Aktuelle Zeit: 24.06.2018 22:38:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 130 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Fiktiver Fahrplan S-Bahn-Netz Ruhrtalbahn
BeitragVerfasst: 01.11.2017 19:05:55 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 5717
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Michael Springer hat geschrieben:
- Gesamtstrecke, durch die Streckenlänge kommt die Genauigkeit der UTM Projektion auch an seine Grenzen. Weichen passen nicht mehr 100%. Falls es jemand interessiert, der Mittelpunkt der Strecke liegt ziemlich genau zwischen Bestwig und Warstein.


?( Das Thema sollte doch abschließend erschlagen sein durch die Standardeinstellung "dynamischer UTM-Punkt"? Wieso tritt das jetzt wieder auf? Hast Du "UTM-Punkt aus Fahrplan festhalten" angekreuzt? (das ist auch so eine Unsinns-Einstellmöglichkeit, deren einziger verbleibender Nutzen darin liegt, Verwirrung zu stiften).

_________________
Wie baut man Zusi3-Addons? - Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Zuletzt geändert von Alwin Meschede am 01.11.2017 19:06:29, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fiktiver Fahrplan S-Bahn-Netz Ruhrtalbahn
BeitragVerfasst: 01.11.2017 19:21:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2009
Beiträge: 1902
Aktuelle Projekte: Zusitools (http://git.io/zusitools)
Michael Springer hat geschrieben:
- Lange Ladezeiten für die Spieler und vorallem beim Fahrplantesten
Geht es um die Landschafts- oder um die Streckenmodul-Ladezeiten? Denn die Landschaft wird ja immer nur dort geladen, wo der Spieler sich gerade befindet und so sollten die Ladezeiten einigermassen konstant sein. Zum Testen kann man das Laden der Landschaft per haendischem Eingriff in die Streckenmodule auch kurzerhand unterbinden. Bei den Streckenmodul-Ladezeiten waere allerdings wiederum Zusi gefragt. Da gibt es momentan tatsaechlich massiven Verbesserungsbedarf, und wenn das ein Hindernis beim Fahrplanbauen darstellt, sollte man das abstellen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fiktiver Fahrplan S-Bahn-Netz Ruhrtalbahn
BeitragVerfasst: 01.11.2017 19:56:48 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 43
Registriert: 24.06.2002
Beiträge: 1236
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Hast Du "UTM-Punkt aus Fahrplan festhalten" angekreuzt?
Nein, habe ich nicht.

Mir ist das erst heute zum 1. Mal aufgefallen, dass die Weichen so versetzt ist. Gefühlsmäßig würde ich sagen, ich hatte da bisher nie Probleme mit. Verstellt oder verändert habe ich auch nichts in den Einstellungen. Jetzt gerade Zusi nochmals neu gestartet und alles in Ruhe gemacht und probiert... Jetzt passt es wieder... Keine Ahnung woran das lag.


Geht es um die Landschafts- oder um die Streckenmodul-Ladezeiten?
Sowohl als auch, vielleicht ist es auch Meckern auf hohem Niveau, weil ich beim Fahrplantesten gefühlt immer 83x das Laden wiederholen muss und ich die Warterei mittlerweile nervig finde.

In meinem Beispiel wären es:
Züge laden: 18 Sekunden
st3-Laden: 35 Sekunden
Landschaft: 75 Sekunden (Aufgleispunkt Fröndenberg G)

also rund 2 Minuten. Ich weiß nicht, ob das viel oder wenig ist... mir fehlt da die Referenz. Auf der anderen Seite sprechen wir von 140km Strecke... Vielleicht bin ich nur zu dünnhäutig heute :O

Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fiktiver Fahrplan S-Bahn-Netz Ruhrtalbahn
BeitragVerfasst: 01.11.2017 20:30:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2009
Beiträge: 1902
Aktuelle Projekte: Zusitools (http://git.io/zusitools)
Michael Springer hat geschrieben:
Ich weiß nicht, ob das viel oder wenig ist... mir fehlt da die Referenz.
Wir schreiben das Jahr 2017. Wer zum Parsen von XML-Dateien laenger als ein paar Sekunden braucht, macht etwas falsch.

