Aktuelle Zeit: 22.10.2017 12:15:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1499 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 71, 72, 73, 74, 75
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Übersicht über im Bau befindliche Objekte
BeitragVerfasst: 07.10.2017 08:36:23 
Online

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 5040
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Matthias H. hat geschrieben:
OK, ich nehme für den neuen Mast die Isolatoren raus und baue stattdessen Ankerpunkte ein.


Ich weiß nicht, ob die Katenoiden-DLL damit klarkommt, wenn die Isolatoren nicht im Mast verknüpft sind, sondern separat importiert werden müssen. Dann muss man wahrscheinlich jeden Draht einzeln ziehen, was sehr viel Mehrarbeit verursachen dürfte.

_________________
Wie baut man Zusi3-Addons? - Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersicht über im Bau befindliche Objekte
BeitragVerfasst: 07.10.2017 10:36:17 
Offline

Registriert: 10.04.2016
Beiträge: 42
Das ist ein Argument. Endgültige Entscheidung: Ich verknüpfe die Isolatoren mit dem Mast. Damit steht dann ein repräsentativer 3-Ebenen-Mast zur Verfügung.

Und wer eine Variante mit anderen Isolatoren möchte, kann ja später einfach die Datei kopieren und die verknüpften Isolatoren austauschen.

Bezüglich der Isolatoren für den Nachbau noch eine Frage an die Experten. Sind das auf dem Bild die erwähnten 5,1m (obere Traversen) und 3,4m (untere Traverse) Varianten? Es sieht so aus, als wenn jeweils noch ein halber Isolator dranhängt.

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersicht über im Bau befindliche Objekte
BeitragVerfasst: 07.10.2017 15:23:35 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 54
Registriert: 14.03.2003
Beiträge: 416
Wohnort: 69245 Bammental
Aktuelle Projekte: Netz Nordbaden, Modul Bergheim
Die auf dem Bild sichtbaren Isolatoren sind die von mir genannten.

Bei dem oberen System mit 380kV erkennt man die drei jeweils 1,7m langen Isolatoren, am unteren mit 220kV sind nur zwei davon vorhanden.
Die unteren Teile sehen für mich nur wie verlängerte Aufhängungen aus, ich glaube nicht, dass das auch noch Isolatoren sind.

Auf dem Bild ist auch ein weiteres Merkmal von Freileitungen zu erkennen, nämlich die Drahtanzahl.
Bei 380 kV werden in der Regel zur Reduzierung der Querschnitte 4 Drähte im Quadrat verlegt, bei 220 kV 2 Drähte nebeneinander.
Hier stellt sich auch noch die Frage, ob die Kathenoiden-DLL so etwas kann.

Gruß
Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersicht über im Bau befindliche Objekte
BeitragVerfasst: 07.10.2017 18:14:40 
Offline

Registriert: 12.03.2016
Beiträge: 299
Wohnort: Forchheim
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersicht über im Bau befindliche Objekte
BeitragVerfasst: 07.10.2017 18:44:01 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 66
Registriert: 04.10.2003
Beiträge: 1976
Wohnort: Brühl (Baden)
Hübsch :] .

Aaaber: Treppenlauf und -geländer sind senkrecht von oben betrachtet bei solchen Objekten ziemlich sicher kreisrund. Man bekommt das hin, wenn man 1 Stufe mit 2 Gitterstäben und einem geeignet modellierten Teil des Handlaufs senkrecht von oben betrachtet dupliziert, um die Achse des Tanks rotiert und in z-Richtung verschiebt. Sobald man einen Treppenlauf fertig hat, kann man den als Ganzes duplizieren, rotieren und verschieben; die Podeste werden anschließend dazwischengebaut. Heikel ist nur die Modellierung des kurzen Stücks Handlauf: ohne Rechnen wird man es nicht hinbekommen, dass nach Duplizieren, Drehen und Verschieben das neue Teil exakt an das alte passt. Bist Du hinreichend fit in den trigonometrischen Funktionen?


Zuletzt geändert von Christian Gründler am 07.10.2017 18:47:35, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersicht über im Bau befindliche Objekte
BeitragVerfasst: 07.10.2017 20:44:14 
Offline

Registriert: 12.03.2016
Beiträge: 299
Wohnort: Forchheim
Du meinst so?

