Zusi-Forum
https://forum.zusi.de/

Bombadier AC3 / 187
https://forum.zusi.de/viewtopic.php?f=68&t=14175
Seite 2 von 3

Autor:  TeeEssHah [ 16.01.2018 18:26:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bombadier AC3 / 187

Zitat:
Leider scheint aber kein EVU die gute alte Variante zu bestellen.


Die DB-Cargo-187er haben definitiv einen althergebrachten Z-Bereich und normale AFB. Letztere darf momentan aber nicht verwendet werden, wenn ich da richtig informiert bin.

Autor:  Carsten Hölscher [ 16.01.2018 19:09:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bombadier AC3 / 187

Hab zufällig einen Satz Neuteile hier rumliegen. Könnte Fotos machen wenn das hilft.

Carsten

Autor:  Sebastian N. [ 16.01.2018 20:06:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bombadier AC3 / 187

Lars N. hat geschrieben:
Ich wusste nur das es zwei Führerbremsventil Varianten gibt.

Leider scheint aber kein EVU die gute alte Variante zu bestellen.
Hatte bisher nur Lok´s mit auf/ab

Mir persönlich ist wiederum die Auf/Ab Steuerung sympathischer, damit lässt sich die Zugkraft schön gleichmäßig regeln, und man hat nicht das Problem mit fummeligen Vsoll - Stellern, wo es teilweise schon viel Geschick erfordert, die richtige 5km/h - Raste zu treffen.

Aber so sind die Geschmäcker eben verschieden, bzw. wird das Altbekannte eben meist lieber gesehen ;)
Erst einmal wird jedenfalls die Auf/Ab - Variante realisiert.

Autor:  Hubert [ 17.01.2018 00:13:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bombadier AC3 / 187

Da gib ich Sebastian absolut recht. Diese Steuerung war schon in der 4020-er Reihe sehr angenehm.
mfg
Hubi

Autor:  Lars N. [ 17.01.2018 01:50:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bombadier AC3 / 187

Ich bin die 187er noch nicht in AFB gefahren. Zum einen ist AFB von unserem EBL generell untersagt und zum anderen fahre ich meistens schwere Kesselzüge und da ist AFB eh nicht angesagt. Man kann sich an die auf/ab Schaltung gewöhnen, aber mir ist der Z-Steller lieber. Bei der auf/ab Steuerung muss man ständig auf´s Display schauen, ob er nun so auf oder abgesteuert hat wie ich will, oder beim FbrV auf´s Manometer. Bei der 185 sehe ich an der Stellung das Zugkraftstellers wieviel Leistung aufgeschaltet ist und kann ganz gefühlvoll auf oder ab schalten Noch extremer mit dem FbrV, in der Regel brauche ich nicht auf´s Monometer schauen.

Autor:  Timo Albert [ 17.01.2018 11:58:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bombadier AC3 / 187

Carsten Hölscher hat geschrieben:
Es gibt übrigens auch 187, die nicht mit auf/ab-Hebeln, sondern mit "richtigen" Hebeln bei AFB, Fahr/Brems und Fbv ausgerüstet sind.

Carsten



Moin,

hier dazu ein paar Fotos:

DB Version:

Bild

Bild


Auf/Ab Version:

Bild

Bild


Mit gefällt die DB Version auch deutlich besser. Man beachte auch die andere Anordnung der Schalter für Stromabnehmer, Licht, Sand usw...
Ich bin gespannt, welche Version TX bekommt, ahne aber "schlimmes" ;-)

Autor:  Carsten Hölscher [ 17.01.2018 12:15:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bombadier AC3 / 187

Die Anordnung der Indusi-Schalter direkt neben dem Stromabnehmer ist auch nicht optimal im Dunkeln, oder?
Wie verhalten sich denn die Richtungs-LM hinsichtlich der Beleuchtung - das gleiche wie auf Vectron?

Carsten

Autor:  Peter Schmidt [ 17.01.2018 23:43:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bombadier AC3 / 187

Hat zwar nicht unmittelbar mit dem Thema zu tun aber ich glaube lieber Hubsi, du benötigst eine neurliche Standschulung für den 4020. Der hat im Gegensatz zum 4030 keine Auf/Ab Steuerung. Bist vermutlich schon lange nicht damit gefahren also kann ich es dir verzeihen. Beim "alten" ÖZPA Cheffe hättest einen scharfen Verweis bekommen. Liebe Grüsse Peter ;) ;) ;)

Autor:  Thomas Döhler [ 17.01.2018 23:57:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bombadier AC3 / 187

Abend, da ich gerade meine 87er in HBS parke noch was zu dem Umschalten der FM. Das ist der ECO Betrieb und nur aktiv, wenn die AFB abgeschaltet ist.

