Aktuelle Zeit: 27.06.2019 06:01:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: FLIRT Eurobahn - Fahrzeugsteuerung
BeitragVerfasst: 12.03.2016 20:57:50 
Offline

Alter: 58
Registriert: 20.07.2005
Beiträge: 244
Wohnort: KBS 450.4 Km 25,6
Moin,

zwei Fahrten von Paderborn nach Warburg mit dem Eurobahn-FLIRT haben mich auf folgende Auffälligkeiten aufmerksam gemacht:

- Die E-Bremse entscheidet selbst, wann sie arbeiten möchte und wann nicht. Das sollte sie aber nicht. Der Lokführer entscheidet, wann nur mit Luft gebremst wird. Eine Gesetzmäßigkeit war nicht erkennbar.
- Nach Ende des Fahrgastwechsels bedeutet eine Fahrtstellung des Kombihebels aus der Nullstellung heraus nicht immer, dass tatsächlich die Bremsen lösen und das Fahrzeug Fahrt aufnimmt. Man muss dann nochmals in die Nullstellung und noch einmal auf Fahrt schalten.
- Stellt man den Kombihebel per Taste "5" abrupt auf Null, dauert es einige Sekunden, bis man wieder Fahrt aufnehmen kann - läuft hier im Hintergrund eine "Schaltwerksgedächtnispause" analog dem Schnell-Aus trotz Fehlen desselben? Dann müsste vielleicht die Rücklaufzeit im Fahrzeugeditor auf den kleinstmöglichen Wert gestellt werden.
- Die Rücknahme der Türfreigabe nach Fahrgastwechsel löst zwar das Blinken zum Schließvorgang aus, nur möchte es manchmal gar nicht mehr aufhören. Auch hier: Vorgang wiederholen, Tür kurz noch einmal freigeben und Freigabe zurücknehmen, dann ist nach wenigen Blinken die Abfahrbereitschaft gegeben. Diese erneute Türfreigabe wird übrigens von der Fahrtauswertung ignoriert. Kann es sein, dass man auch hier zu einer Mindestaufenthaltzeit gezwungen wird? Beim 648 der NOB gibt es dieses Phänomen nicht.

Im Grunde habe ich den Zug nicht anders bedient wie die BR 648, die all diese Auffälligkeiten nicht gezeigt hat - außer, dass sie derzeit garnicht dynamisch bremst.

Und noch eine Kleinigkeit: Die Trittstufen fahren erst nach Beenden des Schließblinkens während des Anfahrens ein, was ein bisschen spät ist - vor allem, wenn sie mit einem 76er-Bahnsteig Tuchfühlung aufgenommen und den Spalt perfekt überbrückt haben. Da wäre die Werkstatt gar nicht amüsiert, wenn die kleinen Brettchen mit der Zeit immer kürzer werden. Alternativ müsste der ZUSI-Tf mit der Abfahrt vielleicht solange warten, bis er das Einfahrgeräusch hört, oder man verlängert die Blinksequenz und die Aufschaltsperre bis dahin.

Ansonsten ist es ein feines Fahrzeug, vor allem, wenn man den Tempomat gefunden hat und die Berg- und Talfahrten entspannt angehen kann.

Grüße
Frank


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FLIRT Eurobahn - Fahrzeugsteuerung
BeitragVerfasst: 12.03.2016 21:14:10 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 6390
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Frank Strumberg hat geschrieben:
- Nach Ende des Fahrgastwechsels bedeutet eine Fahrtstellung des Kombihebels aus der Nullstellung heraus nicht immer, dass tatsächlich die Bremsen lösen und das Fahrzeug Fahrt aufnimmt. Man muss dann nochmals in die Nullstellung und noch einmal auf Fahrt schalten.


Ja, das ist bekannt. Weiß aber gerade nicht, ob der Bug ein Nümmerchen hat.

Frank Strumberg hat geschrieben:
läuft hier im Hintergrund eine "Schaltwerksgedächtnispause" analog dem Schnell-Aus trotz Fehlen desselben? Dann müsste vielleicht die Rücklaufzeit im Fahrzeugeditor auf den kleinstmöglichen Wert gestellt werden.


Ja, sowas in der Art. Ich will aber nicht an der Rücklaufzeit drehen. Dann wird das ganze Fahrverhalten unrealistisch. Eher schaffe ich die Schnellaus-Funktion ab, solange sie verbuggt ist. Dann kommt es halt immer zu einem regulären Abregeln.

