Decals erstellen und anbringen

Das Unterforum für Projekte zum Thema Lokomotiven, Waggons, Triebwagen (3D-Modell und Antrieb/Bremse).
Antworten
Nachricht
Autor
Kian B.
Beiträge: 2
Registriert: 21.04.2020 21:13:42

Decals erstellen und anbringen

#1 Beitrag von Kian B. »

Hallo,

ich repainte mir aktuell einen Privaten Bybdzf 482 der NOB. Dafür müsste ich ein paar Decals mit Aufschriften und Logos erstellen, habe aber leider keine Ahnung davon. Wollte fragen, ob mir jemand das erklären könnte.

Mfg Kian

MBT Kuhl
Beiträge: 642
Registriert: 27.01.2015 22:16:44
Aktuelle Projekte: Wilhelmsburg, Eurodual, Restarbeiten an Fahrzeugen
Wohnort: Teletubbieland

Re: Decals erstellen und anbringen

#2 Beitrag von MBT Kuhl »

Servus,

Das wird Dir nichts bringen. Die Textur ist für andere Lackierungen nicht geeignet. Mesh und Textur sind aufeinander abgestimmt und nicht "ambient". Bei mir ist der Steuerwagen der NOB und MRB samt Abteilwagen irgendwo auf der Warteliste.

Es ist möglich, die Anschriften in Blender neu zu erstellen, exportieren und per Notepad mit dem bestehenden Modell zu vereinigen. Davon rate ich ab und stattdessen zum Neubau. Das Modell ist nach älteren Maßstäben gebaut. Inzwischen lassen sich die Türen animieren und generell muss nicht mehr so stark auf die Performance geachtet werden. Du kannst also auch die Falttüren animieren. Ich würde nur einzelne Türen und nicht alle animieren, aber das ist jedem selbst überlassen.

Grüße
Moritz
Ich arbeite gern für meinen Konzern. Initiative für mehr Arbeit

Benutzeravatar
Thomas U.
Beiträge: 3170
Registriert: 15.03.2004 16:39:15
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Decals erstellen und anbringen

#3 Beitrag von Thomas U. »

Wenn es nur um zusätzliche Logos geht, dann kann man auch einfach eine zweite Texturdatei erstellen und diese auf im 3D-Editor passend hingebastelte Flächen pappen. Änderungen mit und an Bestandstexturen sorgen allerdings eher für Haarausfall.

Benutzeravatar
Adrian
Beiträge: 380
Registriert: 05.09.2021 14:39:56

Re: Decals erstellen und anbringen

#4 Beitrag von Adrian »

Naja es wäre für zukünftige Fahrzeuge einfach schön, wenn die Texturen repaintfreundlich werden.
Egal wie schlecht die Prognosen standen und nun doch den Krebs besiegt. Back on track.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn ich wem auf die Füße getreten sein sollte, tut mir dieses leid.

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3020
Registriert: 14.03.2009 22:36:06
Aktuelle Projekte: Zusitools (http://git.io/zusitools)

Re: Decals erstellen und anbringen

#5 Beitrag von Johannes »

Repaintfreundlich ist eben das Gegenteil von performancefreundlich, das sollte man nicht vergessen. Und mehr Aufwand für den Modellbauer ist es auch, wenn er Elemente mehrfach in die Textur einbauen und Retuschen damit auch mehrmals durchführen muss. Gibt's da aus anderen Simulatoren Erfahrungen oder Richtlinien?

Benutzeravatar
Adrian
Beiträge: 380
Registriert: 05.09.2021 14:39:56

Re: Decals erstellen und anbringen

#6 Beitrag von Adrian »

Johannes hat geschrieben: 18.01.2023 14:51:55 Repaintfreundlich ist eben das Gegenteil von performancefreundlich, das sollte man nicht vergessen. Und mehr Aufwand für den Modellbauer ist es auch, wenn er Elemente mehrfach in die Textur einbauen und Retuschen damit auch mehrmals durchführen muss. Gibt's da aus anderen Simulatoren Erfahrungen oder Richtlinien?
Ja bin ich bei dir, aber es hat uns doch bisher schon bei einigen Fahrzeugen limitiert. Beispiel 143: Es ist nicht möglich ohne Neubau eine orientrote 112 oder 143 zu haben. Und das ist ja nur ein Beispiel von mehreren.

