Aktuelle Zeit: 21.11.2017 20:11:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 90 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Zusi bei Nacht
BeitragVerfasst: 03.06.2017 15:11:34 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2002
Beiträge: 27056
Wohnort: Braunschweig
So wie beim Zusitreffen gezeigt hat man aber das Problem, dass man zwei Plasterpolygone übereinander frickeln muss. Vielleicht wär es das beste, das Quadrat als Anbauteil zur Lampe mitzuliefern und dann passt man den Bahnsteig mit Punkte Copy+Paste dran an?

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zusi bei Nacht
BeitragVerfasst: 03.06.2017 15:30:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2001
Beiträge: 17598
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)
Aktuelle Projekte: Neheim-Hagen, Bestwig-Winterberg, ehemalige KBS 600
Das wäre vielleicht einen Versuch wert, könnte aber natürlich im ungünstigsten Fall mit der Bahnsteigautomatik kollidieren. Alwins Bedenken hinsichtlich der Praktikabilität kann ich da durchaus nachvollziehen, zumal es ja nicht nur um einige wenige Objekte je Bahnsteig gehen wird.

Grüße
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zusi bei Nacht
BeitragVerfasst: 03.06.2017 15:47:30 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 66
Registriert: 04.10.2003
Beiträge: 1981
Wohnort: Brühl (Baden)
Ich denke, dass sich das Pro und Kontra der verschiedenen Bauweisen am Besten an Hand konkreter Beispiele beurteilen lässt.

Nachdem ich auf dem Treffen die eine Methode praktisch gezeigt habe (und zumindest bei graden Bahnsteigen hält sich die Frickelei in Grenzen), würde ich jetzt wirklich gerne mal die andere Methode ausprobieren. Leider bremst mich meine fehlende Erfahrung im Umgang mit dem 3D-Editor da etwas aus X( . Ohne Hilfestellung sehe ich mich nicht in der Lage, den Bahnsteig mit der erforderlichen Flächenaufteilung zu bauen und zu texturieren; aber es gibt sicher Modellbauer, die das sehr viel besser können als ich. Falls nicht, ist die zweite Methode tot, obwohl sie auch eine charmante Eigenschaft hat, nämlich als zweite Textur ein opakes Graustufenbild mit dem Helligheitsverlauf unter der Laterne (also völlig unabhängig vom jeweiligen Bodenbelag).

M.f.G. Christian


Zuletzt geändert von Christian Gründler am 03.06.2017 15:50:35, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zusi bei Nacht
BeitragVerfasst: 03.06.2017 17:05:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2001
Beiträge: 17598
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)
Aktuelle Projekte: Neheim-Hagen, Bestwig-Winterberg, ehemalige KBS 600
Hallo Christian,

für "normale" Bahnsteige, und um die geht es ja im ersten Feldtest, bietet der Zusi-Editor eine wunderbare und sehr einfach zu bedienende Funktion an. Selbst mein Sohn hat damit schon mal zu Testzwecken am Modul Köln erfolgreich herumprobiert. Und was Poschmann-fest ist, muss einfach sein. ;)

Kurzanleitung in Steno:

- 3D-Editor öffnen und Streckenelement Nr.1 markieren.
- Strecke erstellen -> Gerade/Bogen anbauen -> z.B. 100m Länge als Parameter
- wieder Element 1 markieren
- Strecke erstellen -> Parallelgleis erstellen -> Abstand z.B. 10 m als Parameter
- Strecke bearbeiten -> abschließende Arbeiten -> Strecke neu verknüpfen *)
- erneut Element 1 markieren
- Landschaft erstellen -> Bahnsteig erstellen -> Vorlage öffnen,
- im Verzeichnis \RailwayObjects\Deutschland\Bahnhof\Bahnsteig eine passende Bauform auswählen, z.B. 76cm_Beton_Kassettenstein-dunkel_Rechtecksteinpflaster01.platform.xml
- Baumodus "bis Streckenelement Nr." auf die Nummer des Endelements des zuerst erstellten Streckenstücks einstellen, bei mir war das #5
- Parameter "Bahnsteigabschluss" auf "durch vorgegebenes Parallelgleis" stellen und dort die Nummern von Anfangs- und Endelement eintragen (bei mir #6 und #10)
- mit "ok" wird der Bahnsteig erstellt.

