Zusi-Forum
https://forum.zusi.de/

V200.0 / BR 220
https://forum.zusi.de/viewtopic.php?f=68&t=13851
Seite 1 von 1

Autor:  Frank Strumberg [ 18.06.2017 21:03:10 ]
Betreff des Beitrags:  V200.0 / BR 220

Moin,

isch han da ma was vooorbereitet:

Bild

Mehr ist nicht geschehen. Dies soll ein Entwurf einer Steckensichtansicht sein, der noch den Tacho und die Bremsmanometer zeigt, vergl. BR 216. Die komplette Ansicht mit allen Schalterstellungen habe ich natürlich auch.

Noch ist Zeit für kritische Anmerkungen, da ich an den NEF-/RAW-Deteien fast beliebig drehen kann, so dass Helligkeit und/oder Tiefen noch beeinflusst werden können. Unschlüssig bin ich mir z.B. bei dem Seitenfenster, dass ich dummerweise geöffnet, also vor das feststehende Glas geschoben, fotografiert habe - auch einfach ausschneiden? Ist nämlich nicht unwichtig für die Signalsicht, da da sonst der Eckholm genau in der Sichtachse des Lokführers liegt. Der gerade Blick geht genau unter dem Ende des Scheibenwischers her.

Und welche Auflösung: Hier habe ich versuchsweise 4092 * x als Basis gewählt, weswegen auch dieser Blick kaum weiter vergrößerbar ist. Bei 2048 * x könnte man noch etwas näher an die Frontscheibe heran.

Grüße
Frank

Autor:  Alwin Meschede [ 18.06.2017 21:31:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: V200.0 / BR 220

Frank Strumberg hat geschrieben:
Unschlüssig bin ich mir z.B. bei dem Seitenfenster, dass ich dummerweise geöffnet, also vor das feststehende Glas geschoben, fotografiert habe - auch einfach ausschneiden?


Ja, alles wegschneiden. Ist die einzige sinnvolle Lösung.

Frank Strumberg hat geschrieben:
Und welche Auflösung


Das Endprodukt sollte eine Auflösung von 1920x1080 haben. Die Hälfte der Bildschirme auf der Welt haben derzeit diese Auflösung. 1920x1080 und die davon abgeleitete 4K-Auflösung 3840x2160 sind auch die einzigen, die derzeit Marktanteile hinzugewinnen. Alle anderen sind am Aussterben.

Autor:  Marc_Gottwald [ 18.06.2017 22:59:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: V200.0 / BR 220

Hallo Frank,
ich würde raten, für die Zoomansicht oben direkt oberhalb des Frontfenster abzuschneiden und dafür bei beibehaltener Breite soviel wie möglich vom Pult unten mit draufzunehmen. Von dem Dach hat man beim Fahren nix, aber wenn noch Fahrschalter oder FBV zumindest in Teilen noch drauf sind, erhöht das den Nutzwert der Zoomansicht erheblich.

Vgl. die 221 - Hier wäre ich auch noch etwas tiefer gegeangen, wollte aber unbedingt die Uhr mit drauf haben:
Bild

Gruß
Marc

Autor:  F. Schn. [ 19.06.2017 14:47:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: V200.0 / BR 220

Also ich habe alles in Original-Auflösung gemacht und dann ganz am Ende herunterskaliert. Wenn jemand noch Hand anlegen möchte, kann er auch jetzt im Nachhinein noch einen Ausschnitt festlegen.

Sofern die Farben, die Rotation und die Verschiebung über alle Bilder hinweg gleich sind, kann ich auch wieder vorschlagen, mein Tool zu verwenden, wie ich es schon bei der 232 vorgeschlagen, aber noch keine Rückmeldung erhalten habe.

Und wie ich schon geschrieben habe, in einem der anderen Themen wurde ja schon mal angesprochen, dass nicht alle Zusianer den Vollbildmodus nutzen um den Buchfahrplan auch irgendwo ablegen zu können.

Autor:  Frank Strumberg [ 19.06.2017 16:20:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: V200.0 / BR 220

Hallo,

danke für die ersten Rückmeldungen.

Alwin und Marc:

Wenn 1920 * 1080 ausreichen, habe ich natürlich mehr Spielraum, die gezeigte Streckensicht mehr auf die Fenster zu konzentrieren. Das kommt mir sehr entgegen. Das Fenster wird dann auch noch ausgefräst. Wie gesagt, die Vollansicht mit Fahrkurbel, D2, die Schalter usw. kommt natürlich auch.

Bei Marcs Foto irritierte mich erst die geradezu mittige Sitzposition bei der 221. Aber das ist wirklich so, wie die Führerstandszeichnungen zu den Loks zeigen. Bei der 220 neigt man dazu, sich wie ein Mantafahrer mit Rechtslenkung zu setzen, weil es da doch recht schräg wird - Fenster auf und Ellbogen raus.

