Eurofima Wagen

Das Unterforum für Projekte zum Thema Lokomotiven, Waggons, Triebwagen (3D-Modell und Antrieb/Bremse).
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 2614
Registriert: 14.03.2009 22:36:06
Aktuelle Projekte: Zusitools (http://git.io/zusitools)

Re: Eurofima Wagen

#21 Beitrag von Johannes »

Thomas U. hat geschrieben: 10.04.2021 17:34:00Für viele RAL-Farben findet man verschiedene RGB-Werte.
Ich rate davon ab, sich sklavisch an irgendwelche RGB-Werte aus dem Internet oder aus Zusis Referenzfarben-Ordner zu halten. Was man unter „Lichtgrau“ in der Wikipedia findet, hat beispielsweise einen leichten Grünstich und sieht auf einem IC-Wagen nicht gut aus.

Man darf nicht vergessen, dass der Farbton in Zusi auch alle anderen Materialeigenschaften wie Reflexion, Rauheit usw. abbilden muss. Da ist einfach Augenmaß gefragt (und vielleicht ein wenig Orientierung an bestehenden Zusi-Modellen).

Benutzeravatar
Thomas U.
Beiträge: 2808
Registriert: 15.03.2004 16:39:15
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Eurofima Wagen

#22 Beitrag von Thomas U. »

Johannes hat geschrieben: 10.04.2021 18:12:09Ich rate davon ab, sich sklavisch an irgendwelche RGB-Werte aus dem Internet oder aus Zusis Referenzfarben-Ordner zu halten. Was man unter „Lichtgrau“ in der Wikipedia findet, hat beispielsweise einen leichten Grünstich und sieht auf einem IC-Wagen nicht gut aus.
Und es sieht zudem viel zu dunkel aus, eben wie Grau, während die DB-Fahrzeuge ja doch eher weiß erscheinen (oder braun, je nach Pflege). Ich habe hier eine Dose Acryllack in Lichtgrau stehen, das hat mit einem ICE auch recht wenig gemeinsam. Manchmal denke ich, die DB verwendet selbst kein Lichtgrau :D

Oder auch Verkehrsrot. In OMSI nehme ich dafür keinen der Internetwerte, sondern leicht angedunkeltes, reines Rot (240/0/0). Sieht m.E. am besten aus, angeblich Verkehrsrot entsprechende RGB-Werte haben den Fahrzeugen nie gestanden.

Benutzeravatar
MarkusEgger
Beiträge: 676
Registriert: 10.11.2001 22:38:17
Aktuelle Projekte: Augsburg-Donauwörth
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Paket 113

#23 Beitrag von MarkusEgger »

Eurofima-Wagen (Leonard): Falls die Varianten aus einem Wagentyp abgeleitet wurden, sollten sie in ein Verzeichnis statt auf mehrere verteilt zu werden.
Ich habe zwar auch mal in der Verwaltung geantwortet möchte hier aber noch mal ausführlicher antworten:

Bei den Fahrzeugdateien war der Grundsatz:

Je Fahrzeug, das grundsätzlich abweichende Daten hat (z.B. zusätzliche Mg-Bremse und damit Vmax 200 statt 160, anderes Fahrzeuggewicht etc.) gibt es eine Fahrzeugdatei und die landet halt in dem Land, in dem das Fahrzeug in dieser Konfiguration zuerst aufgetaucht ist. Überall wo es nur ein Texturwechsel ist, ist alles in einer Datei.

Mir ist jetzt nicht klar was dir vorschwebt: Alle Eurofimas egal aus welchem Land, egal ob 1. oder 2.Klasse oder Liegewagen, egal ob 160 oder 200 km/h egal ob schwerer wegen Nachrüstung Behinderten-WC etc. in eine Datei? Oder was verstehst du unter Wagentyp?

Edit: Und zu den Texturen:
Bei 512x512 sind die Beschriftungen und Klassentexturen halt Matsch und nicht lesbar. Dann kann man sich die Arbeit die Wagen halbwegs vorbildgerecht zu becshriften auch sparen. Bei 1024x1024 sind die eindeutig lesbar. Dafür teilen sich alle Wagenvarianten einer Lackierung eine Textur

Markus

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 31138
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Eurofima Wagen

#24 Beitrag von Carsten Hölscher »

Ich hab mich jetzt mit der Entwicklung der Wagen nicht befasst. Für die Wartung ist es aber im Zweifelsfall besser, wenn die Daten an einem Platz sind. Sowas wie ein umgebautes Klo würd ich auch aus Zusi-Sicht nicht als eigene Gattung sehen. Also die Frage, ob nur die Textur getauscht werden muss, ist hier eher nicht zielführend. Kann jemand einen kurzen Abriß über die (auch zukünftig denkbaren) Varianten geben? Lieber jetzt einmal nachdenken als am Ende ne blöde Lösung.

