Aktuelle Zeit: 25.08.2019 03:11:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fst DB 221
BeitragVerfasst: 18.05.2016 00:32:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2001
Beiträge: 482
Wohnort: ganz in der Nähe von KKROX ...
Aktuelle Projekte: Fst 110.3 für Zusi 3
Ich habe mir mal ein paar Gedanken zu meinen Führerständen, z.B. Einheitseloks, V100, 221, V90, 515, 219 gemacht.

Ich glaube, wir sind uns einig, dass die derzeitigen hochskalierten Zusi2-Führerstände baldigstens ersetzt werden sollten, der Pixelbrei ist, nun ja, nicht wirklich überzeugend.

Bleibt also der Neubau auf Basis neuer Aufnahmen oder eine Zusi3-Version auf Basis der vorhandenen Daten.

Es ist so, dass ich damals die Bearbeitung in Originalauflösung gemacht habe, d.h. die bearbeiteten Bilddateien im Bereich von 2xxx bis 4xxx Pixel Breite liegen. Erst abschließend wurd auf 1024x768 herunterskaliert.

Es ließen sich also relativ problemlos hochauflösende Führerstände für Zusi3 daraus ableiten, allerdings wäre das Seitenverhältnis für die Grundansicht weiter 4:3. Erste Versuche mit den vorhandenen Bilddateien, skaliert auf eine 1080er-Höhe ziegen jedenfalls eine signifikante Verbesserung der Qualität und insbersondere der Lesbarkeit des Instrumantariums.

Für weitere Ansichten, z.B. Instrumentenzoom, wäre auch 16:9 machbar. (Geht das überhaupt, dass weitere Ansichten ein anderes Seitenverhältnis als die Grundansicht haben?)

Frage also, insbesondere an Carsten und Alwin, wäre es gewünscht, diesen Weg einzuschlagen?

Wenn ja, würde ich dies an einem Beispiel ausprobieren und vorstellen.

Grüße in 16:9; 3:2 und 4:3
von
Marc

Edit 26.5.2016: Thread-Name auf "Fst DB 221" geändert.... dann brauche ich hierfür keinen neuen anlegen


Zuletzt geändert von Marc_Gottwald am 26.05.2016 20:07:04, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einheitseloks, V100, 221, V90, 515, 219
BeitragVerfasst: 18.05.2016 09:23:53 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 53
Registriert: 30.04.2011
Beiträge: 406
Wohnort: Berlin
Aktuelle Projekte: Fahr'n, fahr'n, fahr'n auf der Eisenbahn!
Kurzes Feedback aus Nutzersicht:
Zwar schätze ich den "Cinemascope"-Führerstand z.B. des RS 1 sehr, aber ein höher aufgelöster 4:3-Hintergrund der erwähnten Baureihen wäre mir allemal lieber als die gegenwärtige extrapolierte Zwischenlösung.
Interessanterweise scheinen ja gerade die "Altbau"-Führerstände eher vertikal arrangiert zu sein, ein Seitenverhältnis von 16:9 brächte daher wenig Informationsgewinn, und der breite schwarze Balken an der Seite stört mich nicht im geringsten!

Gruß,
Markus.

_________________
Berlin für Anfänger:
Tiergarten ist ein Park, Tierpark ist ein zoologischer Garten, Zoologischer Garten ist kein Park.
Alle drei sind Bahnhöfe.

Meine Bahn: http://mkb-berlin.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einheitseloks, V100, 221, V90, 515, 219
BeitragVerfasst: 18.05.2016 09:39:02 
Offline

Registriert: 27.01.2002
Beiträge: 2927
Wohnort: Duisburg
Mich würde das auch nicht stören. Um ehrlich zu sein, ich fahre Zusi auf meinem breiten Bildschirm grundsätzlich mit 4:3 Bild. Da bleibt bei mir auf der linken Seite genügend Platz für Buchfahrplan, Ebula und/oder Zusi-Display.

Holger


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einheitseloks, V100, 221, V90, 515, 219
BeitragVerfasst: 18.05.2016 10:34:36 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 28846
Wohnort: Braunschweig
Wenn es kein so großer Aufwand ist, die aktuellen Führerstände in der Auflösung zu erhöhen, wäre das auf jeden Fall ein Gewinn.
Ob man sinnvollerweise alternativ gleich auf 16:9 geht, mag ich bezüglich Aufwand aber schwer abschätzen.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einheitseloks, V100, 221, V90, 515, 219
BeitragVerfasst: 19.05.2016 09:30:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2001
Beiträge: 482
Wohnort: ganz in der Nähe von KKROX ...
Aktuelle Projekte: Fst 110.3 für Zusi 3
Hallo zusammen,
danke für die Rückmeldungen.