Bild

Ja, kann ich machen. Ob ein perfekt rundes Geländer bei einem Objekt welches 200 m vom Gleis entfernt steht den Realismus erhöht weiß ich nicht.
Die Anzahl der Dreiecke wird allerding sicher hoch gehen.
Ich habe bei dem Geländer versucht, nicht gar so verschwenderisch zu sein.

Ich überleg mir was.


Zuletzt geändert von Christian Marx am 07.10.2017 20:45:04, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersicht über im Bau befindliche Objekte
BeitragVerfasst: 07.10.2017 21:08:42 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 66
Registriert: 04.10.2003
Beiträge: 1976
Wohnort: Brühl (Baden)
Christian Marx hat geschrieben:
Du meinst so?
Ja, sieht gut aus.
Zitat:
Ob ein perfekt rundes Geländer bei einem Objekt welches 200 m vom Gleis entfernt steht den Realismus erhöht weiß ich nicht.
Nun, ich habe in Deinem Screenshot von heute 18:14 Uhr den Schmu sofort bemerkt. Welche Entfernung war denn dabei im 3D-Editor eingestellt? Oder anders gefragt: ab welcher Entfernung erkennt man diesen markanten Knick im Geländer an der linken Seite nicht mehr?


Zuletzt geändert von Christian Gründler am 07.10.2017 21:16:44, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersicht über im Bau befindliche Objekte
BeitragVerfasst: 07.10.2017 21:20:49 
Offline

Registriert: 10.04.2016
Beiträge: 42
Wolfgang Hüttner hat geschrieben:
Bei dem oberen System mit 380kV erkennt man die drei jeweils 1,7m langen Isolatoren, am unteren mit 220kV sind nur zwei davon vorhanden.
Die unteren Teile sehen für mich nur wie verlängerte Aufhängungen aus, ich glaube nicht, dass das auch noch Isolatoren sind.


Danke für die Info, Wolfgang. Ich habe nach deinen Maßangaben und meinen Fotos eine erste Version für neue Isolatoren gebaut. 110kV-Version folgt dann auch noch. Auf das Ausmodellieren der "Rillen" habe ich bewusst verzichtet, da man sie sowieso kaum sieht.

Links am Mast die vorhandenen, rechts die neuen Isolatoren:

Bild


EDIT: Auch die Verlängerungen sind Isolatoren, mit halber Länge.

Bild


Zuletzt geändert von Matthias H. am 08.10.2017 09:03:36, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersicht über im Bau befindliche Objekte
BeitragVerfasst: 07.10.2017 22:36:30 
Offline

Registriert: 12.03.2016
Beiträge: 299
Wohnort: Forchheim
Hier ein Bild der Einbausituation:

Bild

Und hier mit neuer Treppe:

Bild

Es sind 1061 Dreiecke mehr geworden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersicht über im Bau befindliche Objekte
BeitragVerfasst: 08.10.2017 07:45:23 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 66
Registriert: 04.10.2003
Beiträge: 1976
Wohnort: Brühl (Baden)
Sieht sehr gut aus :tup und ist so für LOD1 m.E. angemessen. Man könnte sich natürlich fragen, ob am Einbauort aus Lokführerperspektive nicht eigentlich schon LOD2 angesagt ist, und da die Treppe ganz weglassen.

Christian Marx hat geschrieben:
Es sind 1061 Dreiecke mehr geworden.
Mmmh, ich zähle 5 Treppenläufe zu 15 Stufen und einem rechteckigen Podest, d.h. das Geländer besteht aus etwa 80 Segmenten. Dann kommen noch diese kurzen senkrechten Stücke dazu, und vielleicht ist die Treppe hinter dem Tank länger als gedacht; gehen wir also von 100 Segmenten aus. Für den Handlauf (und nur dort entstehen bei runder Bauweise zusätzliche Flächen) sind das selbst bei quadratischem Querschnitt nur 800 Dreiecke. Besser ist, den Handlauf im Querschnitt dreieckig auszuführen; dann sind das 600 Dreiecke. Immer noch ein Haufen Holz, aber deutlich weniger als die "1061 Dreiecke mehr".