Wegen Texturgrößen: Faktor 4 an Speicher, damit man die Anschriften gut ablesen kann ist ein klarer Fall für LOD0. Also diese große Textur soll dann auch nur in LOD0 vorkommen, damit LOD 1 ff. mit weniger Speicher auskommen.

Carsten

oberstrom
Beiträge: 575
Registriert: 21.05.2019 14:38:14

Re: Eurofima Wagen

#25 Beitrag von oberstrom »

Ich habe mal 512x512 auf einem Full-HD Bildschirm getestet. Meines Erachtens wäre die Größe durchaus vertretbar, wenn dafür die Zahl für die jeweilige Wagenklasse größer gemacht wird. Auf der Textur wäre neben dem Nichtraucher-Symbol noch ausreichend Platz dafür. Der Mipmap-Test bestätigt meine Beobachtung, dass hier klar am frühesten auf 1024x1024 gegangen wird.

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 31138
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Eurofima Wagen

#26 Beitrag von Carsten Hölscher »

Mipmaptest zeigt bei schon sehr groß dargestellten Wagen die Klassenbezeichnung in 256x256-Textur bei einer Originaltextur von 1024x1024.

Carsten

oberstrom
Beiträge: 575
Registriert: 21.05.2019 14:38:14

Re: Eurofima Wagen

#27 Beitrag von oberstrom »

Ich hatte nicht bedacht, dass das von der Variante abhängt. Mein Test bezog sich auf die ÖBB-Lackierung, bei den anderen hast du natürlich recht.

Benutzeravatar
MarkusEgger
Beiträge: 676
Registriert: 10.11.2001 22:38:17
Aktuelle Projekte: Augsburg-Donauwörth
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Eurofima Wagen

#28 Beitrag von MarkusEgger »

Hallo!

zur Textur: Dann kann ich mir zukünftig die Arbeit an den Beschriftungen ehrlich gesagt sparen. Den Matsch bei Wagennummern usw. finde ich ehrlich gesagt 2021 deplatziert. Leonard soll entscheiden, er hat noch mehr Arbeit reingehängt als ich, aber ich kann mich mit einer matschigen 512er Textur nicht anfreunden.
Ich hab mich jetzt mit der Entwicklung der Wagen nicht befasst. Für die Wartung ist es aber im Zweifelsfall besser, wenn die Daten an einem Platz sind. Sowas wie ein umgebautes Klo würd ich auch aus Zusi-Sicht nicht als eigene Gattung sehen.
Soll ich jetzt hier eine längere Doktorarbeit über die Historie der diversen Wagentypen schreiben? Was sind "die Daten". Bm235 und Bm234 und Bm232 haben doch auch getrennte Wagendateien, obwohl sie alle "gleich ausschauen".
Das umgebaute Klo ist halt nicht nur ein umgebautes Klo, da wurden halt auch ein paar Fenster verblecht, weil das Rolliklo größer ist als das alte kleine Klokämmerchen und der Wagen hat in dem Zusammenhang auch eine neue Farbgebung bekommen). Aber entscheidend für die Wagendaten ist, dass er ein anderes Gewicht hat, damit andere Bremsgewichte und damit eine andere Grunddatendatei.

