Siemens ER20

Hier bitte zu Führerstandsprojekten (Grafik, Konfiguration) diskutieren.
Nachricht
Autor
doho
Beiträge: 259
Registriert: 23.12.2017 08:28:09
Aktuelle Projekte: HD-Führerstand BA762
HD-Führerstand FLIRT3
FLIRT Akku

Re: Siemens ER20

#41 Beitrag von doho »

Gibt es eine Möglichkeit ein zweites 3D-Bild mit einer anderen Perspektive in einer Ansicht unterzubringen?

Konkret überlegen wir gerade, ob man den Rückspiegel im Seitenfenster brauchbar machen könnte!

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 31071
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Siemens ER20

#42 Beitrag von Carsten Hölscher »

nein

Carsten

Christian Marx
Beiträge: 531
Registriert: 12.03.2016 21:37:29
Wohnort: Forchheim

Re: Siemens ER20

#43 Beitrag von Christian Marx »

Wie ich diese Antworten liebe!
Das passiert mir bei E-Mails an Firmen so oft!

Man schreibt einen Text, stellt konkrete Fragen und die Antwort besteht aus einem Satz und läßt einen mit vielen Fragezeichen zurück.

Warum geht es nicht?
Welche Vorraussetzung wären nötig?
Wird es irgendwann gehen?

Benutzeravatar
Jens Haupert
Beiträge: 4425
Registriert: 23.03.2004 14:44:34
Aktuelle Projekte: http://www.zusidisplay.de
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Siemens ER20

#44 Beitrag von Jens Haupert »

Christian Marx hat geschrieben:Warum geht es nicht?
Welche Vorraussetzung wären nötig?
Wird es irgendwann gehen?
Wurde vom Fragesteller aber alles nicht gefragt. Jeder der 2-und-2 zusammenzählen kann, wird auch in der Lage sein, die Antworten selbst abzuleiten. Mein Ergebnis ist:

* Warum geht es nicht? -> Weil es im Simulator implementiert werden müsste.
* Welche Vorraussetzung wären nötig? -> (siehe Frage 1)
* Wird es irgendwann gehen? -> Es bestehen keine Absichten den Zustand zu ändern.

Grüße
Jens

doho
Beiträge: 259
Registriert: 23.12.2017 08:28:09
Aktuelle Projekte: HD-Führerstand BA762
HD-Führerstand FLIRT3
FLIRT Akku

Re: Siemens ER20

#45 Beitrag von doho »

Das ist vermutlich Geschmackssache:
Ich war mit der Antwort zufrieden!
Geht nicht, ich muss mir keinen Kopf machen ob ich was übersehen habe oder an was nicht gedacht habe.

Benutzeravatar
IngoW
Beiträge: 519
Registriert: 23.02.2020 08:30:31
Wohnort: Rheinland Pfalz

Re: Siemens ER20

#46 Beitrag von IngoW »

Das " Nein" äußerst knapp, aber doch vollständig . Was jetzt nicht geht , kann man aber auf eine to- do- Liste setzen. Zudem macht die Rubrik " Wünsche zum Programm" nicht den Eindruck als würde man sich mit den gestellten Wünschen befassen . Aus meiner Sicht gibt es viele Baustellen die es gilt anzufassen . Zusi 3 setzt auf Realität, aber es fehlt an der Umsetzung von wichtigen Dingen , wie z.B. dieselelektr. Antriebsmodell, und diverse Funktionen welche beim Führerstandsbau vermisst werden . Ich fühle das so , und es ist auch nur meine Meinung. Zusi lebt durch Entwicklungen und Ideen aus der Community.

Gruß Ingo
Zuletzt geändert von IngoW am 01.09.2020 19:17:38, insgesamt 1-mal geändert.

Christian Marx
Beiträge: 531
Registriert: 12.03.2016 21:37:29
Wohnort: Forchheim

Re: Siemens ER20

#47 Beitrag von Christian Marx »

Prima!

