Zusi-Forum
https://forum.zusi.de/

Performance Führerstände
https://forum.zusi.de/viewtopic.php?f=68&t=15857
Seite 1 von 1

Autor:  Selbstblock [ 27.11.2019 11:23:59 ]
Betreff des Beitrags:  Performance Führerstände

Schönen Guten Tag Zusammen,

ich möchte an dieser Stelle ein wenig auf die Grafikleistung einiger Führerstände eingehen, bzw. deren Performance in der Simulation.
Folgende Ausgangslage: Ich fahre munter in einem der größeren Knoten des Zusi-Streckennetzes bspw. in Kassel, weil hier der Effekt besonders zu Tage tritt. Dabei ist mir aufgefallen: Bei einigen der Führerständen (egal, ob in HD oder nicht, egal ob bereits mit Zusi-Display-Integration oder nicht) habe ich das "Problem" wahrer Einbrüche bei der fps-Rate.
Generell erreiche ich - ohne Framebremse - im Knoten Kassel 60-70fps, teilweise eher mehr.
Bei einigen Führerstände zeigen sich jedoch signifikante Einbrüche, heißt ca. 30fps. Wenn ich bei diesen Führerständen jedoch den Führerstand ausblende (vollständige Streckenansicht), dann stabilisiert sich die fps-Rate sofort wieder bei den gerade genannten 60-70fps. Für mich ist das an der Stelle ein Hinweis, dass die entsprechenden Führerstände entweder etwas falsch konfiguriert ist, oder diese sehr Resourcenhungrig arbeiten.
Für mich ist dieser Effekt in sofern nicht nachvollziehbar, da es viele andere Führerstände gibt, die in gleicher Qualität umgesetzt sind, die aber nur für einen Einbruch um 2 oder 3 fps sorgen.

Ich wollte deswegen einmal in die Runde fragen, ob diesen Effekt noch jemand festgestellt hat? Gerade nach der Diskussion um den Fahrleitungsbaukasten ist es glaub ich wichtig, bei den Führerständen zu überprüfen, ob hier nicht irgendwo Ressourcen im Übermaß verschwendet werden, ohne ein Mehr an Leistung zu erhalten, die sichtbar ist.

Viele Grüße :)

Autor:  Carsten Hölscher [ 27.11.2019 12:36:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Performance Führerstände

Ohne konkrete Daten ist schwer zu diskutieren.
Carsten.

Autor:  Selbstblock [ 28.11.2019 16:21:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Performance Führerstände

Schönen Tag Zusammen!

Nun gut, ich wollte an dieser Stelle auch erst explizit Fragen, ob jemand eine ähnliche Beobachtung gemacht hat, bevor ich eine Liste mit vermeintlichen "Leistungskillern" hier veröffentliche. Wenn bspw. nur ich dieses Problem hätte, dann ist das wohl eher eine subjektive Einschätzung von meiner Seite. Ich denke an dieser Stelle wäre es dann kontraproduktiv hier mit dem Finger auf den Erbauer zu zeigen, die ja oft viel Zeit investieren.
Ich glaube, dieses Vorgehen würde im Ergebnis auch zu einer zielführenderen Diskussion beitragen.
Ich möchte vermeiden, dass es hier eine gewisse Voreingenommenheit zur Thematik entsteht. Denn wie gesagt: Vielleicht liege ich auch nur falsch oder habe eine falsche Beobachtung? Vlt. korreliert meine Beobachtung ein Stück weit auch "nur" mit den an anderer Stelle beschriebenen Frame-Drops.

Viele Grüße :)

Autor:  TheShow2006 [ 28.11.2019 17:16:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Performance Führerstände

Guten Abend,

Selbstblock hat geschrieben:
Generell erreiche ich - ohne Framebremse - im Knoten Kassel 60-70fps, teilweise eher mehr.

