Aktuelle Zeit: 14.12.2018 20:41:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fahrschalter mit Auf/Ab und Z-Bereich
BeitragVerfasst: 13.12.2017 13:16:12 
Offline

Alter: 25
Registriert: 02.06.2011
Beiträge: 176
Aktuelle Projekte: Fahrpultbau BR 425/426
Hallo zusammen,
ich versuche derzeit einen Fahrschalter mit Auf-/Ab-Steuerung und Z-Bereich (vgl. Br 111) mit Zusi zum laufen zu bekommen.
Es handelt sich um solch einen Fahrschalter:
http://www.zusi.de/zusi-3-hobby/zubehoe ... 1da15.html

Nun sind am Fahrschalter 2 redundante Potentiometer angeschlossen, von welchen ich auch am Simulator die Werte "auswerten" kann. Das Problem ist allerdings, dass sich das Potentiometer 2 mal um die eigene Achse dreht und somit im Auf/Ab-Bereich die gleichen Werte liefert wie im Z-Bereich.
Zusätzlich gibt es noch eine Welle mit Mikrotastern, über die ich sehen kann, in welcher Position der Fahrschalter ist. (0, Ab, Fahren, Auf, Z-Bereich).

Meine Ideen zur Lösung wären:
1) für den Auf/Ab-Bereich das Potentiometer auswerten und für den Z-Bereich in Abhängigkeit, dass der zugehörige Taster gedrückt ist.
2) für den Auf/Ab-Bereich die Taster verwenden und für den Z-Bereich das Potientiometer.

Aber wie kann ich das Zusi bebringen?

In der Konfiguration habe ich noch einige Fragen:
- Fahrschalter: Auf, Ab, Grundstellung: Beim Taster soweit klar, wie belege ich diese Funktionen aber mit Potentiometer (z.B. X-Achse)
- Fahrschalter: Ein/Aus: Wofür ist diese Einstellung
- (Wie) Kann ich beim Fahrschalter überhaupt einen Z-Bereich umsetzen? Wenn ja, wie kann ich entscheiden, ob ich nun gerade Auf/Ab-Steuerung oder Z-Steuerung fahre?


Ich hoffe ihr könnt mir helfen,
Vielen Dank schonmal
Max


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrschalter mit Auf/Ab und Z-Bereich
BeitragVerfasst: 13.12.2017 13:44:03 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2002
Beiträge: 28098
Wohnort: Braunschweig
So sollte es im ftd-Editor aussehen:

Bild

Am einfachsten wäre es, den Fahrschalter zu hinzubiegen, dass er von 0 bis z-Max wie ein Poti arbeitet. Das läßt sich ggf- über die Mikroschalter und das Poti irgendwie hinschalten.

Zitat:
Fahrschalter: Auf, Ab, Grundstellung: Beim Taster soweit klar, wie belege ich diese Funktionen aber mit Potentiometer (z.B. X-Achse)

Bei "auf" und "ab" muss die X-Achse angegeben werden.

Zitat:
Fahrschalter: Ein/Aus:
damit kann man den Fahrschalter deaktivieren - muss man nicht nutzen

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrschalter mit Auf/Ab und Z-Bereich
BeitragVerfasst: 13.12.2017 14:10:29 
Offline

Alter: 25
Registriert: 02.06.2011
Beiträge: 176
Aktuelle Projekte: Fahrpultbau BR 425/426
Hallo Carsten,
vielen Dank für die prompte Hilfe!

Kann ich im ftd-Editor die Zugkraft mit einer beliebigen Taste koppeln?
Also mein Gedanke:
- Die Stufen 0-4, wenn Button 1 "gedrückt" ist
- Die Stufen 4-x, wenn Button 2 "gedruckt" ist

Vielen Dank,
Max


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrschalter mit Auf/Ab und Z-Bereich
BeitragVerfasst: 13.12.2017 14:51:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2002
Beiträge: 28098
Wohnort: Braunschweig
Nein, das geht nicht.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrschalter mit Auf/Ab und Z-Bereich
BeitragVerfasst: 13.12.2017 21:30:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.07.2006
Beiträge: 283
Wohnort: Köln
Aktuelle Projekte: Wittenberger Kopf
Ludmilla
Hallo

Ich habe auch so einen Fahrschalter. Den habe ich über einen Arduino Leonardo eingebunden. Den kann man nämlich als Gamecontroller frei programmieren.
Für die Umschaltung auf Z habe ich ein einen Joystick-button definiert. Das kann ich aber nur in Loksim3D nutzen, geht wie oben bestätigt, in Zusi (noch?) nicht.