Wenn du als Referenz den XML-Parser nimmst, den ich derzeit verwende (https://github.com/zusitools/parser, ein "automatisch handgestrickter" Parser auf Basis von rapidxml), dann sieht der Vergleich wie folgt aus. Ich habe als Testgrundlage einen Fahrplan gebaut, der alle (69) Module des offiziellen Datenbestandes enthaelt, und die Zeit vom Klick auf "Fahrplan bearbeiten" bis zum Erscheinen des letzten gruenen Punktes im linken unteren Ladefenster gemessen. Das sollte ungefaehr die Zeit zum reinen Parsen der st3-Dateien ohne Nachbearbeitung darstellen. Dann sehen die Zeiten wie folgt aus:

Zusi: 53 Sekunden
Mein Parser: 0,6 Sekunden

Die Parse-Zeit fuer saemtliche 62308 im offiziellen Bestand enthaltenen XML-Dateien laege mit meinem Parser uebrigens bei 2.82 Sekunden.

Alle Messungen fanden bei warmem Dateisystem-Cache statt, was den Normalfall beim Fahrplanbau darstellen sollte. Bei kaltem Cache waeren es 1.11s bzw. 9.5s.

Als Vorbereitung habe ich mir uebrigens mal angeschaut, was Zusi beim Oeffnen des Fahrplaneditors alles fuer Dateien laedt. Dabei hat sich herausgestellt, dass er erstens saemtliche in <SignalFrame>-Knoten eingetragenen LS3-Dateien laedt und parst (ohne die darin verknuepfte Dateien). Ich vermute, dass das mit der Ansteuerung der Signalanimationen zusammenhaengt, was aber im Fahrplaneditor eigentlich nicht notwendig sein sollte. Und zweitens laedt und parst er Dateien, wenn sie in mehreren <SignalFrame>-Knoten vorkommen, auch mehrfach, sodass man schlussendlich bei 42383 zu parsenden Dateien mit insgesamt 128.04 MiB Groesse landet. Spitzenreiter ist "signals/Deutschland/Indusi/Indusi-Sie_gr.lod.ls3", das 1733x geparst wird. Ohne Duplikate waeren es 3620 Dateien mit 92.21 MiB. (Im obigen Benchmark habe ich natuerlich mit Duplikaten geparst, so wie Zusi das auch macht.)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fiktiver Fahrplan S-Bahn-Netz Ruhrtalbahn
BeitragVerfasst: 02.11.2017 00:24:37 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 27752
Wohnort: Braunschweig
Zusi liest aber nicht nur ein, sondern macht auch ne Menge Logik dabei.
Und die Signaldaten werden im Fahrplaneditor schon gebraucht. Aber auch wenn es nicht so wäre: Es ist derselbe Ablauf wie beim Laden zum Fahren. Da hab ich keine Unterscheidung eingebaut.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fiktiver Fahrplan S-Bahn-Netz Ruhrtalbahn
BeitragVerfasst: 02.11.2017 21:29:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2009
Beiträge: 1902
Aktuelle Projekte: Zusitools (http://git.io/zusitools)
Carsten Hölscher hat geschrieben:
Zusi liest aber nicht nur ein, sondern macht auch ne Menge Logik dabei.
Was ist denn das z.B. fuer kostspielige Logik? Zumal er sich nach den 53 Sekunden Parsen noch mal gut 20 Sekunden Zeit nimmt, um das Streckennetz zu verknuepfen und die Referenzen aufzuloesen (jedenfalls kommen erst dann ggf. die entsprechenden Fehlermeldungen). Fuer mehr Logik fehlt mir im Moment die Fantasie.

Klar kann so ein Vergleich nie perfekt sein, aber angesichts der Groessenordnung des Geschwindigkeitsunterschiedes (Faktor 88) scheint mir eine Beschleunigung um den Faktor 10 nicht unrealistisch. Damit waere man bei 12 Sekunden statt 2 Minuten beim Laden von Michaels Fahrplan, was ich ertraeglich faende.

Carsten Hölscher hat geschrieben:
Und die Signaldaten werden im Fahrplaneditor schon gebraucht. Aber auch wenn es nicht so wäre: Es ist derselbe Ablauf wie beim Laden zum Fahren. Da hab ich keine Unterscheidung eingebaut.
Glaube ich sofort, wobei mich ehrlich interessiert, was der Fahrplaneditor mit 1.700 Kopien von Indusi-Sie_gr.lod.ls3 anzufangen weiss. Aber das ist nur ein Grund mehr, das Laden zu beschleunigen :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fiktiver Fahrplan S-Bahn-Netz Ruhrtalbahn
BeitragVerfasst: 03.11.2017 10:22:24 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 43
Registriert: 24.06.2002
Beiträge: 1236
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Zum Vergleich