Gutes Gelingen! Und sollte es wider Erwarten irgendwo hängen, bitte natürlich gerne melden.

Grüße
Michael



*) @ Carsten, ohne diesen Schritt klappt das nicht. Warum dieser Funktionsaufruf erforderlich ist nach dem Erstellen der Streckenelemente, will sich mir nicht so ganz erschließen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zusi bei Nacht
BeitragVerfasst: 03.06.2017 17:14:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2009
Beiträge: 1660
Aktuelle Projekte: Zusitools (http://git.io/zusitools)
Michael_Poschmann hat geschrieben:
Warum dieser Funktionsaufruf erforderlich ist nach dem Erstellen der Streckenelemente, will sich mir nicht so ganz erschließen.
Es gab mal einen Bug, bei der die Parallelgleis-Bauroutine falsche Elementverknuepfungen erzeugte. Daher erzeugt sie jetzt nur noch unverknuepfte Streckenelemente.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zusi bei Nacht
BeitragVerfasst: 03.06.2017 17:20:36 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 66
Registriert: 04.10.2003
Beiträge: 1981
Wohnort: Brühl (Baden)
Michael_Poschmann hat geschrieben:
eine wunderbare und sehr einfach zu bedienende Funktion
Hallo Michael,

dass ich mit den normalen Zusi-Methoden einen Bahnsteig bauen kann, habe ich bei meinem Vortrag auf dem Treffen hoffentlich hinreichend bewiesen (siehe dazu das vierte Bild auf der ersten Seite dieser Diskussion!).

Problematisch wird es, wenn man aus diesem automatisch generierten Bahnsteig ein paar Flächen ausschneiden oder evtl. beim Erzeugen des Bahnsteigs solche vorher erzeugten Flächen aussparen will: das ist im Automatismus einfach nicht vorgesehen.

M.f.G. Christian


Zuletzt geändert von Christian Gründler am 03.06.2017 17:40:55, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zusi bei Nacht
BeitragVerfasst: 03.06.2017 17:58:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2001
Beiträge: 17598
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)
Aktuelle Projekte: Neheim-Hagen, Bestwig-Winterberg, ehemalige KBS 600
Hallo Christian,

pardon, dann habe ich das durcheinandergebracht. Zum Thema "Ausstanzen" muss ich leider passen. Mir reicht bereits der Kampf im Landschafts-Vorbereitungs-Bau für Jürgen, wenn Meshes leicht verschoben oder koordinatentreu kopiert werden müssen und dann die Texturen verzerrt werden. Auf potentiell drohendes Ungemach hatte ja Alwin in diesem Zusammenhang bereits hingewiesen. Aber vielleicht findet sich unter den Mitlesern jemand, der ein praktikables Verfahren zu benennen weiß?

Grüße
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zusi bei Nacht
BeitragVerfasst: 03.06.2017 21:06:26 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 5148
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Hier ein praktisches Beispiel, wo der Bahnsteig schon ab Werk nicht günstig geschnitten ist:
Bild

Das "Ausstanzen" geht im Prinzip mittels "Zusätzlichen Punkt einfügen" (Shortcut N und dann klicken wo der neue Punkt hin soll). Sämtliche auf dem Bild oben zu sehenden im Bereich des Lichtkegels befindlichen Dreiecks-Grenzen müssen durchschnitten werden. Um einen Punkt genau auf die Schnittlinie zu setzen muss beim Klicken zusätzlich Strg gedrückt werden. Die Herausforderung wird darin bestehen, trotz der zahlreichen Punkte ein halbwegs anständiges Quadrat hinzubekommen. Wenn man fertig ist markiert man die Dreiecke des Quadrats, Rechtsklick, und sagt "Markierte Dreiecke in neues Meshsubset überführen".

