Lehrte-Harburg_2018_13Uhr-22Uhr

Das Projektforum für Fahrpläne, Zugkonfigurationen usw. Bitte für jeden Fahrplan ein eigenes Thema erstellen.
Nachricht
Autor
Holger Lürkens
Beiträge: 3295
Registriert: 27.01.2002 11:30:41
Wohnort: Duisburg

Lehrte-Harburg_2018_13Uhr-22Uhr

#1 Beitrag von Holger Lürkens »

Letzte Nacht habe ich den jetzt fertigen Fahrplan Lehrte - Harburg 2018 13 Uhr bis 22 Uhr eingereicht. Mit insgesamt 606 Zügen enthält er den vollständigen Reisezugfahrplan (ausgenommen Harburg - Stade wegen Bauarbeiten) des Fahrplan 2018 und einen umfangreichen Güterverkehr, so wie er an Tagen mit viel Betrieb vorkommt. Die meisten Güterzüge fahren nach dem damaligen Originalfahrplan, auch wenn durch Sonderzüge im Einzelfall Anpassungen erforderlich waren. Wie beim Vorbild sind auch in der Simulation die Containerzüge überproportional vertreten.

Mit abgestellten Deko-Zügen in Maschen habe ich mich noch zurück gehalten. Den jetzt schon umfangreichen Verkehr kann man gut an der Performance merken. Falls es zu schlimm wird, kann man den Fahrplan auch ohne den kompletten Deko-Verkehr laden. Für Benutzer, die nur Reisezüge oder auch Güterzüge zwischen Harburg und Celle fahren, kann der Fahrplan auch ohne den Deko-Verkehr Lehrte geladen werden. Das sind dann schon mal ca. 180 Züge weniger. Näheres dazu in der Intro zum Fahrplan.

Für etwas Abwechslung sorgen zeitweise zwei Baustellen auf den Strecken. Von 13.12 Uhr bis 16.27 Uhr ist das Hauptgleis von Celle in Richtung Lehrte in Ehlershausen für Bauarbeiten gesperrt. In dieser Zeit fahren alle Züge in Richtung Lehrte abweichend vom Fahrplan für Zugmeldestellen mit Kreuzung des Gegenverkehr durch den Bahnhof. Im Ferngleis zwischen Maschen und Meckelfeld wird von 12.30 Uhr bis 14.14 Uhr ebenfalls gebaut. Der überall haltende Metronom in Richtung Hamburg fährt ab Stelle abweichend im linken Gleis und die anderen Reisezüge in Richtung Hamburg werden im Streckenwechsel über das Güterzuggleis gefahren.

Nachdem es vor ein paar Tagen ein Update gab, mit dem man die Anfangsbeschleunigung des Autopiloten individuell pro Zug einstellen kann, habe ich diese Funktion erstmals in diesem Fahrplan bei allen Zügen genutzt. Die Güterzüge beschleunigen jetzt nicht mehr so schnell, wie ein anfahrender RE. Da die Fahrzeiten auf das manuelle fahren des Zuges berechnet sind, kann der Autopilot jetzt auch die Fahrpläne besser einhalten. Er ist jetzt deutlich weniger vor Plan unterwegs.

Dann viel Spaß mit dem Fahrplan.

Holger

Alwin Meschede
Beiträge: 7559
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Lehrte-Harburg_2018_13Uhr-22Uhr

#2 Beitrag von Alwin Meschede »

Was hat es mit den drei Blindloks mit unterschiedlichen Höchstgeschwindigkeiten auf sich?

Der Fahrplan nutzt eine Variante 2.2 vom Falns 183, die in meinem Bestand nicht vorhanden ist, und auch nicht mitgeliefert wird.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Holger Lürkens
Beiträge: 3295
Registriert: 27.01.2002 11:30:41
Wohnort: Duisburg

Re: Lehrte-Harburg_2018_13Uhr-22Uhr

#3 Beitrag von Holger Lürkens »

Die Blindloks mit Höchstgeschwindigkeit sind für den Fall, wenn eine Lok ohne LZB-Funktion vor dem Zug ist. Dann gilt die Buchfahrplanhöchstgeschwindigkeit und die kann durch einfügen der Blindlok in den Zugverband in der Auswertung begrenzt werden. Bei Zufallsauswahl einer Lok mit LZB gilt dann die normale LZB-Höchstgeschwindigkeit. Die Blindlok ist völlig unsichtbar.