Zuhause habe ich eine i5-650 mit 4GB und Konventioneller Festplatte , WIN7 64bit (Ladezeit ca. 2 Minuten, siehe oben)
Mein Arbeits-PC ist ein i7-4770 mit 16GB und 1TB SSD, WIN7 64bit hat folgende Ladezeiten

je nachdem ob Dateien im Cache sind oder nicht
Züge 12-14 Sekunden
St3 24-26 Sekunden
Landschaft 43-54 Sekunden

macht im Maximalfall 80-94 Sekunden Ladezeit (30-50% schneller). Für diesen Leistungszuwachs gönne ich mir privat keine neue Maschine. Na, dann muss ich eben die Ladezeiten abwarten. 8)

Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fiktiver Fahrplan S-Bahn-Netz Ruhrtalbahn
BeitragVerfasst: 03.11.2017 12:15:06 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 27752
Wohnort: Braunschweig
Zitat:
Was ist denn das z.B. fuer kostspielige Logik? Zumal er sich nach den 53 Sekunden Parsen noch mal gut 20 Sekunden Zeit nimmt, um das Streckennetz zu verknuepfen und die Referenzen aufzuloesen (jedenfalls kommen erst dann ggf. die entsprechenden Fehlermeldungen). Fuer mehr Logik fehlt mir im Moment die Fantasie.
Jedes Objekt das geparst wird, wird dann ja auch erzeugt mit allen Speicherbeschaffungen, Initialisierungen usw. Ich kann jetzt nicht abschätzen, welchen Anteil das hat, aber so hinkt der Vergleich auf jeden Fall.

Zitat:
was der Fahrplaneditor mit 1.700 Kopien von Indusi-Sie_gr.lod.ls3
So aus dem Kopf: Die Signale müssen ja tatsächlich als Kopie angelegt werden, es werden also nur die reinen Geometriedaten einmalig geladen und geteilt. Das schlägt evtl. bis aufs Parsen durch (woraus schließt du das erneute einlesen?) - müßt ich mir anschauen. Das sind aber keine großen Datenmengen im Vergleich zu den Geometriedaten.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fiktiver Fahrplan S-Bahn-Netz Ruhrtalbahn
BeitragVerfasst: 03.11.2017 21:41:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2009
Beiträge: 1902
Aktuelle Projekte: Zusitools (http://git.io/zusitools)
Carsten Hölscher hat geschrieben:
Jedes Objekt das geparst wird, wird dann ja auch erzeugt mit allen Speicherbeschaffungen, Initialisierungen usw. Ich kann jetzt nicht abschätzen, welchen Anteil das hat
Natuerlich erzeuge ich aus der XML-Datei auch ein komplettes objektorientiertes Datenmodell im Speicher, alles andere waere tatsaechlich Aepfel vs. Birnen. Das ist in den 0,6 Sekunden mit enthalten.

Bei mir geht die Laufzeit vor allem drauf fuer:
- Speicherallokationen (2.109.875x) 20%
- Parsen von Float-Zahlen (2.613.918x) 13%
- Parsen von Strings inkl. XML-Entity-Umwandlung (667.121x) 6%
- Konvertieren von Dateipfaden (Zusi->OS) (42.387x) 5%
- Parsen von Int-Zahlen (1.166.389x) 4%

Carsten Hölscher hat geschrieben:
Die Signale müssen ja tatsächlich als Kopie angelegt werden, es werden also nur die reinen Geometriedaten einmalig geladen und geteilt. Das schlägt evtl. bis aufs Parsen durch (woraus schließt du das erneute einlesen?) - müßt ich mir anschauen. Das sind aber keine großen Datenmengen im Vergleich zu den Geometriedaten.
Fuer mich waere das Signal das, was in der ST3-Datei steht, und die Signalframe-LS3-Dateien zaehlen schon zu den Geometriedaten (mit der Ausnahme der Animationsdefinitionen, die ja leider auch von der ST3-Datei gebraucht werden).

Es sind definitiv keine grossen Datenmengen (s.o.: mit Duplikaten 35 MiB mehr), aber gerade bei kleinen Dateien schlaegt der Overhead der Systemaufrufe sicher noch mehr durch. Bei mir zumindest geht die Laufzeit von 0.602 auf 0.266 Sekunden zurueck, wenn ich die Duplikate weglasse (wobei da das Bestimmen, dass es sich um ein Duplikat handelt, nicht mit dabei ist).