Also ich versuche mal einen groben Umriss der Geschichte Eurofimawagen

rot: noch nicht von uns umgesetzt
grün. in diesem Paket umgesetzt
orange: gibts bereits von anderem Autor in Zusi

1. Prototypen, das waren alles AB-Wagen, insgesamt 10 Stück, von DB, SNCF und FS mit verschiedenen Drehgestellen, Türen und Farbgebungen (bisher keine Varianten umgesetzt)
2. Serienwagen Alles Abteilwagen, alle mit Fiat-Drehgestell,
2.1.DB 100 Stück Avmz 207 200km/h (gibts in Zusi schon, laufen aber in Zusi bisher auf nicht vorbildgerechten Drehgestellen), diverse Umbauten
2.2. ÖBB 25 Stück 1.Klasse, 75 Stück 2.Klasse, 160km/h, Fiat-Drehgestell, alle von uns umgesetzt
Variante 1
Amoz 19-71 Wagen 61 81 19-71 010 Reinorange, 160 km/h
Amz 19-71 Wagen 61 81 19-71 017 Umbragrau-Verkehrsrot 160km/h


Variante 2 (Umbau aus Variante 1, nun Großraumwagen statt Abteilwagen, )
Ampz 18-91 Wagen 61 81 18-91 021 upgrade 200km/hkm/h, Mg-Bremse

Variante 3
Bmz 21-71 Wagen 61 81 21-71 048 Reinorange 160 km/h
Bmz 21-71 Wagen 61 81 21-71 056 Umbragrau-Verkehrsrot 160 km/h


Variante 4 (Umbau aus Variante 3, 200 km/h Mg-Bremse)
Bmz 21-91 Wagen 61 81 21-91 056 Umbraugrau-Verkehrsrot 200km/h
Bmz 21-91 Wagen 61 81 21-91 039 upgrade 200km/h
Ceske Drahy Bmz Wagen 61 81 21-91 052 upgrade 200km/h (nach Verkauf an CD)
Ceske Drahy Bmz 235 Wagen 61 81 21-91 xxx najbrt2 (nach Neulack bei CD)


Variante 5 (Umbau aus Variante 3, 200km/h, Mg-Bremse, Kinderkino, anderes Gewicht)
Bmz 20-91 Wagen 61 81 20-91 020 upgrade 200km/h Kinder-Kino

2.2.1 Gebrauchtkäufe der CD von ÖBB, nach großen Modernisierungen

Variante 6 (Umbau aus Variante 5, größeres Gewicht, andere Optik)
Bmz 229 Wagen 61 81 20-91 020 upgrade 200km/h Kinder-Kino
Bmz 229 Wagen 61 81 20-91 xxx najbrt2 Kinderkino


Variante 7 (Umbau aus Variante 4, Behindertengerecht, nun Großraumwagen, mehrere Fenster verblecht, anderes Gewicht)
Bhmpz 228 najbrt2

Variante 8 (Umbau aus Variante 4, mit Fahrradabteil, nun Großraumwagen, mehrere Fenster verblecht, anderes Gewicht)
Bdmpz 227 najbrt2

2.3 SBB 20 Stück Am

Variante 9:
Am Wagen 61 85 19-70 519 Reinorange
Am Wagen 61 85 19-90 509 EC-Lack


2.4. SNCF 100 Stück A9u
wir planen folgende Fahrzeuge, die alle in einer Variante abgebildet werden können, da gleiche Daten:
VSE A9u orange
VSE A9u Livree Corail
VSE B9u Livree Corail
VSE A9u Livree Corail+
VSE B9u Livree Corail+


2.5 SNCB 20 Stück A, 60 Stück B
geplant sind folgende Varianten
A-Wagen 160km/h
A-Wagen 200km/h (Umbau)
B-Wagen 160km/h
B-Wagen 200km/h
Liegewagen (Umbau aus B-Wagen)


2.6. FS 30 Stück Az, 70 Stück Bz
könnte evtl. mit 2 Varianten klappen, muss ich mal noch recherchieren, was es da für Umbauten gab. Einige Wagen landeten ja beim ALEX und sind mW für 160km/h degradiert.

3. Anschlussbestellung der SBB 55 Stück Liegewagen
Bcm Wagen 61 85 50-70 102 Kobaltblau
Bcm Wagen 61 85 19-90 119 blau/schwarz


4. Nachbestellung von UIC-Z1, den Eurofima-Serienwagen ähnlich, aber mit diversen unterschiedlichen Details bezüglich
- Drehgestelle
- Türen
- Dachlüfter
- Fenster usw. durch folgende Bahnen

ÖBB (mehrere Serien, auch weitere Wagentypen qwie Speisewagen, Halbgepäckwagen usw.)
SBB Bpm
FS
SNCB
MAV
CD
PKP

Und dann wären da noch weiter Gebrauchtverkäufe, teilweise mit Umbauten, die wir jetzt erst mal mangels absehbarem Einsatzzeck in Zusi zurückgestellt haben

