Fahrleitungs-DLL Re 160

Alles, was nicht in die anderen Kategorien passt.
Nachricht
Autor
Alwin Meschede
Beiträge: 8056
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Fahrleitungs-DLL Re 160

#1 Beitrag von Alwin Meschede »

Um die Familie komplett zu machen habe ich auch noch eine DLL für Fahrleitungen Re 160 geschrieben: https://github.com/ameschede/ZusiFahrle ... g/v1.0.1.7
Dokumentation dazu: https://zusiwiki.echoray.de/wiki/Dokume ... DLL_Re_160

Die DLL taugt auch für Kettenwerke der Bauformen Re 100 und Re 75 (es machte keinen wirklichen Sinn, dafür noch eine weitere DLL in die Welt zu setzen). Wenn man "Ohne Y-Seil" auswählt, bekommt man standardmäßig Re 100/75.
Was mit dem derzeitigen Entwicklungsstand noch nicht geht:
  • Ob das Kettenwerk bei exotischen Nachspannungen (vierfeldrig, fünffeldrig...) hundertprozentig korrekt ist, ist noch nicht untersucht. Das dürfte den allermeisten Nutzern aber auch vermutlich egal sein. Es geht nur um Details der Hängerteilung.
  • Für die alte Ezs-Version der Re 160 ist für enge Bögen ein Kettenwerk mit einem asymmetrischen Y-Seil von 6 Meter Länge spezifiziert. Ich habe so ein Ding noch nie in der realen Welt gesehen. Es ist jedenfalls noch nicht implementiert. Dazu müsste man wohl einen Apparillo ähnlich wie in der Re200.dll einbauen, wo man dann streng in Richtung der Hauptbefahrrichtung elektrifizieren muss.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Leonard K.
Beiträge: 499
Registriert: 12.06.2020 19:03:07
Aktuelle Projekte: Schwarzenfeld, Schwandorf, Klardorf
Augsburg-Donauwörth

Re: Fahrleitungs-DLL Re 160

#2 Beitrag von Leonard K. »

Vielen Dank für die neue dll! Damit lässt sich viel besser arbeiten als mit der alten Re160 dll. Isolatoren (z.B. in Streckentrennungen und v.a. bei Quertragwerken) lassen sich viel leichter einbauen und das Kettenwerk bei abgesenkten Ausleger ist jetzt auch endlich korrekt. Damit fehlt eigentlich nur noch eine gute Quertragwerks-dll. :P

Bei sehr geringen Längsspannweiten (wie z.B. 17m) schießen aber Drähte in den Himmel. Solche Spannweiten sind zwar eigentlich nicht zulässig, aber gebaut wurde es anscheinend trotzdem, hier die Stelle in echt.
Bild

Was auch noch nicht funktioniert, ist der Fall Spannwerk direkt auf abgesenkten Ausleger. Da wird eine normales Kettenwerk ohne Y-Seil am abgesenkten Auslger erzeugt.

Leonard K.
Beiträge: 499
Registriert: 12.06.2020 19:03:07
Aktuelle Projekte: Schwarzenfeld, Schwandorf, Klardorf
Augsburg-Donauwörth

Re: Fahrleitungs-DLL Re 160

#3 Beitrag von Leonard K. »

Ist es Absicht, dass im Baumodus für geerdete Ausleger die zusätzlichen Isolatoren nicht eingebaut werden, wenn "ohne Y-Seil" ausgewählt wird?

Alwin Meschede
Beiträge: 8056
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Fahrleitungs-DLL Re 160

#4 Beitrag von Alwin Meschede »

Nein, war keine Absicht sondern vergessen worden. Der Code für den Isolator im Y-Seil war aus der Re200-DLL übernommen. Deswegen funktionierte das dort.
Für den Fall mit der kurzen Spannweite habe ich eine funktionierende Lösung, aber die ist noch nicht schön.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Alwin Meschede
Beiträge: 8056
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Fahrleitungs-DLL Re 160

#5 Beitrag von Alwin Meschede »

Version 1.0.1.8: https://github.com/ameschede/ZusiFahrle ... g/v1.0.1.8
Hier sind Leonards Wünsche umgesetzt worden:
  • Unterstützung sehr kurzer Spannweiten (vermutlich bis runter zu etwa 10 Meter)
  • Kettenwerk direkt von kleiner SH 13 auf Spannwerk
  • geerdete Ausleger ohne Y-Seil
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Leonard K.
Beiträge: 499
Registriert: 12.06.2020 19:03:07
Aktuelle Projekte: Schwarzenfeld, Schwandorf, Klardorf
Augsburg-Donauwörth

Re: Fahrleitungs-DLL Re 160

#6 Beitrag von Leonard K. »

Alwin Meschede hat geschrieben: 24.12.2021 13:09:25 Hier sind Leonards Wünsche umgesetzt worden:
Funktioniert prima, danke!

