Fotos für Texturen.

Das Forum zum beliebten 3D-Modellierungsprogramm Blender und andere Foto-, Textur- und 3D-Software und -themen.
Nachricht
Autor
Duncan
Beiträge: 86
Registriert: 07.08.2020 09:14:31

Re: Fotos für Texturen.

#41 Beitrag von Duncan »

Ja nach so einer Seite habe ich gesucht probiere das morgen nochmal.

Duncan
Beiträge: 86
Registriert: 07.08.2020 09:14:31

Re: Fotos für Texturen.

#42 Beitrag von Duncan »

Kann mir vielleicht mal jemand helfen. Also ich hab die Einstellung in GIMP gemacht wie Thomas es unten empfolen hat. Nun suche ich aber diesen rückwärts Modus des Perspektivwerkzeug welchen Alwin im dritten Teil des Tutorial am Anfang zeigt. Ich muss nähmlich das Schild von Koblenz Stadtmitte begradigen, weil das Foto etwas von der Seite geschossen wurde. Nicht viel aber nur ein wenig.

Benjamin
Beiträge: 56
Registriert: 21.09.2014 16:21:14

Re: Fotos für Texturen.

#43 Beitrag von Benjamin »

Die im Gimpforum würden wahrscheinlich als erstes sagen, dass gimp.de.uptodown.com wie eine höchst dubiose Quelle aussieht, von der man die Finger lassen sollte...

Uptodown ist grundsätzlich ein alternativer und in meinen Augen, und auch aus meiner Erfahrung heraus, seriöser Appstore-Konkurrent zum Playstore und bietet eben auch Software für Windows und Mac an. Nichtsdestotrotz ist mir selbstverständlich bewusst, nicht blindlinks auf irgendeinen Link zu klicken, ganz so naiv und unwissend bin ich dann nicht :D .
Ganz plump formuliert könnte man auch sagen, uptodown ist genauso "unseriös" oder "seriös" wie der Playstore von Google. Auch da gibt es ständig eine Fülle von verseuchten Programmen. Man sollte sich immer gut überlegen was man anklickt. Egal wo man sich befindet, das sollte hinlänglich bekannt sein.

Da es aber anscheinend Bedenken zu der Verlässlichkeit dieser Seite gibt, will ich hier niemanden auf die Füße treten und habe den Link entfernt.

Leonard K.
Beiträge: 109
Registriert: 12.06.2020 19:03:07
Aktuelle Projekte: Objektbau

Re: Fotos für Texturen.

#44 Beitrag von Leonard K. »

Duncan hat geschrieben: 09.01.2021 23:16:56 Nun suche ich aber diesen rückwärts Modus des Perspektivwerkzeug welchen Alwin im dritten Teil des Tutorial am Anfang zeigt.
Bild
Der Blog zum Streckenbauprojekt Augsburg-Donauwörth: https://www.zusi-team-sued.de

Duncan
Beiträge: 86
Registriert: 07.08.2020 09:14:31

Re: Fotos für Texturen.

#45 Beitrag von Duncan »

Leonard K. hat geschrieben: 10.01.2021 10:29:08 Bild
Danke, dass das da sein soll weiß ich auch aber da ist es irgendwie nicht :(.

Bild

Kann mir jemand vielleicht erklären, was ich falsch eingestellt habe bzw. warum das nicht da ist und wie ich diesem Problem entgegen gehe!? ^^

Leonard K.
Beiträge: 109
Registriert: 12.06.2020 19:03:07
Aktuelle Projekte: Objektbau

Re: Fotos für Texturen.

#46 Beitrag von Leonard K. »

Duncan hat geschrieben: 10.01.2021 18:58:26Bild
Ah, du hast da die Werkzeugeinstellungen gar nicht offen. Klick auf den kleinen schwarzen Pfeil rechts neben dem Tab "Bilder", dann "Reiter hinzufügen" und "Werkzeugeinstellungen".
Der Blog zum Streckenbauprojekt Augsburg-Donauwörth: https://www.zusi-team-sued.de

Duncan
Beiträge: 86
Registriert: 07.08.2020 09:14:31

Re: Fotos für Texturen.

#47 Beitrag von Duncan »

Ahh ok super danke, mein Fehler 😂.

BenniS.
Beiträge: 177
Registriert: 16.02.2014 21:48:49
Aktuelle Projekte: Fahrpultbau
Wohnort: KKO KM91,4

Re: Fotos für Texturen.

#48 Beitrag von BenniS. »

Soeben bin ich nochmal auf Alwins schöne "Tipps für Texturfotografen" gestoßen. Dabei kam in mir die Frage auf ob heutzutage immernoch alle mit Kompakt- oder DSLR Kameras ihre benötigten Fotos schießen, oder ob auch mit der Handykamera gearbeitet wird?
beste Grüße
Benni

Benutzeravatar
Matthias H.
Beiträge: 261
Registriert: 10.04.2016 12:14:17
Aktuelle Projekte: Bauen für die Grenzlandbahnen

Re: Fotos für Texturen.