Frank Strumberg hat geschrieben:
- Die Rücknahme der Türfreigabe nach Fahrgastwechsel löst zwar das Blinken zum Schließvorgang aus, nur möchte es manchmal gar nicht mehr aufhören. Auch hier: Vorgang wiederholen, Tür kurz noch einmal freigeben und Freigabe zurücknehmen, dann ist nach wenigen Blinken die Abfahrbereitschaft gegeben. Diese erneute Türfreigabe wird übrigens von der Fahrtauswertung ignoriert. Kann es sein, dass man auch hier zu einer Mindestaufenthaltzeit gezwungen wird? Beim 648 der NOB gibt es dieses Phänomen nicht.


So lange man vor Plan ist, ist Türblinken normal. Vorgang wiederholen ist dann auch nur ein Placebo.

Frank Strumberg hat geschrieben:
Im Grunde habe ich den Zug nicht anders bedient wie die BR 648, die all diese Auffälligkeiten nicht gezeigt hat - außer, dass sie derzeit garnicht dynamisch bremst.


Doch, man kann mit dem Fehlersuche-Fenster nachweisen, dass der 648 durchaus den Retarder benutzt. Es wird derzeit nur nicht für den Spieler hörbar gemacht.

Frank Strumberg hat geschrieben:
Und noch eine Kleinigkeit: Die Trittstufen fahren erst nach Beenden des Schließblinkens während des Anfahrens ein, was ein bisschen spät ist - vor allem, wenn sie mit einem 76er-Bahnsteig Tuchfühlung aufgenommen und den Spalt perfekt überbrückt haben.


Was da zu hören ist, sind nicht die Stufen, sondern das Anklappen der Außenspiegel ;)

_________________
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FLIRT Eurobahn - Fahrzeugsteuerung
BeitragVerfasst: 12.03.2016 21:18:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2001
Beiträge: 18727
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)
Aktuelle Projekte: Westhofen-Hagen und Nebenstrecken
Alwin Meschede hat geschrieben:
Frank Strumberg hat geschrieben:
Und noch eine Kleinigkeit: Die Trittstufen fahren erst nach Beenden des Schließblinkens während des Anfahrens ein, was ein bisschen spät ist - vor allem, wenn sie mit einem 76er-Bahnsteig Tuchfühlung aufgenommen und den Spalt perfekt überbrückt haben.


Was da zu hören ist, sind nicht die Stufen, sondern das Anklappen der Außenspiegel ;)


Das Geräusch "Abraspeln der Bahnsteigkanten" können wir gerne nachrüsten, sobald Vorbildaufnahmen vorliegen. :schiel

Gruß
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FLIRT Eurobahn - Fahrzeugsteuerung
BeitragVerfasst: 12.03.2016 21:34:36 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 6390
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Michael_Poschmann hat geschrieben:
Das Geräusch "Abraspeln der Bahnsteigkanten" können wir gerne nachrüsten, sobald Vorbildaufnahmen vorliegen. :schiel


Zusis Entgleisungsanimation könnte man rein technisch auch noch mit einem Soundeffekt unterlegen. Da bin ich noch etwas unschlüssig, wie man zu einem Geräusch kommen könnte. Man ist ja eher selten mit einem einsatzbereiten Aufnahmegerät live dabei, wenn sich gerade ein Schienenfahrzeug durch den Schotter pflügt. :ausheck

Dito zum Beispiel der Abrupthalt gegen den Prellbock, Schleudern, Gleiten, etc.

_________________
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Zuletzt geändert von Alwin Meschede am 12.03.2016 21:35:51, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FLIRT Eurobahn - Fahrzeugsteuerung
BeitragVerfasst: 12.03.2016 22:02:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2003
Beiträge: 1269
Wohnort: NRW
Aktuelle Projekte: Grenzlandbahnen
OT cont: Drahtbruch und heruntersausendes Gewicht am (animierten) Signalspannwerk, und dann kommt der Befehl zur Weiterfahrt am gestörten Hauptsignal :D

Klaus


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FLIRT Eurobahn - Fahrzeugsteuerung
BeitragVerfasst: 13.03.2016 09:11:10 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 34
Registriert: 12.08.2002
Beiträge: 1466
Wohnort: Vöcklabruck
Frank Strumberg hat geschrieben:
- Die E-Bremse entscheidet selbst, wann sie arbeiten möchte und wann nicht. Das sollte sie aber nicht. Der Lokführer entscheidet, wann nur mit Luft gebremst wird. Eine Gesetzmäßigkeit war nicht erkennbar.


