Führerstand Stadler Eurodual

Hier bitte zu Führerstandsprojekten (Grafik, Konfiguration) diskutieren.
Nachricht
Autor
bwheilbronn
Beiträge: 28
Registriert: 30.01.2011 14:29:33
Wohnort: Stuttgart

Re: Führerstand Stadler Eurodual

#121 Beitrag von bwheilbronn »

Systemwechsel ist seit Fpl-Wechsel während der Fahrt erlaubt, wenn bei der Betriebsstelle ein Bedarfshalt vermerkt ist und dort der Anstrich "*Traktionsartwechsel" steht. Dann darf der Halt ausfallen und man muss den Fdl nicht informieren.

Der Traktionsartwechsel E-D muss spätestens am Esig/Bksig der Betriebsstelle durchgeführt sein. D-E darf erst durchgeführt werden, wenn der gesamte Zug die Betriebsstelle verlassen hat.

Der Motor darf natürlich bereits vorher angeworfen werden. Traktionsartwechsel während der Fahrt läuft wie folgt:

E-D
D-Motor einschalten
Leistung abschalten, Fahrschalter nach 0
Hauptschalter aus, Achse 4 und 5 laufen letzt schwach bremsend mit, Zwischenkreisladung bleibt bestehen.
Stromabnehmer nieder
Traktionsartwahlschalter nach D-Modus tasten
Schaltprobe

Lok ist eine Diesellok. Das ganze dauert keine 5 Sekunden

D-E

Stromabnehmer vorwählen
Leistung abschalten
Traktionsartwahlschalter nach E tasten
Stromabnehmer heben
Hauptschalter ein
Schaltprobe

Lok ist Ellok.

Auch das, keine 5 Sekunden.

Nachtrag: es gibt die Möglichkeit, den Dieselmotor elektronisch vorzuheizen, wenn man sich im E-Modus befindet. Da wird dann, analog zur Vorheizanlage mit 400 V Fremdstrom, das Kühlwasser mit elektrischen Heizpatronen erhitzt. Eine webastoähnliche Vorheizanlage gibt es auch, die taugt allerdings überhaupt gar nichts.


hier isses erklärt.


Hallo,
ich habe folgendes Problem:

Beim umschalten von E auf D bekomme ich beim aufschalten keine Zugkraft.
Die Bremsen sind gelöst, der Motor dreht auch hörbar auf jedoch setzt sich der Zug nicht
in Bewegung.

Was mache ich falsch?

Für Tipps und Ideen wäre ich sehr dankbar.

Danke und schöne Grüße
Holger

Rolf Wagner
Beiträge: 5
Registriert: 06.06.2021 22:36:22

Re: Führerstand Stadler Eurodual

#122 Beitrag von Rolf Wagner »

Ich habe das gleiche Problem:

Nach dem Installieren von Paket 205 wurde auf der BR 159 im Dieselmodus nicht die aktuelle Motordrehzahl angezeigt, sondern immer 0 rpm. Alles andere funktionierte wie immer (Fahrplan DGS 70371 / Rund_ums_Weserbergland / Hildesheim-BadPyrmont_2020_05Uhr-11Uhr).

Nach dem Update von Zusidisplay von 3.5.31 auf 3.5.32 wird nach dem Starten des Dieselmotors die Leerlaufumdrehung von 600 rpm angezeigt, allerdings lässt sich der Zug nun nicht mehr in Bewegung setzen. Beim Aufschalten von Last wechselt die Drehzahlanzeige zwischen 600 und 602 rpm dauernd hin und her, im gleichen Takt erscheint beim MC-Status ein kurzer blauer Balken und links daneben wechselt die Anzeige von Zugkraft zu Bremskraft und wieder zurück (Fahrplan DGS 70371 und 70372 (s.o.), ebenso DBV 53821 (Hamburg_Kassel / Guntershausen-Edesheim_2020_06Uhr-10Uhr).