Und Danke für den Bau des Fst. [emoji1303]

Autor:  Lars N. [ 18.01.2018 03:11:19 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bombadier AC3 / 187

Zitat:
Mit gefällt die DB Version auch deutlich besser. Man beachte auch die andere Anordnung der Schalter für Stromabnehmer, Licht, Sand usw...
Ich bin gespannt, welche Version TX bekommt, ahne aber "schlimmes" ;-)


Die Schalteranordnung ist ganz großer Mist. Habe die ersten paar male fast eine Zwangsbremsung kassiert, weil ich immer den Schalter für´s Typhon erwischt habe statt "wachsam"

Autor:  TrainwatcherRK [ 19.01.2018 16:30:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bombadier AC3 / 187

Hallo

Ich wollte mal fragen ob es nicht eine gute Lösung wäre einfach nur den tonleiter lauter zu machen und meine 2 Frage wäre : wie weit die lok ist , oder bzw was noch gemacht werden muss

Grüße Samuel

Autor:  Sebastian N. [ 20.01.2018 14:47:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bombadier AC3 / 187

Ich werd morgen mal ein neues Video vom Sound hochladen.

Was mich zu tun ist:

* Sämtliche Ansichten (Seiten, Zoom)
* Ein paar Anzeigen im Display (LZB, HS,...)
* Sounds für Hebel, Sprachausgabe, Lüfter,... einbinden
* AFB / V-Regelung funktionsfähig bekommen
* Feinschliff

Grüße,
Sebastian

Autor:  TrainwatcherRK [ 21.01.2018 17:06:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bombadier AC3 / 187

Ist der Sound schon online ?

Autor:  Sebastian N. [ 21.01.2018 22:05:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bombadier AC3 / 187

In Kürze hier :)

Zwecks Führerbremsventil, dieses ist nun mit den Stellungen 5bar, Abschluss, und 3,5bar ausgestattet, was natürlich nicht ganz vorbildgerecht ist, da damit die Druckabsenkung nicht zeitabhängig ist, sondern je nach Zuglänge variiert. Nachdem das aber auch bei der 246 so realisiert ist, wird schätzungsweise keine bessere Annäherung möglich sein?

Autor:  Alwin Meschede [ 21.01.2018 22:27:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bombadier AC3 / 187

Sebastian N. hat geschrieben:
da damit die Druckabsenkung nicht zeitabhängig ist, sondern je nach Zuglänge variiert.


Natürlich braucht bei einem längeren Zug die Druckabsenkung länger, bis sie sich stabilisiert hat. Die Höhe der Druckabsenkung ist trotzdem auch in Zusi nur von der Betätigungszeit und nicht von der Zuglänge abhängig. So soll es auch sein.

Autor:  Sebastian N. [ 21.01.2018 22:56:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bombadier AC3 / 187

Alwin Meschede hat geschrieben:
Natürlich braucht bei einem längeren Zug die Druckabsenkung länger, bis sie sich stabilisiert hat. Die Höhe der Druckabsenkung ist trotzdem auch in Zusi nur von der Betätigungszeit und nicht von der Zuglänge abhängig. So soll es auch sein.

Bei der 246 funktioniert das tatsächlich so wie es soll, dann muss ich mich gleich mal entschuldigen und den Fehler suchen :O

Edit:
Ich hatte anstatt der Abschluss- die Mittelstellung erwischt. Jetzt funktioniert's wie es soll :)

Autor:  TrainwatcherRK [ 07.03.2018 19:18:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bombadier AC3 / 187

Hi ich wollte mal fragen wie der Stand der Dinge gerade ist und was ich auch noch fragen wollte : wird es noch ein Video mit der Sprachausgabe dann geben ?



Grüße Samuel

Autor:  TrainwatcherRK [ 15.04.2018 21:28:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bombadier AC3 / 187

Ich hätte nochmal eine Frage zum Sound nämlich habe ich bemerkt das kurz vor der Anfahrt der Lok, der Luftpresser angeht. Könnte man das auch einbauen? :)


Ich habe mal ein Video von mir online gestellt wo man es gleich am Anfang hört: https://youtu.be/JWXJYtmzQI0

Autor:  Moritz Fuhrmann [ 15.04.2018 22:30:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bombadier AC3 / 187

Ich denke nicht, dass es sinnvoll ist, bei der Abfahrt anlaufen zu lassen. Das hat ja miteinander nichts zu tun. Der Luftpresser soll er erst ackern, wenn Luft gebraucht wird und nicht wenn die Lok losfährt.

Autor:  TrainwatcherRK [ 16.04.2018 06:56:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Bombadier AC3 / 187

Ja habe ich falsch fomuliert. Wenn man losfahren will lädt man ja die Bremsen und da braucht man ja Luft.

Seite 2 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/