Ich hatte das selbe Problem inkl. unentspannte 0 bar-Zielbremsungen zum Bahnsteig. Das Problem ist die schon besprochene "Schaltwerksrücklaufzeit". Wenn man zuerst mit Schnellaus die Leistung weggenommen hat, dann funktioniert die E-Bremse erst nach der Rücklaufzeit. Man muss sich abgewöhnen Schnellaus als Kontrolle ob wann wirklich in der Nullstellung ist, zu verwenden.
Vielleicht könnte man bei Mausradbedieung erzwingen, dass man auf einen "Dreher" nicht in den gegnerischen Bereich kommt (von Fahren auf Bremsen und umgekehrt). Da hat man dann eine gefühlte Raststellung.

_________________
http://www.maurerbock.com

Ein Triebkopf kommt selten allein!


Nach oben
 Profil Website besuchen ICQ  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FLIRT Eurobahn - Fahrzeugsteuerung
BeitragVerfasst: 13.03.2016 20:51:35 
Offline

Alter: 58
Registriert: 20.07.2005
Beiträge: 244
Wohnort: KBS 450.4 Km 25,6
N'Ahmd,

erst einmal Danke für den rekordverdächtigen Support an Alwin, damit legst Du künftige Erwartungen an die Response-Zeit sehr hoch :hat2.

Aber nun im Ernst: Ich habe nach Euren Antworten noch einige Fahrten absolviert und einiges bestätigt gefunden, was Ihr geschrieben habt: Man muss sich in der Tat höllisch vor der "5" hüten, leider ist sie schnell mal mitgedrückt. Danach muss man wirklich noch einmal zurück in die Nullstellung, ehe man in der betreffenden Richtung Leistung bekommt. Somit ist es wohl kein Bug, vielmehr würde ich doch noch ein wenig Feintuning vorschlagen. Vielleicht geht ja noch was. Mit ein bisschen Fahrpraxis kann man auf diese Tücken schon besser reagieren.

Die Auffälligkeit mit der Tüschließung hängt tatsächlich mit der geplanten Aufenthaltszeit zusammen: Normal sind etwa 7 Sekunden Schließzeit, kommt man aber nach Plan an und möchte pünktlich weiterfahren, also nach irgendetwas zwischen 30 Sekunden und einer Minute, muss man tatsächlich exakt 60 Sekunden bei einem einminütigen Aufenthalt abbummeln. Solange blinkt der Melder dann eben.

Es passt zwar nicht direkt hierhin, aber gehört zu den Warburger Eurobahn-Leistungen: Die Aufgleiszeit vor Paderborn ist jeweils zur Minute 35 bei den Warburger Zügen, diese Zeit steht aber als "an/ab" für den Bahnhofshalt Paderborn. Tatsächlich sind es jeweils "38/42".

Ach ja, die Spiegel: Darauf wäre ich wirklich nicht gekommen, denn das Einfahren der Trittstufen, das man als Fahrgast zu hören bekommt, klingt sehr ähnlich. Dann kann ich der Werkstatt ja Entwarnung geben.

In diesem Sinne, Grüße
Frank

PS: Noch etwas: In Warburg in der Abstellung muss man die Türen freigeben ?( ? Und warum fährt man da als Zugfahrt hinein?


Zuletzt geändert von Frank Strumberg am 13.03.2016 20:54:53, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FLIRT Eurobahn - Fahrzeugsteuerung
BeitragVerfasst: 13.03.2016 21:59:22 
Offline

Registriert: 09.11.2002
Beiträge: 5709
Klaus Zimmermann hat geschrieben:
OT cont: Drahtbruch und heruntersausendes Gewicht am (animierten) Signalspannwerk, und dann kommt der Befehl zur Weiterfahrt am gestörten Hauptsignal :D

Klaus


Hast du was gegen XP User ?


mfg

Ralf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FLIRT Eurobahn - Fahrzeugsteuerung
BeitragVerfasst: 22.03.2016 21:16:03 
Offline

Registriert: 14.03.2016
Beiträge: 6
Hallo!
Irgendwie stimmt da was nicht und der Flirt verhält sich sehr komisch beim bremsen. 8o
Aber das Verhalten hat anscheinend System ;)

Solange nur dynamisch, also in den ersten beiden Rasten, gebremst wird passt alles. Egal welche Geschwindigkeit. Schalte ich eine Bremsstufe weiter (also 3. Raste) dann fällt die Geschwindigkeitsnadel ab ca. <60km/h plötzlich auf Null und bleibt da und gleichzeitig wird der Zug stark runtergebremst. Gebe ich den Kombihebel in die Nullstellung, dann schnellt kurze später auch der Geschwindigkeitsanzeiger wieder auf die aktuelle Geschwindigkeit und der Zug wird nicht mehr gebremst.
Dieses Verhalten tritt ab der 3. Raste auf, wo auch pneumatische Bremse aktiv wird.

