Sketchup: Match Photo

Das Forum zum beliebten 3D-Modellierungsprogramm Blender und andere Foto-, Textur- und 3D-Software und -themen.
Antworten
Nachricht
Autor
Christian Marx
Beiträge: 526
Registriert: 12.03.2016 21:37:29
Wohnort: Forchheim

Sketchup: Match Photo

#1 Beitrag von Christian Marx »

Vielleicht für den ein oder anderen Modellbauer interessant:

https://www.youtube.com/watch?v=2hSyw6bobpc" target="_blank

https://www.youtube.com/watch?v=gX4C9To9Oiw" target="_blank
Zuletzt geändert von Christian Marx am 19.03.2017 23:09:18, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Frank Wenzel
Beiträge: 4959
Registriert: 06.11.2001 01:13:47
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Sketchup: Match Photo

#2 Beitrag von Frank Wenzel »

Hallo Christian,

ich versuche mich z. Zt. an dieser Methode des Objektbaus, bin auch schon leidlich weit gediehen mit einem einfachen Testgebäude und mir gefällt diese Art der 3D-Modellierung :tup , jedenfalls geht die Konstruktion für mich wesentlich einfacher und flotter voran als mit Blender. Fassaden incl. Rücksprünge und Stützen sind fertig und das Dach ist auch drauf. Sofern Symmetrien im Gebäude vorhanden sind, und das sind sie in der Regel, bietet sich Kopieren und Spiegelfunktionen an, um gleichmässige Proportionen zu erhalten, das hat mir schon sehr geholfen. Nun geht es für mich daran, Fenster- und Türenausschnitte zu erzeugen und diverse Funktionalitäten von Sketchup zu erlernen. Nun haben sich aber ein paar Fragen angesammelt...

Vielleicht kannst du beschreiben wie deine Erfahrungen sind in Bezug auf die weitere Bearbeitung und die Konvertierung nach Blender bzw. den Zusi-3D-Editor:
  • 1. Konvertieren etc. wird mein übernächster Arbeitsschritt sein, habe aber da noch gewisse Verständnisschwierigkeiten. Wie wird z. B. der Zeichenursprung weitergegeben, muss man da sonst noch etwas beachten?
    2. An anderer Stelleschriebst du, den Rohbau in Blender weiter zu bearbeiten. Welche Schritte machst du denn noch mit Sketchup und welche dann in Blender? Die Texturen lassen sich schon bei Sketchup aufbringen. Ist das nicht empfehlenswert?
    3. Gleiches für die verschiedenen LODs, machst du das bereits hier mit Sketchup fertig oder auch erst mit Blender?
Gruß ins Forum, Frank - www.zusi-sk.eu

Christian Marx
Beiträge: 526
Registriert: 12.03.2016 21:37:29
Wohnort: Forchheim

Re: Sketchup: Match Photo

#3 Beitrag von Christian Marx »

Hallo Frank,
wenn du möchtest zeige und erkläre ich es dir gerne per Anydesk. Hier würde es den Rahmen sprengen.

Benutzeravatar
Frank Wenzel
Beiträge: 4959
Registriert: 06.11.2001 01:13:47
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Sketchup: Match Photo

#4 Beitrag von Frank Wenzel »

Danke für das Angebot, das würde sicher auch gehen, dann aber vsl. erst übernächste Woche und würde mich dann per PN melden.

Mir ging es aber in erster Linie "nur grob" um die richtige Reihenfolge der weiteren Arbeitsschritte in Sketchup bis man dann in Blender ankommt, da wäre sicher ein listenartiges "Schnellkochrezept" hier im Forum schnell plaziert. Die passenden Funktionen usw. traue ich mir dann schon zu, selbst zu finden. Und für die Texturierung und den Transfer nach Zusi 3 gibt es bereits Tutorials und weitere Hilfen mit denen ich bestimmt weiter komme.
Zuletzt geändert von Frank Wenzel am 17.03.2017 13:11:28, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß ins Forum, Frank - www.zusi-sk.eu

Christian Marx
Beiträge: 526
Registriert: 12.03.2016 21:37:29
Wohnort: Forchheim

Re: Sketchup: Match Photo

#5 Beitrag von Christian Marx »