RegioJet (Gebrauchtkäufe von ÖBB und SBB)
Umbauten aus SBB-Liegewagen in RoLa-Begleitwagen
usw. usw. usw.
Zuletzt geändert von MarkusEgger am 05.05.2021 08:10:36, insgesamt 1-mal geändert.

oberstrom
Beiträge: 575
Registriert: 21.05.2019 14:38:14

Re: Eurofima Wagen

#29 Beitrag von oberstrom »

Zugegeben, das Aussehen der Beschriftung ist bei 512x512 grenzwertig und die Mipmaps hängen eben auch von der Bildschirmgröße ab. Kann gut sein, dass es bei 4K nicht mehr vertretbar ist.

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 31138
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Eurofima Wagen

#30 Beitrag von Carsten Hölscher »

Um mal nicht im luftleeren Raum zu diskutieren. Hier der Wagen mit Original (1024) und dann 512, 256 und 128er Textur. Positionen zufällig gewählt. Ich tue mich da schon schwer, sogar den 256 überhaupt zu erkennen - und im Vergleich zum Simulatoranblick ist der Wagen schon eher riesig:

Bild

Carsten

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 31138
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Eurofima Wagen

#31 Beitrag von Carsten Hölscher »

Wegen der Historie: Besten Dank für die Übersicht. So lässt sich das deutlich besser (im Sinne von überhaupt) einschätzen.
Ich denke, das ist mit Länderordnern dann schon ok. Die ex-ÖBB könnte ich mir auch bei ihren Vorfahren vorstellen aber CD wär auch ok, wenn alle Daten anders sind.

Carsten

Benutzeravatar
Florian Ziese
Beiträge: 616
Registriert: 18.04.2004 14:47:44
Wohnort: Rielasingen

Re: Eurofima Wagen

#32 Beitrag von Florian Ziese »

Ein paar Anmerkungen.
MarkusEgger hat geschrieben: 04.05.2021 22:25:23 2.3 SBB 20 Stück Am

Variante 9:
Am Wagen 61 85 19-70 519 Reinorange
Am Wagen 61 85 19-90 509 EC-Lack
Wobei mit der Farbe auch die Vmax von 160 km/h auf 200 km/h geändert hat (inkl. dafür nötigen Anpassungen, die aber vielleicht nicht so auffällig sind, vielleicht am ehsten die zusätzlichen Dämpfer am Drehgestell).
3. Anschlussbestellung der SBB 55 Stück Liegewagen
Bcm Wagen 61 85 50-70 102 Kobaltblau
Bcm Wagen 61 85 19-90 119 blau/schwarz
Sind nur 20 Wagen, die dann auch mit den neuen Farben einen Umbau auf 200 km/h bekamen (Dämpfer, aber auch neue Türen). [dann 50-90, nicht 19-90]
4. Nachbestellung von UIC-Z1, den Eurofima-Serienwagen ähnlich, aber mit diversen unterschiedlichen Details bezüglich
...
SBB Bpm
Hat dann doch ein paar kleinere Unterschiede (auch am Dach)
Bpm 61 85 20-70 500-529 orange
Umbau zu:
B 50 85 20-73 000-026, die tiefen Nummern noch grün-steingrau, bald aber weiss-schwarz.

Hatte ich es bei den Zusi 2-Version damals einfacher mit den Unterschieden...

Viele Grüße
Florian

Benutzeravatar
Michael_Poschmann
Beiträge: 19384
Registriert: 05.11.2001 15:11:18
Aktuelle Projekte: Finalisierung Großraum Hagen
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)

Re: Eurofima Wagen

#33 Beitrag von Michael_Poschmann »

Carsten Hölscher hat geschrieben: 04.05.2021 23:09:25 Um mal nicht im luftleeren Raum zu diskutieren. Hier der Wagen mit Original (1024) und dann 512, 256 und 128er Textur. Positionen zufällig gewählt. ...
Vermutlich sind auf dem Bild 256er und 128er getauscht? Die unterste Darstellung wirkt nämlich wieder schärfer als die zweitunterste.
Wenn man extrem sparen wollte, wäre 256er in meiner Wahrnehmung auch noch ok unter der Annahme, dass einem die Wagen in "üblichen" Ansichten begegnen. Eine 512er könnte man aber durchaus spendieren. Da wirkt aus meiner Sicht dann alles sehr stimmig.