Auch ich würde mich über eine Hilfestellung freuen.
Vielen Dank im Voraus
Rolf

hans.geisler
Beiträge: 117
Registriert: 24.01.2004 17:54:44
Wohnort: 02730 Ebersbach

Re: Führerstand Stadler Eurodual

#123 Beitrag von hans.geisler »

Hallo,
Dieses Problem kommt von Zusi Display. Bei der Version 3.5.30 trat der Fehler auf und bei V 3.5.31 war er behoben. mit 3.5.32 war er wieder da.
Jens arbeitet an der Sache. Bitte lesen unter ZusiDisplay / ETCS flackert im Forum.

Gruß Hans.

bwheilbronn
Beiträge: 28
Registriert: 30.01.2011 14:29:33
Wohnort: Stuttgart

Re: Führerstand Stadler Eurodual

#124 Beitrag von bwheilbronn »

hans.geisler hat geschrieben: 09.06.2024 06:23:17 Hallo,
Dieses Problem kommt von Zusi Display. Bei der Version 3.5.30 trat der Fehler auf und bei V 3.5.31 war er behoben. mit 3.5.32 war er wieder da.
Jens arbeitet an der Sache. Bitte lesen unter ZusiDisplay / ETCS flackert im Forum.

Gruß Hans.
Hallo Hans,

danke für deine schnelle Antwort. Dann warten wir mal das nächste Zusi Display update ab.

Einen schönen Sonntag und Grüße
Holger

hans.geisler
Beiträge: 117
Registriert: 24.01.2004 17:54:44
Wohnort: 02730 Ebersbach

Re: Führerstand Stadler Eurodual

#125 Beitrag von hans.geisler »

Problem mit Update auf ZD 3.5.33.0 gelöst.
MfG Hans.

TheMinefighter
Beiträge: 5
Registriert: 15.02.2022 20:49:04
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Führerstand Stadler Eurodual

#126 Beitrag von TheMinefighter »

eierlikör hat geschrieben: 24.08.2023 14:31:13 Mahlzeit!

Wenn mich nicht alles täuscht geht die E-Bremse nicht mehr, wenn man einmal von E auf D und dann wieder auf E schaltet. Hab ich beim DBV53821 im Fpl Mühlbach-Veddel 2020 gemerkt, als ich mal ein bisschen mit dem Traktionswechsel gespielt habe. Zusi-Version ist 3.5.4.0 (64 bit) und Add-On Paket 203.
Ich habe das Problem auch (Grohnde-Hildesheim)

Benutzeravatar
Gerald Hunker
Beiträge: 383
Registriert: 28.01.2009 18:38:56
Aktuelle Projekte: Zusi3 fahren.... fahren.... fahren......
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Re: Führerstand Stadler Eurodual

#127 Beitrag von Gerald Hunker »

TheMinefighter hat geschrieben: 17.06.2024 21:48:39
eierlikör hat geschrieben: 24.08.2023 14:31:13 Mahlzeit!

