Kassel-Harburg_2020_06Uhr-10Uhr

Das Projektforum für Fahrpläne, Zugkonfigurationen usw. Bitte für jeden Fahrplan ein eigenes Thema erstellen.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Thomas R.
Beiträge: 562
Registriert: 11.04.2016 21:04:37
Aktuelle Projekte: Fahrplanbau, u.a. Kassel - Harburg
Wohnort: NRW

Re: Kassel-Harburg_2020_06Uhr-10Uhr

#41 Beitrag von Thomas R. »

Ja stimmt, das muss natürlich alles identisch sein, da es ja derselbe Zug ist. Wird korrigiert! Danke!

Gruß, Thomas

Melvin
Beiträge: 178
Registriert: 11.11.2020 14:33:30

Re: Kassel-Harburg_2020_06Uhr-10Uhr

#42 Beitrag von Melvin »

Moin,

die Tfzf83173 fährt in Bremsstellung P. Damit hat sie eigentlich lt. LZB Einstelltabelle nicht genügend Bremshundertstel, um 200 zu fahren. Erlaubt wären so
nur 160. Wenn sie in R fährt, darf sie 200 fahren. Sofern es nicht explizit gewollt ist, würde ich sie eher in R fahren lassen.

Grüße, Melvin

Benutzeravatar
Thomas R.
Beiträge: 562
Registriert: 11.04.2016 21:04:37
Aktuelle Projekte: Fahrplanbau, u.a. Kassel - Harburg
Wohnort: NRW

Re: Kassel-Harburg_2020_06Uhr-10Uhr

#43 Beitrag von Thomas R. »

Danke, gucke ich mir die Tage mal an.

Gruß,
Thomas

Melvin
Beiträge: 178
Registriert: 11.11.2020 14:33:30

Re: Kassel-Harburg_2020_06Uhr-10Uhr

#44 Beitrag von Melvin »

Moin,

Der ICE 1088 blockiert eine einfahrende Nordwestbahn am Abzweig Himmelsthür. Ich bin ziemlich gerast mit dem ICE und mit -3 angekommen. Anscheinend reserviert
sich der ICE hier ebenfalls sehr früh die Fahrstraße. Wäre natürlich nett, ein Hp0 zu bekommen, wenn man vorher zu schnell gefahren ist :mua

Bild

Eventuell könnte man hier auch das Stellen der Fahrstraße von Zügen von der SFS am Abzw. Himmelsthür verzögern, so wie es in Meckelfeld auch notwendig war?


Etwas gravierender:

Bild

Durch den entgegenkommenden ICE wird die Weiche zur Ausfahrt von Gleis 6 in Hildesheim nicht vollständig freigefahren, sodass man mit der Abfahrt (hier ICE1088) warten muss,
bis der Gegenzug sich vom Bahnsteig wegbewegt. In der Zeit hat sich dann schon ein Güterzug "vorgemogelt". Dadurch ist dann eine Abfahrt erst mit +10 möglich. Ich weiß aber auch nicht so Recht, wie man das verhindern soll. Man könnte den kürzeren ICE1 LDV einsetzen oder die Züge in Richtung Norden von einem anderen Gleis fahren zu lassen. Dann stehen die Züge natürlich hinten übern Bahnsteig raus. Ist die Frage, was besser ist. Da es sich hier ja um eine Umleitung handelt, könnte man es ja durchaus so handhaben, dass der Bahnsteig kürzer ist wie der Zug. Kommt in der Realität durchaus vor.

Grüße, Melvin

oberstrom
Beiträge: 905
Registriert: 21.05.2019 14:38:14
Aktuelle Projekte: Objektbau Team Süd

Re: Kassel-Harburg_2020_06Uhr-10Uhr

#45 Beitrag von oberstrom »

Melvin hat geschrieben: 10.05.2022 21:19:19Eventuell könnte man hier auch das Stellen der Fahrstraße von Zügen von der SFS am Abzw. Himmelsthür verzögern, so wie es in Meckelfeld auch notwendig war?
In dem Fall könnte es sein, dass der ICE die Fahrstraße anfordert, wenn die NWB noch gar nicht aufgegleist ist. Dann dürfte die Abhängigkeit nicht funktionieren. Mögliche Lösung, damit das klappt: NWB in Emmerke früher aufgleisen (mit entsprechend längerer Standzeit) und mit dem bekannten Trick die Ausfahrt früher stellen.
Melvin hat geschrieben: 10.05.2022 21:19:19 Durch den entgegenkommenden ICE wird die Weiche zur Ausfahrt von Gleis 6 in Hildesheim nicht vollständig freigefahren, sodass man mit der Abfahrt (hier ICE1088) warten muss,
bis der Gegenzug sich vom Bahnsteig wegbewegt. In der Zeit hat sich dann schon ein Güterzug "vorgemogelt". Dadurch ist dann eine Abfahrt erst mit +10 möglich. Ich weiß aber auch nicht so Recht, wie man das verhindern soll.
Dem Güterzug kann man eine Abhängigkeit zum ICE geben, dann passiert das nicht.

Robinio9900
Beiträge: 171
Registriert: 22.07.2017 20:10:57

Re: Kassel-Harburg_2020_06Uhr-10Uhr

#46 Beitrag von Robinio9900 »

[/quote]Dem Güterzug kann man eine Abhängigkeit zum ICE geben, dann passiert das nicht.
[/quote]

Ist doch eigentlich schön wenn man eine kleine Verzögerung hat. Entspricht doch der Realität.

Melvin
Beiträge: 178
Registriert: 11.11.2020 14:33:30

Re: Kassel-Harburg_2020_06Uhr-10Uhr

#47 Beitrag von Melvin »

das Problem ist, dass dadurch die Zugfolge bis Harburg komplett durcheinander kommt.

Ich bin den ICE weiter bis zum Schluss gefahren und hatte am Ende 30min Verspätung, weil ich, nachdem der Gz mich
vorbeigelassen hatte, noch zwei Metronome vor mir hatte, an denen ich nicht vorbeigekommen bin. Und so toll ist es dann
auch nicht, wenn man mit dem ICE die ganze Strecke von Hildesheim bis Harburg auf Schleichfahrt unterwegs ist.

Benutzeravatar
IngoW
Beiträge: 948
Registriert: 23.02.2020 08:30:31
Aktuelle Projekte: Urlaub 25.04-06.05.2022 Zusi freien Zeit ohne PC Zugang.
Wohnort: 50°37'09.9"N 7°59'11.1"E

Re: Kassel-Harburg_2020_06Uhr-10Uhr

#48 Beitrag von IngoW »

Melvin hat geschrieben: 14.05.2022 07:29:50
Ich bin den ICE weiter bis zum Schluss gefahren und hatte am Ende 30min Verspätung, weil ich, nachdem der Gz mich
vorbeigelassen hatte, noch zwei Metronome vor mir hatte, an denen ich nicht vorbeigekommen bin. Und so toll ist es dann
auch nicht, wenn man mit dem ICE die ganze Strecke von Hildesheim bis Harburg auf Schleichfahrt unterwegs ist.
Ist das nicht der fast alltägliche " DB Netz" Gimmick?

Melvin
Beiträge: 178
Registriert: 11.11.2020 14:33:30

Re: Kassel-Harburg_2020_06Uhr-10Uhr

#49 Beitrag von Melvin »

:rofl

Ja Ingo, das hab ich auch schon gedacht.

Aber ich glaub DB Netz hätte mich zumindest in Lüneburg vor die RB31 gelassen :rolleyes:

Benutzeravatar
Michael_Poschmann
Beiträge: 19692
Registriert: 05.11.2001 15:11:18
Aktuelle Projekte: Finalisierung Großraum Hagen
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)

Re: Kassel-Harburg_2020_06Uhr-10Uhr

#50 Beitrag von Michael_Poschmann »

Moin!
Da hatten wohl ein paar EVU die berüchtigten Premiumtrassen gebucht. Mit solchen Aktionen wurden weiland auch die leicht verspäteten Berlin-ICE im Abschnitt Bielefeld-Hamm um runde 20 min ausgebremst. Es geht in der Tat nichts über Vorbildtreue beim Simulieren. Wobei wir zum Glück auch noch ein paar Strecken mit intakter und leistungsfähiger Bundesbahn-Infrastruktur im Angebot haben. Vielleicht die mal ausprobieren? Andererseits, dort gibt es einige recht anspruchsvolle Fahrpläne mit knappen Fahrzeiten, bei denen man sich auch bei grüner Welle ranhalten muss, um nicht hinter den Plan zu fallen.

Mit Zeigersprung-Grüßen :schaffner
Michael

Antworten