Markus Hellwig hat geschrieben:
Interessanterweise scheinen ja gerade die "Altbau"-Führerstände eher vertikal arrangiert zu sein, ein Seitenverhältnis von 16:9 brächte daher wenig Informationsgewinn, und der breite schwarze Balken an der Seite stört mich nicht im geringsten!


Ja, sehe ich auch so. Alles was links oder rechts dazukommen würde, wäre eigentlich nur Deko. Ich habe zwar aus den Fotoserien teilweise auch noch Bereiche weiter links, aber da was dazuzustückeln wäre ein Haufen Arbeit, und ob das aus wirklich gut aussehen würde wage ich zu bezweifeln, der insbesondere bei den Einheitsloks sichtbare "Fischaugeneffekt" würde noch verstärkt.


Holger Lürkens hat geschrieben:
Mich würde das auch nicht stören. Um ehrlich zu sein, ich fahre Zusi auf meinem breiten Bildschirm grundsätzlich mit 4:3 Bild. Da bleibt bei mir auf der linken Seite genügend Platz für Buchfahrplan, Ebula und/oder Zusi-Display.


Interessant, so ist es bei mir auch...

Carsten Hölscher hat geschrieben:
Wenn es kein so großer Aufwand ist, die aktuellen Führerstände in der Auflösung zu erhöhen, wäre das auf jeden Fall ein Gewinn.
Ob man sinnvollerweise alternativ gleich auf 16:9 geht, mag ich bezüglich Aufwand aber schwer abschätzen.


Kein so großer Aufwand ist untertrieben, aber da die bearbeiteten Bilddateien in 2xxxpx .... 4xxx Breite vorliegen, entfällt zumindest der Aufwand für die Aufnahmen und Bildbearbeitung/Animationen.
Die Nachteffekte für werde ich aber vermutlich teilweise neu machen müssen.

Wenn ich auf 16:9 gehen würde müsste ich seitlich dazustückeln (s.o.) oder oben und unten was wegschneiden. Das "was" wäre aber nicht nur ein bischen, sondern würde schon wesentliche Teile wegnehmen. Also besser nicht.

Nochmal die Frage zu verschiedenen Hintergrundgrößen/Seitenverhältnissen in den verschiedenen Ansichten: Verträgt Zusi das oder müssen alle Ansichten die gleiche Größe des Hintergundbildes haben? Habe da in der Doku usw. nichts zu gefunden.

Viele Grüße
Marc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einheitseloks, V100, 221, V90, 515, 219
BeitragVerfasst: 19.05.2016 13:12:08 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 28846
Wohnort: Braunschweig
Jede Grafikansicht ist für sich völlig eigenständig und jede kann andere Abmessungen haben.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Führerstandsformate, 3 Beispiele
BeitragVerfasst: 19.05.2016 20:50:00 
Offline

Alter: 59
Registriert: 20.07.2005
Beiträge: 245
Wohnort: KBS 450.4 Km 25,6
N'Ahmd Jungs,

die Formatgrößen erscheinen dem ein oder anderen vielleicht etwas abstrakt. Aus meiner Bastelkiste habe ich zur Veranschaulichung den Führerstand einer Altbauellok hervorgeholt, der E32.

Hier ist die Originalgröße 3:2

Bild


Nun sehen wir 16:9:

Bild


Und das letzte Foto zeigt das Format 4:3:

Bild


Ich glaube, man sieht deutlich, was in diesem Fall gar nicht geht. Die Fotos sind übrigens mit netto 18 mm Kleinbild Brennweite gemacht, also 12 mm lt. Objektiv. Die Aufnahmen haben knapp 3900 * 2600 Pixel und stammen von einem 10,6 MB-Chip.

Lasst es nur mal auf Euch wirken.

In diesem Sinne, Grüße
Frank


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einheitseloks, V100, 221, V90, 515, 219
BeitragVerfasst: 19.05.2016 20:57:47 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 55
Registriert: 18.07.2003
Beiträge: 249
Wohnort: Recklinghausen-Süd
Aufnahme im Eisenbahnmuseum Bochum Dahlhausen?

