BR 111

Hier bitte zu Führerstandsprojekten (Grafik, Konfiguration) diskutieren.
Nachricht
Autor
modellbahner97
Beiträge: 173
Registriert: 24.08.2017 22:36:29
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: BR 111

#141 Beitrag von modellbahner97 »

Thomas F. hat geschrieben:
modellbahner97 hat geschrieben:Servus,
F. Schn. hat geschrieben:Der Führerstand ist im Format 3:2 entsprechend der Kameraauflösung. Die Auflösung ist in der Breite 2048 und liegt damit über Full-HD. Ich könnte sogar eine 4096-Textur ausliefern, aber kann nicht sicher von jeder alten Grafikkarte erkannt werden.

Ein SerivcePack2 steht noch auf meiner ToDo-Liste, da würde ich dann versuchen, "Ausschnitte von Ansichten" umzusetzen. Mir wäre es zwar lieber, wenn Zusi selbst den Führerstand zur Laufzeit passend zuschneiden könnte, aber ich glaube, da dieser Fst der einzige ist, der das so nutzt, ist das Aufwand-Nutzen-Verhältnis für Carsten recht schlecht.
wenn du magst kann ich, sobald Corona endlich mal vorbei ist und ich endlich wieder in den Verein kann, auch neue Führerstandsbilder erstellen, habe schon länger mit dem Gedanken gespielt da mir die Bilder nicht so ganz gefallen und ich glaube das man locker bessere machen kann.

Gruß Karim
Moinsen,

diesen Halbsatz empfinde ich als sehr unangemessen, ich würde fast sagen besch. . . . eiden!

Thomas F.
Aloa,

ich wollte damit keinesfalls die Arbeit vom F.Schn. bemängeln, sondern meine, ich bin nämlich der Bildlieferant!
Für's Leben gern ein Stuttgarter :)

Benutzeravatar
Jannick Dahm
Beiträge: 259
Registriert: 15.09.2006 09:10:28

Re: BR 111

#142 Beitrag von Jannick Dahm »

Hallo zusammen,

der Führerstand der BR 111 mit PZB 90 (weitere Varianten habe ich nicht getestet) bringt einen umgekehrt eingestellten Schalter "Luftpresser" mit. Das Raufschalten und Runterschalten müsste getauscht werden, damit die Funktion originalgetreu dargestellt wird.

Liebe Grüße,
Jannick

F. Schn.
Beiträge: 5414
Registriert: 24.10.2011 18:58:26

Re: BR 111

#143 Beitrag von F. Schn. »

Neu in Service Pack 2:

* Vervollständigung des verwendeten Bildmaterials: Fensterblick L/R
* Neu: Instrumentenzoomansicht
* Zusätzlich zur 3:2-Ansicht sind nun auch 16:9 und 16:10-Ansichten verfügbar
* Anordnungsschema Indusi Uralt für die I60 implementiert und angewendet

So, dann habe ich glaube ich derzeit keine offenen Punkte mehr bei der 111.

IngoW

Re: BR 111

#144 Beitrag von IngoW »

F. Schn. hat geschrieben: 16.05.2022 20:35:16 Neu in Service Pack 2:

* Vervollständigung des verwendeten Bildmaterials: Fensterblick L/R
* Neu: Instrumentenzoomansicht
* Zusätzlich zur 3:2-Ansicht sind nun auch 16:9 und 16:10-Ansichten verfügbar
* Anordnungsschema Indusi Uralt für die I60 implementiert und angewendet

So, dann habe ich glaube ich derzeit keine offenen Punkte mehr bei der 111.
Danke dir, freu mich auf die neue 111😀👍

Benutzeravatar
Thomas F.
Beiträge: 403
Registriert: 12.02.2005 10:36:29

Re: BR 111

#145 Beitrag von Thomas F. »

Moinsen,
als gerne + viel "111- Fahrer" sage ich vielen Dank für dieses schöne Update :tup

Thomas F.

machina-vectoria
Beiträge: 78
Registriert: 28.10.2021 12:16:41
Aktuelle Projekte: https://github.com/machinae-vectoriae-ductor/
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: BR 111

