Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

Alle anderen Add-Ons wie Signale, Landschaftsobjekte usw.
Nachricht
Autor
Alwin Meschede
Beiträge: 8140
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#61 Beitrag von Alwin Meschede »

Michael_Poschmann hat geschrieben: 18.11.2018 13:24:59 Gibt es auf irgendeinem Schreibtisch bereits eine Kreuzung 1:7,5 als Bausatz? Wenn ja, wäre es prima, hiervon ein Musterexemplar erhalten zu können - derzeit besteht bei mir Bedarf an dieser Bauform.
Ist da eigentlich was draus geworden?
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
Michael_Poschmann
Beiträge: 19717
Registriert: 05.11.2001 15:11:18
Aktuelle Projekte: Finalisierung Großraum Hagen
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#62 Beitrag von Michael_Poschmann »

Moin Alwin,

bin mir nicht mehr ganz sicher, wo genau der Einbauort war. Nach meinem Kenntnisstand wurde dort improvisiert, da es sich nicht um befahrenen Bereich gehandelt hat.

Grüße
Michael

Alwin Meschede
Beiträge: 8140
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#63 Beitrag von Alwin Meschede »

3000/1500/oo 1:23,735 fb:
Bild
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
Stephan Gerke
Beiträge: 837
Registriert: 29.09.2003 17:27:21
Wohnort: Eystrup
Kontaktdaten:

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#64 Beitrag von Stephan Gerke »

Hallo Alwin,

in der Ril 800 0120 hat die 3000/1500er eine Endneigung von 1: 18,132 oder oo. In zweiten Fall wird keine Endneigung angegeben.

Kannst Du eben noch einmal erläutern, wie Du auf 23,735 kommst?

Danke,

Viele Grüße,


Stephan

Alwin Meschede
Beiträge: 8140
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#65 Beitrag von Alwin Meschede »

Es gibt die 3000/1500 einmal mit als 1500er Bogen ausgebildetem Endstück ("Kloweiche für Abzweigstellen", 1:18,132) und einmal mit als Gerade auslaufendem Endstück ("Kloweiche für Gleisverbindungen"). Letztere hat halt eine Endneigung von 1:23,735. Keine Ahnung warum die 800.0120 das verschweigt, aber es gibt mehrere andere Quellen, die das übereinstimmend bestätigen. Und selbst wenn man die 1:23,735 erstmal als zweifelhaft ansieht und deshalb die Weiche komplett zu Fuß aus den Absteckmaßen nachkonstruiert, kommt am Ende ganz von selbst 1:23,735 raus. Das weiß ich, weil ich genau so vorgegangen bin.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
Stephan Gerke
Beiträge: 837
Registriert: 29.09.2003 17:27:21
Wohnort: Eystrup
Kontaktdaten:

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#66 Beitrag von Stephan Gerke »

Alles klar,

danke für diese Erläuterung.

Ich musste in den Trassierungen eben nur mit den beiden Begriffen der Endneigung arbeiten, um die Weiche zu charakterisieren: Abzweigweiche mit durchgehendem Radius und 1 : 18,132 oder Überleitverbindungsweiche mit oo - Angabe. Der von Dir ermittelte Wert kommt in der Trassierungsvorschrift nicht vor; ob die Trassierungsprogramme diesen kennen, vermag ich auch nicht zu sagen.

Viele Grüße,

Stephan

Leonard K.
Beiträge: 531
Registriert: 12.06.2020 19:03:07
Aktuelle Projekte: Regensburg-Schwandorf
Augsburg-Donauwörth

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#67 Beitrag von Leonard K. »

Die Weiche 54_190_1-7_5_Rechts_Holzschw_K-Oberbau_rost_gerade ist in Wahrheit eine 190 1:9 8o

Zumindest von den Schienen, die Vektoren sind die gleiche wie bei der normalen (unverosteten) 190 1:7,5 Rechts.
Hier kann man ganz gut erkennen, dass die Schienen nicht zu den Vektoren passen:
Bild
Bild
Untendrunter die 54_190_1-7_5_Rechts_Holzschw_K-Oberbau.

Die Datei 54_190_1-7_5_Rechts_Schienen_K-Oberbau_rost_gerade ist wohl einfach eine Kopie der Datei 54_190_1-9_Links_Schienen_K-Oberbau_rost_gerade.