Du baust, glaube ich, mit Sketchup. Ich habe den schweren Verdacht, dass dieses Programm bei solchen Konstruktionen einen Haufen innere Dreiecke erzeugt. Wie viele Dreiecke hat denn die Treppe mit allen Bestandteilen? Bei optimaler Bauweise sollten das pro Stufe nicht mehr als 28 Dreiecke sein (5 Rechtecke Auftritt, 2 x 3 Rechtecke für die senkrechten Stäbe, 3 Rechtecke Handlauf). Bei den geschätzten 100 Segmenten wären das insgesamt 2800 Dreiecke. Bei den Podesten kommen für die zusätzlichen senkrechten Stäbe jeweils noch 6 x 3 Rechtecke, also insgesamt 180 Dreiecke hinzu. Damit sollte die ganze Treppe maximal etwa 3000 Dreiecke haben.


Zuletzt geändert von Christian Gründler am 08.10.2017 08:26:13, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersicht über im Bau befindliche Objekte
BeitragVerfasst: 08.10.2017 09:51:55 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 53
Registriert: 08.12.2001
Beiträge: 441
Wohnort: Münchberg (an der KBS 850), jetzt Erlangen
Aktuelle Projekte: Straßenbahn Bergen, Metro Riyadh, Elektrifizierung von Dänemark, usw. - im Original
Matthias H. hat geschrieben:
EDIT: Auch die Verlängerungen sind Isolatoren, mit halber Länge.
Bild


In welcher Gegend ist denn das aufgenommen? Evtl. bedarf es wegen der Umweltbedingungen einer Kriechwegverlängerung, was durch die zusätzlichen "halben" Isolatoren erreicht wird.

Klaus


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersicht über im Bau befindliche Objekte
BeitragVerfasst: 08.10.2017 17:43:03 
Offline

Registriert: 10.04.2016
Beiträge: 42
KlausMueller hat geschrieben:
In welcher Gegend ist denn das aufgenommen?


Unterer Niederrhein/westliches Ruhrgebiet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersicht über im Bau befindliche Objekte
BeitragVerfasst: 08.10.2017 18:14:05 
Offline

Registriert: 10.04.2016
Beiträge: 42
So, erstmal der Ersatz für die Bestands-Isolatoren. Die tausche ich am vorhandenen Donau-Mast aus und reiche dann die Dateien ein. Abmessung/Position entsprechen 1:1 den alten Isolatoren, da ja bestimmt niemand Lust hat, in den ausgelieferten Modulen neue Leitungen zu ziehen.

LOD1 neu: 988 Dreiecke, 0-100m (alt: 2788 Dreiecke, 0-1.000m)
LOD2 neu: 648 Dreiecke, 100-200 m
LOD3 neu: 56 Dreiecke - ab 200m

Bild

Linkes Bild: LOD1-Vergleich (links am Mast die neue, rechts die alte Version)
Rechts Bild: ca. 300m Entfernung (links am Mast LOD3 neue Version - rechts immer noch LOD1 alte Version)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersicht über im Bau befindliche Objekte
BeitragVerfasst: 08.10.2017 18:31:27 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 54
Registriert: 14.03.2003
Beiträge: 416
Wohnort: 69245 Bammental
Aktuelle Projekte: Netz Nordbaden, Modul Bergheim
Ich plädiere dafür, in diesem Zuge die Bestandsdateien nicht einfach zu ersetzen, sondern auch die Dateinamen richtig zu stellen und lieber die bestehenden Dateien per Script zu tauschen. Der Bestandsisolator ist definitiv nur für 220kV geeignet.

Gruß
Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersicht über im Bau befindliche Objekte
BeitragVerfasst: 08.10.2017 18:43:03 
Offline

Registriert: 10.04.2016
Beiträge: 42
Ich reiche die neuen unter dem Namen "Isolator_haengend_220kV.lod..." ein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersicht über im Bau befindliche Objekte
BeitragVerfasst: 08.10.2017 19:04:58 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 53
Registriert: 08.12.2001
Beiträge: 441
Wohnort: Münchberg (an der KBS 850), jetzt Erlangen
Aktuelle Projekte: Straßenbahn Bergen, Metro Riyadh, Elektrifizierung von Dänemark, usw. - im Original
Matthias H. hat geschrieben:
KlausMueller hat geschrieben:
In welcher Gegend ist denn das aufgenommen?


Unterer Niederrhein/westliches Ruhrgebiet.