Ist das Performance-Thema nicht mit der 64bit etwas obsolet?

Aber ich hab da als Fahrplanbauer auch einen anderen Fokus, mir geht es um gängige Lackierungsvariantenvielfalt.

Als Beispiel: In meiner Konfigurationsdatei 403_406_407_408 gibts 50 Kombinationsoptionen. Du weißt also konkret nie wie der Zug auftauchen wird.

Achja, Apropos Lackierungsvariantenvielfalt: Du hast doch den 403 erbaut, könnte da mit viel bitten der Regenbogen 403 abfallen?
Egal wie schlecht die Prognosen standen und nun doch den Krebs besiegt. Back on track.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn ich wem auf die Füße getreten sein sollte, tut mir dieses leid.

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 3020
Registriert: 14.03.2009 22:36:06
Aktuelle Projekte: Zusitools (http://git.io/zusitools)

Re: Decals erstellen und anbringen

#7 Beitrag von Johannes »

Ich nehm ihn mal auf die Liste, wäre sicher ein schöner Farbtupfer.

Als Fahrzeugbauer habe ich noch einen (egoistischen) Grund, über die fehlende Repaintmöglichkeit nicht unglücklich zu sein: Was da bisher so an Repaints meiner Fahrzeuge aufgetaucht ist, hat meinen Qualitätsansprüchen einfach nie genügt, zumal es durch laienhaftes Herumdoktern an (verlustbehaftet komprimierten) DDS-Dateien zustande gekommen ist. So was ist dann immer nur was für die eigene Festplatte.

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 32478
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Decals erstellen und anbringen

#8 Beitrag von Carsten Hölscher »

64 bit hilft da nur wenig. Die Ladezeiten muss man beachten und vor allem wird der Grafikkartenspeicher ja auch nicht größer durch 64 bit. Wenn man den unnötig vollmüllt, muss laufend in den RAM verschoben werden mit entsprechenden Auswirkungen.

Carsten

Benutzeravatar
Adrian
Beiträge: 380
Registriert: 05.09.2021 14:39:56

Re: Decals erstellen und anbringen

#9 Beitrag von Adrian »

Johannes hat geschrieben: 18.01.2023 15:51:06 Ich nehm ihn mal auf die Liste, wäre sicher ein schöner Farbtupfer.

Als Fahrzeugbauer habe ich noch einen (egoistischen) Grund, über die fehlende Repaintmöglichkeit nicht unglücklich zu sein: Was da bisher so an Repaints meiner Fahrzeuge aufgetaucht ist, hat meinen Qualitätsansprüchen einfach nie genügt, zumal es durch laienhaftes Herumdoktern an (verlustbehaftet komprimierten) DDS-Dateien zustande gekommen ist. So was ist dann immer nur was für die eigene Festplatte.
Hallo Johannes,

ggf. könnte man im Bastlervertrag ja dort etwas festlegen. Das Problem würde auch bestehen, wenn ein Erbauer plötzlich nicht mehr Zusi-affin ist, dann wäre für weitere Farbvarianten auch nur der Neubau als Ausweg möglich und das kann eigentlich nicht im Sinne sein.

Sprich: repaintfähige Textur und/oder Bereitstellung des Modells.

Ist doch auch gerade beim Wittenberger ja aktuell, Jörg scheint für Zusi Hobby nichts mehr zu tun. Also sind faktisch alle Modelle wie die Wittenberger und y-Wagen auf Stand X eingefroren und "tot". Und ob das so sinnvoll ist, vorhandene Modelle neu aufbauen zu müssen..., wäre übrigens bei den n-Wagen das gleiche wenn Hans Peter nichts mehr tun würde.
Egal wie schlecht die Prognosen standen und nun doch den Krebs besiegt. Back on track.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn ich wem auf die Füße getreten sein sollte, tut mir dieses leid.