Die Dateizugriffe habe ich mit dem gaengigen Tool Procmon von Microsoft protokolliert. Man sieht da sehr schoen, wie die Datei geoeffnet (CreateFile) und dann in 128-Byte-Inkrementen gelesen (ReadFile) wird. Dass, wo gelesen, auch geparst wird, habe ich mal angenommen :)

--

Ich wollte den XML-Parser (so es ein selbstgeschriebener ist) eigentlich nicht so sehr schlechtreden. Mit Delphi 7 performante Software zu schreiben, ist schwieriger als in anderen Sprachen. Gerade das String-Handling ist doppelt und dreifach abgesichert, man zahlt dafuer aber auch mit einem grossen Overhead, wenn man nicht extrem aufpasst. Andererseits finde ich es wichtig, einen Vergleich zu haben, was bei anderer Software realistisch ist, damit man solche Ladezeiten nicht als gegeben hinnimmt und sich im Idealfall irgendwo in der Mitte trifft. Am Ende ist es nur eine simple Aenderung mit durchschlagender Wirkung wie in viewtopic.php?f=59&t=13896


Zuletzt geändert von Johannes am 03.11.2017 22:49:32, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fiktiver Fahrplan S-Bahn-Netz Ruhrtalbahn
BeitragVerfasst: 05.11.2017 01:14:55 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 43
Registriert: 24.06.2002
Beiträge: 1236
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Mein aktuelles Fahrplanproblem kann man in Kurzform so beschreiben:

Bild

Jetzt die ganze Geschichte. Die S9 fährt im 20 Minuten-Takt von Schwerte Richtung Holzwickede. Ich wollte jetzt nach der S-Bahn einen Güterzug verkehren lassen. Das Problem dabei ist, dass der Güterzug seine Fahrstraße vor der S-Bahn erhält. Die S-Bahn fährt mit Minute 11 ab, der Güterzug theoretisch mit Minute 12. Der Gz hat auch eine geringere Priorität und die weitere Entfernung vom Signal als die S-Bahn. Trotzdem stellt der Gz bei mir reproduzierbar die S-Bahn hin. Ich seh die S-Bahn im Augenwinkel auch vor mir ausfahren.

Bild

Ich habe da mal eine sehr reduziertes Schema angefertigt.

Bild

Unten der rote Zug ist die S-Bahn. Abfahrt mit Minute 11. Prio 2000. Die Fahrstraße N3 -> Abzw. Heide A ist 2460m lang.
Oben der blaue Zug ist der Gz. Planmäßige Abfahrt mit Minute 12. Prio 1800. Fdl zieht mit Minute 11 auf. AP fährt los. Kurz nach Passieren des R44 (ca. 100-300m) erhält der Gz die Fahrstraße Abzw. Heide B -> Sbk 15 und blockiert die S-Bahn. Zu diesem Zeitpunkt ist er noch etwa 2600-2800m vom Signal Heide B entfernt.
Ein Hochsetzen der S-Bahn Priorität auf 2500 brachte keine Verbesserung, wird trotzdem am Abzw. Heide gestellt.

Meine praktische Lösung sieht jetzt so aus, dass ich den Gz einfach eine Minute nach hinten schiebe. Planmäßig fährt er jetzt mit 13 ab, somit zieht der Fdl mit 12 auf. Dann passt das mit den Fahrstraßen.

Persönlich interessieren würde es mich aber trotzdem, warum in diesem Fall die S-Bahn die Fahrstraße so spät und der Gz sobald erhält. Mit der Prio und den Entfernungen zum Signal dürfte das nie einen Konflikt geben.

Gute Nacht
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fiktiver Fahrplan S-Bahn-Netz Ruhrtalbahn
BeitragVerfasst: 05.11.2017 02:55:44 
Offline

Registriert: 27.01.2002
Beiträge: 2711
Wohnort: Duisburg
Ich würde dem Güterzug am Abzweig Heide einen Halt einbauen mit einer Abfahrtzeit frühestens 1 Minute nach der S-Bahn. Bei halbwegs pünktlichen verkehren der S-Bahn gibt es dann keine Probleme mehr mit der Zugreihenfolge. Den Buchfahrplan des Güterzug kann man nach bearbeiten und nur die Durchfahrtzeit für Abzw Heide eintragen.

Warum der Güterzug zuerst die Fahrstraße bekommt und nicht die S-Bahn kann ich allerdings auch nicht sagen.

