Zuverlässigkeit der Vermessung von Google Earth Luftbildern

Das Forum zum beliebten 3D-Modellierungsprogramm Blender und andere Foto-, Textur- und 3D-Software und -themen.
Antworten
Nachricht
Autor
oberstrom
Beiträge: 791
Registriert: 21.05.2019 14:38:14
Aktuelle Projekte: Objektbau Team Süd

Zuverlässigkeit der Vermessung von Google Earth Luftbildern

#1 Beitrag von oberstrom »

Hallo zusammen,

es geht um folgendes Gebäude: https://goo.gl/maps/aGwStjGNf5D1Rke2A
Ich habe dieses Foto für ein provisorisches Sketchup-Modell genommen, um ein paar Maße zu haben. Für mich ist der Abstand zwischen der Spitze und dem vorderen Ende des Dachs (also die Seite, wo sich unten der Eingang befindet) von Bedeutung. In Google Earth messe ich hier 3,40 m, das Sketchup-Modell kommt jedoch auf 5,65 m und der Pixel-Dreisatz auf 5,10 m. Mir erscheint 3,40 m zu wenig. Das Luftbild ist nicht in perfekter Vogelperspektive aufgenommen. Die Frage wäre, ob das einen entscheidenden Einfluss hat oder vernachlässigt werden kann bzw. wie man im ersteren Fall am besten vorgeht.

Grüße

Benutzeravatar
Thomas U.
Beiträge: 2964
Registriert: 15.03.2004 16:39:15
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Zuverlässigkeit der Vermessung von Google Earth Luftbildern

#2 Beitrag von Thomas U. »

Ja, schräge Dachflächen sind auf schrägen Luftbildern nicht wirklich messbar, die 3,40m sind wegen der schrägen Aufnahme natürlich verkehrt.

Wenn man mal die Hausbreite am Boden misst (bei einem freistehenden Haus geht das ja recht gut), komme ich in GoogleEarth auf ca. 12m. Wenn man annimmt, dass auch das wegen der Schrägaufnahme etwas mehr ist als die tatsächliche Breite und das Dach oben übersteht, bist du mit deinen 5,65m (waagerecht vom Dachende bis Hausmitte = Dachspitze) gar nicht so verkehrt. Vielleicht sind es auch sechs Meter, aber in dem Bereich würde ich mal bauen und dann schauen, wie es wirkt. Breiter ziehen oder schmaler schieben kann man hinterher immer noch :D

MBT Kuhl
Beiträge: 551
Registriert: 27.01.2015 22:16:44
Aktuelle Projekte: Wilhelmsburg, Eurodual, Restarbeiten an Fahrzeugen
Wohnort: Teletubbieland

Re: Zuverlässigkeit der Vermessung von Google Earth Luftbildern

#3 Beitrag von MBT Kuhl »

Das Dach ist symmetrisch. Du kannst auch die gesamte Breite von Dachrinne bis Dachrinne nehmen und durch zwei teilen.
Am farbigen Abglanz haben wir das Leben.
If you think, you're ugly, please don't try to get yourself electrocuted. It might have the opposite effect.

oberstrom
Beiträge: 791
Registriert: 21.05.2019 14:38:14
Aktuelle Projekte: Objektbau Team Süd

Re: Zuverlässigkeit der Vermessung von Google Earth Luftbildern

#4 Beitrag von oberstrom »

Danke euch beiden, das hilft sehr weiter. :) Ich wollte auch nicht so recht glauben, dass die umliegenden Häuser ebenfalls alle deutlich asymmetrische Dächer haben.

Leonard K.
Beiträge: 328
Registriert: 12.06.2020 19:03:07
Aktuelle Projekte: Streckenprojekt Amberg
Modul Strullendorf
Augsburg-Donauwörth

Re: Zuverlässigkeit der Vermessung von Google Earth Luftbildern

#5 Beitrag von Leonard K. »

In machen Fällen kann es auch lohnenswert sein, sich die historischen Luftbilder in Google Earth mal anzuschauen. Manchmal kann man da mehr erkennen oder sie haben sogar eine bessere Qualität.
Der Blog zum Streckenbauprojekt Augsburg-Donauwörth: https://www.zusi-team-sued.de

Benutzeravatar
Christian Lehanka
Beiträge: 461
Registriert: 04.11.2001 22:11:12
Aktuelle Projekte: 3D-Editor + Blender
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Zuverlässigkeit der Vermessung von Google Earth Luftbildern

#6 Beitrag von Christian Lehanka »

Eine gute Quelle sind auch immer die Geoportale der einzelnen Bundesländern.
https://geoportal.bayern.de/bayernatlas ... 85&zoom=13

Gruß
Christian

oberstrom
Beiträge: 791
Registriert: 21.05.2019 14:38:14
Aktuelle Projekte: Objektbau Team Süd

Re: Zuverlässigkeit der Vermessung von Google Earth Luftbildern

#7 Beitrag von oberstrom »

Danke für den Link zum Geoportal, das Luftbild dort ist wesentlich senkrechter aufgenommen. Eine letzte Unsicherheit betrifft noch die Gesamthöhe des Gebäudes. Je nach dem, welches Foto ich als Grundlage nehme, komme ich auf einen Wertebereich von 12,80 m bis 15 m. Da die Nachbarhäuser offenbar gleich hoch sind, ist es meines Erachtens wichtig, hier nicht allzu weit daneben zu liegen.

Benutzeravatar
MarkusEgger
Beiträge: 698
Registriert: 10.11.2001 22:38:17
Aktuelle Projekte: Augsburg-Donauwörth
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Zuverlässigkeit der Vermessung von Google Earth Luftbildern

#8 Beitrag von MarkusEgger »

Hallo oberstrom,

Jein, da ja auch immer einige Gebäude nicht nachgebaut sondern aus Effizienzgründen aus dem Standardbestand genommen werden wird sich sowieso keine exakte gleiche Gebäudehöhe einstellen.

Markus

Antworten