Das passt zu meiner Vermutung. Schwerindustrie, Bergbau usw. haben ja lange Zeit für beträchtliche Staubemissionen gesorgt. Sowas schlägt sich auch auf den Isolatoren nieder und senkt deren Oberflächenwiderstand. Darauf dürfte die Bauform mit dem zusätzlichen Halbisolator zurückzuführen sein. Wenn sich sowas mal in den regionalen Baurichtlinien festgesetzt hat wird es lange beibehalten auch wenns nicht mehr unbedingt nötig ist.

Zu den Masten selber: Wie flexibel ist denn die Bauweise? Ließe sich daraus auch mit überschaubarem Aufwand eine Bauform ableiten, die oben und unten deine mittlere und in der Mitte deine untere Traverse hat, jeweils mit zwei 380er Isolatorketten behangen? Hintergrund der Frage ist, dass in meiner Region eine 4x380kV-Leitung mit dieser Mastbauform existiert, die ich darstellen müsste, falls ich irgendwann mal den Zusi-3-Bau meiner Zusi-2-Strecke in Angriff nehmen sollte (derzeit nicht absehbar, zumal es sicher nicht als Einmannaktion ginge).


Zuletzt geändert von KlausMueller am 08.10.2017 19:05:15, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersicht über im Bau befindliche Objekte
BeitragVerfasst: 08.10.2017 19:06:51 
Offline

Alter: 51
Registriert: 07.11.2001
Beiträge: 1120
Wohnort: Ilfeld
Aktuelle Projekte: Signal- und Fahrzeugbau für Z3
Nachbau der KBS357,590,600
Ich plädiere dafür auch die Bestandsmasten durch diese sparsamere Variante zu ersetzen wenn das 1:1 passt.

_________________
Gruß Jörg

Signal-& Fahrzeugbau Ilfeld


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersicht über im Bau befindliche Objekte
BeitragVerfasst: 09.10.2017 10:05:46 
Offline

Registriert: 10.04.2016
Beiträge: 42
KlausMueller hat geschrieben:
Das passt zu meiner Vermutung. Schwerindustrie, Bergbau usw. haben ja lange Zeit für beträchtliche Staubemissionen gesorgt. Sowas schlägt sich auch auf den Isolatoren nieder und senkt deren Oberflächenwiderstand.


Nicht schlecht was man durch Objektbau noch so alles lernt :)

KlausMueller hat geschrieben:
Zu den Masten selber: Wie flexibel ist denn die Bauweise? Ließe sich daraus auch mit überschaubarem Aufwand eine Bauform ableiten, die oben und unten deine mittlere und in der Mitte deine untere Traverse hat, jeweils mit zwei 380er Isolatorketten behangen?


Ja, der Aufwand wäre überschaubar. Die Traversen in Blender zu verschieben ist schnell gemacht, etwas Fummelei ist nur, diese dann an der neuen Stelle an die jeweilige Mastbreite anzupassen.

Jörg_S hat geschrieben:
Ich plädiere dafür auch die Bestandsmasten durch diese sparsamere Variante zu ersetzen wenn das 1:1 passt.


Die sparsamere Isolatoren-Version habe ich für den Austausch am Bestandsmast (2 Ebenen) gebaut.
Der neue Mast (3 Ebenen) soll und kann den alten aber nicht ersetzen. Der neue Mast selber ist aber strukturbedingt auch nicht viel sparsamer gebaut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Übersicht über im Bau befindliche Objekte
BeitragVerfasst: 09.10.2017 10:23:50 
Offline

Registriert: 10.04.2016
Beiträge: 42
Der 3-Ebenen-Mast ist jetzt auch fertig, sowie ein neuer Satz Isolatoren (380kV + 220kV mit jeweils 1/2 Verlängerung und Koronaring), so wie ich sie im Moment für meinen Streckenabschnitt brauche.

Ich habe diese "Langstabisolator_haengend_xxxkV_verlaengert" genannt. Wenn die Benamung fachlich verbesserungswürdig ist, bitte melden.

Zum Einbinden in die Landschaft steht eine kombinierte Datei mit dem Mast und der Isolatorenkombination 2x380kV (oben/Mitte) und 220kV(unten) zur Verfügung. Mit Ankerpunkten zur Verdrahtung über den Fahrleitungsmodus.

Weitere Kombinationen Mast+Isolatoren können natürlich daraus abgeleitet werden. Auf Vorrat bauen ohne konkreten Bedarf möchte ich aber nicht unbedingt.

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1499 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 71, 72, 73, 74, 75

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.012s | 18 Queries | GZIP : Off ]