Schönes Modell übrigens!

Grüße
Michael

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 31138
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Eurofima Wagen

#34 Beitrag von Carsten Hölscher »

Positionen zufällig gewählt.
(ich hab's mir aber gemerkt)
Für die Frage hat Zusi ja ne Lösung: LOD0. Also eigentlich muss man da nicht groß debattieren.

Carsten

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 2614
Registriert: 14.03.2009 22:36:06
Aktuelle Projekte: Zusitools (http://git.io/zusitools)

Re: Eurofima Wagen

#35 Beitrag von Johannes »

Carsten Hölscher hat geschrieben: 04.05.2021 21:26:46 Wegen Texturgrößen: Faktor 4 an Speicher, damit man die Anschriften gut ablesen kann ist ein klarer Fall für LOD0. Also diese große Textur soll dann auch nur in LOD0 vorkommen, damit LOD 1 ff. mit weniger Speicher auskommen.
Das würde sogar einen noch höheren Speicherbedarf bedeuten, denn Zusi lädt die LOD0-Textur ja trotzdem, auch wenn LOD0 in den Einstellungen deaktiviert ist.

Benutzeravatar
MarkusEgger
Beiträge: 676
Registriert: 10.11.2001 22:38:17
Aktuelle Projekte: Augsburg-Donauwörth
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Eurofima Wagen

#36 Beitrag von MarkusEgger »

Guten Morgen!

zu Florian Ziese
Wobei mit der Farbe auch die Vmax von 160 km/h auf 200 km/h geändert hat (inkl. dafür nötigen Anpassungen, die aber vielleicht nicht so auffällig sind, vielleicht am ehsten die zusätzlichen Dämpfer am Drehgestell).
Korrekt, wurde so auch umgesetzt, deshalb zwei verschiedene Fahrzeugvarianten. Da ging mir dann am Ende meines Aufsatzes über die Geschichte der Eurofima schon die Geduld aus und ich wollte fertig werden.
Sind nur 20 Wagen, die dann auch mit den neuen Farben einen Umbau auf 200 km/h bekamen (Dämpfer, aber auch neue Türen). [dann 50-90, nicht 19-90]
Auch das ist korrekt, auch hier deshalb zwei Fahrzeugvarinaten.


Dann zu Carsten Texturen:

Was ich sehe ist:

Dass bei der 512er Textur die Farbtrennkante zwischen hellgrau und mittelgrau schon unscharf wird. Ansonsten hat Carsten "zufällig" eine Position gewählt wo man von den üblichen Beschriftungen wie Wagennummer, UIC-Raster nichts sieht.

Mit der 256er Textur sieht es aus wie ein unscharfes Polaroid-Foto aus den 1970ern. Alle Kanten zwischen Farben sind unscharfer Matsch. Das sehe ich alles auch ohne Lupe, ohne 4K-Monitor.

Ich habe auch mal drei Fotos gemacht:

Das ist jetzt der CD-Wagen mit Kinderkino aus einer Position, die man hat, wenn man mit seinem Zug auf dem Nebengleis in einem Bahnhof zum stehen kommt:

Erst mal mit der 1024er:

Bild

Dann mit der 512er:

Bild

Und zum Schluss noch die 256er, das will hoffentlich niemand ernsthaft haben:

Bild

Ich sehe bei diesem Vergleich einen deutlichen Unterschied zwischen der 1024er und der 512er.

Mir persönlich rauben diese matschigen Beschriftungen schon sehr den Spaß. Das stört mich deutlich mehr, als ob jetzt irgendein Oberleitungsausleger 10cm zu hoch oder zu niedrig ist, um mal ein Beispiel zu nehmen. (Auch wenn man vielen Standardwagen in Zusi zu Gute halten muss, dass sie 10+x Jahre alte Modelle sind) Wenn eine extra lod0 performanceunfreundlicher als eine lod1 ist, ist das keine Lösung. Einer Umstellung auf 512 verweigere ich mich nicht, ich fände es aber sehr schade, da damit matschige Optik auf weitere Jahre zementiert wird. 256 würde ich mich weigern, dass es offiziell wird, aber ich glaube das war nicht ernsthaft vorgeschlagen.