Benutzeravatar
Adrian
Beiträge: 380
Registriert: 05.09.2021 14:39:56

Re: Decals erstellen und anbringen

#10 Beitrag von Adrian »

Carsten Hölscher hat geschrieben: 18.01.2023 16:06:50 64 bit hilft da nur wenig. Die Ladezeiten muss man beachten und vor allem wird der Grafikkartenspeicher ja auch nicht größer durch 64 bit. Wenn man den unnötig vollmüllt, muss laufend in den RAM verschoben werden mit entsprechenden Auswirkungen.

Carsten
Wieder was gelernt. Also muss es dann dauerhaft bei diesen gespiegelten Texturen bleiben?
Egal wie schlecht die Prognosen standen und nun doch den Krebs besiegt. Back on track.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn ich wem auf die Füße getreten sein sollte, tut mir dieses leid.

Benutzeravatar
Thomas U.
Beiträge: 3170
Registriert: 15.03.2004 16:39:15
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Decals erstellen und anbringen

#11 Beitrag von Thomas U. »

Johannes hat geschrieben: 18.01.2023 14:51:55Gibt's da aus anderen Simulatoren Erfahrungen oder Richtlinien?
Richtlinien kenne ich dort keine, aber in OMSI ist das seit Stunde 0 Usus, dass Busse nicht nur repaint-freundliche "Vollwand"-Texturen bieten, sondern es werden üblicherweise auch gleich Repaintvorlagen für Photoshop, Gimp oder das OMSI-eigene Repainttool mitgeliefert, damit die Community was zu tun hat. Und die tut das wirklich gerne - hätten wir das so in Zusi, wären längst sämtliche Lackvarianten aller im Bestand vorhandenen Fahrzeuge inkl. 327 Nummern- und Verschmutzungsvarianten umgesetzt.
zumal es durch laienhaftes Herumdoktern an (verlustbehaftet komprimierten) DDS-Dateien zustande gekommen ist
Naja, es gibt ja nix anderes, was will man machen? Man nimmt halt, was man kriegen kann. Lägen den Fahrzeugen gleich unkomprimierte, doppelt und dreifach so große Vorlagen zum Selbstbasteln bei (oder als separater Download), wäre auch die Qualität besser. Immer erst fragen zu müssen, ob man vielleicht irgendwas in der Richtung bekommen könnte, ist ja auch nervig.

Repaints sind eigentlich der typische Einstieg in die Moddingwelt. Das ist nicht schwer zu lernen und macht Laune. In Zusi funktioniert das so leider nicht.


Die Grafikkarte kann heutzutage auch nicht mehr der limitierende Faktor sein. Gerade in Harburg, der GraKa-Speicher ist mit weniger als 700MB nicht mal zu 10% gefüllt, die Auslastung der Karte liegt etwas über Leerlauf. Die merkt von Zusi überhaupt nichts, und das ist nur ein Mittelklassemodell. Bei Spielen wie TransportFever kommt sie in Wallung, aber da haben im Zweifel auch Zwergsignale eine 512er Textur und die Modelle sind ziemlich detailliert gebaut (inklusive Innenraum), obwohl sie in normaler Spielsicht kleiner sind als ein Hebel in einem Zusi-Führerstand (inwieweit da mit LOD-Stufen gearbeitet wird, weiß ich nicht).

Was ich nur etwas irritierend finde ist, ist der ständig steigende Speicherverbrauch... bis Lüneburg bin ich bei über 1GB (was immer noch nix ist), wenn ich dort die Simulation unterbreche und fortsetze, sind es wieder knapp 700. Sollte der Speicher nicht auch während der Fahrt mal geleert werden?