Alwin Meschede
Beiträge: 7254
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Siemens ER20

#48 Beitrag von Alwin Meschede »

IngoW hat geschrieben:Aus meiner Sicht gibt es viele Baustellen die es gilt anzufassen .
Wer schon länger hier dabei ist, dem erzähle ich wahrscheinlich nichts neues: Die Firma hinter Zusi hat gerade so genügend Kapazitäten, um die Wünsche der Ausbildungskunden zu befriedigen. Wenn so ein Wunsch zufällig deckungsgleich ist mit den Wünschen der Hobbykunden, dann haben die Hobbykunden Glück gehabt. Weil größere Zeitkontingente, um spezielle Hobbyversions-Wünsche umzusetzen, sind praktisch kaum verfügbar. Als Autor von Hobby-Content muss man sich mit diesem Zustand arrangieren.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
IngoW
Beiträge: 519
Registriert: 23.02.2020 08:30:31
Wohnort: Rheinland Pfalz

Re: Siemens ER20

#49 Beitrag von IngoW »

Das ist zumindest mal eine Antwort, danke dafür. Dann hoffen wir mal auf Vectron DE, Stadler Euro Dual Kunden . :)

Benutzeravatar
Tokalein
Beiträge: 110
Registriert: 17.02.2005 13:02:26
Wohnort: Barth

Re: Siemens ER20

#50 Beitrag von Tokalein »

Wie ich diese Antworten liebe!
Das passiert mir bei E-Mails an Firmen so oft!

Man schreibt einen Text, stellt konkrete Fragen und die Antwort besteht aus einem Satz und läßt einen mit vielen Fragezeichen zurück.

Warum geht es nicht?
Welche Vorraussetzung wären nötig?
Wird es irgendwann gehen?
Hey Christian,

du kannst dich geehrt fühlen, dass du überhaupt eine Antwort erhalten hast, meine Frage nach der Weiterentwicklung der Wetterengine vom 01.05.2020 wurde bis heute nicht beantwortet und ignoriert. Seitdem habe ich es gelassen, Fragen zu stellen. Ein Forum lebt von Kommunikation. Hier reduziert es sich leider Jahr für Jahr immer weiter auf eine Hand voll Experten. Ist aber vielleicht auch so gewollt.

Ich wünsche einen schönen Abend.
Thomas
Zuletzt geändert von Tokalein am 01.09.2020 21:18:28, insgesamt 1-mal geändert.

F. Schn.
Beiträge: 4757
Registriert: 24.10.2011 18:58:26

Re: Siemens ER20

#51 Beitrag von F. Schn. »

Das dürfte abgeschätzt aus der Sicht eines Programmierers mit DX-Kentnissen aber ohne Ahnung vom Zusi-Quellcode ein sehr anstrengender Eingriff in die 3D-Engine werden. Machbar ja, vermutlich im allerersten Schritt auch recht Straight forward, aber im zweiten Schritt dann sicherlich mit exorbitantem Fallout an allen möglichen Stellen behaftet.

Die meisten kleinen Wünsche an den Nicht-Grafischen Teil von Zusi dürften einfacher sein.
Zuletzt geändert von F. Schn. am 01.09.2020 21:30:47, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 31071
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Siemens ER20

#52 Beitrag von Carsten Hölscher »

Alwin Meschede hat geschrieben:Wer schon länger hier dabei ist, dem erzähle ich wahrscheinlich nichts neues: Die Firma hinter Zusi hat gerade so genügend Kapazitäten, um die Wünsche der Ausbildungskunden zu befriedigen. Wenn so ein Wunsch zufällig deckungsgleich ist mit den Wünschen der Hobbykunden, dann haben die Hobbykunden Glück gehabt. Weil größere Zeitkontingente, um spezielle Hobbyversions-Wünsche umzusetzen, sind praktisch kaum verfügbar. Als Autor von Hobby-Content muss man sich mit diesem Zustand arrangieren.
Ich möchet doch darum bitte, solche Vermutungen hier nicht einfach als Fakten zu verbreiten. Seit dem letzten Jahr schreibe ich auf, wo meine Stunden so etwa verbraten werden und das Verhältnis Programmieren Prof zu Programmieren Hobby ist 55 (prof) zu 45 (hobby). Das kommt natürlich meistens beiden Versionen zu Gute. Entscheidend für die Einordnung war für mich immer, wer den Anstoß gegeben hat.

ca. 10 Prozent macht dazu im Vergleich das Kümmern ums Forum aus. Diese Zeit könnte man natürlich weiter hochtreiben und hier viele nette, umfangreiche Diskussionen führen. Ich gehe aber davon aus, dass die meisten Anwender es besser finden, wenn ich die Zeit in die Programmierung investiere. Also wenn ich zu einem Thema nichts erzähle, dann nur weil ich eh die Diskussion auch nicht wirklich zielführend voranbringen würde oder die Antwort auch nicht weiß. Ich lese aber natürlich jeden Beitrag hier.

