Seite 2 von 2

Re: ÖBB-Infrastruktur

Verfasst: 08.02.2019 18:06:20
von td1
Martin O.K. hat geschrieben:Gratulation zur bisherigen Leistung :applaus :respekt , hoffe es folgt noch mehr :D !

Gruß

Martin
Dem möchte ich mich anschließen !

lg, td

Re: ÖBB-Infrastruktur

Verfasst: 09.02.2019 14:27:09
von gehowa
Grenzmarke:

Bild

Einziges Problem: Die Automatik baut die Grenzmarken schief ein ?(

Bild

Gernot

Re: ÖBB-Infrastruktur

Verfasst: 09.02.2019 16:41:48
von Carsten Hölscher
Die Funktion hat eine Drehung in eine Vorzugslage angesichts der symmetrischen deutchen Grenzzeichen bisher nicht drin. Mach am besten ein Thema im Wünscheforum auf dazu.

Carsten

Re: ÖBB-Infrastruktur

Verfasst: 01.03.2019 14:19:16
von gehowa
Verschiedene Spannwerke:

Bild Bild Bild

Gernot

Re: ÖBB-Infrastruktur

Verfasst: 12.07.2019 23:03:19
von gehowa
Eine schnelle Frage: Die Katenoiden-dll zieht hier den Draht nicht bis zu den Ankerpunkten durch, hat jemand schon mal ein ähnliches Problem gehabt?

Bild

Edit: Jetzt passt's auf einmal. ?(

Gernot

Re: ÖBB-Infrastruktur

Verfasst: 12.07.2019 23:05:10
von Michael_Poschmann
Hallo Gernot,

extrem selten ("fast nie"), kann bei sehr ungünstigen Kachelgrenzen schon mal auftreten. Was passiert, wenn Du das Zielelement minimal um ein paar Zentimeter verschiebst?

Grüße
Michael

Re: ÖBB-Infrastruktur

Verfasst: 13.11.2020 20:00:42
von Rokolell
Gibt's hierzu ein SVN (Github) oder so? Ich wäre daran interssiert das Ganze zu erweitern und auszubauen, weil ich mich selbst gerade an einer österreichischen Strecke probiere und es cool wäre, wenn ich nicht alles von Scratch machen müsste. :D

Re: ÖBB-Infrastruktur

Verfasst: 13.11.2020 22:22:28
von gehowa
Ich werde das Paket bald ein zweites Mal einreichen, muss allerdings nach Carstens Rückmeldung noch eine zusätzliche LOD-Stufe einbauen -- leider eine etwas undankbare Arbeit.
Ein Repository gäb's zwar, aber da kugeln noch Kraut und Rüben herum. Wenn das Paket offiziell wird, werd ich das ordentlich machen, dann sind auch die Quelldateien verfügbar.

Gernot