Ich habe die Daten aus einem gesonderten Datei mit den Fahrplan und den Blindloks und dem offiziellen Datenbestand hochgeladen. Zu dem Falns 183 habe ich keine Fehlermeldung bekommen.

Holger

Philipp Steinau
Beiträge: 124
Registriert: 19.10.2003 18:21:53
Wohnort: Paderborn

Re: Lehrte-Harburg_2018_13Uhr-22Uhr

#4 Beitrag von Philipp Steinau »

Hallo Holger,
ich habe mir den Fahrplan mal als Beta installiert.

Zwei Sachen sind mir da aufgefallen:
1) Beim Laden kommt eine Fehlermeldung Bild. Nach Klick auf Ja kommt der gleiche Fehler nochmal mit Zeile 14/Zeichen 230. Nochmal ja und es funktioniert.
2) Beim DGS 69414 scheinen die Fahrzeiten von Celle Gbf bis Sbk 73107 um eine Stunde verschoben zu sein (21:xx statt 20:xx)

Dann hätte ich noch eine allgemeine Frage: Im Gegensatz zum Fahrplan von Thomas nutzt du für den Metronom ausschließlich den Steuerwagen ohne Display, dafür aber mit Ebula. Im Netz habe ich bislang nur Bilder von dem Führerstand mit Display gefunden (der im Gegensatz zur Zusi-Version wohl aber keine LZB hat). Hast du Informationen mit welchem Führerstand tatsächlich auf der Strecke gefahren wird?

Danke für den schon jetzt toll und abwechslungsreich aussehenden Fahrplan!
Viele Grüße
Philipp

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 31499
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Lehrte-Harburg_2018_13Uhr-22Uhr

#5 Beitrag von Carsten Hölscher »

Das Problem mit der Blindlok hab noch nicht ganz verstanden. Was ist das Problem ohne diese Lok?

Metronom Hat Steuerwagen ohne LZB und ohne Ebula.

Carsten

Holger Lürkens
Beiträge: 3295
Registriert: 27.01.2002 11:30:41
Wohnort: Duisburg

Re: Lehrte-Harburg_2018_13Uhr-22Uhr

#6 Beitrag von Holger Lürkens »

Hallo Philipp,

deine Fehlermeldungen habe ich berichtigt. Mal sehen ob sie bei einer erneuten Einreichung noch direkt berücksichtigt werden können. Ich habe jetzt neu beim Metronom bei knapp der Hälfte der Züge den anderen Steuerwagen eingefügt.

Hallo Carsten,

es gibt von der BR 185 zwei Varianten. Die eine wird in die LZB aufgenommen und die andere nicht. Für meine Züge stehen jeweils beide Varianten zur Auswahl. Bei den Zügen die LZB geführt schneller fahren dürfen, ist die Höchstgeschwindigkeit z.B. 120 km/h. Auf diese Geschwindigkeit ist auch die Höchstgeschwindigkeit des Zuges eingestellt. Kommt die Lok ohne LZB zum Einsatz darf der Zug nur max. 110 km/h fahren und ich füge die unsichtbare Blindlok 110 km/h dazu. Jetzt fährt der Autopilot mit dem Zug nur 110 km/h und diese Geschwindigkeit wird auch in der Auswertung überwacht.

Holger

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 31499
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Lehrte-Harburg_2018_13Uhr-22Uhr

#7 Beitrag von Carsten Hölscher »

Und wenn der ZUg mit der LZB-Lok signaigeführt unterwegs ist?
Ich hab die Blindlok jetzt gerade nicht zur Hand, ist das ein unsichtbares Fahrzeug mit Länge null? Wenn die neue ZD-Funktion mit der Zuginteraktion, Wagenlisten und Bremszettel vernünftig arbeiten sollen, dann werden solche Krücken verschwinden müssen.

Carsten

Holger Lürkens
Beiträge: 3295
Registriert: 27.01.2002 11:30:41
Wohnort: Duisburg

Re: Lehrte-Harburg_2018_13Uhr-22Uhr

#8 Beitrag von Holger Lürkens »

Die niedrigere Geschwindigkeit gilt ja, wenn der Zug signalgeführt unterwegs ist. Diese niedrigere Geschwindigkeit steht im Buchfahrplan.