Holger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fiktiver Fahrplan S-Bahn-Netz Ruhrtalbahn
BeitragVerfasst: 05.11.2017 09:11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2001
Beiträge: 18146
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)
Aktuelle Projekte: Fröndenberg-Hagen und Nebenstrecken
Moin,

der Güterzug hat gegenüber dem Plastiktriebwagen vermutlich das zuverlässigere Triebfahrzeug und erhält deshalb Vorrang. Oder eine der berüchtigten Premiumtrassen bestellt. :ausheck
Nein, ich rätsele ebenfalls mit, was die Ursache dieses Verhaltens ist.

Grüße
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fiktiver Fahrplan S-Bahn-Netz Ruhrtalbahn
BeitragVerfasst: 05.11.2017 10:11:30 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 43
Registriert: 24.06.2002
Beiträge: 1236
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Der Halt am Abzw. Heide klingt nach einem vernünftigen Plan. So werde ich es jetzt mal machen.

Die S-Bahn müsste eine überdurchschnittliche hohe Pünktlichkeit von 99,9% erreichen, da sie momentan zum Umsteigen auf die anderen Linien mehrere Minuten Aufenthalt in Schwerte hat und als einzigster Verkehr diese Trasse benutzt. Aufgleisen ca. 1,5 Blöcke vor Schwerte, dass wird die Bahn wohl halbwegs zeitnah schaffen...

Momentan ist alles kreuzungsfrei angelegt. Das passt auch von den Fahrwegen her super.
S1/S3/S13 beginnen/enden an Gleis 1/2
S9 hält an Gleis 3/4
S8 hält an Gleis 5/6

Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fiktiver Fahrplan S-Bahn-Netz Ruhrtalbahn
BeitragVerfasst: 05.11.2017 12:47:02 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 27752
Wohnort: Braunschweig
Dass der Zug mit mehr als Zugprio den Fahrweg bekommt, ist aber wirklich seltsam. Das müßte ich mir in der Entwicklungsumgebung anschauen. Du kannst aber ja mit den Abhängigkeiten eine Verzögerung der Fahrstraße am Abzw Heide erwirken.


Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fiktiver Fahrplan S-Bahn-Netz Ruhrtalbahn
BeitragVerfasst: 05.11.2017 13:21:37 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 43
Registriert: 24.06.2002
Beiträge: 1236
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Ich habe den Fahrplan mal auf die 2 nötigen Züge zusammengekürzt, dass es leichter zum Debuggen ist und siehe da... es funktioniert wie gedacht. Eigentlich sind bis auf die S-Bahn 20 Minuten vorher keine weiteren Züge Richtung Sbk15 unterwegs. Ich muss das jetzt erst mal erforschen, wo der Haken sein könnte.

Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fiktiver Fahrplan S-Bahn-Netz Ruhrtalbahn
BeitragVerfasst: 05.11.2017 15:12:59 
Offline

Alter: 56
Registriert: 09.11.2002
Beiträge: 5495
Aktuelle Projekte: Modellbahn Digitalisieren, mal in Zusi 3 vor der Rente die Demostrecke bauen...
Hallo,

was sagt denn die Registerbelegung, wird da ein Register nicht frei gegeben?
Also mal nach und nach alle andern Züge raus werfen und Schauen was da hängt.

mfG

Ralf

_________________
Modellbahnarchäologie ist, wenn man versucht seine seit 1974 gesammelte 1:87 Sammlung zu Organisieren und Digitalisieren... :rolleyes:
Mein Kernkompetenz: "....bedenkenträger"... ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fiktiver Fahrplan S-Bahn-Netz Ruhrtalbahn
BeitragVerfasst: 05.11.2017 15:31:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2011
Beiträge: 2293
Alwin Meschede hat geschrieben:
"UTM-Punkt aus Fahrplan festhalten" angekreuzt? (das ist auch so eine Unsinns-Einstellmöglichkeit, deren einziger verbleibender Nutzen darin liegt, Verwirrung zu stiften).
Solange die automatische Anpassung des UTM-Punkts noch die Ortung der Zusatztools schrottet... :angryfire
F(R)S-Bauer hat geschrieben:
was sagt denn die Registerbelegung, wird da ein Register nicht frei gegeben?
Also mal nach und nach alle andern Züge raus werfen und Schauen was da hängt.
Tipp: Für den Register-Fall habe ich hier ein Tool, das sowas Live anzeigt: viewtopic.php?f=73&t=13657 Wenn du nicht live arbeiten musst, kannst du auch die Zusi-Integrierten Tools nutzen.

