Aktuelle Zeit: 09.08.2020 10:28:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 217 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Daten gesucht für Paket 105
BeitragVerfasst: 18.05.2020 15:12:05 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 30130
Wohnort: Braunschweig
Ich hab aktuell Sachen für Paket hier liegen, die ich noch einsortieren und prüfen muss. Wann ich dafür Zeit habe und ob dann sofort alles passt, weiß ich noch nicht. Daher: Wer noch was reinreichen will, soll es tun.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Daten gesucht für Paket 105
BeitragVerfasst: 18.05.2020 15:14:09 
Offline

Registriert: 21.05.2019
Beiträge: 268
TheShow2006 hat geschrieben:
Es wäre cool, wenn Änderungen an der .st3, an unserer Strecke, bei mir einmal vorgelegt werden, da man bei einem Fehler Gefahr laufen kann, dass die Fahrpläne nicht mehr funktionieren.
Gut, dann klammere ich Unterlüß und Lehrte Ost als Teil des Lehrte-Harburg-Netzes erst einmal aus, bis das getestet wurde. Gemeint ist die Version, die derzeit in Alwins OneShot-Repository liegt.


Zuletzt geändert von oberstrom am 18.05.2020 15:14:43, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Daten gesucht für Paket 105
BeitragVerfasst: 18.05.2020 17:02:05 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 6858
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
oberstrom hat geschrieben:
Mal eine Frage zu den Inhalten im OneShot-Repository: Kann ich davon ausgehen, dass alles, was dort enthalten ist, so im offiziellen Bestand noch gar nicht oder in einer älteren Version existiert?


Theoretisch ja. Praktisch ist es mir aufgrund der Eigenarten des offiziellen Bestands (lsb-Zwang, Ausfilterung der aus irgendeinem Grund hochgeheimen Aufwandszahlen) unmöglich, meine Bestände gegen den offiziellen Bestand abzugleichen. Deshalb gleiche ich immer gegen das letzte von mir als ZPA bearbeitete Addon-Paket ab (Paket 101). Also solange niemand in meinen Sachen im offiziellen Bestand rumschmiert (kann ja auch passieren, weil ich habe ja meine Teile im offiziellen Bestand de facto aufgegeben), ist der Inhalt des Oneshot-Repos die aktuellste Fassung meines Krempels. In jedem Fall enthält das Oneshot-Repo jedenfalls meinen Krempel in der Form, wie ich ihn mir künstlerisch vorstelle. Also möglicherweise auch unter Verwendung von Bauteilen, die aus welchem Grund auch immer nicht im offiziellen Bestand sind.

TheShow2006 hat geschrieben:
Es wäre cool, wenn Änderungen an der .st3, an unserer Strecke, bei mir einmal vorgelegt werden, da man bei einem Fehler Gefahr laufen kann, dass die Fahrpläne nicht mehr funktionieren.


^^Und genau deswegen kippe ich Änderungen an meinen Sachen einfach nur noch stumpf ins Github. Sobald der offizielle Bestand ins Spiel kommt, wird aus jeder Fehlerbehebung mit 2 Minuten Aufwand ein Großprojekt, bei dem ich mehreren Leuten erklären muss was ich gemacht habe. Das entspricht nicht meiner Vorstellung von Software-Entwicklung. Ich hätte gerne einen agilen Entwicklungsprozess, und deshalb gefällt mir meine Lösung mit dem öffentlichen Repository so. Falls ich wirklich einen Bock schieße, der irgendwelche Fahrpläne unbrauchbar macht, dann kann ich innerhalb einer Stunde ein Update auf die Welt loslassen. Deshalb sehe ich nicht mehr ein, warum ich mich auf zusätzliche Bürokratie einlassen soll, bloß weil der offizielle Bestand nur alle 2 bis 3 Monate mal ein Update veröffentlicht. Also ihr seht: Eigentlich will ich nichts mehr mit dem offiziellen Bestand zu tun haben. Leider sind dennoch gefühlt alle Leute up my grill und wollen, dass mein Zeug unbedingt trotzdem offiziell werden soll. Das ist Scheiße, weil ich eigentlich nur noch will, dass Ruhe ist. Wahrscheinlich kriege ich das nur hin, indem ich mir irgendeine Ecke in Deutschland möglichst weit weg vom Bestandsnetz suche, und dort Oneshots unterhalb der für den offiziellen Bestand notwendigen Netzgröße produziere.