Die neueren Loks in Zusi (Vectron z.B.) haben übrigens ganz überwiegend auch 1024er Texturen. Für mich hört der Zug eben nicht hinter der Lok auf. Da wir jeweils alle Beschriftungsvarianten einer Farbvariante auf einer Textur haben wird bei den meisten Zügen für alle Wagen nur einmal die gleiche Textur benötigt. Nur ein bunter Nachtschnellzug mit Wagen aller Herren Länder würde viele verschiedene Texturen laden. Ein ÖBB-EC, oder ein tschechischer EC einnmal eine 1024er-Textur.

Markus

oberstrom
Beiträge: 575
Registriert: 21.05.2019 14:38:14

Re: Eurofima Wagen

#37 Beitrag von oberstrom »

MarkusEgger hat geschrieben: 05.05.2021 08:05:03 wenn man mit seinem Zug auf dem Nebengleis in einem Bahnhof zum stehen kommt
Das Szenario "Zug kommt auf dem Gleis nebenan" sollte schon der Maßstab sein. Selbst wenn einem dieser mit hoher Geschwindigkeit entgegenkommt, nimmt das Auge durchaus noch das ein oder andere Detail wahr. Ein letztes Experiment, was mir noch einfällt: verschiedene Bildverkleinerungs-Verfahren durchprobieren, GIMP bietet da ja einiges an. Wenn auch da keine zufriedenstellenden Ergebnisse kommen, hat das Paket meiner Meinung nach einen grünen Haken verdient.

MBT Kuhl
Beiträge: 509
Registriert: 27.01.2015 22:16:44
Aktuelle Projekte: Scheitern und Resignieren
Wohnort: Irgendwo

Re: Eurofima Wagen

#38 Beitrag von MBT Kuhl »

Lokomotiven mit 1x1k oder 2x1k sind bei mir inzwischen wegen der sehr bunten Repaints Standard. Es lohnt sich nicht, jede Linie extra in den Mesh einzuarbeiten. Das ist die Lektion sehr mühsamer Repaints. Bei Wagen sehe ich es etwas anders, denn die sind außer durch Graffiti selten komplett bunt. Dort braucht es sicher keine Texturatlanten, wo redes Fenster einzeln drauf ist. Die Anschriften kann man größer auf die Textur setzen, aber immer unter Wahrung eines minimalen Aufwands für Änderungen am Mesh. Für mich geht bei Fahrzeugen Wartungsaufwand vor Daten sparen. Der Zug auf dem Nachbargleis ist der beste Maßstab. Das ist mir bei Gebäuden nah am Gleis ebenfalls wichtig.

Zum Texturieren in Blender nehme ich gerne größere Formate, denn das ist genauer, falls ich ein Gebäude mal näher am Gleis brauche.
Am farbigen Abglanz haben wir das Leben.
If you think, you're ugly, please don't try to get yourself electrocuted. It might have the opposite effect.

Leonard K.
Beiträge: 212
Registriert: 12.06.2020 19:03:07
Aktuelle Projekte: Objektbau und Fahrleitung (Augsburg Hbf)

Re: Eurofima Wagen

#39 Beitrag von Leonard K. »

Ich schau mir mal alle Varianten an und erstell mal eine Liste, welche Texturgröße aus meiner Sicht jeweils gut, akzeptabel und nicht mehr geeignet ist.
Der Blog zum Streckenbauprojekt Augsburg-Donauwörth: https://www.zusi-team-sued.de

Leonard K.
Beiträge: 212
Registriert: 12.06.2020 19:03:07
Aktuelle Projekte: Objektbau und Fahrleitung (Augsburg Hbf)

Re: Eurofima Wagen

#40 Beitrag von Leonard K. »

Bei den Upgrade und Najbrt Wagen kommt für mich nur 1024 in Frage. Den Matsch bei den Beschriftungen in 512 will keiner sehen:
Bild

Bei den ÖBB-Wagen in Reinorange und Grau-Rot fände ich 512 auch noch akzeptabel, da muss man aber schon mit Artefakten rechnen, z.B. hier (vielleicht lässt sich da aber auch noch bisschen was auf der Textur optimieren).
512 und 1024 (Wenn man das Bild direkt ansieht (also nicht im Beitrag) sieht man schon einen deutlichen Unterschied):
BildBild
Der Blog zum Streckenbauprojekt Augsburg-Donauwörth: https://www.zusi-team-sued.de

Antworten