#146 Beitrag von machina-vectoria »

Ich hätte eine Frage zur Bedienung der 111: Kann es ein, dass im Z-Bereich des Fahrschalters einfach die Schaltwerksstufen ohne jede Verzögerung eingestellt werden? Ich meine, dass sich dies auch aus dem Konzept von Zusi so ergibt, dass ja eine Dachkurve, bzw. Kurve für die höchste Schaltwerksstufe hat und die darunterliegenden Stufen einfach durch Multiplikation mit einem zugehörigen Faktor zwischen 0 und 1 gebildet werden. Für die 111 würde man aber die Simulation eines Anfahrüberwachungsgerätes benötigen, welches ich in Zusi nicht gesehen habe. Wäre es dann nicht sinnvoller, den Z-Bereich bei der 111 wegzulassen?

Viele Grüße Wolfgang

Benutzeravatar
Adrian
Beiträge: 211
Registriert: 05.09.2021 14:39:56
Aktuelle Projekte: Umzugskisten für den Überseecontainer packen - seven more weeks to go :)
Wohnort: Ab Oktober ZQN

Re: BR 111

#147 Beitrag von Adrian »

Danke fürs Update, freu mich auch! Zwar noch bis Sonntag warten, aber das geht hier in Mexico schnell rum oder eher schnell Tequila. 😂
"Stellt euch vor, Sizilien 1922"

Benutzeravatar
Straßenbahner
Beiträge: 49
Registriert: 23.01.2021 21:22:42
Wohnort: Im schönen Osten
Kontaktdaten:

Re: BR 111

#148 Beitrag von Straßenbahner »

Grüße,

danke für den neuen Führerstand, macht echt Laune damit zu fahren :D

Jedoch ist mir folgendes bei der LZB-111 aufgefallen.

Bei der Zoomansicht scheint die Entfernungsanzeige nicht wirklich zu "passen"

Bild
Es sieht aus als wären die 4000m die die LZB mit den Strichen anzeigen kann, auf 2000m runtergedrückt

Bild
Bei einer Halt-Ankündigung der nimmt der Strich zwar genauso ab, wie wenn er von 400m runterläuft, aber ich glaub fast dass das nicht so gewollt ist.

Bild
Bei der normalen Ansicht passt alles

Außerdem fehlen die Ziffern, aber da bin ich mir nicht sicher, ob die beim alten Führerstand auch schon gefehlt haben.

MfG
Flo

Benutzeravatar
Christian Lehanka
Beiträge: 475
Registriert: 04.11.2001 22:11:12
Aktuelle Projekte: 3D-Editor + Blender
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: BR 111

#149 Beitrag von Christian Lehanka »

Hi,

erstmal DANKE für das Upgrade :respekt

Beim I60 Führerstand funktionieren bei mir die Indusi-LM nicht. Die LM sind auch in jedem Führerstand doppelt/dreifach vorhanden.
Bild
Es wird außerdem ein Powershell-Script? (VariantenAbleiten.ps1.txt) mit in den Führerstandsordner installiert.

Ein kleiner Wunsch wäre noch eine Display/Bedientafel-Ansicht und die "Informationen für TCP-Client"-Baugruppe.

Grüße
Christian

Benutzeravatar
Stefan (TheShow2006)
Beiträge: 1326
Registriert: 08.08.2010 17:54:23
Aktuelle Projekte: Zusi 3 Professional/Hobby
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: BR 111

#150 Beitrag von Stefan (TheShow2006) »

Welchen Hintergrund hat es eigentlich, dass die Hintergrundbilder eine Texturgröße von 4096x4096 haben, eine sogar 8192x8192?
Habe die alle auf 2048 runterskaliert.

Grüße

F. Schn.
Beiträge: 5414
Registriert: 24.10.2011 18:58:26

Re: BR 111

#151 Beitrag von F. Schn. »

Also das Bildmaterial würd's halt hergeben. 3840 × 2160 ist die Auflösung von 4K-Monitoren, daher habe ich das so gewählt. Zudem wird das zentrale Hintergrundbild auch in Ausschnitten verwendet, weswegen ich das auf die größte Stufe gestellt habe, die das Bildmaterial her gibt.