Das einzige, was noch nicht geht, ist der Fall Spannwerk auf geerdeten Ausleger - da wird am geerdeten Ausleger kein Isolator eingebaut. Bei den bisher aufgetretenen Fällen habe ich habe die Isolatoren mal händisch eingebaut.

Alwin Meschede
Beiträge: 8056
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Fahrleitungs-DLL Re 160

#7 Beitrag von Alwin Meschede »

Version 1.0.1.9: In der DLL Re 160 wurde ein Fehler behoben, durch den Z-Seile im falschen Feld landen konnten.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
Wolfgang Hüttner
Beiträge: 662
Registriert: 14.03.2003 15:10:13
Aktuelle Projekte: Netz Nordbaden, Weserbergland
Wohnort: Neckarsteinach

Re: Fahrleitungs-DLL Re 160

#8 Beitrag von Wolfgang Hüttner »

Hallo Alwin,

die neue Re160.dll erzeugt einen Fehler beim Halteseil bei kurzen Entfernungen zwischen Ausleger und Abspannung.

Bild

Hier die Daten zum Versuchsaufbau:
Streckenelement Länge 25m, an einem Ende Flachmast 8m mit Re75 Ausleger SH20 3m Kurve, am anderen Ende Abspannmast 8m mit Abspannpunkt doppelt.

Gruß
Wolfgang

Alwin Meschede
Beiträge: 8056
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Fahrleitungs-DLL Re 160

#9 Beitrag von Alwin Meschede »

Also ich kann dir noch 1,7 m Spielraum zur Verfügung stellen, ohne dass ich dem Elektro-Gott ein Menschenopfer darbringen muss. Grundsätzlich lässt sich bei der Abspannung die Spannweite nicht beliebig verkürzen, ohne dass elektrische Sicherheitsregeln verletzt werden. Wenn ein Isolator bricht, muss Erdberührung sichergestellt sein, damit es einen ordentlichen Kurzschluss gibt und die Anlage abschaltet. Dafür braucht man 20 Meter hängerfreies Seil. Der Isolator ist 0,8 m lang, das Spannwerk braucht 2 Meter Seil für Temperaturschwankungen, und am ersten Ausleger brauchen wir 0,5 m für den ersten Hänger. Macht 23,3 m absolutes Minimum der Spannweite. Es gibt auch Quellen, die das auf 25 Meter ansetzen. Ich hatte mich bislang an denen orientiert, aber von mir aus können wir auch den etwas kleineren Wert nehmen:

Version 1.0.2.1 - https://github.com/ameschede/ZusiFahrle ... g/v1.0.2.1

EDIT: Ich ziehe diese Version nochmal zurück. Es ist nicht ganz so einfach.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
Wolfgang Hüttner
Beiträge: 662
Registriert: 14.03.2003 15:10:13
Aktuelle Projekte: Netz Nordbaden, Weserbergland
Wohnort: Neckarsteinach

Re: Fahrleitungs-DLL Re 160

#10 Beitrag von Wolfgang Hüttner »

Mir ist das halt gestern beim Fahrleitungsbau in Hameln aufgefallen, die Masten stehen dort in relativ kurzen Abständen wegen der engen Kurve.
Es gibt dort auch in den meisten Fällen noch einmal zusätzliche Isolatoren vor dem ersten unter Spannung stehenden Ausleger, so dass der Bereich bis zur Abspannung eigentlich sowieso spannungslos ist.

Gruß
Wolfgang

Alwin Meschede
Beiträge: 8056
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Fahrleitungs-DLL Re 160

#11 Beitrag von Alwin Meschede »

Gibt es ein Video, wie das aussieht? Kannst Du mal ausmessen, welche minimale Spannweite da auftritt?
Problem ist, ich kann den Grenzwert nicht beliebig runtersetzen, weil dann im häufigen Normalfall, der keine extrem enge Kurve ist, Kettenwerke mit falscher Hängerteilung rauskommen.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
Wolfgang Hüttner
Beiträge: 662
Registriert: 14.03.2003 15:10:13
Aktuelle Projekte: Netz Nordbaden, Weserbergland
Wohnort: Neckarsteinach

Re: Fahrleitungs-DLL Re 160

#12 Beitrag von Wolfgang Hüttner »

Das Problem mit dem Halteseil verursacht z.B die Abspannung hier im Video ganz links vom Flachmast mit dem Doppelausleger zum Turmmast mit der Speiseleitung.