_________________
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Daten gesucht für Paket 105
BeitragVerfasst: 18.05.2020 17:42:15 
Offline

Registriert: 09.11.2002
Beiträge: 5783
@Alwin Meschede,

dann nimm doch deinen Bestand, deine Videos, deine Frustration und dein Sonstiges Gerümpel offline und dann hast du Ruhe und kannst dich an dir selbst erfreuen.
Wird sich jemand finden der bei Bedarf neu baut, wenn Bedarf im Offiziellen Bestand besteht.
Griesgram und Frust verbreiten bringt keinem was.

Gruß

Ralf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Daten gesucht für Paket 105
BeitragVerfasst: 18.05.2020 17:54:52 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 29
Registriert: 15.03.2004
Beiträge: 2583
Wohnort: Gelsenkirchen
F(R)S-Bauer hat geschrieben:
Griesgram und Frust verbreiten bringt keinem was.

Ein zwanghaftes Bestehen darauf, dass alles gebaute in den offziellen Bestand muss, auch wenn der Erbauer davon nicht (mehr) sehr angetan ist, bringt aber auch keinem was. Und ihn zu belagern, dass er es doch noch tut, ist auch nicht die beste Verhaltensweise.

Ich habe ja schon öfters gesagt, dass ich mich mit einem parallelen, inoffiziellen Bestand, aus dem man sich nach Gutdünken selbst bedienen kann, gut anfreunden kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Daten gesucht für Paket 105
BeitragVerfasst: 18.05.2020 18:25:46 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 30130
Wohnort: Braunschweig
So ein Nebenbestand endet aber früher oder später in Fehlfunktionen.

Die Aufwandszahlen sind wg. Datenschutz nicht öffentlich. Sonst könnte jeder die Einnahmen eines anderen Bastlers genau berechnen. Ich bin nicht sicher, ob das jeder will. Aber das Thema ist ja seit einigen Zusiversionen sowieso vom Tisch dank externer expense-Datei.

Schön wäre es halt, wenn es sich jemand zur Aufgabe machen würde, Alwins Werke Richtung offizieller Bestand zu schieben. Der Nutzer "Oberstrom" scheint ja nicht abgeneigt zu sein. Dann braucht Alwin sich nicht um irgendwelche Formalitäten zu kümmern, die Sachen kommen allen Leuten geregelt und geprüft auf den Rechner und ergeben sein sinnvolles Ganzes. Wäre schön, wenn das klappt.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Daten gesucht für Paket 105
BeitragVerfasst: 18.05.2020 18:58:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2001
Beiträge: 615
Wohnort: Augsburg
Aktuelle Projekte: Augsburg-Donauwörth
Hallo zusammen!

Hab jetzt überlegt ob ich was dazu schreibe, aber irgendwie muss ich doch was dazu sagen, auch wenn ich nicht glaube dass es viel zur Problemlösung beiträgt:

Igrendwie ist an den meisten Beiträgen was wahres dran und doch kommen wir so nicht auf einen grünen Nenner...

Ich versuche mal zusammen zu fassen:

Alwin schrieb
Zitat:
Ich hätte gerne einen agilen Entwicklungsprozess, und deshalb gefällt mir meine Lösung mit dem öffentlichen Repository so. Falls ich wirklich einen Bock schieße, der irgendwelche Fahrpläne unbrauchbar macht, dann kann ich innerhalb einer Stunde ein Update auf die Welt loslassen.


Ja, das ist eine sehr große Krücke im aktuellen Add-on-Einreichungsprozess. Man kann überhaupt nicht abschätzen wann man ggf. notwendige "Hotfixes" veröffentlicht kriegt. Alles zirkuliert sich terminlich um vage Andeutungen, die dann aber sowieso nur eine kaum messbare Halbwertszeit haben. Fehlerbehebungen sind da schlicht nicht planbar. Das ist in der Tat kein Zustand der Sinn gibt.