So macht das Fahren derzeit keinen Spaß :(

Hat das jemand auch beobachtet oder ist das schon bekannt und ich habs überlesen? ;)

Grüsse Thomas


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FLIRT Eurobahn - Fahrzeugsteuerung
BeitragVerfasst: 22.03.2016 21:25:52 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 6390
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Hast Du in den Simulator-Einstellungen am Reibwert gedreht? Wenn die Tachonadel nämlich beim Bremsen auf 0 absackt, heißt das: Das Fahrzeug gleitet. Sand werfen könnte helfen.

_________________
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FLIRT Eurobahn - Fahrzeugsteuerung
BeitragVerfasst: 22.03.2016 22:11:37 
Offline

Registriert: 14.03.2016
Beiträge: 6
Guter Tipp Alwin, genau das war´s! :tup
Der Reibwert war auf 26 eingestellt. Auf Ursprungswert 33 zurückgestellt und die Kiste hat wieder Biss.

Kleine Ursache, große Wirkung ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FLIRT Eurobahn - Fahrzeugsteuerung
BeitragVerfasst: 09.05.2016 22:49:42 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 64
Registriert: 28.01.2009
Beiträge: 270
Wohnort: Oldenburg (Oldb)
Aktuelle Projekte: Zusi3 fahren.... fahren.... fahren......
Frank Strumberg hat geschrieben:
Man muss sich in der Tat höllisch vor der "5" hüten, leider ist sie schnell mal mitgedrückt. Danach muss man wirklich noch einmal zurück in die Nullstellung, ehe man in der betreffenden Richtung Leistung bekommt. Somit ist es wohl kein Bug, vielmehr würde ich doch noch ein wenig Feintuning vorschlagen.

Kann es nicht einfach sein, dass die Taste "5" irgendwo in den Tiefen der Fahrzeugsteuerung fälschlicherweise als "rastet ein" definiert ist? ?(
Nur so als Tipp aus dem Off. Vom Verhalten her könnte das nämlich hinkommen.

Gruß, Gerald

_________________
"Darf man denn einfach ohne Erlaubnis mit einer Lokomotive in eine fremde Wohnung hineinfahren?", flüsterte er besorgt.
(Jim Knopf, 1960)


Zuletzt geändert von Gerald Hunker am 09.05.2016 22:50:08, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FLIRT Eurobahn - Fahrzeugsteuerung
BeitragVerfasst: 10.05.2016 21:29:32 
Offline

Alter: 58
Registriert: 20.07.2005
Beiträge: 244
Wohnort: KBS 450.4 Km 25,6
Moin,

nach verschiedenen Erfahrungen in den letzten Tagen ist hier das Ergebnis von soeben:

Auf der Fahrt nach Warburg lief bis in die La bei Neuenheerse alles einwandfrei: Die "5" nicht benutzt, den Tempomat eingesetzt außer zum Zielbremsen und jeweils langsam über die Nullstellung geschaltet. Bei der Einfahrt nach Willebadessen, die ich etwas sportlich anging im Vertrauen auf die E-Bremse, gab plötzlich keine E-Bremswirkung :O . Da blieb dann etwas Material auf den Schienenköpfen zurück, bis ich die Mg-Bremse zeitig wieder auslöste. Hat noch nicht einmal einen Anhalteruck gegeben und wir standen noch am Bahnsteig. Mit dem Losfahren war es dann aber Essig. Vor- und zurück geschaltet, nichts. Hier verlangt der Zug dann tatsächlich die Nullstellung per "5", dann ging es wieder.