Ich dachte das wäre eine unkomplizierte Möglichkeit die zwei Betriebszustände nachzubilden. Die Idee dazu kam mir auch bevor es die Wagenliste gab. Falls es nicht gewünscht ist, nehme ich das wieder raus.

Holger

Jan
Beiträge: 380
Registriert: 28.11.2007 19:13:51
Wohnort: Stutensee

Re: Lehrte-Harburg_2018_13Uhr-22Uhr

#9 Beitrag von Jan »

Ich nehme mal an, dass es um dieses Problemfeld geht, oder?

Holger Lürkens
Beiträge: 3295
Registriert: 27.01.2002 11:30:41
Wohnort: Duisburg

Re: Lehrte-Harburg_2018_13Uhr-22Uhr

#10 Beitrag von Holger Lürkens »

Ich nehme mal an, dass es um dieses Problemfeld geht, oder?
Ja.

Holger

oberstrom
Beiträge: 729
Registriert: 21.05.2019 14:38:14

Re: Lehrte-Harburg_2018_13Uhr-22Uhr

#11 Beitrag von oberstrom »

Ich bin mal mit dem ME RE 81689 gefahren, es wurde eine ziemliche Chaosfahrt. Der Zug startet vor Harburg, wie auch der ME RE 81687, unter LZB-Führung, das ist wahrscheinlich noch eine Altlast aus dem vorherigen Bardowick-Fahrplan. In Lüneburg ging es außerplanmäßig auf Gleis 3 rüber, bei der Ankunft am Bahnsteig (19:03 Uhr) war das Asig für Gleis 1 bereits auf Fahrt. Bis 19:13 Uhr tat sich jedoch nichts, erst dann kam der DGS 91099. Am Ende des Gbf erfolgte der Wechsel ins Regelgleis, der vorausfahrende Güterzug sorgte aber dafür, dass es in Deutsch Evern aufs Überholgleis ging, welches in der Richtung ja nur mittels Kreuzen des Gegengleises erreichbar ist. Dadurch wurde der ME RE 82130 ausgebremst, der am Asig warten musste. Die Ankunft in Bienenbüttel erfolgte mit +15. Eine Wiederholung der Fahrt führte zum gleichen Ergebnis. Auffällig ist, dass das Asig Winsen (63P4) bereits 18:53 Uhr, 7 Minuten vor der planmäßigen Durchfahrt des Güterzuges, auf Fahrt ging, obwohl nur eine Zugpriorität von 2500 m eingestellt ist. Getestet wurde alles mit Zusi-Version 3.4.4.1.

Tamino
Beiträge: 9
Registriert: 29.11.2019 23:53:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Lehrte-Harburg_2018_13Uhr-22Uhr

#12 Beitrag von Tamino »

Moin,

ein Fehler: EZ 51029 beginnt in Lübeck Hgbf, hat in Maschen Rbf Mswf LPW und fährt dann weiter gen Mannheim. Im Fpl steht, dass dieser erst in Maschen Rbf beginnt.

Grüße
Tamino

Holger Lürkens
Beiträge: 3295
Registriert: 27.01.2002 11:30:41
Wohnort: Duisburg

Re: Lehrte-Harburg_2018_13Uhr-22Uhr

#13 Beitrag von Holger Lürkens »

Oberstrom:
Etwas Chaos ist ja teilweise gewünscht, aber die von Dir geschilderte Fahrt wäre auch für mich etwas viel Chaos. Der Start mit LZB-Führung ist, wie Du richtig erkannt hast, auf die alte Einstellung bei Fahrt ab Bardowick zurückzuführen. Das werde ich ändern.

Die vielen außerplanmässigen Gleisbelegungen und Überholungen liegen an der erhöhten Zugpriorität von rund 10 km bei allen LZB geführten Zügen. Das ist bei einer dicht belegten Strecke und bei relativ langsamen Güterzügen ein echtes Problem. Normal könnte der ME RE 81689 in Lüneburg bequem nach IC 2379 nach Gleis 1 in Lüneburg fahren. Da er aber durch die LZB-Führung viel zu früh eine Fahrstraße anfordert, ist Gleis 1 noch nicht frei und es geht nach Gleis 3. Da hat der Zug dann 2 Minuten Aufenthalt. Das heißt er bekommt erst nach dem Halt die Ausfahrt gestellt. Das reicht um dem nächsten Güterzug, dem DGS 91099 auch wieder viel zu früh die Durchfahrt zu stellen. Da der DGS 91099 vor Plan war, hat der Autopilot vermutlich getrödelt, daher die 10 Minuten Wartezeit bis zur Durchfahrt. In Deutsch Evern lag die Fahrt durchs Überholungsgleis auch wieder an der langen Vorschau von 10 km bei LZB geführten Zügen.