Alwin schrieb auch:
Zitat:
weil ich habe ja meine Teile im offiziellen Bestand de facto aufgegeben


Das ist zwar Alwins freie Entscheidung, da kann ihm keiner reinreden. Ist mE aber für den offiziellen Bestand ein Fiasko, weil insbesondere Alwins Module abert auch diverses Signaltechnikgerümpel usw. ein absolut essentieller Grundstock sind. Es ist also nicht damit getan, wie Carsten schreibt:

Zitat:
Schön wäre es halt, wenn es sich jemand zur Aufgabe machen würde, Alwins Werke Richtung offizieller Bestand zu schieben.


Nein, es brüchte jemand der Alwins Sachen auf dem aktuellen "State of the Art" hält. Und wenn Alwin an seinen Modulen im Repository was ändert autark ohne ihn rückfragend nerven zu müssen die Änderungen passend zum offiziellen Bestand umturnt. Das ist mE auf Dauer kein sinnvoller Zustand.
Man könnte ja nun auf die Idee kommen, dann lassen wir den offiziellen Bestand halt sein oder errichten zumindest eine Parallelwelt, so wie Thomas U schrieb
Zitat:
Ich habe ja schon öfters gesagt, dass ich mich mit einem parallelen, inoffiziellen Bestand, aus dem man sich nach Gutdünken selbst bedienen kann, gut anfreunden kann.


Das geht anfangs auch soweit gut, wie man bei Alwins Repository sieht. Auf die lange Sicht muss ich da Carsten recht geben:
Zitat:
So ein Nebenbestand endet aber früher oder später in Fehlfunktionen.


Eigentlich ist es sogar schlimmer. Es führt zu einem Chaos. Beispiel: Wenn Bastler A ein neues Signal baut, es in seinem Privatrepository veröffentlicht und Bastler B will es verwenden geht das zukünftig nur, wenn dieser Bastler B bei seiner Veröffentlichung eine Liste mitgibt, welche anderen Objekte (von Bastler A) man auf anderen Repositorys auch noch runterladen muss. Und dann tut Bastler A nach ein paar Wochen dieses Objekt offline nehmen, weil wer keine Lust mehr auf Zusi hat und das Werk von bastler B ist nicht mehr für weitere Nutzer runterladbar. So kann man zielgerichtet verhindern, dass sich ein dauerhaft nutzbarer Datenbestand entwickelt.

Und dann zu F(R)S-Bauer
Zitat:
dann nimm doch deinen Bestand, deine Videos, deine Frustration und dein Sonstiges Gerümpel offline und dann hast du Ruhe und kannst dich an dir selbst erfreuen.
Wird sich jemand finden der bei Bedarf neu baut, wenn Bedarf im Offiziellen Bestand besteht.
Griesgram und Frust verbreiten bringt keinem was.


Das ist nun wahrlich auch keine konstruktive Lösung. Alwin kann machen was er will (und wird er auch). Zudem bleibt eh das Problem, dass das was schon mal im offiziellen Bestand ist ungepflegt weiterlebt. Aber vielleicht will ja F(R)S-Bauer Alwins Module nachbauen?

Zum Abschluss nach halbernst nochmal ein Alwin-Zitat:
Zitat:
Wahrscheinlich kriege ich das nur hin, indem ich mir irgendeine Ecke in Deutschland möglichst weit weg vom Bestandsnetz suche, und dort Oneshots unterhalb der für den offiziellen Bestand notwendigen Netzgröße produziere.


Auch das wird nicht klappen, dann kommt bestimmt ein Bastler um die Ecke der bei dir anschließen will und deswegen deine Sachen in den offiziellen Bestand bringen will :P

Und jetzt?

mE ist das Konzept des offiziellen Bestandes in einer ernsthaften Krise. Und wenn es da nicht rauskommt ist es wohl mausetot. Gefragt sind jetzt wirklich Ideen wie wir da rauskommen, in die eine oder andere Richtung.