Konvertieren etc. wird mein übernächster Arbeitsschritt sein, habe aber da noch gewisse Verständnisschwierigkeiten. Wie wird z. B. der Zeichenursprung weitergegeben, muss man da sonst noch etwas beachten?
Du kannst dein Objekt als 3D Objekt exportieren und die erhaltene .dae Datei in Blender importieren. Dabei sollte Flächen triangulieren aktiviert sein, da sonst Teile des Objektes verschwinden können. Der Nullpunkt wird übernommen.
Welche Schritte machst du denn noch mit Sketchup und welche dann in Blender? Die Texturen lassen sich schon bei Sketchup aufbringen. Ist das nicht empfehlenswert?
Ich baue das Modell inklusive aller Details in Sketchup. Hierbei sind die Werkzeuge "Gruppieren" und "Komponente erstellen" sinnvoll.
Das 3D Objekt kommt triaguliert in Blender an. Dies gilt teilweise rückgängig zu machen. Dabei werden Edges die Faces unterteilen aber keine Verbindung zu anderen Edges haben, z.B. Fenster gerne mal gelöscht. Deshalb arbeite ich hier mit unterschiedlichen Materialien. Diese werden in Blender nach dem joinen, de-triangulieren und remove doubles wieder auf Standard gesetzt.
In Sketchup wird je eine Textur einem Material zugewiesen. Der Umgang mit einer Texturemap wie in Blender ist m. E. nach nicht möglich.
Gleiches für die verschiedenen LODs, machst du das bereits hier mit Sketchup fertig oder auch erst mit Blender?
Ich baue zunächst Lod1 und texturiere diese komplett. Anschließend kann ich im 3D-Editor entscheiden welche Details aus der Entfernung noch sichtbar sind bzw. benötigt werden.
Die Lod2 und Lod3 Datei entsteht dann in Sketchup aus der vorhandenen Lod1 Stufe. Ich baue also quasi zurück und lasse Details weg. Beim Ableiten der Lod2 aus einer unfertigen Lod1 musste ich immer wieder Details nachträglich einfügen. Da geht löschen schneller.
Die Lod2 wird normal texturiert, die Lod3 erhält als Textur nur noch einen Blender-Screenshot der Lod1, alle Vorsprünge, Anbauten, Dachgauben oder ähnliches fallen dabei weg.

Der Export aus Blender erfolgt bei mir einfach und problemlos mit dem ls3-Plugin.
Zuletzt geändert von Christian Marx am 17.03.2017 18:49:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Frank Wenzel
Beiträge: 4959
Registriert: 06.11.2001 01:13:47
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Sketchup: Match Photo

#6 Beitrag von Frank Wenzel »

Christian, genau diese Infos habe ich gesucht, danke!

Nur eine Nachfrage noch: Das Abrüsten der lod2- und lod3-Dateien geht doch ebenso mit Blender. Irgendein Vorteil, das mit SketchUp zu tun? Oder beantworte ich mir das soeben selbst, weil es mit SketchUp einfach leichter zu bewerkstelligen ist?
Gruß ins Forum, Frank - www.zusi-sk.eu

Christian Marx
Beiträge: 526
Registriert: 12.03.2016 21:37:29
Wohnort: Forchheim

Re: Sketchup: Match Photo

#7 Beitrag von Christian Marx »

Ja genau, mir fällt es mit Sketchup einfach viel leichter.

Robin2082
Beiträge: 4
Registriert: 19.07.2017 21:34:32
Wohnort: KBS650

Re: Sketchup: Match Photo

#8 Beitrag von Robin2082 »

Guten Abend,

ich bin momentan bei der Einarbeitung in den Objektbau mit SketchUp und habe eine kurze Frage:
Wenn ich ein Modell fertig gebaut habe und von SketchUp nach Blender zum texturieren exportieren will, habe ich immer das Problem, dass ich nicht alle Flächen auswählen kann. Wenn ich alle Flächen einzeln (in SketchUp) gruppiere allerdings schon, jedoch ist dies gerade bei größeren Objekten ein ewig langer Vorgang!

Gibt es eine Möglichkeit wie ich ohne die Anwendung des "gruppieren" Werkzeuges die Flächen einzeln in Blender auswählen und somit auch texturieren kann?
Vielen Dank für eure Hilfe

Robin

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 2523
Registriert: 14.03.2009 22:36:06
Aktuelle Projekte: Zusitools (http://git.io/zusitools)

Re: Sketchup: Match Photo

#9 Beitrag von Johannes »

Wird da eventuell jede Flaeche als eigenes Objekt exportiert? In diesem Fall hilft es, in Blender alle Objekte auszuwaehlen (Taste A) und "Join" (Strg+J) auszufuehren. Dann ist es ein Objekt, das du im Edit-Modus bearbeiten kannst.