Ansonsten habe ich für die beiden verschiedenen Funktionen eigene Achsen definiert. Je nach dem, wo sich der Hebel befindet, ist eine der beiden Achsen immer auf 0.
Wie ich zur Laufzeit die Lok generell, also auch mit Tastatur, auf Z umschalten kann, ist mir noch nicht klar.

Btw.: Ich habe auch eine dritte Achse definiert, die als Handrad fungieren soll. Während ich den Hebel in Auf-Stellung habe, nimmt der Wert der Achse kontinuierlich zu, bzw. umgekehrt.
So lässt sich ohne großen Aufwand auch eine alte Lok mit Handrad fahren. Falls du, Max, dich auch für einen Arduino entscheiden möchtest, kann ich den Code gerne zu Verfügung stellen.

Gruß
Jens

_________________
Lust auf ein duales Studium in den Bereichen Elektrotechnik oder Informationstechnik bei DEUTA?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrschalter mit Auf/Ab und Z-Bereich
BeitragVerfasst: 14.12.2017 10:19:58 
Offline

Alter: 25
Registriert: 02.06.2011
Beiträge: 176
Aktuelle Projekte: Fahrpultbau BR 425/426
Hallo zusammen,
@nonesense: Also so wie ich dich verstehe, funktioniert bei dir aber der Z-Bereich noch nicht, oder?

Aber eine ähnliche Idee habe ich auch:
Ich verwende beide Potis und schalte diese über die eingebauten Taster in der Welle. So habe ich den Wert 0, wenn der Taster offen ist, sonst einen realistischen aus dem Poti.
Dazu müsste ich aber Zusi dazu bringen für den Auf/Ab-Bereich X-Achse zu nutzen und für den Z-Bereich die Y-Achse.
@Carsten: Ist so etwas möglich?

Vielen Dank,
Max


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrschalter mit Auf/Ab und Z-Bereich
BeitragVerfasst: 14.12.2017 19:55:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.07.2006
Beiträge: 283
Wohnort: Köln
Aktuelle Projekte: Wittenberger Kopf
Ludmilla
Doch, er funktioniert schon.
So wie ich es aber verstehe kann ich entweder eine Lok mit Auf/Ab oder eine Lok mit Z fahren. Umschalten ist nicht möglich.
Mit Z habe ich das nur einmal ausprobiert. Eine 185 war das glaube ich.

Gruß
Jens

_________________
Lust auf ein duales Studium in den Bereichen Elektrotechnik oder Informationstechnik bei DEUTA?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrschalter mit Auf/Ab und Z-Bereich
BeitragVerfasst: 14.12.2017 20:15:08 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2002
Beiträge: 28098
Wohnort: Braunschweig
mit einem Führerstand wie ich ihn oben gezeigt habe, läßt sich beides nutzen.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrschalter mit Auf/Ab und Z-Bereich
BeitragVerfasst: 14.12.2017 22:10:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.07.2006
Beiträge: 283
Wohnort: Köln
Aktuelle Projekte: Wittenberger Kopf
Ludmilla
Hm.

Hätte mal genauer hinsehen sollen. Das mit "einer Achse über Alles" lässt sich jedenfalls problemlos programmieren mit dem Arduino.
Werde das die Tage mal testen.

Gruß
Jens

_________________
Lust auf ein duales Studium in den Bereichen Elektrotechnik oder Informationstechnik bei DEUTA?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrschalter mit Auf/Ab und Z-Bereich
BeitragVerfasst: 19.12.2017 15:35:51 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 19
Registriert: 30.04.2014
Beiträge: 70
Aktuelle Projekte: Fahrpult Wittenberger / IC Steuerwagen
Moin,

"Achse für alles" nutze ich auch - ist so ziemlich das Beste. In der Br120 ist soetwas beispielsweise zu finden. Es sollte ein Nockenschalter vorhanden sein, mit dem sich messen lässt, ob der Fahrschalter im Z-Bereich ist oder nicht.

Ich mache das folgendermaßen:

    Taster 1 gedrückt: setze den Ausgangswert auf 0. (Aus)
    Taster 2 gedrückt: setze den Ausgangswert auf 20. (Ab)
    Taster 3 gedrückt: setze den Ausgangswert auf 40. (Mittel)
    Taster 4 gedrückt: setze den Ausgangswert auf 60. (Auf)
    Taster 5 gedrückt: setze den Ausgangswert gleich dem Potiwert, nur eben angepasst auf Zusi-Stufen [bei mir wars "map(potiwert, 740, 110, 100, 255);].
    Sende den Ausgangswert an Zusi.

Im Zusi DirectInput-Fenster ordnest Du dann den Controllerwerten an einer Achse im Kennlinienmodus Schalterstellungen zu (siehe Tabelle aus dem .ftd-Editor, die Carsten geschickt hat)

Die 0, 20, 40, 60, und 255 kommen in Zusi dann Beispielsweise (Musst schauen, was da wirklich ankommt) als -1000, -800, -600, -400, und 1000 an.

Bild

Fertig.

Gero


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrschalter mit Auf/Ab und Z-Bereich
BeitragVerfasst: 19.12.2017 15:45:26 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2002
Beiträge: 28098
Wohnort: Braunschweig
Stellt sich der Arduino dann wie ein Gamecontroller dar?

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrschalter mit Auf/Ab und Z-Bereich
BeitragVerfasst: 19.12.2017 16:44:29 
Offline

Alter: 25
Registriert: 02.06.2011
Beiträge: 176
Aktuelle Projekte: Fahrpultbau BR 425/426
Hallo zusammen,
ich werde nun im Auf/Ab-Bereich die Taster in der Welle nutzen und mit Widerständen versehen. Im Z-Bereich wird das Potentiometer genutzt. So wie ich es nun getestet habe, sollte es funktionieren. Ich melde mich nochmal mit Details, wenn es funktionsfähig eingebaut ist.

Ein anderes Problem macht mir noch der Richtungsschalter: Ich habe diesen nun so umgebaut, dass ich jeweils für V,M und R immer einen gedrückten Taster habe. Bei 0 wird keiner gedrückt. Was ich allerdings nicht beachtet habe, Zusi kann offensichtlich nur einen "Schritt" nach vorne / zurück schalten. So kann ich auch wenn ich die Funktion zurückfedernd im Fdt-Editor nutze, nicht die Stellung M mit dem Taster nutzen.
Gibt es da eine fertige Lösung, damit ich per definierter Taste in Stellung M wechseln kann?

Gruß,
Max


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrschalter mit Auf/Ab und Z-Bereich
BeitragVerfasst: 19.12.2017 16:58:00 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2002
Beiträge: 28098
Wohnort: Braunschweig
Ich hab eine dll, die die originalen Tastenkombinationen entsprechend umwandelt.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrschalter mit Auf/Ab und Z-Bereich
BeitragVerfasst: 19.12.2017 17:33:21 
Offline

Alter: 25
Registriert: 02.06.2011
Beiträge: 176
Aktuelle Projekte: Fahrpultbau BR 425/426
Naja umgebaut hab ich den RiScha schon...
Gibt es irgendwo eine Doku, wie man solche DLLs für Zusi erzeugt bzw. kann man deine dll einsehen?

Gruß Max


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrschalter mit Auf/Ab und Z-Bereich
BeitragVerfasst: 19.12.2017 17:50:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.07.2006
Beiträge: 283
Wohnort: Köln
Aktuelle Projekte: Wittenberger Kopf
Ludmilla
Carsten Hölscher hat geschrieben:
Stellt sich der Arduino dann wie ein Gamecontroller dar?
Carsten


Ja, der Arduino Leonardo hat eine echte USB-Schnittstelle und lässt sich frei als Gamecontroller programmieren. Die Achswerte können nach eigenen bedarf setzen. Abhängig von Digitaleingängen, abhängig vom zu fahrenen Fahrzeug verschiedene Achsen, bzw. dessen Verhalten definieren usw.
Natürlich können auch Buttons frei programmiert werden. Z.B. Angeschlossene Schalter in Pulse wandeln oder umgekehrt. Viel praktischer als der Leo Bodnar.

Die neusten Varianten des Arduino Uno und Mega lassen sich auch als Joystick programmieren. Das ist aber etwas aufwändiger. Dort ist ein separater Controller, der eine USB-Seriell Wandlung vornimmt. Dieser Chip lässt sich umflashen. Gibts Anleitungen im Netz zu.

Mit dem Leonardo ist das aber ohne weiteres Möglich.
Das sieht dann z.B. so aus:
Bild

mrMax hat geschrieben:
ich werde nun im Auf/Ab-Bereich die Taster in der Welle nutzen und mit Widerständen versehen

Wenn du das nur mit Widerständen machen möchtest, empfehle ich folgendes:
Im Auf-/Ab-Bereich schaltest du einen Widerstand in Reihe zum Poti auf der 5V-Seite.
Im Z-Bereich schaltest du einen Widerstand in Reihe zum Poti auf GND Seite.
Dabei muss der Vorwiderstand den gleichen Wert haben, wie das Poti. Die Nockenschalter sollten genug Schließer und Öffner haben, um das zu realisieren.
Bild

Gruß
Jens

_________________
Lust auf ein duales Studium in den Bereichen Elektrotechnik oder Informationstechnik bei DEUTA?


Zuletzt geändert von nonesense am 19.12.2017 17:54:54, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrschalter mit Auf/Ab und Z-Bereich
BeitragVerfasst: 19.12.2017 18:21:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2002
Beiträge: 28098
Wohnort: Braunschweig
mrMax hat geschrieben:
Naja umgebaut hab ich den RiScha schon...
Gibt es irgendwo eine Doku, wie man solche DLLs für Zusi erzeugt bzw. kann man deine dll einsehen?

Gruß Max

Die Schnittstellen sind in der Doku beschrieben, wird aber alleine nicht reichen. Zurückverkabeln ist auf jeden Fall das Einfachere...

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrschalter mit Auf/Ab und Z-Bereich
BeitragVerfasst: 20.12.2017 10:34:16 
Offline

Alter: 25
Registriert: 02.06.2011
Beiträge: 176
Aktuelle Projekte: Fahrpultbau BR 425/426
Hallo Carsten,
gibt es denn irgendeine Beispiel Fahrpult-DLL?
Die Abschnitte 11.7.4 und 11.3.5 in der Doku geben mir wenig Information wie solch Eine aussieht.

Meine Idee wäre folgende, ich weiß aber nicht, ob das umsetzbar ist:
Angeschlossene Taster: V, M, R
Code:
Aktuell_gedrueckt = array[] (Tastendrücke aktuell)
Vorher_gedrueckt = array[] (Tastendrücke vor aktuellem Zustand)
Wenn(Taster M gedrückt & Taster V vorher gedrückt)
dann Drücke Taste R (zum zurückschalten um eine Stufe)
Wenn(Taster M gedrückt & kein Taster vorher gedrückt)
dann Drücke Taste V (zum vorschalten um eine Stufe)


Wäre jetzt mal ein simpler Gedanke.
Ist so etwas umsetzbar?

Danke und Gruß,
Max


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrschalter mit Auf/Ab und Z-Bereich
BeitragVerfasst: 20.12.2017 21:51:47 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2002
Beiträge: 28098
Wohnort: Braunschweig
In den Folien zukm letzten Zusitreffen hatte ich noch was gezeigt.

Der Fahrschalter hat doch R - 0 - M - V oder?

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrschalter mit Auf/Ab und Z-Bereich
BeitragVerfasst: 20.12.2017 22:07:47 
Offline

Alter: 25
Registriert: 02.06.2011
Beiträge: 176
Aktuelle Projekte: Fahrpultbau BR 425/426
Carsten Hölscher hat geschrieben:
In den Folien zukm letzten Zusitreffen hatte ich noch was gezeigt.

Hast du da noch was, was du hier auch zeigen kannst?

Zitat:

Der Fahrschalter hat doch R - 0 - M - V oder?


Ja richtig.

Gruß Max


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fahrschalter mit Auf/Ab und Z-Bereich
BeitragVerfasst: 20.12.2017 22:38:11 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2002
Beiträge: 28098
Wohnort: Braunschweig
Sollte hier im Forum zu finden sein.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.025s | 17 Queries | GZIP : Off ]