#49 Beitrag von Matthias H. »

BenniS. hat geschrieben: 14.01.2021 13:46:03 oder ob auch mit der Handykamera gearbeitet wird?
Ja, auch. Die Auflösung moderner Smartphone-Cams reicht auf jeden Fall, und in den meisten Fällen reicht auch die Qualität für eine gute Textur. Bei Objekten, die mir besonders wichtig sind (z. B. streckennahes Stellwerk, Empfangsgebäude), nehme ich die DSLR - im Rohformat können auch schwierige Lichtverhältnisse besser nachbearbeitet werden. Kommt also drauf an.

Gruß
Matthias

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 30729
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Fotos für Texturen.

#50 Beitrag von Carsten Hölscher »

Optischem Zoom und schwierige Lichtverhältnisse können schon für eine richtige Kamera sprechen. Aber bei guten Bedingungen sehe ich auch kein Problem mit dem Smartphone.
Carsten

Benutzeravatar
Thomas U.
Beiträge: 2723
Registriert: 15.03.2004 16:39:15
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Fotos für Texturen.

#51 Beitrag von Thomas U. »

Da selbst eine 15 Jahre alte Kompaktkamera bessere Fotos macht als mein Smartifon, verwende ich selbiges niemals für Fotos. Wenn man allerdings etwas mehr Geld für so eine Klingelbüchse ausgeben möchte als ich (was wohl die meisten Leute tun), dann bekommt man mittlerweile Geräte, deren Kameras wirklich gute Bilder liefern, die für Texturfotos allemal reichen. Vielleicht nicht bei komplizierten Lichtverhältnissen, aber da taugen die meisten Kompaktkameras ja auch nur bedingt was. Selbst die Thematik Brennweite/Weitwinkeligkeit ist ja mittlerweile durch mehrere Optiken an den Handys nicht mehr ganz so dramatisch.

Duncan
Beiträge: 86
Registriert: 07.08.2020 09:14:31

Re: Fotos für Texturen.

#52 Beitrag von Duncan »

Ich hab nochmal eine Frage die ich ganz gerne detailliert beantworten haben wollen würde oder einen Link der mich zu einem anderen Beitrag bringt der mir gut weiterhelfen kann.

Unzwar wollte ich ja nun als erstes das Modul Bornheim-Sechtem in den Angriff nehmen. Die Sache ist, dass ich nicht nur von dem Bauen und vorallem texturieren noch kaum Ahnung habe, sondern, dass ich nichtmal so richtig weiß, wenn ich in den nächsten Ferien nach Bornheim-Sechtem fahre was ich alles überhaupt wie fotografieren muss/sollte.

Kann mir da vielleicht eine detaillierte Aufstellung von jemandem gemacht werden, also welche Gebäude alle in welchem Radius, welche Objekte und und und. Ich glaube ihr versteht schon was ich meine.

Ich wäre über jede Hilfe sehr dankbar.

Achso, hier für jeden der es nicht kennt einfach mal 2 Bilder vom Bahnhof Bornheim-Sechtem.

Bild
Bild

Grüße,

Duncan

Benutzeravatar
Thomas U.
Beiträge: 2723
Registriert: 15.03.2004 16:39:15
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Fotos für Texturen.

#53 Beitrag von Thomas U. »

Duncan hat geschrieben: 15.01.2021 00:11:47Kann mir da vielleicht eine detaillierte Aufstellung von jemandem gemacht werden, also welche Gebäude alle in welchem Radius, welche Objekte und und und.
Ich würde mir für die Beantwortung dieser Frage einfach mal eine Führerstandsmitfahrt auf der Strecke ansehen (in beide Richtungen) und schauen, welche Objekte denn aus der Lokführersicht überhaupt gut zu sehen sind. Was man von dort nicht sieht, braucht man meines Erachtens auch nicht nachbauen. Wenn Gebäude nur teilweise sichtbar sind (hinter einer Schallschutzwand oder für einen kurzen Moment zwischen anderen hervorblitzend), reicht meist auch ein Gebäude aus dem Zusi-Bestand, das gewisse Ähnlichkeiten besitzt, weiter weg sowieso. Manchmal geht das sogar für besser sichtbare Gebäude (wissen eh nur wenige, wie es genau aussieht). Für eine Örtlichkeit prägnante Objekte sollten jedenfalls vorhanden sein, da kann ein "Aha"-Objekt gleich mal drüber hinwegtäuschen, dass die Nachbarhäuser eigentlich Bestandsgebäude sind.

Neben texturtauglichen Fotos sind auch immer Übersichtsbilder wichtig, z.B. von der Bahnsteigmöbelierung. Kann sonst nervig sein, wenn man etwas auf Luftbildern und in Mitfahrvideos nicht richtig erkennt und dann genau davon kein Foto hat.

