Aktuelle Zeit: 19.10.2017 09:14:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Baureihe 180 / 371 / 372
BeitragVerfasst: 08.07.2017 21:49:52 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 17
Registriert: 10.07.2016
Beiträge: 37
Wohnort: Dresden
Aktuelle Projekte: Baureihe 180 / 371 / 372
Moin, ich habe mal an gefangen die Baureihe 180 / 371 / 372 zubauen. Mir ist bewusst das es keine passende Strecke gibt… aber passt schon :)

Ich hoffe das sie noch dieses Jahr noch fertig bekomme mit Führerstand & Sound!!

Bild

Bild

bei fragen bitte per PN

Liebe Grüße Markus

_________________
Grüße aus Dresden :)


Zuletzt geändert von Baureihe 371 am 15.08.2017 14:22:11, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baureihe 180 / 371 / 372
BeitragVerfasst: 10.07.2017 14:37:43 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 17
Registriert: 10.07.2016
Beiträge: 37
Wohnort: Dresden
Aktuelle Projekte: Baureihe 180 / 371 / 372
DB Version in arbeit :D

Bild

_________________
Grüße aus Dresden :)


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baureihe 180 / 371 / 372
BeitragVerfasst: 23.07.2017 10:57:49 
Offline

Alter: 24
Registriert: 27.01.2015
Beiträge: 238
Wohnort: NVE
Aktuelle Projekte: TfV Klasse B
A-Schein Drachen
Hallo Markus,

das sieht ja schonmal ganz gut aus. Ich habe mir das Lokführerhandbuch mal durchgelesen und festgestellt, dass die Lok eine sehr eigenwillige Steuerung hat. Nun wäre die Frage, inwieweit das Antriebsmodell von Zusi Feldschwächung unterstützt. Feldschwächung haben nach meinem Kenntnisstand auch die Re 6/6 und die 232, daher wäre das mal interessant, das näher zu untersuchen. In meinen Skripten aus dem vierten Semester stehen leider nur wenig hilfreiche Formeln, da wir die Feldschwächung nur bei Nebenschluss- und Synchronmotoren behandelt haben, aber durch einen leicht modifizierten Ansatz für den Reihenschlussmotor könnte da durchaus etwas brauchbares rauspurzeln.

Hinweis zur DB-Lok: Oberhalb und unterhalb des waagerechten Knicks sind die Ebenen perspektivisch verzerrt. Das kann man in GIMP oder Photoshop leicht korrigieren, indem man die Ebenen beziehungsweise Flächen einzeln mit dem Perspektivwerkzeug bearbeitet.

Liebe Grüße

Moritz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baureihe 180 / 371 / 372
BeitragVerfasst: 23.07.2017 11:03:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2001
Beiträge: 17522
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)
Aktuelle Projekte: Neheim-Hagen, Bestwig-Winterberg, ehemalige KBS 600
Hallo Moritz,

Feldschwächung ist doch durchaus Standard bei Elektromotoren. Wo klemmt es denn da im aktuellen Antriebsmodell?

Grüße
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baureihe 180 / 371 / 372
BeitragVerfasst: 23.07.2017 11:43:03 
Offline

Alter: 24
Registriert: 27.01.2015
Beiträge: 238
Wohnort: NVE
Aktuelle Projekte: TfV Klasse B
A-Schein Drachen
Hallo Michael,

die 180 ist eigentlich eine Gleichstromlok mit eigenem "Straßenbahn-Unterwerk". Die Leistung wird in den "Dauerfahrstufen", also ohne Widerstände über je fünf Shuntstufen geregelt. Diese kann der Tf einzeln anwählen. Bei anderen Lokomotiven ist die Shuntierung wohl vielfach geschwindigkeitsabhängig.

In der Doku von Zusi steht leider nichts zu Feldschwächung und beim Antriebsmodell kann man nur für den vereinfachten Antrieb eine Kennlinie hinzufügen, die eventuell schon die geschwindigkeitsabhängige Feldschwächung berücksichtigt. Daher fehlen nach meinem Kenntnisstand die Vorwiderstände und die Shunts. Für die Shunts kann man vielleicht im Führerstand eine individuelle Variable definieren, aber die muss dann auch im Antriebsmodell vorhanden sein. Theoretisch müsste man ein ganz neues Antriebsmodell "Gleichstromlok mit Widerständen und Shunts" entwickeln, wobei die Reihen- und Reihenparallelschaltung mit Shunts bei der 180 zu zehn unterschiedlichen Datensätzen in der Registerkarte "Einphasen-Reihenschlussmotor" führen würden. Mehr kann ich dazu aber nicht sagen, da ich in Antriebe nur mit dem Skript gelernt habe.

Liebe Grüße

Moritz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baureihe 180 / 371 / 372
BeitragVerfasst: 23.07.2017 12:10:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2001
Beiträge: 17522
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)
Aktuelle Projekte: Neheim-Hagen, Bestwig-Winterberg, ehemalige KBS 600
Hallo Moritz,

da stellt sich für mich die Frage, ob wir die Details der elektrischen Verschaltung nachbilden wollen, oder ob es lediglich auf die sich ergebenden Zugkraftkurven in den einzelnen Fahrstufen ankommt. Letzeres müsste doch bereits machbar sein, oder bin ich da gedanklich auf dem Holzweg?