_________________
Diese Signatur möchte folgendes bekannter machen: ZusiWiki: Führerstände · ZusiWiki: Fahrzeugprojekte · ZusiSK: Streckenprojekte · YouTube: Objektbau für Zusi · euirc: Zusi-Chat


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fiktiver Fahrplan S-Bahn-Netz Ruhrtalbahn
BeitragVerfasst: 05.11.2017 16:01:41 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 43
Registriert: 24.06.2002
Beiträge: 1236
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Die Register sind meiner Ansicht nach in Ordnung.

Der Fahrweg für die S-Bahn von Heide A -> Sbk 15 enthält nur Register mit Wert 0/5 kurz bevor der Gz seine Fahrstraße bekommt.
Der Gz bekommt seine Fahrstraße und Zusi stellt gleich den ganzen Weg von R44 -> Sbk15.

Die Frage aus meiner Sicht ist, warum Zusi bei einer Prio von 1800 die Fahrstraße in 3000m Entfernung am Abzw. Heide stellt. Und zwar 0.08 Sekunden nachdem Zusi das Signal N20 gestellt hat.

Ich mach ein reduziertes Paket für Carsten fertig zum Debuggen. Er soll dann selbst entscheiden, ob es ihm wichtig ist das zu Debuggen oder nicht. Als Workaround für mich steht immer noch die funktionierende Lösung von Holger zur Verfügung. Wie gesagt interessieren würde mich der Grund schon, warum das so ist.