_________________
Wie baut man Zusi3-Addons? - Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zusi bei Nacht
BeitragVerfasst: 04.06.2017 16:18:56 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2002
Beiträge: 27056
Wohnort: Braunschweig
Bei so einer Situation wird es eh schwierig, da müßten auch die Kante und Teile des Gleisbetts erfasst werden.
Es geht dann weiter, wenn im Lichtschein Leute oder andere Gegenstände stehen, die müssen dann auch heller werden.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zusi bei Nacht
BeitragVerfasst: 24.08.2017 15:43:56 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 66
Registriert: 04.10.2003
Beiträge: 1981
Wohnort: Brühl (Baden)
Nach der Theorie nun die Praxis: In Rot-Malsch entsteht der erste (?) Zusi3-Bahnhof

Bild

dessen Bahnsteige nachts tatsächlich beleuchtet sind

Bild

Gegenüber meiner Präsentation in Braunschweig habe ich die Technik etwas geändert: an den Tag-/Nacht-Farben wird nicht gedreht, dafür kommt Multitexturing zum Einsatz ("Textur 1 standard, Textur 2 transparent/leuchtend"). Vorteil ist eine bessere Tagdarstellung, insbesondere in der Dämmerung; das Licht wird dann schlagartig eingeschaltet, und der Bahnsteig wird zugleich mit den Laternen hell. (Das bedeutet überarbeite Laternen; die erste habe ich heute an Alwin geschickt.)

Die Nachttextur des Bahnsteigs entspricht exakt der Tagtextur, ist jedoch halbtransparent; über den Alpha-Wert kann man die Nachthelligkeit steuern. (Hier habe ich übrigens zum ersten Mal DXT5 für die Transparenz eingesetzt und nicht DXT3.) Wenn die Nachttexturen einmal gemacht sind, beträgt der Umrüstungsaufwand pro Bahnsteig max. fünf Minuten.

Auf diese zusätzlichen Lichtkreise unter den Laternen habe ich hier verzichtet. Die könnte man natürlich auch noch einbauen, allerdings ist die Frage, ob sich das wirkliich lohnt.

Gleise und Bettung im Bereich der Bahnsteige lassen sich nach dem gleichen Verfahren aufhellen. Allerdings muss man hier die entsprechenden Dreiecke in ein separates Mesh überführen; das habe ich noch nicht getestet. Und die Fahrgäste brauchen natürlich auch noch Erleuchtung: geht alles mit der gleichen Technik ;) .

M.f.G. Christian


Zuletzt geändert von Christian Gründler am 24.08.2017 16:13:41, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zusi bei Nacht
BeitragVerfasst: 15.09.2017 18:21:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2001
Beiträge: 17598
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)
Aktuelle Projekte: Neheim-Hagen, Bestwig-Winterberg, ehemalige KBS 600
Angeregt durch Marcs Beitrag zum 110er Führerstand bin ich mal ein wenig auf dem aktuellen Bauzustand der Oberen Ruhrtalbahn in der Dämmerung unterwegs gewesen. Dabei musste ich feststellen, dass die bisherig verwendeten Lampenmasten offenbar ein Update erhalten haben. Leider wirkt die Darstellung aus meiner Sicht im derzeitigen Umfeld nicht sonderlich harmonisch, sondern sticht recht grell ins Auge. Möglicherweise mag das nach dem Umbau einer Strecke auf Nachtdarstellung anders aussehen. Aber ich gestehe, dass mir für die komplette Umgestaltung aller Ruhrtal-Module auf diesen technischen Ansatz auf absehbare Zeit schlicht nicht die erforderlichen Ressourcen zur Verfügung stehen werden. Ich kann zudem nicht abschätzen, ob in dieser Leuchtenvariante bereits die finale Lösung liegen wird oder aber Zusi irgendwann einmal Lichtquellen unterstützen kann, was Umbauten an der Landschaft obsolet machen könnte. Zudem irritiert mich der fehlende Schattenwurf z.B. bei den Peitschenmasten; da sehen "selbstleuchtende" Mastrümpfe auf der eigentlich dunklen Seite dann doch eher eigenartig aus. Auch habe ich eine Mastform desöfteren an Bahnübergängen eingesetzt, die nun ebenfalls als "Lichtinseln" in ansonsten dezent dunkler Landschaft auffallen.

Wie geschrieben, das sind alles subjektive Eindrücke. Keinesfalls möchte ich die Forschungsaktivitäten oder auch die Ansätze zur Ausgestaltung von Strecken damit in irgendeiner Weise kritisieren oder in Frage stellen. Das Verfahren wird lediglich in absehbarer Zukunft nicht der Weg für die Ruhrtal-Bauten sein.