Und Texturfotos natürlich nur, wenn sich die Sonne hinter einer schönen Wolkendecke versteckt.

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 30729
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Fotos für Texturen.

#54 Beitrag von Carsten Hölscher »

Wenn das eine längere Reise ist, würd ich erstmal ein Haus wie das Wohnhaus aus der Doku soweit bauen, um erkennen zu können, ob das mit Blender und Texturen überhaupt klappt. Die Dateien liefert Zusi mit.

Carsten

Duncan
Beiträge: 86
Registriert: 07.08.2020 09:14:31

Re: Fotos für Texturen.

#55 Beitrag von Duncan »

Ja werde ich mal machen. Wo finde ich das genau?

Glücklicherweise ist es keine längere Fahrt, denn ich bin in den Ferien bei meiner Oma immer, welche in Andernach-Namedy direkt an der linken Rheinstrecke wohnt und mein Cousin ist Tf bei TransRegio und fährt die Mittelrheinbahn daher bin ich auch so an dieser Strecke interessiert. Sind also nur ca. 40 Minuten bis Bornheim-Sechtem alles kein Problem.

Duncan
Beiträge: 86
Registriert: 07.08.2020 09:14:31

Re: Fotos für Texturen.

#56 Beitrag von Duncan »

Thomas U. hat geschrieben: 15.01.2021 00:37:06 Wenn Gebäude nur teilweise sichtbar sind (hinter einer Schallschutzwand oder für einen kurzen Moment zwischen anderen hervorblitzend), reicht meist auch ein Gebäude aus dem Zusi-Bestand, das gewisse Ähnlichkeiten besitzt
Das ist sehr interessant. Jetzt noch die Frage eben wie groß ist so ein "Modul"? Also bis wie weit geht das vom eigentlichen Bahnhof? Bis wohin sollte ich die Gebäude fotografieren etc. Jetzt könnte man ja erstmal sagen, an der ganzen Strecke lang bis man aus der Ortschaft raus ist aber das geht in dem Fall ja nicht, weil südlich ja direkt der Nachbarbahnhof Bornheim-Roisdorf anschließt.

Duncan
Beiträge: 86
Registriert: 07.08.2020 09:14:31

Re: Fotos für Texturen.

#57 Beitrag von Duncan »

Achso und wie ist das eigentlich mit Abständen und alles also zwischen Gebäuden und auch an den Gebäuden selber die Kanten, Fenster etc. wie bekomme ich das alles raus um das umzusetzen, denn das hat Alwin leider nicht wirklich erklärt meine ich. Ich mein ich werde ja nicht mit nem Zollstock die Gebäude abmessen müssen, was vorallem bei Höhe und im allgemeinen bei privaten Wohnhäusern und Fabriken etc schwierig ist.

oberstrom
Beiträge: 435
Registriert: 21.05.2019 14:38:14

Re: Fotos für Texturen.

#58 Beitrag von oberstrom »

Länge und Breite bekommt man über Google Earth heraus. Auf einem verzerrungsfreien Foto kann man dann Pixel-Dreisatz machen. Ein Maßband im Gepäck schadet aber trotzdem nicht, bietet sich zum Beispiel bei der Vermessung von der Breite und Tiefe einer Treppenstufe an.

Duncan
Beiträge: 86
Registriert: 07.08.2020 09:14:31

Re: Fotos für Texturen.

#59 Beitrag von Duncan »

oberstrom hat geschrieben: 15.01.2021 02:12:10 Länge und Breite bekommt man über Google Earth heraus. Auf einem verzerrungsfreien Foto kann man dann Pixel-Dreisatz machen. Ein Maßband im Gepäck schadet aber trotzdem nicht, bietet sich zum Beispiel bei der Vermessung von der Breite und Tiefe einer Treppenstufe an.
Ahh stimmt Treppen logisch und auch Bänke etc. Oh mein Gott ich sehe jetzt schon wie affig das aussieht wenn ich da über den Bahnsteig turne :rolleyes: naja wird schon.

Danke für die Antwort. Aber bei Fensterabstand etc. muss man mit Pixel-Dreisatz arbeiten richtig?

oberstrom
Beiträge: 435
Registriert: 21.05.2019 14:38:14

Re: Fotos für Texturen.

#60 Beitrag von oberstrom »

Duncan hat geschrieben: 15.01.2021 02:21:01Aber bei Fensterabstand etc. muss man mit Pixel-Dreisatz arbeiten richtig?
So ist es und ist auch der Grund, warum für mich Modellieren mehr Mathematik als Kunst ist. Es empfiehlt sich meiner Meinung nach, einen Taschenrechner griffbereit zu halten, für Pixel-Dreisatz muss das noch nicht einmal einer sein, der Punkt- vor Strichrechnung kennt.
Im Moment ist auf den Bahnsteigen ja nicht so viel los, da hat man gute Chancen, relativ diskret arbeiten zu können. :D

Antworten