Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

Alle anderen Add-Ons wie Signale, Landschaftsobjekte usw.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Michael_Poschmann
Beiträge: 19429
Registriert: 05.11.2001 15:11:18
Aktuelle Projekte: Finalisierung Großraum Hagen
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#41 Beitrag von Michael_Poschmann »

Wann wird der denn eingebaut? Stellentfernung? Zulässige Streckengeschwindigkeit?

Grüße von unterwegs im Anflug auf das nächste Fahrgastrechteformular (gestern waren es "nur" +30)
Michael

Benutzeravatar
Fabian Schöpflin
Beiträge: 581
Registriert: 03.10.2016 01:16:10
Aktuelle Projekte: Ebs-/Ezs-Oberleitungen
Wohnort: Waghäusel

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#42 Beitrag von Fabian Schöpflin »

Jens Strumberg hat geschrieben:So selten ist die ein Mittelverschluss an einer 300er-Weiche nicht.
Kann ich bestätigen. Neben Lambrecht (Pfalz) auch Neustadt (Weinstr) Hbf, dort ist der Mittelverschluss auch in Zusi in Gebrauch. Für Michael: Vmax ist an beiden Stellen 90 km/h bzw. 100 km/h, Stellentfernung spielt zumindest in Neustadt/W keine Rolle.

Benutzeravatar
Michael_Poschmann
Beiträge: 19429
Registriert: 05.11.2001 15:11:18
Aktuelle Projekte: Finalisierung Großraum Hagen
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#43 Beitrag von Michael_Poschmann »

Gibt es auf irgendeinem Schreibtisch bereits eine Kreuzung 1:7,5 als Bausatz? Wenn ja, wäre es prima, hiervon ein Musterexemplar erhalten zu können - derzeit besteht bei mir Bedarf an dieser Bauform.

Hoffnungsvolle Grüße an die Oberbau-Fraktion
Michael

Alwin Meschede
Beiträge: 7339
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#44 Beitrag von Alwin Meschede »

Damit niemand was baut und es dann nicht passt sicherheitshalber der Hinweis: Bei der 1:7,5 ist die Schienenform sehr entscheidend. Die Kr 49 1:7,5 unterscheidet sich in ihrer Ausdehnung um mehrere Meter von der wesentlich kürzeren Kr 54 1:7,5. Absteckmaße beider Varianten: http://zusiwiki.echoray.de/wiki/In_Zusi ... Kreuzungen" target="_blank
Zuletzt geändert von Alwin Meschede am 18.11.2018 13:42:24, insgesamt 1-mal geändert.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
Michael_Poschmann
Beiträge: 19429
Registriert: 05.11.2001 15:11:18
Aktuelle Projekte: Finalisierung Großraum Hagen
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#45 Beitrag von Michael_Poschmann »

Hallo Alwin,

danke für den Hinweis. Daher Präzisierung: Die 54er Bauform wäre hier auf meiner Wunschliste.

Grüße
Michael

Benutzeravatar
JuRa
Beiträge: 199
Registriert: 27.02.2018 09:04:33
Aktuelle Projekte: Stecke Plockhorst - Peine
Objekte Epoche III
Wohnort: Edemissen
Kontaktdaten:

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#46 Beitrag von JuRa »

Hallo zusammen,

da ich selber Bedarf dran habe (Stahl- und Walzwerk Peine) gehe ich mal mit Alwins Hilfe an eine EW 49 100 1:5 ran. Wird evtl. ein Weilchen brauchen, da ich mich in die Thematik erst mal rein fuchsen muss.

Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Michael_Poschmann
Beiträge: 19429
Registriert: 05.11.2001 15:11:18
Aktuelle Projekte: Finalisierung Großraum Hagen
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#47 Beitrag von Michael_Poschmann »

Aus gegebenem Anlass, Weichenzeichungen für symmetrische 140er Doppelweichen sowie 140er Doppelkreuzungsweichen liegen im Landesarchiv Düsseldorf vor. Es ist dort vor Ort möglich, Digitalisierungen herstellen zu lassen.