Bei Bonenburg bemerkte ich, dass der Zug trotz Tempomat zu schnell war. Das hatte ich bei früheren Fahrten noch nicht. Bremsen ging nur mit Luft. Nullstellung per "5", vor- und zurück, dann nahm der Zug wieder Leistung an. Das wiederholte sich bis Warburg noch einmal. Als ich den Zug wieder zur Vernunft gebracht hatte, habe ich gezielt durch geänderte Vmax-Vorgaben per Tempomat die Steuerung getestet: Dabei hat sie sich vorbildlich verhalten, sofort gebremst und auch wieder beschleunigt. Die Einfahrt in Warburg war dann problemlos.

Ich ruf mal beim EBA an ... :§$%

Ich bin jetzt etwas ratlos, weil noch keine Fahrt ganz reibungslos war, obwohl die böse "5" beachtet wurde.

Grüße
Frank


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FLIRT Eurobahn - Fahrzeugsteuerung
BeitragVerfasst: 10.05.2016 22:21:44 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 64
Registriert: 28.01.2009
Beiträge: 270
Wohnort: Oldenburg (Oldb)
Aktuelle Projekte: Zusi3 fahren.... fahren.... fahren......
Frank Strumberg hat geschrieben:
Bei Bonenburg bemerkte ich, dass der Zug trotz Tempomat zu schnell war. Das hatte ich bei früheren Fahrten noch nicht. Bremsen ging nur mit Luft.

Hallo Frank,
unabhängig von der Geschichte mit der Taste "5": Der "Tempomat" wirkt bei diesem Fahrzeug nur dann, wenn Leistung aufgeschaltet ist. Das kann Fahr- oder Bremsleistung sein, aber nicht Stellung "0".
Das war mir schon früher aufgefallen, und ich wollte schon länger hier im Forum die Frage aufwerfen: Ist das originalgetreu?

Und wieder zurück zur Taste "5": Ich halte die Hypothese aus meinem vorigen Beitrag erstmal aufrecht: Die Taste "5" verhält sich fälschlicherweise wie ein Rastschalter.

Was du da beschreibst, ist aber noch zusätzlich rätselhaft ?( So extrem hatte ich das beim FLIRT noch nie erlebt (beim 648er auch nicht). Im allgemeinen verlaufen meine Fahrten mit dem FLIRT recht entspannt, um die 95% und - bis auf die Geschichte mit dem Tempomat- recht nah am Original.

Sicher, dass mit deiner Tastatur alles ok ist? Drahtlos oder Kabel?

Grüße, Gerald

_________________
"Darf man denn einfach ohne Erlaubnis mit einer Lokomotive in eine fremde Wohnung hineinfahren?", flüsterte er besorgt.
(Jim Knopf, 1960)


Zuletzt geändert von Gerald Hunker am 10.05.2016 22:35:13, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FLIRT Eurobahn - Fahrzeugsteuerung
BeitragVerfasst: 10.05.2016 22:24:17 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 28693
Wohnort: Braunschweig
Zitat:
Ist das originalgetreu?
Ja
Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FLIRT Eurobahn - Fahrzeugsteuerung
BeitragVerfasst: 10.05.2016 22:31:25 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 64
Registriert: 28.01.2009
Beiträge: 270
Wohnort: Oldenburg (Oldb)
Aktuelle Projekte: Zusi3 fahren.... fahren.... fahren......
Wow :wow das ging ja mal wieder rasant mit der Antwort, danke Carsten :tup

Finde dieses Verhalten des Tempomat aber schon sehr gewöhnungsbedürftig.
(Nun ja, ich hab mich ja daran gewöhnt, also ich sag mal: merkwürdig ;) )
Aber die Fahrzeughersteller denken sich ja manchmal merkwürdige Sachen aus - und kriegen die auch noch genehmigt.....

Gruß, Gerald

_________________
"Darf man denn einfach ohne Erlaubnis mit einer Lokomotive in eine fremde Wohnung hineinfahren?", flüsterte er besorgt.
(Jim Knopf, 1960)


Zuletzt geändert von Gerald Hunker am 10.05.2016 22:33:36, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FLIRT Eurobahn - Fahrzeugsteuerung
BeitragVerfasst: 10.05.2016 22:37:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2011
Beiträge: 3093
Kleine Info:

Alwins FLIRT-Video: https://www.youtube.com/watch?v=RvrnCNsei5k

_________________
Diese Signatur möchte folgendes bekannter machen: ZusiWiki: Führerstände · ZusiWiki: Fahrzeugprojekte · ZusiSK: Streckenprojekte · YouTube: Objektbau für Zusi · euirc: Zusi-Chat