Wenn mich nicht alles täuscht geht die E-Bremse nicht mehr, wenn man einmal von E auf D und dann wieder auf E schaltet. Hab ich beim DBV53821 im Fpl Mühlbach-Veddel 2020 gemerkt, als ich mal ein bisschen mit dem Traktionswechsel gespielt habe. Zusi-Version ist 3.5.4.0 (64 bit) und Add-On Paket 203.
Ich habe das Problem auch (Grohnde-Hildesheim)
Moin zusammen!
Ich kann das Fehlerbild vielleicht noch ein wenig abrunden:
Ich habe mir im Fpl "Guntershausen-Edesheim_2020_06Uhr-10Uhr" den DGZ52648 mit der EuroDual versehen (und konnte den Fahrplan erstmals nahezu verspätungsfrei fahren :ausheck )
Dabei habe ich reproduzierbar folgendes Verhalten der E-Bremse beobachtet:
- Beim Aufgleisen sind beide SA gesenkt, den Diesel muss ich jedoch manuell starten (ich hab in den Einstellungen der Lok keine Möglichkeit gefunden, sie mit laufendem Motor aufzugleisen, bin für Hinweise dankbar)
- Ich fahre los, alles funktioniert, E-Bremse ist aktiv
- Beim Traktionswechsel in Göttingen Rbf verfahre ich nach dem hier schon verschiedentlich geteilten Kochrezept.
- Dabei fällt mir im Ablauf schon eine Abweichung auf:
Die Auswahl des Stromabnehmers ist nicht nur ein Vorwählen, sondern es wird schon hörbar der Stromabnehmer gehoben, und der Hauptschalter wird eingeschaltet
Schalte ich den Traktionswahlschalter nach "E", dann zeigt auch das Display schon "VCB closed" - also der Hauptschalter ist "ein".
Die beiden weiteren Schritte des Kochrezepts "SA heben" und "HS ein" bleiben daher auch folgenlos
- Ich kann nun im E-Modus losfahren, es scheint alles normal - aber o Schreck! die E-Bremse funktioniert nicht!

Durch Herumprobieren habe ich folgenden Workaround gefunden:
- Taste ich den Traktionswahlschalter erneut nach "E", dann hat das augenscheinlich keine Wirkung - warum auch? Aber im Anschluss funktioniert die E-Bremse wieder.

Im selben Fahrplan habe ich auch beim regulär mit BR 159 bespannten DBV53821 ähnliche Unregelmäßigkeiten beim Umschalten E->D beobachtet, allerdings noch nicht so systematisch, dass ich es wie oben darstellen könnte.
Ich werde berichten, sobald ich's genauer habe.

Grüße
Gerald
"Darf man denn einfach ohne Erlaubnis mit einer Lokomotive in eine fremde Wohnung hineinfahren?", flüsterte er besorgt.
(Jim Knopf, 1960)

Alfons58
Beiträge: 110
Registriert: 09.03.2003 14:20:07

Re: Führerstand Stadler Eurodual

#128 Beitrag von Alfons58 »

ich will den 70372 Grohnde Bbf - Hildesheim Gbf fahren. Bei der BR 159 ist beim Aufgleisen der 2. Stromabnehmer oben. Diesen senke ich und nehme den Hauptschalterauch raus. Laut ZusiDisplay Anzeige befindet sich die Lok im Diesel Mode, aber es läßt sich manuell keine Leistung aufschalten. Nur wenn man den Autopiloten einschaltet fährt die Lok plötzlich los.

Benutzeravatar
Jens Haupert
Beiträge: 4969
Registriert: 23.03.2004 14:44:34
Aktuelle Projekte: http://www.zusidisplay.de
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Führerstand Stadler Eurodual

#129 Beitrag von Jens Haupert »

Hallo,

es muss zuerst noch der Dieselmotor gestartet werden.

Grüße
Jens

Alfons58
Beiträge: 110
Registriert: 09.03.2003 14:20:07

Re: Führerstand Stadler Eurodual

#130 Beitrag von Alfons58 »

So weit ich weiss befindet sich der Dieselstartknopf doch in Führerraum ganz links außen. Wenn ich diesen mit der linken Maustaste nach Rechts stelle und festhalte passiert nichts. Wo sonst kann ich einen Dieselmotor noch starten. Früher war das mal die Taste D auf der PC Tastatur. Jetzt steht da Gruppentaste stopp.