Grüße
Michael

Alwin Meschede
Beiträge: 7339
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#48 Beitrag von Alwin Meschede »

500 1:14 fb
Bild
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Alwin Meschede
Beiträge: 7339
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#49 Beitrag von Alwin Meschede »

Weichen des Typs 190 1:6,6 musste man bis jetzt aus zwei Bauteilen zusammenstöpseln. Da ich es im aktuellen Projekt mit einer größeren Zahl dieser Weichen in komplizierten Einbaulagen zu tun hatte, habe ich die beiden Teilbausätze zu einem wahlweise nutzbaren Gesamtbausatz vereinigt.

Bild
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Alwin Meschede
Beiträge: 7339
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#50 Beitrag von Alwin Meschede »

Sitzt zufällig jemand auf einem unveröffentlichten Bausatz 300-1:9-gb links? Sonst würde ich jetzt beigehen und von der 300er Weiche eine Variante mit beweglichem Herzstück ableiten.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

F. Schn.
Beiträge: 4825
Registriert: 24.10.2011 18:58:26

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#51 Beitrag von F. Schn. »

Der Weichenbausatz PermanentWay\Deutschland\1435mm\Regeloberbau\Weichen\2500\60_2500_1_26-5fb_Links_Betonschwellen.st3 hat zumindest in Zeile 197 ein , anstatt ein . Ich habe Alwin so verstanden, dass ich solche Fehler im Forum posten soll, anstatt kommentarlos einen Fix einzureichen.

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 31317
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#52 Beitrag von Carsten Hölscher »

Am Ende muss es zu mir, Forumsmeldung wär (aus meiner Sicht) nicht zwingend nötig.

Carsten

Alwin Meschede
Beiträge: 7339
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#53 Beitrag von Alwin Meschede »

Bei manchen Gleisfiguren kommt es auf Exaktheit an. Bei einer Anordnung folgender Art habe ich mich gewundert, dass ich am linken Ende mit einer Winkelabweichung aus der Weichenstraße rauskam, die sich auf den nachfolgenden paar hundert Metern zu einem ordentlichen Lagefehler auswuchs:

Bild

Die Weichen sind hier zu Testzwecken exakt waagerecht auf 0 bzw. 180 Grad angeordnet. Unter diesen Umständen scheint es unplausibel, dass dann am zweiten Ende der einseitigen DGV ein Winkel von 0,09 Grad anliegen soll.

Das ist zugegebenermaßen ein selten gebrauchter Weichenbausatz. Hat jemand Spaß dran, durchzutingeln ob das bei anderen Doppelgleisverbindungen auch so ist?
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Alwin Meschede
Beiträge: 7339
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#54 Beitrag von Alwin Meschede »

Frage an Weichennerds (aus der echten Welt - es geht erstmal nicht um Zusi): Was ist der Unterschied zwischen einer Weiche 49-Pa-300-1:9 und einer 49-300-1:9 ?(
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
Ronny
Beiträge: 620
Registriert: 07.10.2010 20:23:39
Wohnort: Voßstraße 33–35

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#55 Beitrag von Ronny »

Du bist hier auf Parabelzungenvorrichtungen, ein DDR-Patent, gestoßen. Damit sollten Verschleiß und Querbeschleunigung vermindert werden.

Bild

Hier ein Vergleich zwischen EW 49-Pa-300-1:9 und EW 49-300-1:9:
Bild
PA: Parabelanfang PE: Parabelende

Die Pa-Zungen sind also etwas länger.

EW 65-500-1:12 und EW 65-500-1:12/9 mit russischem Schienenprofil gab es übrigens nur mit Pa, deswegen fiel bei denen dieses Kürzel weg.
Zuletzt geändert von Ronny am 18.12.2020 02:19:44, insgesamt 1-mal geändert.

Alwin Meschede
Beiträge: 7339
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#56 Beitrag von Alwin Meschede »

Weiche 4800/2450/∞ 1:30,686 fb:
Bild
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Antworten