Das würde ich jetzt mal für ein Gerücht halten. Niemand, wirklich niemand schafft 60 fps im Knoten Kassel! :D

Ich habe allerdings auch Beobachtungen zum Thema "unterschiedliche fps" in verschiedenen Führerständen gemacht, welche nachweislich reproduzierbar sind.
Nun nenn' das Kind beim Namen und verrate uns, welche Führerstände in deinen Augen speicherhungrig sind.
Es fehlt sonst wirklich der Vergleichsansatz.

Grüße

Autor:  F. Schn. [ 28.11.2019 19:10:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Performance Führerstände

Da die eigentlich Ursache zu analysieren wird dann aber auch noch spannend. Welche Praxisrelevanten Möglichkeiten, gäbe es denn, durch die man einen Führerstand so konfigurieren kann, dass er Performance frisst?

Autor:  TheShow2006 [ 28.11.2019 19:19:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Performance Führerstände

Die Größe/Abmessungen des 3D Fensters im jeweiligen Führerstand.

Grüße

Autor:  Benjamin [ 29.11.2019 12:36:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Performance Führerstände

Hallo zusammen,

ich hab dass ganze bei mir spaßeshalber mal getestet und habe ebenfalls Frameunterschiede festgestellt. Zwar nicht in dem Maße wie bei "Selbstblock", aber sie sind vorhanden. Ermittelt wurde alles ohne Framebremse und ohne Sichtweitenreduzierung bei niedrigen Frames.

IC 2153 BR101 -> 190-200 fps zu 225
ICE 1223 BR403 -> 210 fps zu 225
IC 2206 BR 101 -> 28 fps zu 33
EZ 51830 BR 145 -> 40 fps zu 43

Die Zugauswahl war jetzt erstmal recht willkürlich. Sollten genauere Angaben zum System und den Grafikeinstellungen erforderlich sein, kann ich diese natürlich nachreichen.

@ Selbstblock
Zur besseren Vergleichbarkeit, wäre es ganz praktisch, wenn du mal die entsprechenden Züge postest um die es sich bei dir handelt. Dann würde ich diese mal bei mir testen und schauen ob ich auch solche massiven Einbrüche habe wie du.

Gruß Benni

Autor:  doho [ 29.11.2019 13:14:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Performance Führerstände

Das scheint mir doch eher willkürlich zu sein:
Einmal hat ein IC mit der 101 keine Einbrüche, einmal schon!
Die 145 nutzt auch den Fst. der 101.

Verdacht: Es liegt nicht am Fst. sondern am Wagenmaterial?

Autor:  Matthias H. [ 29.11.2019 14:14:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Performance Führerstände

Zitat:
Verdacht: Es liegt nicht am Fst. sondern am Wagenmaterial?


Ich denke auch, dass die Züge, die im Fahrplan sonst noch unterwegs sind, eine nicht unerhebliche Rolle spielen (das Thema Güterwagen hatten wir an anderer Stelle ja schon).

Für einen echten Vergleich der Führerstände müsste man wohl einen Fahrplan bauen, in dem nur der eigene Zug unterwegs ist.

Autor:  Mario R. [ 29.11.2019 18:48:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Performance Führerstände

Um solch einem Phänomen auf den Grund zu gehen, muss man schon etwas empirischer vorgehen.
Nach wissenschaftlichen Maßstäben sollten möglichst viele Variablen festgehalten werden, der Übersichtlichkeit halber und um eine Vergleichbarkeit zu gewähren.
Das betrifft unter anderem die Simulatoreinstellungen, die Positionierung des eigenen Zuges, der umgebende Verkehr.

Alles andere ist meiner Meinung nach nur subjektives Empfinden, das nur zu Plan- und ziellosen Herumgestocher führt. Und ganz außerdem: Welche Hardware und Einstellung wird verwendet um in größeren Knoten Frameraten jenseits der 60 zu erreichen?

Autor:  Michael Springer [ 29.11.2019 19:01:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Performance Führerstände

Zitat:
Nach wissenschaftlichen Maßstäben sollten möglichst viele Variablen festgehalten werden, der Übersichtlichkeit halber und um eine Vergleichbarkeit zu gewähren.
Ich würde zuerst versuchen, das Problem so weit zu minimieren wie es nur geht. Komplexe Fragestellungen sind weit schwieriger zu beantworten, wie einfache Fragestellungen.