Da Holger umfassende Fahrpläne nachbildet, die bis in die späten Abendstunden reichen, interessiert es mich, wie wir für Bestandsbauten mit dieser Problematik umgehen sollen. Sind Varianten von Masten angedacht, so dass ich die bisherige Bauform weiter verwenden kann? Ein kompletter Umbau aller Bestandsmodule steht nicht gerade auf meiner Wunschliste.

Anbei ein paar Screenshots, mit denen ich vielleicht meine Nöte verdeutlichen kann.

Rückmeldungen und Lösungsvorschläge sind willkommen.

Grüße
Michael

Bild

Bild

Bild

Bild


Zuletzt geändert von Michael_Poschmann am 15.09.2017 18:23:04, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zusi bei Nacht
BeitragVerfasst: 15.09.2017 23:09:09 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2002
Beiträge: 27056
Wohnort: Braunschweig
Ich würde im Moment keinen Aufwand in eine Umrüstung auf leuchtende Bahnsteige stecken.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zusi bei Nacht
BeitragVerfasst: 16.09.2017 07:52:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2001
Beiträge: 17598
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)
Aktuelle Projekte: Neheim-Hagen, Bestwig-Winterberg, ehemalige KBS 600
Hallo Carsten,

danke für die Einschätzung.
Damit wäre es aus meiner Sicht prima, wenn wir unter den vorhandenen Dateinamen der ursprüngliche Bauteilzustand wiederhergestellt werden könnte. Das ist dank Versionierung ja lediglich eine Aktion von ein paar Mausklicks. Die Möglichkeit, mit den modifizierten Lampen als eigenstände Variante unter anderer Dateibezeichnung weiterzuarbeiten, ist ja damit als Option gegeben. Zustimmung?

Grüße
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zusi bei Nacht
BeitragVerfasst: 16.09.2017 08:03:26 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 5148
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Da die Überarbeitung der Lampen aus mehr als nur dem Leuchteffekt bestand (u.a. waren bei einigen Bestandslampen die Normalenvektoren unsachgerecht ausgerichtet und runde Masten dadurch eckig), wäre es sinnvoll, nicht per Schnellschuss zu revertieren sondern zumindest die Normalenvektoren-Änderungen beizubehalten.

_________________
Wie baut man Zusi3-Addons? - Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Zuletzt geändert von Alwin Meschede am 16.09.2017 08:04:07, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zusi bei Nacht
BeitragVerfasst: 16.09.2017 08:08:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2001
Beiträge: 17598
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)
Aktuelle Projekte: Neheim-Hagen, Bestwig-Winterberg, ehemalige KBS 600
Qualitätssichernde Arbeitsergebnisse sollten selbstverständlich beibehalten werden, volle Zustimmung. Wer hat denn verantwortlich die Kopfbedeckung auf und fühlt sich berufen, die erforderlichen Änderungen und ggf. die Ableitung einer Zweitversion durchzuführen?

Grüße
Michael


Zuletzt geändert von Michael_Poschmann am 16.09.2017 08:08:41, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zusi bei Nacht
BeitragVerfasst: 16.09.2017 17:15:22 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 54
Registriert: 14.03.2003
Beiträge: 421
Wohnort: 69245 Bammental
Aktuelle Projekte: Netz Nordbaden, Modul Bergheim
Bevor es hier zu irgendwelchen Schnellschüssen kommt, noch eine Anmerkung von mir.
Die Idee mit den nachtbeleuchteten Bahnsteigen kommt von Christian Gründler, er hat auch die Lampen überarbeitet.

Ich war mit meinem Modul Rot-Malsch sein 'Versuchskaninchen', zusammen haben wir eine mit vergleichsweisem geringen Aufwand mögliche Lösung entwickelt.
Das Ergebnis sieht dann so aus, es kann gerne mit den oben stehenden Screenshots von Michael verglichen werden.:

Bild
Bild

Der Aufwand für diesen Effekt liegt bei 5-10 min pro Bahnhof und besteht aus 2 Arbeitsvorgängen:
- Für Bahnsteige und Bahnsteigkanten muss eine zweite Nachttextur eingefügt werden
- Die Oberbaudreiecke (Gleis, Gleisbett, Schulter, Randweg, Zwischenraum) müssen im Bahnsteigbereich in ein separates Meshsubset überführt werden. in diesem neuen Meshsubset werden dann die Tag und Nachtfarben geändert.