Carsten
Zuletzt geändert von Carsten Hölscher am 03.09.2020 21:39:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Izu
Beiträge: 43
Registriert: 08.06.2020 22:33:54

Re: Siemens ER20

#53 Beitrag von Izu »

Hallo!

Mir ist letztens beim Fahren mit dem 253 auf der rechten Seite so ein Drehschalter mit dem Label "AFB" aufgefallen. Im Führerstand an sich existiert auch der zugehörige rote Pfeil am Tacho als ein seperates, bewegliches Element. Wäre es denn möglich, die AFB für diese Lok zu implementieren? Wenn nein, warum nicht(außer dem fehlenden Hebel zum Einstellen der Sollgeschwindigkeit)? Auf längeren Strecken wie z.B. Warburg-Hagen oder dem Hindenburgdamm würde es das Fahren deutlich weniger anstrengend machen.

F. Schn.
Beiträge: 4757
Registriert: 24.10.2011 18:58:26

Re: Siemens ER20

#54 Beitrag von F. Schn. »

Hi, kurze Frage, kann es sein, dass die ER20 keine Deko-Lok mehr ist?

Benutzeravatar
KlausMueller
Beiträge: 549
Registriert: 08.12.2001 08:16:10
Aktuelle Projekte: Straßenbahn Bergen, Metro Riyadh, Elektrifizierung von Dänemark, usw. - im Original
Wohnort: Münchberg (an der KBS 850), jetzt Erlangen
Kontaktdaten:

Re: Siemens ER20

#55 Beitrag von KlausMueller »

Bisher funktioniert AFB bei Diesellokomotiven simulationstechnisch noch nicht. Da hilft es also nicht, was im Führerstand zu implementieren.

Benutzeravatar
IngoW
Beiträge: 519
Registriert: 23.02.2020 08:30:31
Wohnort: Rheinland Pfalz

Re: Siemens ER20

#56 Beitrag von IngoW »

F. Schn. hat geschrieben: 05.04.2021 19:50:21 Hi, kurze Frage, kann es sein, dass die ER20 keine Deko-Lok mehr ist?
Die ER20 ist seit längerer Zeit im offiziellem Bestand.

Ingo

F. Schn.
Beiträge: 4757
Registriert: 24.10.2011 18:58:26

Re: Siemens ER20

#57 Beitrag von F. Schn. »

Klar. Die Frage war, ob die Lok ein Deko-Häkchen hat. 2017 wurden alle Fahrzeuge, die kein passendes Antriebsmodell hatten, als Deko-Fahrzeuge eingestuft.

Benutzeravatar
IngoW
Beiträge: 519
Registriert: 23.02.2020 08:30:31
Wohnort: Rheinland Pfalz

Re: Siemens ER20

#58 Beitrag von IngoW »

Der Haken ist nicht gesetzt. 2017 war vor meiner Zusi Zeit. Bisher war ich der Meinung das es um die fehlenden Führerstände ging.

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 31071
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Siemens ER20

#59 Beitrag von Carsten Hölscher »

Ich denke, beim anderen Dieselantrieb kann man auf den Haken verzichten, wenn die Lok insgesamt einen schlüssigen Eindruck macht.

Carsten

Benutzeravatar
IngoW
Beiträge: 519
Registriert: 23.02.2020 08:30:31
Wohnort: Rheinland Pfalz

Re: Siemens ER20

#60 Beitrag von IngoW »

Moin,
Ich hatte mich bei der DE 2700 mit Alwin wegen den Unterschieden dieselhydr.- und dieselelktr. Antrieb ausgetauscht , und der Unterschied ( Zugkraftkurve) ist verschwindet gering. Daher konnte man es vernachlässigen, und eben auch bei anderen Loks/ Triebwagen nutzen. Die gefundene Lösung ist ein guter Weg bis zum dieselelktr. Antriebsmodell.

Gruß Ingo

Antworten