Benutzeravatar
Adrian
Beiträge: 380
Registriert: 05.09.2021 14:39:56

Re: Decals erstellen und anbringen

#12 Beitrag von Adrian »

Thomas U. hat geschrieben: 18.01.2023 17:26:08 Richtlinien kenne ich dort keine, aber in OMSI ist das seit Stunde 0 Usus, dass Busse nicht nur repaint-freundliche "Vollwand"-Texturen bieten, sondern es werden üblicherweise auch gleich Repaintvorlagen für Photoshop, Gimp oder das OMSI-eigene Repainttool mitgeliefert, damit die Community was zu tun hat. Und die tut das wirklich gerne - hätten wir das so in Zusi, wären längst sämtliche Lackvarianten aller im Bestand vorhandenen Fahrzeuge inkl. 327 Nummern- und Verschmutzungsvarianten umgesetzt.

Naja, es gibt ja nix anderes, was will man machen? Man nimmt halt, was man kriegen kann. Lägen den Fahrzeugen gleich unkomprimierte, doppelt und dreifach so große Vorlagen zum Selbstbasteln bei (oder als separater Download), wäre auch die Qualität besser. Immer erst fragen zu müssen, ob man vielleicht irgendwas in der Richtung bekommen könnte, ist ja auch nervig.

Repaints sind eigentlich der typische Einstieg in die Moddingwelt. Das ist nicht schwer zu lernen und macht Laune. In Zusi funktioniert das so leider nicht.

Die Grafikkarte kann heutzutage auch nicht mehr der limitierende Faktor sein. Gerade in Harburg, der GraKa-Speicher ist mit weniger als 700MB nicht mal zu 10% gefüllt, die Auslastung der Karte liegt etwas über Leerlauf. Die merkt von Zusi überhaupt nichts, und das ist nur ein Mittelklassemodell.
Kann ich so nur voll unterschreiben. Wobei es nicht 327 Nummern und Verschmutzungsgrade braucht. Aber die gängigen Farbvarianten.
Egal wie schlecht die Prognosen standen und nun doch den Krebs besiegt. Back on track.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn ich wem auf die Füße getreten sein sollte, tut mir dieses leid.

F. Schn.
Beiträge: 5724
Registriert: 24.10.2011 18:58:26

Re: Decals erstellen und anbringen

#13 Beitrag von F. Schn. »

Also ich persönlich finde, dass Fahrzeuge, auf denen nur Linien aufgemalt sind meistens erheblich schlechter aussehen, als wenn diese wirklich ordentlich als Dreieck ausgebildet werden.
Der Vorteil vom Modding sehe ich schon. Aber irgendwie zeigt mir die Praxis, dass es allein schon wenig Fahrplan-Mods gibt. Ob es dann in größerer Zahl Fahrzeug-Mods gibt?
Ich bin mir auch etwas unsicher, ob die Struktur der fzg-Dateien so perfekt für Mods ist.

MBT Kuhl
Beiträge: 642
Registriert: 27.01.2015 22:16:44
Aktuelle Projekte: Wilhelmsburg, Eurodual, Restarbeiten an Fahrzeugen
Wohnort: Teletubbieland

Re: Decals erstellen und anbringen

#14 Beitrag von MBT Kuhl »

Thomas U. hat geschrieben: 18.01.2023 17:26:08 Richtlinien kenne ich dort keine, aber in OMSI ist das seit Stunde 0 Usus, dass Busse nicht nur repaint-freundliche "Vollwand"-Texturen bieten, sondern es werden üblicherweise auch gleich Repaintvorlagen für Photoshop, Gimp oder das OMSI-eigene Repainttool mitgeliefert, damit die Community was zu tun hat. Und die tut das wirklich gerne - hätten wir das so in Zusi, wären längst sämtliche Lackvarianten aller im Bestand vorhandenen Fahrzeuge inkl. 327 Nummern- und Verschmutzungsvarianten umgesetzt.