Der Aufwand steigt aber gewaltig, wenn jetzt noch jede einzelne verknüpfte 3D-Datei ausgetauscht werden muss.

Gruß
Wolfgang


Zuletzt geändert von Wolfgang Hüttner am 16.09.2017 17:18:28, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zusi bei Nacht
BeitragVerfasst: 16.09.2017 17:25:01 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 5148
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Wolfgang Hüttner hat geschrieben:
Der Aufwand steigt aber gewaltig, wenn jetzt noch jede einzelne verknüpfte 3D-Datei ausgetauscht werden muss.


?( Als Streckenbauer braucht man doch sowieso ein gutes Progrämmchen, das die Funktion "Suchen + Ersetzen" beherrscht (ich empfehle TextCrawler dafür). Damit kann man in Sekunden die Lampen beliebig hin und her tauschen.

_________________
Wie baut man Zusi3-Addons? - Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Zuletzt geändert von Alwin Meschede am 16.09.2017 17:25:34, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zusi bei Nacht
BeitragVerfasst: 16.09.2017 17:49:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2001
Beiträge: 17598
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)
Aktuelle Projekte: Neheim-Hagen, Bestwig-Winterberg, ehemalige KBS 600
Hallo Wolfgang,

Suchen und Ersetzen - von Alwin erwähnt - kann z.B. auch Notepad++, das sogar verzeichnisweit. Ist also wirklich eine Sache von drei, vier Mausklicks.
Den Umbau der Module halte ich wie geschrieben für die Ruhrtal- und Paderborn-Strecken derzeit für nicht leistbar. Abgesehen davon, dass bereits ca. 50 Module betroffen sind und teilweise "Brocken" wie Kassel oder Hagen darunter fallen, habe ich dunkel in Erinnerung, dass das vorgestellte Verfahren nur bei geradlinig geschnittenen Meshes reibungslos und effizient funktioniert. Das ist für die Gleisanlagen bei mir definitiv nicht gegeben. Ferner sind auch weitere Einbauten, z.B. Überwege und Bahnsteigzugänge betroffen, die gesondert zu betrachten wären.

Ich verlasse ich mich da auf Carstens Abschätzung vor einigen Beiträgen, dass ein Nacharbeiten der Beleuchtung derzeit keinen sinnvollen und effizienten Arbeitsschwerpunkt darstellt.

Nochmals, ich möchte keinesfalls in Eure spannenden Versuche reingrätschen - die Ergebnisse schauen beeindruckend aus. Zugleich bin ich aber daran interessiert, dass die Modulbereiche, für die das Ruhrtal-Team Verantwortung zeigt, auch bei Dämmerungs- und Nachtfahrten weiterhin harmonisch daherkommt.

Von daher bitte ich darum, hier einen gangbaren Weg abzustimmen, beide Ansätze zu berücksichtigen.

Grüße
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zusi bei Nacht
BeitragVerfasst: 17.09.2017 17:27:55 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2002
Beiträge: 27056
Wohnort: Braunschweig
Das reine Eintragen von Nachtfarben halte ich schon eher für machbar. Ich hatte das Thema mit den Lichtkegeln im Sinne.
Eine wirklich sinnvolle Lösung wär natürlich eine Beleuchtungsfunktion in Zusi. Statisch wie hier wäre das übrigens kein so großer Aufwand. Komplexer wird es erst, wenn der Lokscheinwerfer die Umgebung erleuchten soll.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zusi bei Nacht
BeitragVerfasst: 17.09.2017 17:35:23 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 5148
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Dann würde ich doch dafür plädieren, zunächst nur statische Lichtquellen zuzulassen, und ihn eine Fehlermeldung spucken zu lassen wenn man eine Lichtquelle in ein Fahrzeug einbaut. Vernünftiges Licht in der Landschaft würde uns nämlich wirklich weiterbringen.

_________________
Wie baut man Zusi3-Addons? - Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 90 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.013s | 19 Queries | GZIP : Off ]