Gruß
Christian

_________________
E-Mail: wietzoreck@web.de

http://www.facebook.com/groups/zechen.und.zechenbahnen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einheitseloks, V100, 221, V90, 515, 219
BeitragVerfasst: 19.05.2016 21:04:19 
Offline

Alter: 59
Registriert: 20.07.2005
Beiträge: 245
Wohnort: KBS 450.4 Km 25,6
Christian Wietzoreck hat geschrieben:
Aufnahme im Eisenbahnmuseum Bochum Dahlhausen?

Gruß
Christian


So ist es.

Grüße
Frank


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einheitseloks, V100, 221, V90, 515, 219
BeitragVerfasst: 19.05.2016 23:15:54 
Offline

Alter: 37
Registriert: 29.06.2006
Beiträge: 173
Wohnort: KBS 786 (Remsbahn) km 14,4
Hallo,

wichtig ist halt vor allem auch, welche Perspektive man bei der Aufnahme gewählt hat. Franks Bild zeigt, dass er beim Originalbild die Höhe voll ausgenutzt hat. Oben sind die Manometer am Rand, unten die Bedienelemente. Aus so einer Aufnahme kann man natürlich kein Breitbild ohne Verlust erzeugen.
Wer ein Endformat in 16:9 erzeugen will, muss daher bei der Aufnahme oben/unten entsprechend Luft zum Beschneiden lassen. Arbeitet man mit bestehenden Bildern muss man halt individuell schauen, was sich ergibt.

Dabei ist es dann meiner Meinung nach egal ob das Ergebnis "nur" 4:3 oder 3:2 ist. Wie schon oft erwähnt braucht man ja auch Platz, um Buchfahrplan und Co abzulegen. Natürlich ist es schöner, wenn da als Hintergrund auch noch was vom Führerstand zu sehen ist. Notwendig ist es nicht.

Meine 2 Cent zu dem Thema. Und Marc nimm ruhig die alten Bilder und mach daraus Führerstände in der dir vorliegenden original Auflösung. Das die Darstellung der Instrumente deutlich gewinnt, hast du ja schon gemerkt.

Gruß
Michael

_________________
In der Hoffnung durch vorhandene Rechtschreibfehler nicht die Diskussion vom eigentlichen Thema abzulenken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Nochmals zur E32
BeitragVerfasst: 20.05.2016 14:47:09 
Offline

Alter: 59
Registriert: 20.07.2005
Beiträge: 245
Wohnort: KBS 450.4 Km 25,6
Michael_Oppenauer hat geschrieben:
Hallo,

wichtig ist halt vor allem auch, welche Perspektive man bei der Aufnahme gewählt hat. Franks Bild zeigt, dass er beim Originalbild die Höhe voll ausgenutzt hat. Oben sind die Manometer am Rand, unten die Bedienelemente. Aus so einer Aufnahme kann man natürlich kein Breitbild ohne Verlust erzeugen.
Wer ein Endformat in 16:9 erzeugen will, muss daher bei der Aufnahme oben/unten entsprechend Luft zum Beschneiden lassen. Arbeitet man mit bestehenden Bildern muss man halt individuell schauen, was sich ergibt.

...
Gruß
Michael


Moin, Michael und alle anderen,

die verschiedenen Formate sollen auch verdeutlichen, unter welch schwierigen Umständen überhaupt ein Führerstand fotografiert werden kann. Hier z.B. haben wir eine Lok für stehende Bedienung. Das sieht man u.a. an den sehr hoch liegenden Fensterunterkanten, über die man sitzend so gerade hinweg blicken kann. Gleichzeitig sind die Luftmanometer direkt unter der Fahrzeugdecke angebracht, die man stehend gut beobachten kann. Ich war jedenfalls sehr froh, mir einige Monate zuvor ein leistungsfähiges Weitwinkelzoom zugelegt zu haben, sonst hätte man die ganze Aktion gleich knicken können, wie ich ein Jahr vorher mit einem anderen Objektiv erfahren musste. So ein Altbauellok-Führerstand, auch auf E44 oder E94, ist leider alles andere als ein Tanzsaal.

Die Kamera stand mit dem Stativ mit dem Rücken zur Wand, etwa in der Augenhöhe eines kernigen, oberbayrischen Oberlokführers von ca. 1,70 m Größe. Trotzdem kamen das Schaltrad gar nicht und Heizungs- und Lüfterschalter und die Lokbremse nur teilweise auf das Bild. Mehr Kompromiss mit Brennweite und örtlichen Bedingungen ging aber nicht.