Michael

Die Einträge werden von unten nach oben gelesen.
Code:
14:54:33:422: Vsig b (Abzw Heide) stellen von Spalte 1 auf 9 (neu: 9/0)
14:54:33:422: Vsig Zs2v b (Abzw Heide) stellen von Spalte 0 auf 2 (neu: 2/0)
14:54:33:422: Vsig 500 Hz (B) (Abzw Heide) stellen von Spalte 0 auf 1 (neu: 1/0)
14:54:33:422: Register 6787 gesetzt auf 1
14:54:33:421: Register 6798 gesetzt auf 1
14:54:33:421: Register 6799 gesetzt auf 1
14:54:33:421: Register 6797 gesetzt auf 1
14:54:33:421: Register 6723 gesetzt auf 1
14:54:33:421: Register 6721 gesetzt auf 1
14:54:33:421: Register 6722 gesetzt auf 1
14:54:33:420: Register 6720 gesetzt auf 1
14:54:33:420: Register 6715 gesetzt auf 1
14:54:33:420: Register 6719 gesetzt auf 1
14:54:33:420: Register 6718 gesetzt auf 1
14:54:33:420: Hsig B (Abzw Heide) stellen von Zeile 1 auf 2 (neu: 0/2) Ersatzsignal:0
14:54:33:420: Hsig 7 (Abzw Heide) stellen von Zeile 0 auf 1 (neu: 0/1) Ersatzsignal:0
14:54:33:419: Hsig 6 (Abzw Heide) stellen von Zeile 0 auf 1 (neu: 0/1) Ersatzsignal:0
14:54:33:419: Hsig 5 (Abzw Heide) stellen von Zeile 0 auf 1 (neu: 0/1) Ersatzsignal:0
14:54:33:419: Hsig 4 (Abzw Heide) stellen von Zeile 0 auf 1 (neu: 0/1) Ersatzsignal:0
14:54:33:418: Hsig 3 (Abzw Heide) stellen von Zeile 0 auf 0 (neu: 0/0) Ersatzsignal:0
14:54:33:338: Vsig R44 (Schwerte (Ruhr)) stellen von Spalte 0 auf 1 (neu: 1/1)
14:54:33:337: Vsig 500 Hz (N20) (Schwerte (Ruhr)) stellen von Spalte 0 auf 1 (neu: 1/0)
14:54:33:337: Register 6716 gesetzt auf 1
14:54:33:337: Register 6911 gesetzt auf 1
14:54:33:337: Register 6909 gesetzt auf 1
14:54:33:337: Register 6910 gesetzt auf 1
14:54:33:337: Register 6905 gesetzt auf 1
14:54:33:336: Register 6904 gesetzt auf 1
14:54:33:336: Register 6928 gesetzt auf 1
14:54:33:336: Register 95 gesetzt auf 1
14:54:33:336: Register 97 gesetzt auf 1
14:54:33:336: Register 96 gesetzt auf 1
14:54:33:336: Register 6927 gesetzt auf 1
14:54:33:335: Register 6921 gesetzt auf 1
14:54:33:335: Register 6920 gesetzt auf 1
14:54:33:335: Hsig N20 (Schwerte (Ruhr)) stellen von Zeile 1 auf 6 (neu: 0/6) Ersatzsignal:0
14:54:33:335: Hsig 219 (Schwerte (Ruhr)) stellen von Zeile 0 auf 1 (neu: 0/1) Ersatzsignal:0
14:54:33:335: Hsig 218 (Schwerte (Ruhr)) stellen von Zeile 0 auf 1 (neu: 0/1) Ersatzsignal:0
14:54:33:334: Hsig 217 (Schwerte (Ruhr)) stellen von Zeile 0 auf 1 (neu: 0/1) Ersatzsignal:0
14:54:33:334: Hsig DKW 216 c/d (Schwerte (Ruhr)) stellen von Zeile 0 auf 1 (neu: 0/1) Ersatzsignal:0
14:54:33:334: Hsig DKW 216 a/b (Schwerte (Ruhr)) stellen von Zeile 0 auf 1 (neu: 0/1) Ersatzsignal:0
14:54:33:334: Hsig DKW 216 c/d (Schwerte (Ruhr)) stellen von Zeile 0 auf 1 (neu: 0/1) Ersatzsignal:0
14:54:33:334: Hsig DKW 216 a/b (Schwerte (Ruhr)) stellen von Zeile 0 auf 1 (neu: 0/1) Ersatzsignal:0
14:54:33:334: Hsig 215 (Schwerte (Ruhr)) stellen von Zeile 0 auf 1 (neu: 0/1) Ersatzsignal:0
14:54:33:333: Hsig 214 (Schwerte (Ruhr)) stellen von Zeile 0 auf 1 (neu: 0/1) Ersatzsignal:0
14:54:33:333: Hsig 201 (Schwerte (Ruhr)) stellen von Zeile 0 auf 1 (neu: 0/1) Ersatzsignal:0
14:54:33:209: Vsig 500 Hz (R44) (Schwerte (Ruhr)) stellen von Spalte 0 auf 1 (neu: 1/0)
14:54:33:209: Register 6931 gesetzt auf 1
14:54:33:209: Register 6930 gesetzt auf 1
14:54:33:209: Register 6980 gesetzt auf 1
14:54:33:209: Register 6981 gesetzt auf 1
14:54:33:208: Register 7079 gesetzt auf 1
14:54:33:208: Register 7080 gesetzt auf 1
14:54:33:208: Register 7081 gesetzt auf 1
14:54:33:208: Register 7082 gesetzt auf 1
14:54:33:208: Register 7083 gesetzt auf 1
14:54:33:207: Register 7085 gesetzt auf 1
14:54:33:207: Hsig R44 (Schwerte (Ruhr)) stellen von Zeile 0 auf 1 (neu: 0/1) Ersatzsignal:0
14:54:33:207: Hsig 164 (Schwerte (Ruhr)) stellen von Zeile 0 auf 1 (neu: 0/1) Ersatzsignal:0
14:54:33:207: Hsig  (Schwerte (Ruhr)) stellen von Zeile 0 auf 0 (neu: 0/0) Ersatzsignal:0
14:54:33:206: Hsig 163 (Schwerte (Ruhr)) stellen von Zeile 0 auf 0 (neu: 0/0) Ersatzsignal:0
14:54:33:206: Hsig 162 (Schwerte (Ruhr)) stellen von Zeile 0 auf 0 (neu: 0/0) Ersatzsignal:0
14:54:33:206: Hsig 160 (Schwerte (Ruhr)) stellen von Zeile 0 auf 0 (neu: 0/0) Ersatzsignal:0