Ich habe schon versucht solche Situationen mit verschiedenen Tricks zu verhindern, aber wie man sieht habe ich noch nicht alle betroffenen Züge entdeckt. So fährt der DGS 91099 planmässig erst 10 Minuten nach ME RE 81689 durch Lüneburg. Deshalb war er für mich erst mal unverdächtig. Doch er hat zwischen Maschen und Lüneburg sehr viel Fahrzeitpuffer. Für diese Züge werde ich mir dann auch noch was einfallen lassen.

Tamino:
Nach meinem Originalbuchfahrplan beginnt der Zug in Maschen. Bei genauerem hinsehen wohl erst ab 31.08.2018. Für den Zeitraum davor hatte ich leider keinen Buchfahrplan.
Bild

Holger

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 31499
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Lehrte-Harburg_2018_13Uhr-22Uhr

#14 Beitrag von Carsten Hölscher »

Fahrstraße verzögern bis Abstand zum RE < 2 km oder sowas sollte soch helfen können?

Carsten

Holger Lürkens
Beiträge: 3295
Registriert: 27.01.2002 11:30:41
Wohnort: Duisburg

Re: Lehrte-Harburg_2018_13Uhr-22Uhr

#15 Beitrag von Holger Lürkens »

Carsten hat geschrieben:
Fahrstraße verzögern bis Abstand zum RE < 2 km oder sowas sollte soch helfen können?
Es gibt da für DGS 91099 mehrere Möglichkeiten.

1. Abhängigkeit am letzten Sbk vor Lüneburg Esig - Signal kommt erst nach 1 - bis x Sekunden. Damit wäre zumindest die lange Zugpriorität unterbrochen. Nachteil, der Zug bekommt am Vorsignal am Mast des Sbk immer Warnstellung.

2. Auswahlgleise einschränken. Bei nur einem Gleis und dem gleichen Gleis wie das des RE ist eine außerplanmässige Überholung nicht möglich.

3. Dein Vorschlag, RE ist mindestens x Meter entfernt. Vom letzten Sbk ausgehend würde ich für Lüneburg eher 3500 Meter nehmen. Dann wäre der RE mindestens im Gbf.

4. Halteintrag (Hilfseintrag ohne betriebliche Funktion) bei DGS 91099 am Einfahrsignal Lüneburg. Damit würde das Einfahrsignal erst ab einer bestimmten Uhrzeit in Fahrtstellung kommen.

Man könnte auch mehrere dieser Punkte kombinieren.

Holger

oberstrom
Beiträge: 729
Registriert: 21.05.2019 14:38:14

Re: Lehrte-Harburg_2018_13Uhr-22Uhr

#16 Beitrag von oberstrom »

Sehr interessant, dieses Problemfeld von hoher Streckenauslastung in Kombination mit anzeigegeführten Zügen. Ich würde vor Lüneburg auf jeden Fall irgendeine Form der verzögerten Einfahrt installieren, damit der DGS sich nicht vordrängeln kann. Es kann ja auch passieren, dass der ME RE auf seinem Weg Zs 7 bekommt. Bei meinem kleinen Privatumbau habe ich dem ME RE in Lüneburg fest Gleis 1 vorgeschrieben und dem DGS eine Abhängigkeit verpasst.
Im weiteren Verlauf gibt es beim DGS 91099 einen weiteren Konflikt. In Klein Süstedt soll der ICE 685 überholen. Ich habe diesen in Uelzen durch den Güterbahnhof schleichen sehen, was die Überholung unnötig verzögert. Wahrscheinlich hilft in dem Fall nur, das durchgehende Hauptgleis am Bahnhof vorher fest vorzugeben, sofern sich dieser nur wenige Kilometer vor der geplanten Überholstelle befindet.