Markus

_________________
Der Blog zum Streckenbauprojekt Augsburg-Donauwörth:
http://www.zusi-team-sued.de


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Daten gesucht für Paket 105
BeitragVerfasst: 18.05.2020 19:10:19 
Offline

Alter: 26
Registriert: 27.01.2015
Beiträge: 418
Wohnort: NVE
Aktuelle Projekte: Scheitern und Resignieren
Carsten Hölscher hat geschrieben:
Die Aufwandszahlen sind wg. Datenschutz nicht öffentlich. Sonst könnte jeder die Einnahmen eines anderen Bastlers genau berechnen. Ich bin nicht sicher, ob das jeder will. Aber das Thema ist ja seit einigen Zusiversionen sowieso vom Tisch dank externer expense-Datei.


Hallo Carsten,

das sollte kein Problem sein, weil an die Listen und die Beträge je Punkt nur heran kommt, wer etwas eingereicht hat und selbst etwas ausgeschüttet bekommt. Innerhalb der Gemeinschaft derjenigen, die seit Jahren am Datenbestands bauen, sollte es solche Probleme nicht geben. Wer viel gebaut hat, verdient eben etwas mehr.

Grüße
Moritz

_________________
Am farbigen Abglanz haben wir das Leben.
If you think, you're ugly, please don't try to get yourself electrocuted. It might have the opposite effect.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Daten gesucht für Paket 105
BeitragVerfasst: 18.05.2020 19:13:58 
Offline

Registriert: 21.05.2019
Beiträge: 268
Bitte sachlich bleiben. Das ganze soll künftig weitestgehend geräuschlos ablaufen, sodass Alwin wirklich seine Ruhe hat. Wenn gemeldete Fehler später als Korrektur im eigenen Repository landen, ist das in Ordnung. Ich stimme aber auch dem Punkt zu, dass die Updatezyklen zu lang und zu unregelmäßig sind. Wenn man die Gewissheit hat, dass kleine Korrekturen schnell (z.B. ~7 Tage) ausgeliefert werden können, macht es das Einreichen wesentlich entspannter.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Daten gesucht für Paket 105
BeitragVerfasst: 18.05.2020 19:15:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2001
Beiträge: 19110
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)
Aktuelle Projekte: Westhofen-Hagen und Nebenstrecken
Hallo Markus,

MarkusEgger hat geschrieben:
mE ist das Konzept des offiziellen Bestandes in einer ernsthaften Krise.


da möchte ich widersprechen. Das Konzept funktioniert durchaus brauchbar, lediglich die Update-Zyklen erfordern Geduld. Mit Unzulänglichkeiten haben wir aber schon immer leben müssen und können. Entweder stören einen Nutzer die Fehler und Unschönheiten so sehr, dass man einen nicht korrekten Zug, ein fehlerhaftes Streckenmodul oder einen Führerstand mit Qualitätsmängel in der Konsequenz nicht mehr anrührt, bis der Bugfix öffentlich ist. Und sich in der Zwischenzeit an den zahlreichen anderen Dingen im Zusi-Bestand erfreut. Oder man nimmt den Fehler zur Kenntnis, trägt womöglich mit Analysen zur Behebung bei und schaut gelassen erst einmal darüber hinweg, ebenfalls in Erwartung der Korrektur, die dann irgendwann mal den Weg in den Bestand finden wird.

Grüße
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Daten gesucht für Paket 105
BeitragVerfasst: 18.05.2020 19:24:29 
Offline

Registriert: 10.04.2016
Beiträge: 221
Aktuelle Projekte: Bauen für die Grenzlandbahnen
Zitat:
Ich habe ja schon öfters gesagt, dass ich mich mit einem parallelen, inoffiziellen Bestand, aus dem man sich nach Gutdünken selbst bedienen kann, gut anfreunden kann.


Natürlich kann jeder tun und lassen, was er für richtig hält.