Repaints sind eigentlich der typische Einstieg in die Moddingwelt. Das ist nicht schwer zu lernen und macht Laune. In Zusi funktioniert das so leider nicht.
[Ironie]Das wäre schon gut, andererseits behält der Bastler das Monopol und kann für jedes kommerzielle Repaint die Hand aufhalten.[/Ironie]

Der Pflegeaufwand ist trotz ambienten Texturen immens, wenn man Vectron, Traxx, Eurodual, Taurus, ER20, Flirt, Talent, Coradia Continental, Lint und neuerdings Mireo und Desiro HC gebaut hat. Das kann einer bei einer Baureihe nebenher zum normalen Objektbau leisten, aber irgendwo wird es zu viel. Anfangs habe ich mit separaten Flächen gearbeitet. Das nützt bei den aktuellen Lackierungen und Folierungen wenig. Die machen Repaints erst richtig spannend. Alle Zwischenstufen sind im Bestand vorhanden, was es etwas unübersichtlich macht.

In Zusi ist bisher wohl die Mentalität eine andere. Mit der Weitergabe habe ich schlechte Erfahrungen gesammelt. Da melden sich vorwiegend Leute mit komischem Tonfall und Verweis auf den ET 420 im Namen. Vor dem Start der Hobbyversion war der Bestand auffallend staatsbahnlastig. Die alten Fahrzeuge gibt es überwiegend in vielen für Epoche drei bis fünf relevanten Farbgebungen. Zusi ist so gesehen ein Dinosaurier. Die Thematik hat sich in der Anfangszeit wohl weniger ergeben und die Autoren waren noch erreichbar.

Große Texturen sollte man trotzdem sparsam einsetzen. Die ganz bunten Loks haben bei mir fast alle 4 x 1k. Andere Fahrzeuge haben oft nur eine Textur für den Kasten und die ist viel kleiner.

Bereits geschwungene Linien in der Lackierung, die nicht exakt der Form folgen, stellen einen größeren Aufwand dar.

Um sinnvolle Vorschläge zu machen: Meine Vectronen, Traxx2 und Eurodual haben weitgehend repaintfreundliche Texturen. Legt los, wenn Ihr was wollt. Sollte es Schwierigkeiten geben, bitte melden. Die Busse haben übrigens auch Vollansichten auf der Textur. Eine kleine Änderung bekomme ich eher hin als eine komplette Farbvariante. Im Zweifel bitte nach dem neuesten Stand fragen, wobei das am Datum ersichtlich sein sollte. Der erste, der sich meldet wird direkt zum Verwalter der jeweiligen Baureihe ernannt.
Thomas U. hat geschrieben: 18.01.2023 14:42:22 Wenn es nur um zusätzliche Logos geht, dann kann man auch einfach eine zweite Texturdatei erstellen und diese auf im 3D-Editor passend hingebastelte Flächen pappen. Änderungen mit und an Bestandstexturen sorgen allerdings eher für Haarausfall.
So habe ich die 185 bzw. 241 von Hectorrail erstellt. Sackgasse. Im Regelfall ist deutlich mehr zu machen. Sie es nur eine Kleinigkeit wie beim Integral, dass der Bearbeiter nicht weiß, wo die UVs etlichr Flächen liegen, und sich über ein schräges Farbmuster respektive komische Farben wundert. An die UV-Maps muss man praktisch immer ran wenn sicht sogar an den Mesh.

So richtig schmerzlich vermisst werden nur Varianten älterer Modelle, wenn ich das korrekt sehe und unter Berücksichtigung der vorangegangenen Absätze. Ein Neubau ist vielleicht zu bevozugen, statt an alten Modellen ewig zu Fummeln.

Zusätzlicher Vorschlag: Weil es keine Fonts in Zusi gibt, könnte man bei Bahnsteigmöbel einen Ordner mit Schildern sortiert nach Ril 100 inklusive Vorlage machen. Bei den Bushaltestellen im hvv könnte das auf mich zu kommen, obwohl ich es nicht hoffe.