Christian Marx
Beiträge: 526
Registriert: 12.03.2016 21:37:29
Wohnort: Forchheim

Re: Sketchup: Match Photo

#10 Beitrag von Christian Marx »

Sketchup erzeugt für alle an einer Kante zusammenhängenden Faces eines Materials, ein Objekt.
Eine Gruppierung in Sketchup führt dazu, dass diese Gruppierung auch in Blender übernommen wird.

Bild

Ich kann das von dir beschriebene Verhalten nicht nachvollziehen. Wenn ich keine Materialien anwende, wird in Blender genau ein Objekt erzeugt und alle Faces sind auswählbar.
Magst du uns einmal etwas genauer beschreiben wie du vorgehst?
Zuletzt geändert von Christian Marx am 23.01.2019 20:17:15, insgesamt 1-mal geändert.

Robin2082
Beiträge: 4
Registriert: 19.07.2017 21:34:32
Wohnort: KBS650

Re: Sketchup: Match Photo

#11 Beitrag von Robin2082 »

Super! Danke @Johannes das war es! Nun klappt alles.

@Christian obwohl ich ohne Materialien oder ohne dem Gruppierungswerkzeug gearbeitet habe, hat SketchUp wie oben schon geschrieben jede Fläche als eigenes Objekt exportiert.

Vielen Dank
Robin

Christian Marx
Beiträge: 526
Registriert: 12.03.2016 21:37:29
Wohnort: Forchheim

Re: Sketchup: Match Photo

#12 Beitrag von Christian Marx »

Schau mal in die Exporteinstellungen. Bei mir verhält sich Sketchup anders.

Robin2082
Beiträge: 4
Registriert: 19.07.2017 21:34:32
Wohnort: KBS650

Re: Sketchup: Match Photo

#13 Beitrag von Robin2082 »

Guten Abend,

Meine Exporteinstellungen in SketchUp sehen so aus:

Bild

Habe auch mal ein wenig daran rumprobiert, komme aber immer auf das gleiche Ergebnis heraus.
Nach dem Export sieht es so in Blender aus:

Bild

Gibt es auch hier die Möglichkeit, dass ich in Blender die lediglich von mir erstellten Flächen auswählen kann? Also so wie hier gezeigt:

Bild

Vielen Dank
Robin

Christian Marx
Beiträge: 526
Registriert: 12.03.2016 21:37:29
Wohnort: Forchheim

Re: Sketchup: Match Photo

#14 Beitrag von Christian Marx »

Das ist normal so und liegt daran, dass die Flächen beim Import in Blender trianguliert werden. Das soll zunächst auch so sein.
Die Faces lösen wir in Blender wieder auf. Da dabei auch Unterteilungen von Faces die nicht erhaben sind verschwinden, verwende bitte verschiedene Materialien in Sketchup.
z.B für Fenster und Türen, Sockel, Fensterlaibungen, Dachflächen, Dachrinnen, Fallrohre, Geländer etc. jeweils ein eigenes Material.

Zum Beispiel so:
Bild

In Blender werden später alle Flächen mit dem selben Material zu einem Objekt vereinigt. Dies erleichtert außerdem die Texturierung von Fensterleibungen oder Geländern erheblich.

Führe bitte nach dem Import in Blender die folgenden Schritte aus:

File/Import/Collada
Object Mode
1. ALT+P -> Clear and keep Transformation

2. Objekt Mode -> Objekt mit erstem Material auswählen
3. SHIFT+L -> Material -> STRG J
4. Edit Mode -> A -> Remove Doubles -> ENTF -> Limited Dissolve

Die Schritte 2 bis 4 für jedes weitere Material wiederholen.

Mit Shift+L werden alle Faces eines Materials ausgewählt und mit STRG+J vereint.
Remove Doubles entfernt überzählige Vertices und Limited Dissolve vereint die triagulierten Flächen wieder.

Jetzt die Materialien wieder auf Standard ändern und texturieren. Ich arbeite hierbei Material für Material ab.

Bild

Die Objekte brauchst du nicht zu vereinen, wenn du den LS3-Exporter verwendest. Er legt für jedes Material ein Subset an, nicht für jedes Objekt.
Zuletzt geändert von Christian Marx am 24.01.2019 21:48:56, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten