DKW 140-1:7

Alle anderen Add-Ons wie Signale, Landschaftsobjekte usw.
Nachricht
Autor
Christian Sch.
Beiträge: 273
Registriert: 15.01.2009 23:29:56
Aktuelle Projekte: Kr 1:7, DKW 140-1:7, Re-Suderwich - Pelkum
Wohnort: Haidlfing

Re: DKW 140-1:7

#21 Beitrag von Christian Sch. »

Alwin Meschede hat geschrieben: 10.01.2021 10:26:24
Christian Sch. hat geschrieben: 10.01.2021 01:22:20 Kann es sein dass in der .turnout.xml der erste Anschlusspunkt immer im Koordinatenursprung liegen muss?
Keine Ahnung. Aber kann sein. Ich lerne ja auch immer wieder was neues. Aber gibt es denn einen guten Grund, es anders zu machen?
Mit Spreizmaß und Neigung war es bequemer den Koordinatenursprung in den Kreuzungspunkt der Gleisstränge zu legen. Aber das betrifft ja nur .st2 und .turnout.xml. Ist schneller erledigt als der nächste Punkt...
Alwin Meschede hat geschrieben: 10.01.2021 10:26:24
Christian Sch. hat geschrieben: 10.01.2021 01:22:20 Beim testweisen benutzen der .turnout.xml kam beim Erzeugen der st3-Datei eine Meldung zu Koppelweichen und den Elementnummern. Muss ich wirklich nochmal umnummerieren?
Ja, das ist wichtig. Sonst kann es sein dass die Zungen später nach Einbau der Weiche nicht richtig schalten. Die Elementnummern kann man ja im Texteditor beliebig hin und her jonglieren.
O.K.

Christian Sch.
Beiträge: 273
Registriert: 15.01.2009 23:29:56
Aktuelle Projekte: Kr 1:7, DKW 140-1:7, Re-Suderwich - Pelkum
Wohnort: Haidlfing

Re: DKW 140-1:7

#22 Beitrag von Christian Sch. »

Hallo,
das ist das Mesh der Schwellen in Blender. Ich habe mal etwas texturiert. Gibt es dabei irgendetwas besonderes zu beachten oder ist da kein Unterschied zu einem Haus?
Bild

Das Helle sind Randweg und Schulter wenn man diese vom 3D-Editor generieren läßt. Da ragt die lange Schwelle mit dem Weichenbock rein. Wie manage ich das?

Die Umnummerierung ist durch.

Gruß
Christian

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 31317
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: DKW 140-1:7

#23 Beitrag von Carsten Hölscher »

Kannst Du das nicht einfach so machen wie bei den DKW im Bestand? Oder was ist hier anders?

Carsten

Christian Sch.
Beiträge: 273
Registriert: 15.01.2009 23:29:56
Aktuelle Projekte: Kr 1:7, DKW 140-1:7, Re-Suderwich - Pelkum
Wohnort: Haidlfing

Re: DKW 140-1:7

#24 Beitrag von Christian Sch. »

Carsten Hölscher hat geschrieben: 15.01.2021 01:21:14 Kannst Du das nicht einfach so machen wie bei den DKW im Bestand? Oder was ist hier anders?

Carsten
Ich habe einfach die Maße 1 zu 1 umgesetzt und jetzt nachgefragt. Aber die Bestands-DKWs muss ich eh noch für die Signalisierung "sezieren". Vielleicht zeigt sich die Lösung.

Ansonsten: Säge ansetzen und die Schwelle ist nicht mehr im Weg.

Christian

Christian Sch.
Beiträge: 273
Registriert: 15.01.2009 23:29:56
Aktuelle Projekte: Kr 1:7, DKW 140-1:7, Re-Suderwich - Pelkum
Wohnort: Haidlfing

Re: DKW 140-1:7

#25 Beitrag von Christian Sch. »

Hallo zusammen,

So sieht das Ganze bis jetzt aus:
Bild

Als Einzelteil fehlt noch der 3m lange Radlenker gegenüber der einfachen Herzstücke.

Das Zurechtbiegen der ganzen Teile ging in Blender einfacher als befürchtet. Ich habe mich dann auch schon an das Texturieren gewagt, da hätte ich aber die Bitte, dass da jemand einen prüfenden Blick darauf wirft, bevor ich mehr Zeit reinstecke.

Gruß
Christian

Christian Sch.
Beiträge: 273
Registriert: 15.01.2009 23:29:56
Aktuelle Projekte: Kr 1:7, DKW 140-1:7, Re-Suderwich - Pelkum
Wohnort: Haidlfing

Re: DKW 140-1:7

#26 Beitrag von Christian Sch. »

Hallo,

die Breite der Schwellen wird wohl nicht original. Es kommt sonst zu Überlappungen mit der automatisch erzeugten Landschaft bei "Oberbau generieren" im 3D-Editor.

Aber was ist eigentlich original? Denn erstaunlicherweise haben die Schwellen schon von Kaisers Zeiten (also die 3,5m in der Zeichnung bei Länderbahn-Forum) bis in die 50er (Wulfert: Die Schwellensätze der Weichen) 20cm eingebüßt. Weiß jemand zufällig warum?

Da werde ich für Zusi nochmal die Säge ansetzen (müssen) und nochmal 10cm abknapsen.

Wenn das in Blender so funktioniert, wie ich mir das vorstelle, dann bin ich gegenüber der 190-1:9 ein Meshsubset im Vorteil...

Gruß
Christian

Antworten