkende Zugkraft. Dies würde ich erst mal als Grundlage zum Testen lassen.
Ich würde jetzt ein externes Programm schreiben (mittels c++ - QT), mit dem ich die Dampflok - Bedienung vor nehme und sämtliche Daten berechnen und darstellen kann. Für Zusi wäre das Programm ein Fahrpult. Raus kommt eine "gefakte" Position des Fahrschalters (Zugkraft absolut), d.h. die anhand Reger, Füllung, Kesseldruck, ... an Zusi ausgegeben wird.

F. Schn. hat geschrieben:
Behalte im Hinterkopf, dass auch mehrere Dampfloks gleichzeitig fahren können sollen und diese auch verschiedene Einstellungen (Zylindergröße, was auch immer man bei einer Dampflok so einstellen können wird) haben können

Auch alle Einstellungen könnte man im externen Programm vornehmen und "simulieren".

F(R)S-Bauer hat geschrieben:
Dann Sukzessive erweitern/verbessern.
Es bringt nicht eine Saturn V bauen zu wollen wenn man noch nicht mal Flugzeuge in Betrieb hat...

Genau - Schritt für Schritt sich an das Optimum herantasten.

Heraus würde dann ein konkretes Lastenheft kommen, in dem Formeln, Bedienung, Parametrierungen, weitere Führerstandanzeigen, ... stehen würden, so dass es in den Quellcode übernommen werden kann.

Ich hoffe, dass ich mit meiner Vorstellung richtig liege und man das so angehen kann.

Gruß
Jürgen


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.026s | 17 Queries | GZIP : Off ]