F. Schn.:
Ja, und das "Tool": Du setzt voraus, dass man es kennt, aber ich zähle leider nicht dazu. An welcher Stelle kann es mir denn Arbeit abnehmen, und welche Voraussetzungen müssen dafür erfüllt sein?

Und zur 232: Offiziell ist Moritz noch als Erbauer verzeichnet. Eine klärende Aussage, oder eine sich hebende Hand, die übernehmen möchte, erhoffe ich auch immer noch.

Zu meinen Baukünsten und dem Zeitbedarf kann ich grundsätzlich noch keine Prognose abgeben. Das letzte Mal habe ich zusammen mit Jens vor reichlich zehn Jahren an der SD-V200.0 rumgeschraubt.

Mein Ziel ist es, auch noch einmal mit dem Mikro auf der Maschine rumzuklettern, damit unsere Tontechniker noch etwas zu basteln bekommen. Neulich war sie allerdings nur kalt.

In diesem Sinne, Grüße
Frank

Autor:  F. Schn. [ 19.06.2017 16:36:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: V200.0 / BR 220

Das Tool ist eine Ansammlung von Code-Schnipseln, das heißt bis jetzt bediene ich sie immer nur selbst.

Als Input will es die Roh-Bilder (als JPG oder PNG oder so) wo jeder Schalter in jeder Stellung zu sehen ist. Das ist normalerweise vorhanden. Anforderung an die Bilder sind, dass man sie als Bildergalerie durchschalten kann und sich auf eine beliebige Stelle im Führerstand konzentrieren kann, und beim durchschalten der Bilder keine Unterschiede erkennent. (Außer natürlich dass die Schalter ihre Stellung wechseln.) In der Praxis ist letzteres aber eine schwierigere Bedingung, als es sich auf den ersten Blick anhört, die Linke Ansicht der 360 wackelt z.B. zwischen den Bildern leicht.

Als Output gibt es dann eine quadratische Bildtextur und eine fst-Datei heraus. Die Textur hat dann bereits die Schalter eingebaut und in der fst-Datei sind die Poistionen bereits passend eingetragen. Für Zeigerinstrumente müssen die Tranzparenzbereiche von Hand festgelegt werden, bei den Schaltern erledigt das Programm das automatisch. Von Hand erledigt muss dann noch die Zuordnung zu Physikalsichen Größen und das vergeben sinnvoller Namen für die Melder sowie die Melderverdeckung, sowie was die 1. und was die 2. Schalterstellung ist. Das waren bei der 360 nicht viele Handgriffe. (Aber viel Rücksprache mit Alwin, weil ich von der Lok und ihren Schaltern und Meldern keine Ahnung habe. :mua )

Autor:  Frank Strumberg [ 19.06.2017 21:01:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: V200.0 / BR 220

F. Schn. hat geschrieben:
...

Als Input will es die Roh-Bilder (als JPG oder PNG oder so) wo jeder Schalter in jeder Stellung zu sehen ist. Das ist normalerweise vorhanden. Anforderung an die Bilder sind, dass man sie als Bildergalerie durchschalten kann und sich auf eine beliebige Stelle im Führerstand konzentrieren kann, und beim durchschalten der Bilder keine Unterschiede erkennent. (Außer natürlich dass die Schalter ihre Stellung wechseln.) ...


Hallo,

das heißt, dass Du nichts anderes brauchst als die Fotoserie, möglichst gleichmäßig belichtet, um daraus die einzelnen Schalterstellen zu auszuschneiden? Das klingt verlockend. Ich müsste dann die Stellen, wo die beweglichen Elemente sitzen, freiräumen, oder wird das durch das Tool überflüssig? Die Kipp-Rastschalter sind übrigens fast alle auf einem Foto, wobei aber längst nicht alle Schalter bisher eine Funktion in ZUSI haben (aber wer weiß: Vielleicht können wir bald auch Scheibenwischer animieren).

Grüße
Frank

Autor:  F. Schn. [ 19.06.2017 21:09:40 ]
Betreff des Beitrags:  Re: V200.0 / BR 220

Generell ja. Aber der größte Knackpunkt ist wie gesagt dass die Serien derzeit noch nicht verwackelt seien dürfen. Wenn in Bild 1 die Schraube der Fahrzeugverkleidung bei Pixel 52 ist, darf sie in Bild 2 wirklich nur minimal davon abweichen, ansonnsten wird sie als Schalter erkannt. Ausschneiden musst du nichts. An verschiedenen Stellen ist ein wenig Handarbeit erforderlich, die ich aber Hand in Hand mit dem Tool mache, etwa beim Hintergrundbild-ohne-Schalter generieren.

Autor:  Frank Strumberg [ 17.08.2017 20:14:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: V200.0 / BR 220

Moin,

das Projekt könnte jetzt langsam offiziell gemacht werden, da ich nun gezielt daran arbeite. Es wird noch etwas dauern, aber Hintergrund und einige schwierige Schalter wie Fahrschalter und Richtungsschalter sind schon fertig. So wird es weitergehen.

Grüße
Frank

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/