DetPhelps
Beiträge: 159
Registriert: 23.10.2015 09:41:47
Wohnort: Niedersachsen

Re: Lehrte-Harburg_2018_13Uhr-22Uhr

#17 Beitrag von DetPhelps »

oberstrom hat geschrieben: 08.06.2021 19:49:15 Ich bin mal mit dem ME RE 81689 gefahren, es wurde eine ziemliche Chaosfahrt. Der Zug startet vor Harburg, wie auch der ME RE 81687, unter LZB-Führung, das ist wahrscheinlich noch eine Altlast aus dem vorherigen Bardowick-Fahrplan. In Lüneburg ging es außerplanmäßig auf Gleis 3 rüber, bei der Ankunft am Bahnsteig (19:03 Uhr) war das Asig für Gleis 1 bereits auf Fahrt. Bis 19:13 Uhr tat sich jedoch nichts, erst dann kam der DGS 91099. Am Ende des Gbf erfolgte der Wechsel ins Regelgleis, der vorausfahrende Güterzug sorgte aber dafür, dass es in Deutsch Evern aufs Überholgleis ging, welches in der Richtung ja nur mittels Kreuzen des Gegengleises erreichbar ist. Dadurch wurde der ME RE 82130 ausgebremst, der am Asig warten musste. Die Ankunft in Bienenbüttel erfolgte mit +15. Eine Wiederholung der Fahrt führte zum gleichen Ergebnis. Auffällig ist, dass das Asig Winsen (63P4) bereits 18:53 Uhr, 7 Minuten vor der planmäßigen Durchfahrt des Güterzuges, auf Fahrt ging, obwohl nur eine Zugpriorität von 2500 m eingestellt ist. Getestet wurde alles mit Zusi-Version 3.4.4.1.

Klingt ehrlich gesagt nach dem Regelzustand zwischen Celle und Hamburg. Absolut vorbildgerecht. :confused:
- Detective Phelps, Badge 1247 -

Melvin
Beiträge: 98
Registriert: 11.11.2020 14:33:30

Re: Lehrte-Harburg_2018_13Uhr-22Uhr

#18 Beitrag von Melvin »

nur dass dort die Fdl sinnvoll eingreifen und zumindest die Priorität beachten. Das passiert in Zusi ja nicht :rolleyes:

Tamino
Beiträge: 9
Registriert: 29.11.2019 23:53:31
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Lehrte-Harburg_2018_13Uhr-22Uhr

#19 Beitrag von Tamino »

Holger Lürkens hat geschrieben: 08.06.2021 23:45:47 Tamino:
Nach meinem Originalbuchfahrplan beginnt der Zug in Maschen. Bei genauerem hinsehen wohl erst ab 31.08.2018. Für den Zeitraum davor hatte ich leider keinen Buchfahrplan.
Ok, komisch. Ansich ist das ein Lübecker Zug, der in Lübeck gebildet wird und auch mit einer Zugnummer durchfährt.

Bild

Anderer Fehler, bei DPN-D 82132, hier sind die Zentralblockstellen im Gegengleis nicht vorhanden, und irgendwie existiert Eschede da auch nicht.

Grüße
Tamino

Holger Lürkens
Beiträge: 3295
Registriert: 27.01.2002 11:30:41
Wohnort: Duisburg

Re: Lehrte-Harburg_2018_13Uhr-22Uhr

#20 Beitrag von Holger Lürkens »

Tamino hat geschrieben:
Anderer Fehler, bei DPN-D 82132, hier sind die Zentralblockstellen im Gegengleis nicht vorhanden, und irgendwie existiert Eschede da auch nicht.
Zusi erzeugt standardmässig nur die Blocksignale am Regelgleis. Mit tricksen kommt man auch zu den Signalen am Gegengleis. Da ich für die timetable-Datei schon mindestens den gleichen Zeitaufwand habe wie für den eigentlichen Fahrplan, habe ich auf eine noch weitergehende Bearbeitung verzichtet. Im Ebula wird für die Fahrt im Regelgleis auch nur das Regelgleis dargestellt und die Züge fahren bis auf wenige Ausnahmen, wo das nicht relevant ist, auch nur im Regelgleis.

Ich habe den Zusi-Buchfahrplan und Ebula mit Zusi-Display vom DPN 82132 aufgerufen. Beide Varianten waren in Ordnung und Eschede wurde angezeigt.

Holger

Antworten