14:54:27:196: Vsig 500 Hz (N3) (Schwerte (Ruhr)) stellen von Spalte 0 auf 1 (neu: 1/0)
14:54:27:195: Vsig Fahrtanzeiger Gleis 3 Ri Heide (Schwerte (Ruhr)) stellen von Spalte 0 auf 1 (neu: 1/0)
14:54:27:195: Register 6728 gesetzt auf 1
14:54:27:195: Register 6860 gesetzt auf 1
14:54:27:195: Register 6859 gesetzt auf 1
14:54:27:195: Register 6913 gesetzt auf 1
14:54:27:194: Register 6865 gesetzt auf 1
14:54:27:194: Register 6858 gesetzt auf 1
14:54:27:194: Register 6866 gesetzt auf 1
14:54:27:194: Register 6871 gesetzt auf 1
14:54:27:193: Hsig N3 (Schwerte (Ruhr)) stellen von Zeile 1 auf 0 (neu: 0/0) Ersatzsignal:0
14:54:27:193: Hsig 246 (Schwerte (Ruhr)) stellen von Zeile 0 auf 0 (neu: 0/0) Ersatzsignal:0
14:54:27:193: Hsig 245 (Schwerte (Ruhr)) stellen von Zeile 0 auf 0 (neu: 0/0) Ersatzsignal:0
14:54:27:193: Hsig 263 (Schwerte (Ruhr)) stellen von Zeile 0 auf 0 (neu: 0/0) Ersatzsignal:0
14:54:27:193: Hsig 262 (Schwerte (Ruhr)) stellen von Zeile 0 auf 0 (neu: 0/0) Ersatzsignal:0


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fiktiver Fahrplan S-Bahn-Netz Ruhrtalbahn
BeitragVerfasst: 05.11.2017 16:08:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2009
Beiträge: 1902
Aktuelle Projekte: Zusitools (http://git.io/zusitools)
Du kannst ja mal schauen, ab wann der Gueterzug das Signal am Beginn der Fahrstrasse "sieht" (im Fehlersuch-Fenster unter "Zugdaten"). Sobald das der Fall ist, wird er vermutlich auch versuchen, sich eine Fahrstrasse darueber hinaus zu stellen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fiktiver Fahrplan S-Bahn-Netz Ruhrtalbahn
BeitragVerfasst: 05.11.2017 16:23:18 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 43
Registriert: 24.06.2002
Beiträge: 1236
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Oben der Moment wo N3 -> Heide A steht

Code:
DBV 90056
Güterzug
km: 155,217
Simulatorzeit: 27.05.2005 06:10:13
Nächster Planhalt: Schwerte (Ruhr)
Aktuelle Fahrplanhalt-Nr.: 1
Aktuelle Fahrplaneintrag-Nr.: 1
GNT oo km/h, Signal 40 km/h, Strecke 40 km/h, LZB oo km/h

 |     Entf |    Sig |   km/h |
 |----------|--------|--------|---------------------
 | -261,259 |      0 |     oo |  Signal  Schwerte (Ruhr): Ls 44 III
 | -232,611 |      0 |     36 |  PZB  :
 |   18,921 | 131608 |      0 |  Signal  Schwerte (Ruhr): R44


Der Moment nachdem der Gz seine Fahrstraße bekommen hat

Code:
DBV 90056
Güterzug
km: 155,217
Simulatorzeit: 27.05.2005 06:11:12
Nächster Planhalt: Schwerte (Ruhr)
Aktuelle Fahrplanhalt-Nr.: 1
Aktuelle Fahrplaneintrag-Nr.: 5
GNT oo km/h, Signal 40 km/h, Strecke 40 km/h, LZB oo km/h

 |     Entf |    Sig |   km/h |
 |----------|--------|--------|---------------------
 | -264,630 |      0 |     oo |  Signal  Schwerte (Ruhr): Ls 44 III
 | -235,983 |      0 |     36 |  PZB  :
 |   15,549 | 131608 |     40 |  Signal  Schwerte (Ruhr): R44
 |  190,005 |      0 |     oo |  Strecke  131579:
 |  277,826 |      0 |     40 |  Strecke  131548:
 |  776,625 | 129022 |     oo |  PZB  :
 | 1026,624 | 129168 |     40 |  Signal  Schwerte (Ruhr): N20
 | 1040,857 |      0 |     oo |  Strecke  128877:
 | 1074,089 |      0 |     40 |  Strecke  128887:
 | 1174,758 |      0 |     oo |  Strecke  128950:
 | 1264,761 |      0 |     80 |  Strecke  128437:
 | 1297,307 |      0 |     oo |  Strecke  128460:
 | 1330,505 |      0 |     80 |  Strecke  128470:
 | 1341,783 |      0 |     oo |  Strecke  128511:
 | 1373,179 |      0 |     80 |  Strecke  128503:
 | 1374,980 |      0 |     oo |  Signal  :


Wie gesagt, zu dem unteren Zeitpunkt wurde Heide B -> Sbk15 bereits mitgestellt.

Mir sagt das aber nichts, ob das jetzt gut oder schlecht ist

Michael


Zuletzt geändert von Michael Springer am 05.11.2017 16:27:16, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 130 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.094s | 14 Queries | GZIP : Off ]