Alwin Meschede
Beiträge: 8140
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#68 Beitrag von Alwin Meschede »

Kr 54 1:6,6

Bild
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
Michael_Poschmann
Beiträge: 19717
Registriert: 05.11.2001 15:11:18
Aktuelle Projekte: Finalisierung Großraum Hagen
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#69 Beitrag von Michael_Poschmann »

Sehr schick, dann konnte die Zeichnungs-Dokumentation (das Fachbuch hat mehr als "Erbstück" acht Jahrzehnte auf dem Buckel) bei der Lösung des hanseatischen Gleisproblems weiterhelfen. :tup

Grüße
Michael

Alwin Meschede
Beiträge: 8140
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#70 Beitrag von Alwin Meschede »

Schienenauszug SA 60-830 B:
Bild
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 2918
Registriert: 14.03.2009 22:36:06
Aktuelle Projekte: Zusitools (http://git.io/zusitools)

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#71 Beitrag von Johannes »

Wer wissen will, wo Alwin sich hier wieder rumtreibt, dem empfehle ich folgendes Video vom Meister selber: https://www.youtube.com/watch?v=fc8dCRxTSRU

Ist eine nette Fingerübung in QGIS und auch für Einsteiger geeignet. Anhaltspunkte gibt es ja genug in dem Bild :)

Jan
Beiträge: 429
Registriert: 28.11.2007 19:13:51
Wohnort: Stutensee

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#72 Beitrag von Jan »

Der Eisenbahnatlas tuts auch…

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 2918
Registriert: 14.03.2009 22:36:06
Aktuelle Projekte: Zusitools (http://git.io/zusitools)

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#73 Beitrag von Johannes »

Also in meinem Schweers&Wall ist weder km 175,2 noch die auf dem Bild zu sehende Brücke eingezeichnet …

Ich wollte ein bisschen Werbung für das Video machen, da ich darüber auf QGIS gekommen bin. Natürlich gibt es einfachere Wege. Man könnte z.B. Alwin fragen :P

Benutzeravatar
Michael Springer
Beiträge: 2708
Registriert: 24.06.2002 16:22:44
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#74 Beitrag von Michael Springer »

Wikipedia tuts auch.

Leonard K.
Beiträge: 531
Registriert: 12.06.2020 19:03:07
Aktuelle Projekte: Regensburg-Schwandorf
Augsburg-Donauwörth

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#75 Beitrag von Leonard K. »

Was ist eigentlich der Grund, dass in vielen Weichenbausätzen (nicht in allen) als Landschaftstyp der Schienen "Schiene 2D" statt "Schiene" angegeben ist?

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 32188
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#76 Beitrag von Carsten Hölscher »

Das wird einfach nur ein Fehler sein, sollte sich aber nicht negativ bemerkbar machen.

Carsten

Benutzeravatar
Jens Strumberg
Beiträge: 2081
Registriert: 09.04.2003 16:13:19
Wohnort: Bochum

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#77 Beitrag von Jens Strumberg »

Hallo zusammen,
handelt es sich hierbei um einen DR-Antrieb? Gefunden mitten im Ruhrgebiet, die restliche Außenanlage ist von S&B.
Bild

Viele Grüße,
Jens

Benutzeravatar
Ronny
Beiträge: 691
Registriert: 07.10.2010 20:23:39
Wohnort: Voßstraße 33–35

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#78 Beitrag von Ronny »

Das ist ein 1923er Gleichstrom-Weichenantrieb von Siemens & Halske. Das dazugehörige Stellwerk ist dann wohl ein elektromechanisches.
Die bei der DR (DDR) ab den 60er Jahren verwendeten Drehstromweichenantriebe WA 350 vom Werk für Signal- und Sicherungstechnik Berlin (WSSB) sind äußerlich gleich. Die WA 350 wurden bis zur jüngsten Spurplanbauform und auch als Aufrüstung bei elektromechanischen Stw verwendet. Die wurden zwar auch ins NSW exportiert, aber wohl eher nicht in Richtung BRD.

Benutzeravatar
Jens Strumberg
Beiträge: 2081
Registriert: 09.04.2003 16:13:19
Wohnort: Bochum

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#79 Beitrag von Jens Strumberg »

Danke,Ronny. Ja, das Stellwerk soll elektromechanisch sein. Es handelt sich um ein privates EIU.
Jens

Benutzeravatar
Ronny
Beiträge: 691
Registriert: 07.10.2010 20:23:39
Wohnort: Voßstraße 33–35

Re: Weiterentwicklung des deutschen Weichenbaukastens

#80 Beitrag von Ronny »

Und wie es scheint haben die auch eine Gleisfreimeldeanlage. Das gibt es in Berlin zwar auch bei einer ganzen Reihe von elektromechanischen Stellwerken, ist aber auf die Masse gesehen eher selten. Sehr interessant.

Antworten