Der Nachteil ist halt: Ist ein Modul nicht im offiziellen Bestand, kann ein anderer Streckenbauer weder die für dieses Modul gebauten Objekte anderweitig verwenden, noch gesichert an eines dieser Module anschließen. Oder es gibt bei der Installation eine Liste von Abhängigkeiten abzuarbeiten.

Dann passt der neue Führerstand A nicht zu Fahrzeug B, sondern dafür muss ich erst Fahrzeug C installieren. Drei Monate später ändert sich die Datenstruktur. Der Autor von Fahrzeug C ist aber nicht mehr aktiv. Ich muss dann wieder Fahrzeug B installieren und mir den Führerstand X heraussuchen, bis sich jemand findet, der Fahrzeug C anpasst und auf irgendeinen anderen Server hochlädt...

Wer sich über Zusi hinaus mit Computerspielen beschäftigt kennt das. Diese Addons heißen dann Mods, und je mehr Mods man installiert hat, um so chaotischer wird es. Bei jedem Programmupdate kann man erstmal wieder prüfen, welche noch zusammenpassen und mit der aktuellsten Programmversion kompatibel sind. Manchmal gibt es Fehlermeldungen, manchmal Abstürze. Offiziellen Support gibt´s dafür natürlich nicht.

Aus diesem Grund habe ich das Zusi-Konzept immer gemocht: Als Anwender, weil ich auch mit der "Vanilla"-Installation ein sehr komplettes Paket mit Qualitätssiegel habe.
Als Streckenbauer aber auch. Ist doch eine schöne Art der Bestätigung, wenn die eigene Arbeit ein echter Bestandteil der Software ist.

Natürlich sollte der Prozess für den AddOn-Ersteller so einfach wie möglich gestaltet werden. Hier hat sich aber ja doch auch in letzter Zeit einiges getan.

Gruß
Matthias

EDIT: Die Beiträge über meinem (ab Markus Egger) habe ich erst nach dem Verfassen gelesen. Falls ich jetzt irgendetwas in die gleiche Richtung gehendes vermeintlich wiederholt habe.


Zuletzt geändert von Matthias H. am 18.05.2020 19:29:01, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Daten gesucht für Paket 105
BeitragVerfasst: 18.05.2020 19:27:57 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 30130
Wohnort: Braunschweig
Dass es aktuell so lange dauert, liegt eigentlich nur an einem Paket, dem Großraum Hagen, der sich hier so langsam Richtung Ziel iteriert. Ohne diese Probleme wär das alles längst online. Ich wollte nun aber auch nicht ohne Hagen von vorne anfangen. Daher haben wir hier kein grundsätzichles Problem sondern nur ein konkretes Paket 105-Problem.
Wenn die Adddons hier in vernünftigem Zustand ankommen, dann geht das auch bei mir recht schnell und mein Ziel wäre je nach Aufkommen so alle 4-6 Wochen ein Paket zu schnüren. Kann halt nur mal sein, dass ich z.B. wie aktuell eine Auslieferung vor der Nase habe, die dann erstmal vorgehen muss wegen festen Zieltermins.

Carsten


Zuletzt geändert von Carsten Hölscher am 18.05.2020 19:28:47, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Daten gesucht für Paket 105
BeitragVerfasst: 18.05.2020 19:50:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2001
Beiträge: 615
Wohnort: Augsburg
Aktuelle Projekte: Augsburg-Donauwörth
Hallo Michael!
Zitat:
Entweder stören einen Nutzer die Fehler und Unschönheiten so sehr, dass man einen nicht korrekten Zug, ein fehlerhaftes Streckenmodul oder einen Führerstand mit Qualitätsmängel in der Konsequenz nicht mehr anrührt, bis der Bugfix öffentlich ist. Und sich in der Zwischenzeit an den zahlreichen anderen Dingen im Zusi-Bestand erfreut. Oder man nimmt den Fehler zur Kenntnis, trägt womöglich mit Analysen zur Behebung bei und schaut gelassen erst einmal darüber hinweg, ebenfalls in Erwartung der Korrektur, die dann irgendwann mal den Weg in den Bestand finden wird.