Benutzeravatar
Stefan (TheShow2006)
Beiträge: 1326
Registriert: 08.08.2010 17:54:23
Aktuelle Projekte: Zusi 3 Professional/Hobby
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: BR 111

#152 Beitrag von Stefan (TheShow2006) »

Die übliche Vorgehensweise, um ein 4k Hintergrundbild zu erstellen, ist, das Bild zu stückeln, siehe bspw. 146.3/450 Führerstand. Ich denke, dass sich an der Vorgehensweise nichts geändert hat. Ein Blick in die Datenverwaltung hätte Abhilfe geschaffen ;)

Grüße

F. Schn.
Beiträge: 5414
Registriert: 24.10.2011 18:58:26

Re: BR 111

#153 Beitrag von F. Schn. »

Stefan (TheShow2006) hat geschrieben: 08.06.2022 19:10:09 Die übliche Vorgehensweise, um ein 4k Hintergrundbild zu erstellen, ist, das Bild zu stückeln
Was technisch nichts anderes ist, als die selbst gesetzte Beschränkung zu umgehen, zwei Hintergrundbilder zu machen und die Hebel auszulagern und damit die Anzahl der Texturen schlussendlich zu vervierfachen. ;)

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 32132
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: BR 111

#154 Beitrag von Carsten Hölscher »

Bei so großen Abmaßen wär abe rzu prüfen, ob das überhaupt alle Rechner verarbeiten können.
Ich hab's jetzt nicht ganz durchblickt, aber Texturen sollen nie so bemessen sein, dass sie runterskaliert werden beim Zeichnen.

Carsten

MaikistimForum
Beiträge: 245
Registriert: 14.03.2016 21:34:32

Re: BR 111

#155 Beitrag von MaikistimForum »

Welche Auflösung haben denn 650 & 146.3? Das sind doch auch beides 4K Führerstände oder täusche ich mich da? Daran könnte man sich ja sonst Orientieren.

Benutzeravatar
Stefan (TheShow2006)
Beiträge: 1326
Registriert: 08.08.2010 17:54:23
Aktuelle Projekte: Zusi 3 Professional/Hobby
Wohnort: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: BR 111

#156 Beitrag von Stefan (TheShow2006) »

Die beiden Führerstände wurden nach folgendem Verfahren erstellt: https://zusiwiki.echoray.de/wiki/Tricks ... tandeditor

Grüße

machina-vectoria
Beiträge: 78
Registriert: 28.10.2021 12:16:41
Aktuelle Projekte: https://github.com/machinae-vectoriae-ductor/
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: BR 111

#157 Beitrag von machina-vectoria »

Ich habe heute Paket 117 installiert und da ist laut Beschreibung der überarbeitet 111er-Führerstand drin, oder?
Das sieht schöner aus als vorher, aber ich muss da leider etwas Wasser in den Wein schütten, was die Funktion angeht:

- Die Fahrstufenanzeige im TCP-Protokoll zeigt öfter mal eine Fahrstufe zu wenig. Mit anderen Loks wie der BR110 funktioniert das einwandfrei. Daher suche ich den Fehler eher nicht bei mir.
- Die echte BR111 hat keine Soll-Zug-Bremskraftanzeige, sondern eine Schleudern/Gleiten-Anzeige. Ein Blick auf die Skalenbeschriftung genügt. Bei Bedarf kann ich gerne ein Detailfoto der MFA7n schicken.
- Das orangene Dreieck ist nicht der äußere Zeiger. Dieses ist fest von außen aufgeklebt und markiert die maximale Bremskraft. Der äußere Zeiger ist der gelbe Strich oberhalb des inneren Zeigers in 12 Uhr-Stellung.
- Der Z-Bereich wählt nicht einfach eine Fahrstufe, sondern schaltet das Schaltwerk auf oder ab, um die vorgegebene Zugkraft einzustellen. Das kann Zusi nicht, daher würde ich den Z-Bereich weglassen. Die Grundgedanken von Zusi scheinen von der Drehstromlok stammen.
- Der Schleuderschutz von Zusi passt zu einer Drehstromlok aber nicht zu einer Schaltwerkslok. Der Scheuderschutz einer Schaltwerkslokomotive (BR103, 111 und 151) legt zunächst die Schleuderschutzbremse an, die Zusi nicht hat, und schaltet, wenn das nicht reicht, das Schaltwerk runter. Der Schleuderschutz von Zusi senkt den Sollwert ab, wie bei einer Drehstromlok. Das sieht so aus, als würde das Schaltwerk schnell zwischen den Stufen oszillieren, was es definitiv nicht kann. Besser man lässt den Schleuderschutz hier weg.