Der Abstand an dieser Stelle beträgt ca. 41,5m.
Die 25m im Beispiel habe ich nur gewählt, weil damit der Effekt aufgetreten ist. In Hameln habe ich den Effekt aber jetzt schon an mehreren Stellen mit unterschiedlichen Abständen bemerkt.

Gruß
Wolfgang

Alwin Meschede
Beiträge: 8056
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Fahrleitungs-DLL Re 160

#13 Beitrag von Alwin Meschede »

https://github.com/ameschede/ZusiFahrle ... g/v1.0.2.2
Das Problem der entarteten Abspannungs-Kettenwerke ist damit hoffentlich behoben. Bei mir trat es jedenfalls nicht mehr auf.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
Wolfgang Hüttner
Beiträge: 662
Registriert: 14.03.2003 15:10:13
Aktuelle Projekte: Netz Nordbaden, Weserbergland
Wohnort: Neckarsteinach

Re: Fahrleitungs-DLL Re 160

#14 Beitrag von Wolfgang Hüttner »

Kurze Rückmeldung von mir, mit der neuen DLL werden jetzt auch in Hameln überall korrekte Kettenwerke an den Abspannungen erstellt. :tup

Dabei sind noch folgende zwei Wünsche entstanden:
1. Platzierung der Isolatoren bei der Abspannung in beliebiger Position zwischen Abspannung und Ausleger/Einfädelung analog zu dem Schieberegler für die Festpunktabspannung
2. Einbau von Isolatoren am Abspannmast und vor dem Ausleger, entsprechend der Funktion 'Streckentrennung'

Gruß
Wolfgang

Alwin Meschede
Beiträge: 8056
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Fahrleitungs-DLL Re 160

#15 Beitrag von Alwin Meschede »

Freie Verschiebbarkeit von Isolatoren auf durchhängenden Seilen ist nicht ohne weiteres machbar. Beim Festpunktseil funktioniert das mit der freien Wählbarkeit des Einbau-Ortes nur deshalb, weil das Ding schnurgerade ist. Algorithmisch wird von einem Ausgangspunkt aus ein Zielpunkt anvisiert, und der Isolator dann entsprechend ausgerichtet. Auf einem durchhängenden Seil sind diese beiden Punkte allerdings dann voll variabel. Es müsste erstmal ermittelt werden, in welchem Tragseilabschnitt der gewünschte Einbau-Ort des Isolators eigentlich ist. So einen Apparat zu bauen ist schwierig. Ich bin mir relativ sicher, dass ich das nicht tun werde. Aber wenn jemand meint dass man da was gewinnen kann, kann er das ja programmieren. Die DLLs sind nicht grundlos Opensource.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
Christian Lehanka
Beiträge: 474
Registriert: 04.11.2001 22:11:12
Aktuelle Projekte: 3D-Editor + Blender
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Fahrleitungs-DLL Re 160

#16 Beitrag von Christian Lehanka »

Hi!

Beim rumprobieren ist mir aufgefallen, dass Abspannungen von einem Standardausleger zum Radspannwerk bei der RE160.dll nur ohne Y-Seil funktionieren. Gibt es da irgendwelche Beschränkungen?

Gruß
Christian

Alwin Meschede
Beiträge: 8056
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Fahrleitungs-DLL Re 160

#17 Beitrag von Alwin Meschede »

Nach der reinen Lehre sollte es sowas eigentlich nicht geben.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
Christian Lehanka
Beiträge: 474
Registriert: 04.11.2001 22:11:12
Aktuelle Projekte: 3D-Editor + Blender
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Fahrleitungs-DLL Re 160

#18 Beitrag von Christian Lehanka »

Bild
Hab gerade leider kein besseres Bild.

Benutzeravatar
Christian Lehanka
Beiträge: 474
Registriert: 04.11.2001 22:11:12
Aktuelle Projekte: 3D-Editor + Blender
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Fahrleitungs-DLL Re 160

#19 Beitrag von Christian Lehanka »

Kleine Korrektur -> Es handelt sich um einen Kurvenausleger.

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 2904
Registriert: 14.03.2009 22:36:06
Aktuelle Projekte: Zusitools (http://git.io/zusitools)

Re: Fahrleitungs-DLL Re 160

#20 Beitrag von Johannes »

Gibt es die Möglichkeit, von einem QTW-Seitenhalter Re 75 einen Fahrdraht direkt zu einem Spannpunkt zu ziehen? (Wenn das schon beim Vorbild Quatsch ist, bitte sagen …) Bei mir baut er da kommentarlos nichts, bringt aber auch keine Fehlermeldung. Bauform-Einstellungen sind die vorgeschlagenen (12m Y-Seil/Abschluss mit Isolatoren).

P.S. Gleiches, wenn es von einem normalen Ausleger (ohne Ausfädelung) direkt zu einem Radspannwerk gehen soll.

Antworten