Grüße
Ich arbeite gern für meinen Konzern. Initiative für mehr Arbeit

Benutzeravatar
bahnolero
Beiträge: 90
Registriert: 11.08.2021 17:09:51
Wohnort: Zusihausen

Re: Decals erstellen und anbringen

#15 Beitrag von bahnolero »

MBT Kuhl, wie meinst du das, dass die Vectron, Traxx und Euro dual repaint freundlicher seien, warum ist es bei Bundesbahn und Reichsbahn Fahrzeugen nicht möglich? Ich finde es ebenso wichtig, das die Altbau E-Loks und die der goldenen Jahre der Bundesbahn in ZuSi stark präsentiert werden können. Gerade in der heutigen Zeit, des schnellen Vergessens. Wer kennt schon heute noch die Bundesbahn, kaum ein junger Mann hat die Chance damit in den Kontakt zu treten. Da kaum, bis nichts mehr davon erhalten worden ist im aktuellen Fahrplan betrieb.

ET420_Fan
Beiträge: 290
Registriert: 22.06.2020 11:31:46
Aktuelle Projekte: ET430 Führerstand - Zusi 3

Re: Decals erstellen und anbringen

#16 Beitrag von ET420_Fan »


MBT Kuhl hat geschrieben: 18.01.2023 17:26:08 Mit der Weitergabe habe ich schlechte Erfahrungen gesammelt. Da melden sich vorwiegend Leute mit komischem Tonfall und Verweis auf den ET 420 im Namen.
Immer schön auf mich feuern, mh
Kann ich was dafür, dass @Leonard K. einfach die 1440 Dateien bekommt ohne vllt mal bei mir anzuklopfen und zu fragen ob ich damit schon was gemacht habe, weil ich sogar schrieb dass ich die Dateien bekommen habe?

Genau das ist der Grund, wieso ich mich mehr auf den TS und derzeit auch Loksim konzentriere.
Hier im Forum werde ich von vielen nur angeblökt, weil ich etwas ankündigte und dann halt die Motivation aufgrund EURES Verhaltens mir gegenüber einfach fehlt!

Und wer jetzt damit kommt der TS wäre unreal:
- Signale fallen bei Annäherung auf Halt??
Das passiert nur bei den ollen Standardsignalen, wenn der Auslösepunkt weiter vorne vorm Signal ist. Diese Signale verwendet nur keiner, aber hier wird ja immer bzgl TS vom schlechtesten ausgegangen selbst wenn's gar nicht stimmt.

Grüße
ET420 (der gerade ziemlich schockiert ist)


Benutzeravatar
Christian Lehanka
Beiträge: 497
Registriert: 04.11.2001 22:11:12
Aktuelle Projekte: 3D-Editor + Blender
Wohnort: Crailsheim
Kontaktdaten:

Re: Decals erstellen und anbringen

#17 Beitrag von Christian Lehanka »

Guten Morgen,
ET420_Fan hat geschrieben: 19.01.2023 07:54:07 Immer schön auf mich feuern, mh
Kann ich was dafür, dass @Leonard K. einfach die 1440 Dateien bekommt ohne vllt mal bei mir anzuklopfen und zu fragen ob ich damit schon was gemacht habe, weil ich sogar schrieb dass ich die Dateien bekommen habe?

Genau das ist der Grund, wieso ich mich mehr auf den TS und derzeit auch Loksim konzentriere.
Hier im Forum werde ich von vielen nur angeblökt, weil ich etwas ankündigte und dann halt die Motivation aufgrund EURES Verhaltens mir gegenüber einfach fehlt!
-Jeder fängt mal klein an-
wie wäre es denn, wenn du dir für den Anfang ein einfaches Modell z.B. eine Lagerhalle suchst und diese für Zusi baust.
Alwins Videos sind da eine große Hilfe:
GIMP->https://www.youtube.com/watch?v=4BELI4_ ... y57gg1ECAv
Blender->https://www.youtube.com/watch?v=yOoiIgJ ... Nxlul74vEF