Um wieder auf das Seitenverhältnis zu kommen: 3:2 wäre nicht nur das Wunschergebnis aus meiner Sicht für das morgige Endspiel, sondern ist umgerechnet mit 15:10 auch nicht ganz soweit von 16:9 entfernt. 4:3 (12:9) erscheint mir etwas eng, ginge aber hier auch ganz gut, weil das Mittelfenster noch vollständig mit drauf und links davon nicht Spielentscheidendes mehr zu sehen ist. Bei 16:9 müsste man hingegen auf wesentliche Führerstandsmerkmale wie die Manometer oder aber die Fahrstufenanzeige ganz oder zumindest wesentlich verzichten.

Für eine ZUSI-Umsetzung schwebt mir bei den Frontblicken allerdings eh eine Zwischenstufe entsprechend dem 216-Führerstand vor, wo man zumindest Tachometer und Zugkraftmesser sowie die Manometer noch sehen kann. Das müsste in 16:9 wieder funktionieren. Schaun mer mal.

Grüße
Frank


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einheitseloks, V100, 221, V90, 515, 219
BeitragVerfasst: 20.05.2016 14:54:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2001
Beiträge: 482
Wohnort: ganz in der Nähe von KKROX ...
Aktuelle Projekte: Fst 110.3 für Zusi 3
Mahlzeit,

dann werde ich mich als erstes mal an die 221 heranmachen. Dieser ist zwar von den genannten nicht unbedingt derjenige mit der größten Verbreitung, bietet sich aber als "Versuchsobjekt" ganz gut an. Die Auflösung für das Basis-Hintergrundbild wäre dann 2560x1920.

Es wird weiter berichten:
Marc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einheitseloks, V100, 221, V90, 515, 219
BeitragVerfasst: 20.05.2016 15:26:58 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 52
Registriert: 06.11.2001
Beiträge: 4707
Wohnort: en Lorraine (57) France
Aktuelle Projekte: Fahrplanbasteleien &
www.zusi-sk.eu
Marc_Gottwald hat geschrieben:
Mahlzeit,

dann werde ich mich als erstes mal an die 221 heranmachen. Dieser ist zwar von den genannten nicht unbedingt derjenige mit der größten Verbreitung,...
Das wohl nicht, aber sicher einer der sehnsüchtigst Erwarteten, besonders unter den zahlreichen älteren Semestern.

_________________
Meilleures salutations de Frank


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 221
BeitragVerfasst: 20.05.2016 18:20:02 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 53
Registriert: 30.04.2011
Beiträge: 406
Wohnort: Berlin
Aktuelle Projekte: Fahr'n, fahr'n, fahr'n auf der Eisenbahn!
Marc_Gottwald hat geschrieben:
dann werde ich mich als erstes mal an die 221 heranmachen.


Au fein! :applaus

Als kleines Vorab-Dankeschön (und vielleicht auch Motivationshilfe) gibt es den ganz großen Auftritt der korpulenten Dame:

Bild

DB-Jubiläumsparade Nürnberg-Langwasser, 21. September 1985


Gruß,
Markus.

_________________
Berlin für Anfänger:
Tiergarten ist ein Park, Tierpark ist ein zoologischer Garten, Zoologischer Garten ist kein Park.
Alle drei sind Bahnhöfe.

Meine Bahn: http://mkb-berlin.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einheitseloks, V100, 221, V90, 515, 219
BeitragVerfasst: 20.05.2016 18:42:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2001
Beiträge: 18763
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)
Aktuelle Projekte: Westhofen-Hagen und Nebenstrecken
Ohne Kohle geht bei Marc bekanntlich nix - hier isse! Und dann gleich ein ganzer Emil-Zug voll. Vorbildgerecht per Vorspann nach Neheim traktioniert.
Bild

Grüße
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einheitseloks, V100, 221, V90, 515, 219
BeitragVerfasst: 20.05.2016 21:14:41 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 24
Registriert: 23.01.2015
Beiträge: 625
Wohnort: Eutingen (Baden)
Aktuelle Projekte: Fahrpraxis sammeln ;)
Das freut auch 220 033-5 gehört ja auch zur v200 Familie :)
Bild

In diesem Sinne einen schönen Abend allen.

Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einheitseloks, V100, 221, V90, 515, 219
BeitragVerfasst: 24.05.2016 00:17:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2001
Beiträge: 482
Wohnort: ganz in der Nähe von KKROX ...
Aktuelle Projekte: Fst 110.3 für Zusi 3
Vielen lieben Dank für die zahlreichen Motivationshilfen, das wäre doch nicht nötig gewesen.... die Kohle von Michael hätte gereicht ;)

Ich habe inzwischen die schon für den Zusi2-Führersstand vorhandenen Animationen im Bildbearbeitungprogramm nochmal überprüft, teilweise nochmal überarbeitet und gesäubert.
Zusätzlich die angeschnittene Uhr nochmal angepackt und so bearbeitet, dass sie nutzbar werden kann, und neu den Angleicher animiert.

Jetzt wollte ich anfangen, im Fst-Editor das ganze neu aufzusetzen. Die Schalter sind als Funktion angelegt, ebenso ein Hintergrundmelder und ein 3D-Fenster sind definiert.

Nun das große "aber": ich scheitere gerade an der ganz banalen Aufgabe, im Führerstandeditor im ersten Schritt das Hintergrund-Bitmap zu hinterlegen.

Die Frage wäre also: Wie weise ich dem Hintergrundmelder das Hintergrund-Bitmap zu? Klingt einfach, aber weder die Dokumentation noch diverse Versuche mit der intuitiven Methode haben mich hier weitergebracht.

Leicht verzweifelte Grüße
Marc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einheitseloks, V100, 221, V90, 515, 219
BeitragVerfasst: 24.05.2016 00:30:05 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 28846
Wohnort: Braunschweig
Vorweg: Dass Du die Zusi 2-Führerstände einfach nach Zusi 3 konvertieren kannst, ist bekannt?
Das HG-Bild muss nur die gleichnamige phys. Größe bekommen, war in Zusi 2 genauso, wenn ich das richtig im Kopf habe.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einheitseloks, V100, 221, V90, 515, 219
BeitragVerfasst: 24.05.2016 22:17:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2001
Beiträge: 482
Wohnort: ganz in der Nähe von KKROX ...
Aktuelle Projekte: Fst 110.3 für Zusi 3
Hallo Carsten,
ich habe bewusst "mit dem leeren weißen Blatt" angefangen, zur besseren Einarbeitung in die Abgründe des Editors.

Inzwischen ist es mir per Zufall gelungen, ein Hintergrundbild zu definieren. Es war mir nicht klar, dass das Hg-Bild wie alle anderen Bitmaps nicht über den bmp-Editor, sondern über das Textur-Feld in den Grunddaten des Melders einzutragen ist. Einen entsprechenden Hinweis habe ich in der Doku nicht gefunden.
Dazu kam, dass in der Doku vom Doppelklick auf dieses Feld die Rede ist, hier aber die rechte Maustaste die Funktion bereitstellt, eine Textur (hier erstmal das Bitmap) zu ergänzen.
Die Vorgehensweise zur Einbindung des Hg-Bitmaps als ersten Schritt sollte man in der Doku ergänzen, z.B. am Anfang von Abschnitt 7.6.2, die Versuche haben mich jetzt ein paar Stunden gekostet. :(
Wenn erwünscht kann ich dir auch Textvorschläge für die Ergänzung der Doku in schicken, hierfür oder auch wenn mir woanders noch etwas auffällt.

Edit 23:00: folgendes hat sich erledigt, ein neues Neuerzeugen der Bitmaps hat zum Erfolg geführt. Grund der Störung unbekannt.

ich selbst hat geschrieben:
Nun aber gleich zum nächsten Problem:

Ich wollte nun einen ersten Schalter animieren, also den bmp-Editor die Schalter-bitmaps erzeugen lassen.
Also, Hintergrund-bmp ausgewählt, die Schalter-bmps mit zum Hg-Bitmap identischer Größe und 24bit Farbtiefe ausgewählt, aktiviert und die Funktion "ausmessen gestartet. Es passiert: nichts. Gar nichts.

Woran kann das jetzt nun liegen?


Im Arbeitsfortschritt nicht mehr gehemmt:
Marc


Zuletzt geändert von Marc_Gottwald am 24.05.2016 23:03:54, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einheitseloks, V100, 221, V90, 515, 219
BeitragVerfasst: 25.05.2016 13:29:19 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 28846
Wohnort: Braunschweig
Textvorschläge wären ideal.
Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 48 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.022s | 14 Queries | GZIP : Off ]