Bernhard Raschke
Beiträge: 669
Registriert: 18.02.2003 18:32:49
Wohnort: 72655 Altdorf

Re: Führerstand Stadler Eurodual

#131 Beitrag von Bernhard Raschke »

Hallo Alfons,

"Gruppenschalter Start" belegt die Taste "F", jedenfalls laut Doku ;-)
Grüssle Bernhard

Benutzeravatar
KlausMueller
Beiträge: 736
Registriert: 08.12.2001 08:16:10
Aktuelle Projekte: Elektrifizierung von Dänemark, Neubaustrecke Ägypten, Straßenbahn Kopenhagen usw. - im Original
Wohnort: Münchberg (an der KBS 850), jetzt Erlangen
Kontaktdaten:

Re: Führerstand Stadler Eurodual

#132 Beitrag von KlausMueller »

Alfons58 hat geschrieben: 25.06.2024 15:24:14 So weit ich weiss befindet sich der Dieselstartknopf doch in Führerraum ganz links außen. Wenn ich diesen mit der linken Maustaste nach Rechts stelle und festhalte passiert nichts. Wo sonst kann ich einen Dieselmotor noch starten. Früher war das mal die Taste D auf der PC Tastatur. Jetzt steht da Gruppentaste stopp.
Das ist nicht der Dieselstartknopf sondern der Systemumschalter. Der Startknopf ist die Taste davor.

Bernhard Raschke
Beiträge: 669
Registriert: 18.02.2003 18:32:49
Wohnort: 72655 Altdorf

Re: Führerstand Stadler Eurodual

#133 Beitrag von Bernhard Raschke »

Nachtrag zu meinem Post:

Im Simulator kannst Du Dir über "Konfiguration -> Eingabegeräte" die Aktuelle Tastaturbelegung ansehen und rechts über den Button "Drucken" auch ausgeben lassen.

Wäre nur schön, wenn der auch auf das neumodische Druckstartmenu zugreifen würde.....
Grüssle Bernhard

Alfons58
Beiträge: 110
Registriert: 09.03.2003 14:20:07

Re: Führerstand Stadler Eurodual

#134 Beitrag von Alfons58 »

KlausMueller hat geschrieben: 25.06.2024 16:03:58
Alfons58 hat geschrieben: 25.06.2024 15:24:14 So weit ich weiss befindet sich der Dieselstartknopf doch in Führerraum ganz links außen. Wenn ich diesen mit der linken Maustaste nach Rechts stelle und festhalte passiert nichts. Wo sonst kann ich einen Dieselmotor noch starten. Früher war das mal die Taste D auf der PC Tastatur. Jetzt steht da Gruppentaste stopp.
Das ist nicht der Dieselstartknopf sondern der Systemumschalter. Der Startknopf ist die Taste davor.
Welche Taste davor meinst Du. Wäre linke Seite gleich Taste D habe ich ja schon gesagt, das dies Systemumschalter für Stopp ist. Laut Eingabegeräte im Menü des Fahrsimulators wird unter den Tasten keine für Dieselmotor starten, welche bereits belegt ist und belegt werden kann angeboten.

yxyx
Beiträge: 267
Registriert: 05.07.2022 11:26:10

Re: Führerstand Stadler Eurodual

#135 Beitrag von yxyx »

Alfons58 hat geschrieben: 25.06.2024 18:18:59 Laut Eingabegeräte im Menü des Fahrsimulators wird unter den Tasten keine für Dieselmotor starten, welche bereits belegt ist und belegt werden kann angeboten.
Das heißt da Gruppenschalter.

Liebe Grüße
yxyy

Alfons58
Beiträge: 110
Registriert: 09.03.2003 14:20:07

Re: Führerstand Stadler Eurodual

#136 Beitrag von Alfons58 »

Nach ca. 15 Sekunden die Taste F gedrückt halten (Gruppentaster AN) sprang der Dieselmotor endlich an und ich konnte Leistung aufschalten. Dann fuhr der Zug auch los. Vielen Dank für die Hilfen.

Benutzeravatar
Jens Haupert
Beiträge: 4969
Registriert: 23.03.2004 14:44:34
Aktuelle Projekte: http://www.zusidisplay.de
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Führerstand Stadler Eurodual

#137 Beitrag von Jens Haupert »

Es genügt die Taste kurz zu drücken. Es dauert aber eine Zeit, bis der Diesel läuft.

Grüße
Jens

Antworten