Da kommen wir nicht zusammen, da habe ich einen anderen Anspruch. Welchen Sinn gibt es wochen- bis monatelang auf eine Fehlerkorrektur zu warten, die 5 Min nach Feststellung des Fehlers fertig war, nur weil in Zusi Fehlerkorrekturen alle Mondphasen mal möglich sind?

Bis jetzt hat das Konzept des offiziellen Bestandes gut funktioniert. Jetzt steht es am Scheidepunkt, wenn mehr Bastler als Alwin ausscheren und nicht veröffentlichen und gleichzeitig große Teile des offiziellen Bestandes nach und nach verlottern, weil sich niemand mehr zuständig fühlt ist das Konzept schneller hinfällig als man schauen kann.
Wer kümmert sich denn mal um Signalisierungsprobleme an Modulen von Bastlern die nicht mehr aktiv sind oder zumindest nur Pseudoaktiv (also zwar nie formal weg, aber faktisch nix mehr tun)?

Aber ich vergaß: Man kann dann ja die anderen Module so lange fahren. Oder vielleicht doch lieber die außerhalb des offiziellen Bestandes veröffentlichten, weil die zumindest aktuelisiert werden?

Markus

_________________
Der Blog zum Streckenbauprojekt Augsburg-Donauwörth:
http://www.zusi-team-sued.de


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Daten gesucht für Paket 105
BeitragVerfasst: 18.05.2020 19:58:14 
Offline

Registriert: 10.04.2016
Beiträge: 221
Aktuelle Projekte: Bauen für die Grenzlandbahnen
Zitat:
... wird aus jeder Fehlerbehebung mit 2 Minuten Aufwand ein Großprojekt, bei dem ich mehreren Leuten erklären muss was ich gemacht habe. Das entspricht nicht meiner Vorstellung von Software-Entwicklung. Ich hätte gerne einen agilen Entwicklungsprozess, und deshalb gefällt mir meine Lösung mit dem öffentlichen Repository so.


Agile Entwicklung bedeutet aber doch nicht, dass der einzelne Entwickler als Preis für die Schnelligkeit den Rest der Welt ausblendet, die Kommunikation einstellt und das Ermitteln von Abhängigkeiten anderen überlässt, in dem man sie dann erst einmal auf eine Fehlermeldung stoßen lässt. Vielleicht habe ich dich falsch verstanden, aber das hat in meinen Augen eher etwas von "nach mir die Sintflut".


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Daten gesucht für Paket 105
BeitragVerfasst: 18.05.2020 20:08:00 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 30130
Wohnort: Braunschweig
Ich hab noch keine Alternative zu dem aktuellen Vorgehen vernommen, die dauerhaft funktionieren wird. Also mein Vorschlag: Wir warten jetzt mal ab, bis ich die oben skizzierten Funktionen eingebaut habe - also dass mehrere Leute Addons vorprüfen können in einer Art öffentlichen Beta und jeder Bastler sowas schnell bereitstellen kann. Dann sammeln wir dazu mal eine Runde Erfahrungen und diskutieren danach weiter.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Daten gesucht für Paket 105
BeitragVerfasst: 18.05.2020 21:26:06 
Offline

Registriert: 10.04.2016
Beiträge: 221
Aktuelle Projekte: Bauen für die Grenzlandbahnen
Zitat:
Dann sammeln wir dazu mal eine Runde Erfahrungen und diskutieren danach weiter.


Guter Vorschlag. Und solange das Feedback zum Einreichungsprozess auch weiterhin Gehör findet, sehe ich den offiziellen Bestand auch nicht sterben.

Vielleicht kann man den Prozess perspektivisch noch verfeinern und eine Trennung von Bug-Fixing (Korrekturen an bestehenden Daten durch den Autor) und echtem AddOn (neu eingereichte Komponenten) implementieren, um zumindest Fehlerkorrekturen in streckenbezogenen Daten und Fahrplänen unabhängig von Erweiterungen in kürzeren, regelmäßigen Abständen in den Bestand zu bringen.