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FLIRT Eurobahn - Fahrzeugsteuerung
BeitragVerfasst: 11.05.2016 12:37:52 
Offline

Alter: 58
Registriert: 20.07.2005
Beiträge: 244
Wohnort: KBS 450.4 Km 25,6
Gerald Hunker hat geschrieben:

...
unabhängig von der Geschichte mit der Taste "5": Der "Tempomat" wirkt bei diesem Fahrzeug nur dann, wenn Leistung aufgeschaltet ist. Das kann Fahr- oder Bremsleistung sein, aber nicht Stellung "0".
Das war mir schon früher aufgefallen, und ich wollte schon länger hier im Forum die Frage aufwerfen: Ist das originalgetreu?

Und wieder zurück zur Taste "5": Ich halte die Hypothese aus meinem vorigen Beitrag erstmal aufrecht: Die Taste "5" verhält sich fälschlicherweise wie ein Rastschalter.

Was du da beschreibst, ist aber noch zusätzlich rätselhaft ?( So extrem hatte ich das beim FLIRT noch nie erlebt (beim 648er auch nicht). Im allgemeinen verlaufen meine Fahrten mit dem FLIRT recht entspannt, um die 95% und - bis auf die Geschichte mit dem Tempomat- recht nah am Original.

Sicher, dass mit deiner Tastatur alles ok ist? Drahtlos oder Kabel?

Grüße, Gerald


Moin, Gerald,

zuerst einmal vorweg: Ich habe einen Bruder, der bei der Eurobahn diese "Dinger" fährt. Bzgl. des Tempomats hat er mir vor einiger Zeit das Verhalten so bestätigt, wie wir es in ZUSI erleben: Bremswirkung nur bei Fahrstellung und keine Bremswirkung in Nullstellung.

Da mir das Ganze auch keine Ruhe lässt, habe ich gerade denselben Zug noch einmal gefahren, wieder genau wie gestern unter völliger Ignorierung der 5er-Taste für reguläre Handlungen.

Die Bremsung auf Willebadessen ging diesmal fehlerfrei, obwohl unter denselben Bedingungen nach einer scharfen Beschleunigung aus der 70er-La heraus angegangen. Diesmal blieben die Bremsmagnete oben.

Für den weiteren Streckenabschnitt habe ich eine kleine Änderung in der Fahrschalterstellung vorgenommen: Gestern hatte ich nach Erreichen der Höchstgeschwindigkeit die Leistung auf die dritte oder vierte Stufe soweit zurück genommen, dass sie so gerade gehalten wurde und erwartet, dass die Bremsleistung trotzdem bedarfsgerecht eingesteuert würde. Vielleicht war das der Fehler. Andererseits hat der Zug bereits in Stufe 1 eine spürbare Bremswirkung, so dass er mir nicht soweit aus dem Tacho (126 km/h) laufen gedurft hätte. Das erklärt für mich auch noch nicht, warum der Zug sich dann elektrisch tot stellt und man ihn erst mit der 5er-Taste, zu der es m.E. doch kein betriebliches Pendant im Realbetrieb gibt, wieder reanimieren muss.

Heute habe ich den Fahrschalter durchgängig auf 100% gelassen. Damit verlief die restliche Fahrt problemfrei und da der ZUSI-Fdl sich auch nicht eingemischt hat, war ich erstmals pünktlich in Warburg.

Soweit meine Theorien, ein bisschen Gewissheit wäre trotzdem wünschenswert. Vielleicht sollte ich meinen Bruder mal Probe fahren lassen.

Grüße
Frank


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FLIRT Eurobahn - Fahrzeugsteuerung
BeitragVerfasst: 11.05.2016 12:57:58 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 6390
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Also es wird so laufen, dass wir ab dem nächsten Datenupdate in der Nullstellung nicht mehr "Schnellaus" kommandieren werden, sondern "Zugkraft 0". Der Unterschied liegt im Abregelvorgang. Damit sollte sich die Steuerbarkeit des Zuges verbessern.

_________________
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: FLIRT Eurobahn - Fahrzeugsteuerung
BeitragVerfasst: 11.05.2016 16:25:17 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 28693
Wohnort: Braunschweig
Die 5 macht nicht weiter als direkt die entsprechende Raste anzusteuern.
Man darf als Führerstandsbauer nicht davon ausgehen, dass alle Rasten nacheinander durchlaufen werden.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.030s | 16 Queries | GZIP : Off ]