Am besten einfach mal Leistung zeigen und sobald man sieht dass du dich ernsthaft mit der Materie beschäftigst wird dir wahrscheinlich auch geholfen. Immer nur fordern kommt nicht so gut an ;)

Grüße
Christian

MBT Kuhl
Beiträge: 642
Registriert: 27.01.2015 22:16:44
Aktuelle Projekte: Wilhelmsburg, Eurodual, Restarbeiten an Fahrzeugen
Wohnort: Teletubbieland

Re: Decals erstellen und anbringen

#18 Beitrag von MBT Kuhl »

bahnolero hat geschrieben: 19.01.2023 02:06:15 MBT Kuhl, wie meinst du das, dass die Vectron, Traxx und Euro dual repaint freundlicher seien, warum ist es bei Bundesbahn und Reichsbahn Fahrzeugen nicht möglich?
Die Loks der Bundesbahn und Reichsbahn sind bei Zusi länger im Bestand. Die ersten Bastler hatten einen Schwerpunkt bei den alten Staatsbahnen. In der Liste von Alwin sind die Tfz von Bundesbahn und Reichsbahn überwiegend grün. Es gab außerdem nicht so viele Lackierungen. Daher fehlen nur wenige. Die mangelnde Repaintfreundlichkeit tut dabei wenig weh. Es gibt genug, sieht man von EGP, EBS, Press usw. ab. Einen besonderen Leidensdruck habe ich diesbezüglich nicht.

Anders sieht es bei den modernen Fahrzeugen aus, die in jedem Netz anders aussehen. Leider ist die Anpassung eines ETs umfangreicher als bei einer Lok. Vectron, Traxx und Eurodual haben Texturen, die besonders repaint-freundlich sind, weil es absehbar war, dass es unzählige Farbvarianten geben wird. Teilweise erfolgte die Umstellung später. Das war eine bewußte Entscheidung von mir. Die Eurodual ist mit den großen nicht symmetrisch angeordneten Lufteinlässen in der Seite nochmal ein Sonderfall.

Neue Triebwagen möchte ich nicht mehr bauen. Die Erfahrungen sind nicht nur gut. Jedes Jahr drei Repaints je Triebwagen sind zu viel. Ich kann angesichts der Vielfalt auch niemandem zum Neubau des Flirt1 raten. In diesem Sinne freue ich mich bei den Doppelstockwagen und Twindicces umso mehr, dass sich gute Leute drum kümmern. Wegen der Vielfalt habe ich das nichtmal angefangen.
Ich arbeite gern für meinen Konzern. Initiative für mehr Arbeit

Maxx
Beiträge: 777
Registriert: 03.02.2019 14:07:56
Wohnort: Olpe

Re: Decals erstellen und anbringen

#19 Beitrag von Maxx »

ET420_Fan hat geschrieben: 19.01.2023 07:54:07
MBT Kuhl hat geschrieben: 18.01.2023 17:26:08 Mit der Weitergabe habe ich schlechte Erfahrungen gesammelt. Da melden sich vorwiegend Leute mit komischem Tonfall und Verweis auf den ET 420 im Namen.
Immer schön auf mich feuern, mh
Kann ich was dafür, dass @Leonard K. einfach die 1440 Dateien bekommt ohne vllt mal bei mir anzuklopfen und zu fragen ob ich damit schon was gemacht habe, weil ich sogar schrieb dass ich die Dateien bekommen habe?
....

ET420 (der gerade ziemlich schockiert ist)
Es gibt halt Menschen, denen jegliche Selbstreflexion fehlt. Da ist Hopfen und Malz verloren.

Benutzeravatar
bahnolero
Beiträge: 90
Registriert: 11.08.2021 17:09:51
Wohnort: Zusihausen

Re: Decals erstellen und anbringen

#20 Beitrag von bahnolero »

MBT Kuhl, bleibt zu wünschen, dass man das auch für die älteren Fahrzeuge hinbekommt. :] Danke für deine Ausführung.

Antworten