Wie stark tritt das bei nur einem Zug im Fahrplan auf, der nur aus einer Lok besteht?
Was für einen Vergleich auch wichtig wäre: Wieviele Pixel Gesamt/Sichtfenster/Führstandselemente haben die einzelnen Führerstände?

Sicherlich kommt es auch darauf an, ob die KI 3 Züge oder 300 Züge fahren muss. Ebenso die Rekursionstiefe der Züge, spielt eine gewaltige Rolle. Usw. usw. usw.

Michael

Autor:  Carsten Hölscher [ 02.12.2019 12:53:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Performance Führerstände

Der Effekt müsste auf einer einfachen Strecke, z.B. Radienteststrecke, besonders deutlich sein, da dann anteilig mehr Zeit für das Zeichnen des Führerstands drauf geht. Also am besten dort testen.

Carsten

Autor:  Davidorado [ 02.12.2019 22:35:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Performance Führerstände

Ich habe jetzt mal aus Spaß an der Freude mal ein bisschen auf der Radienteststrecke ein paar Fahrpläne wie wild rumkopiert und Züge ersetzt.
Also es fuhr auf der Strecke immer nur ein Zug und das war der Spielerzug und es wurde ohne FPS-Bremse gespielt.

BR 290: ca. 1200 - 1500 fps
BR 111: ca. 900 - 1200 fps
BR 113: ca. 950 - 1150 fps
BR 146: ca. 800 - 1100 fps
BR 101: ca 900 - 1100 fps
BR 113 mit 10 DABz 756: 250 - 470 fps
BR 146 mit 10 DABz 756: 350 - 450 fps

Bei der 113 bin ich teilweise in der 4:3 Darstellung und teilweise in der 16:9 Darstellung gefahren. Da konnte ich jetzt nicht wirklich Differenzen erkennen.

Autor:  Matthias H. [ 15.12.2019 20:44:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Performance Führerstände

Interessant, verstehe ich das richtig:

BR 146 ohne Wagen: ca. 800 - 1100 fps
BR 146 mit 10 DABz: 350 - 450 fps

Also: Der selbe Führerstand unter den selben sonstigen Bedingungen, nur einmal leer und einmal mit Wagen?

Das heißt: die angehängten DABz kosten hier - obwohl sie gar nicht sichtbar sind - 450 bis 650 fps?
Sieht der Unterschied nur so gewaltig aus, weil sich CPU/Grafikkarte ansonsten mit nichts beschäftigen müssen, oder ist das ein Effekt, den man mal untersuchen sollte?

Autor:  Carsten Hölscher [ 21.12.2019 22:52:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Performance Führerstände

Vorsicht mit der Mathematik. Wenn man in eine fast leere Landschaft ein paar Polygone wirft, dann kann sich die fps-Zahl natürlich massiv verringern.

Carsten

Autor:  Flo Zille [ 22.12.2019 00:42:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Performance Führerstände

Anders gesagt:
Ohne die Wagen dauert ein Frame bei dem Test wohl etwa 1 Millisekunde. Mit 10 Wagen dauert ein Frame etwa 2-3 Millisekunden, also 1-2 mehr als vorher. Es muss ja nicht nur jeder Wagen gerendert werden, es findet auch eine gewisse Simulation der zugehörigen Physik statt. Beschleunigung, Bremsen, Drehgestellwinkel, neue Geschwindigkeit und Position ermitteln, usw. Wobei das vielleicht im Vergleich zum CPU-Aufwand für das Herumkommandieren der GPU tatsächlich vollkommen irrelevant ist, keine Ahnung. Jedenfalls finde ich 1-2 Millisekunden mehr für den Unterschied "kein Wagen" vs. "10 Wagen" nicht wirklich schlimm.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/