Bitte fasst das nicht als rummäkeln auf. Ich denke, dass das Ziel eine möglichst realitätsgetreue Nachbildung ist und davon ist die 111 ein gutes Stück entfernt, wobei Zusi aber auch teilweise nicht die Möglichkeiten bietet. Da vieles davon nur diese oder nur sehr wenige ältere Baureihen betrifft, kann ich sehr gut nachvollziehen, dass dies wohl auch nie implementiert werden wird. Aber dann sollte man das, was nicht funktioniert lieber weglassen.

Viele Grüße Wolfgang

Alwin Meschede
Beiträge: 8064
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: BR 111

#158 Beitrag von Alwin Meschede »

machina-vectoria hat geschrieben: 23.06.2022 21:19:31 Aber dann sollte man das, was nicht funktioniert lieber weglassen.
Das sehe ich zum Beispiel anders. Wenn etwas nicht völlig vorbildgerecht umsetzbar ist, dann sollte man mit dem was man hat zumindest so nah wie möglich ran.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

F. Schn.
Beiträge: 5414
Registriert: 24.10.2011 18:58:26

Re: BR 111

#159 Beitrag von F. Schn. »

Danke für die Rückmeldung, bis auf eine vergrößerte Textur (müsste vorher gemäß der damaligen Vorgaben 1024 gewesen sein) sollte ich aber nur zusätzliche Ansichten hinzugefügt haben. :)

Den Punkt 1 würde ich wieder an @Mario R. (oder ggf. jemand anderen) vergeben. @Mario: Wäre das für dich in Ordnung?
Punk 2: Was wäre denn da eine passende Physikalische Größe für das Rundinstrument? Umsetzung dürfte vermutlich einigermaßen machbar sein, dürften nur 6 Ansichten betreffen + das mitgelieferte Script ausführen um die weiteren 12 Ansichten zu updaten.
Punkt 4 und 5 sehe ich wie Alwin. Außer Mario hat dort noch irgendwelche Ideen.

machina-vectoria
Beiträge: 78
Registriert: 28.10.2021 12:16:41
Aktuelle Projekte: https://github.com/machinae-vectoriae-ductor/
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: BR 111

#160 Beitrag von machina-vectoria »

Punkt 1: Wenn niemand sonst möchte, kann ich nach der Ursache suchen und sie bestimmt auch abstellen.
Punkt 2: Die Eingangsgrößen wären der LM Schleudern und der LM Gleiten. Bei einem Schleudervorgang müsste der Zeiger ungefähr bis zur Grenze zwischen den roten Balken ausschlagen. Für Gleiten dann denselben Winkel in die andere Richtung. Bei Doppeltraktion würde der Zeiger die Zug-/Bremskraft der zweiten Lok anzeigen, aber das dürfte den Rahmen von Zusi sprengen.
Punkt 3: Darauf bist Du nicht eingegangen. Ich vermute, dass dies eher aufwändig ist.
Bei Punkt 4 und 5 hat die Umsetzung im Modell nicht das Geringste mit der Realität zu tun. Bei Punkt 4 ergibt sich daraus auch keine Bedienbarkeit. Aber jeder mag das sehen, wie er will und ich muss meine Modelle ja sowieso für den Betrieb mit meinem Führertisch ändern, dann kann ich es mir ja gestalten, wie ich es für richtig halte. Wenn man es richtig machen wollte, müsste man wohl eine dll programmieren und einbinden. Das wäre wohl recht viel Arbeit.

Viele Grüße Wolfgang

Antworten