Gruß
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Daten gesucht für Paket 105
BeitragVerfasst: 20.05.2020 15:46:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2010
Beiträge: 1093
Wohnort: Deutschland
Aktuelle Projekte: -die letzten Fenster polieren in Hmb-Harburg
-mhsdlH sslhcsnkcL
Moin Carsten,

wie lange kann man noch Daten fürs Add On 105 abgeben?
Wir haben jetzt nur noch Restarbeiten zu erledigen, welche wir schätzungsweise bis Montag fertig bekommen.
Dann wäre die Verlängerung der Strecke bis nach Maschen Süd mit einem verlängerten 2017er Fahrplan mit dabei.

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Daten gesucht für Paket 105
BeitragVerfasst: 20.05.2020 15:53:21 
Offline

Alter: 26
Registriert: 27.01.2015
Beiträge: 418
Wohnort: NVE
Aktuelle Projekte: Scheitern und Resignieren
Hallo,

die Garnitur von RailAdventure (viewtopic.php?p=310436#p310436) habe ich soeben an Carsten abgeschickt. Das Addon ist vorgeprüft und sollte ohne Beanstandungen durch kommen.

Grüße
Moritz

_________________
Am farbigen Abglanz haben wir das Leben.
If you think, you're ugly, please don't try to get yourself electrocuted. It might have the opposite effect.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Daten gesucht für Paket 105
BeitragVerfasst: 23.05.2020 00:05:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2010
Beiträge: 1093
Wohnort: Deutschland
Aktuelle Projekte: -die letzten Fenster polieren in Hmb-Harburg
-mhsdlH sslhcsnkcL
Guten Abend,

soeben ging unser Paket an Carsten raus, die Strecken-Verlängerung bis nach Maschen Süd (hoffentlich fehlerfrei). Damit hat sich das Netz auf nunmehr fast 150km verlängert.

Dafür möchte ich mich nun gerne mal bei allen Beteiligten bedanken (die Reihenfolge ist willkürlich gewählt):

- Zu allererst möchte ich Alwin danken, für den Auslöser in Unterlüß, für die tatkräftige Unterstützung bei der Einarbeitung in die Editoren, für den immer noch anhaltenden Support bei Problemen an der Strecke, bei der Hilfe mit der ETCS und und und.... Die Liste kann noch lang fortgeführt werden. Ich weiß, dass es nicht immer einfach war mit mir, vor allem die letzten paar Tage ;D

- An Thomas R. geht auch ein großes Dankeschön raus, für die anstregende Fahrplan Arbeit. Auch er hatte es nie einfach mit mir, aber wir lernen täglich! Auch bei der neuen Fahrplan-Verlängerung hatte er sehr viele Baustellen zu bewältigen. Der Fahrplan wird ja auch nicht kleiner :rolleyes:

- Auch ein wichtiger Bestandteil unserer Strecke sind die hoch qualitativen Objekte von Dennis A., welche auch bei der neuen Verlängerung wieder eine wichtige Säule für die Wiedererkennung der Strecke sind.

- Konstantin E., welcher uns mit vielen technische Hilfen unterstützt hat!

- Danke will ich auch an die anderen Autoren sagen, welche auch mit kleineren Unterstützungen unsere Strecke zu dem gemacht haben, was sie jetzt geworden ist, u.a. MBT Kuhl (Objekte Lüneburg und Bad Bevensen), Harti2000 (Objekte Lehrte), F.Schn. (Unterstützung Buchfahrplanerstellung), Jens Haupert (diverse geheime Projekte :P )und jeder andere, der sich noch angesprochen fühlt oder den ich vergessen habe.

Danke!


Zuletzt geändert von TheShow2006 am 23.05.2020 00:07:43, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Daten gesucht für Paket 105
BeitragVerfasst: 23.05.2020 00:29:32 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 45
Registriert: 24.06.2002
Beiträge: 2314
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Aktuelle Projekte: Augsburg - Donauwörth
Das klingt ein bischen wie: Habe fertig (jetzt kommt nix mehr). :schaffner


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 217 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.028s | 14 Queries | GZIP : Off ]