Grüße
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baureihe 180 / 371 / 372
BeitragVerfasst: 23.07.2017 12:32:46 
Offline

Alter: 22
Registriert: 10.12.2016
Beiträge: 57
Wohnort: Frankfurt (Main)
Aktuelle Projekte: Erster eigener Fahrplan mit Taktverkehr zwischen Kassel und Paderborn sowie Kassel und Brilon Wald
Moin,

ich müsste noch das Handout der BR 180 für Tf's aufm Rechner haben.

Kannst dich ja mal melden.

LG

_________________
Eisenbahn ist schon eine schöne Sache. Es gibt aber nichts schöneres als selbst mit ihr zu spielen. Spielen darf ich mit dem 442 und demnächst dem 462 sowie 429


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baureihe 180 / 371 / 372
BeitragVerfasst: 23.07.2017 14:35:43 
Offline

Alter: 24
Registriert: 27.01.2015
Beiträge: 238
Wohnort: NVE
Aktuelle Projekte: TfV Klasse B
A-Schein Drachen
Hallo,

mehrere Zugkraftkurven kann man nach meinem Kenntnisstand nicht umsetzen. Die interne Verschaltung ist insofern interessant, da die Widerstände temperaturabhängig sind und die Widerstände der Motoren von der Geschwindigkeit abhängen. Temperatur ist für mich eher unwichtig, aber die unterschiedlichen Kennlinien mit Shunts sind schon etwas mehr als nur andere Zugkraft. Die Kurven fallen mit mehr Feldschwächung flacher ab und bei mir kommen auch mehrere Wurzelausdrücke vor. Die Formeln kann ich aber erst heute Abend in Word einfügen, damit das jemand mal nachvollziehen kann.

Unterlagen zur Lok habe ich schon, jedenfalls das Tf Handbuch. Werkstattunterlagen sind da wohl eher interessant.

Liebe Grüße

Moritz


Zuletzt geändert von MBT Kuhl am 23.07.2017 14:37:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baureihe 180 / 371 / 372
BeitragVerfasst: 23.07.2017 14:51:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2001
Beiträge: 17522
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)
Aktuelle Projekte: Neheim-Hagen, Bestwig-Winterberg, ehemalige KBS 600
Hallo Moritz,

ohne jetzt in den Details des Editors sonderlich firm zu sein, aber hier ein Bespiel für Kurvenscharen, zumindest für Stromwerte.

Bild

Widerstand geschwindigkeitsabhängig? Bist Du Dir da sicher? Dass bei Gleichströmern die Spannung U_i proportional zur Drehzahl ist (und damit natürlich Auswirkung auf den Strom hat), habe ich noch dunkel in Erinnerung. Aber dass sich der Widerstand von Leiterbahnen drehzahlabhängig verhalten soll, überrascht mich ein wenig. Lasse mich natürlich gerne aufschlauen.

Grüße
Michael


Zuletzt geändert von Michael_Poschmann am 23.07.2017 14:51:55, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baureihe 180 / 371 / 372
BeitragVerfasst: 23.07.2017 15:20:12 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 26941
Wohnort: Braunschweig
Ich gehe auch erstmal davon aus, dass sich die nötigen Effekte mit Zusimitteln darstellen lassen. Es geht ja nicht um eine wissenschaftliche Tiefensimulation.

Carsten


Zuletzt geändert von Carsten Hölscher am 23.07.2017 15:20:31, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baureihe 180 / 371 / 372
BeitragVerfasst: 23.07.2017 21:24:22 
Offline

Alter: 24
Registriert: 27.01.2015
Beiträge: 238
Wohnort: NVE
Aktuelle Projekte: TfV Klasse B
A-Schein Drachen
Bild

Natürlich verändert sich der Widerstand nicht. Aber das Verhältnis aus Spannung und Strom an den Klemmen des Motors ist von der Geschwindigkeit abhängig. Es ist quasi der Ersatzwiderstand für den Motor.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baureihe 180 / 371 / 372
BeitragVerfasst: 23.07.2017 21:54:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2001
Beiträge: 17522
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)
Aktuelle Projekte: Neheim-Hagen, Bestwig-Winterberg, ehemalige KBS 600
Ah, vertraute Formeln, auch wenn man's auch ohne "Strich-Buchstaben" darstellen könnte. ;)
Die Formel mit Fluss und Drehzahl für die induzierte Spannung sollte durchaus modelliert sein, das war meines Wissens bereits in Zusi2 Geschäftsgrundlage.
Gleichströmer haben die charmante Eigenschaft, sich recht übersichtlich in Formeln gießen zu lassen. Shuntierung ist ebenfalls noch kein Hexenwerk.
Sättigungseffekte lassen wir vermutlich mal außen vor, aber auch Fluss als Funktion des Stroms ließe sich als Kennlinie (so der Verlauf bekannt) womöglich noch unterbringen. Meistens scheitert es aber hier an den entsprechenden Werten, die kaum ein Hersteller preisgibt. Also Näherungslösung.

Grüße
Michael


Zuletzt geändert von Michael_Poschmann am 23.07.2017 21:55:53, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baureihe 180 / 371 / 372
BeitragVerfasst: 23.07.2017 21:57:52 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 5035
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Was auch noch auf den Tisch sollte: Welche Bedienelemente hat der Lokführer zum Regeln dieses Apparillos?

_________________
Wie baut man Zusi3-Addons? - Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baureihe 180 / 371 / 372
BeitragVerfasst: 23.07.2017 22:06:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2001
Beiträge: 17522
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)
Aktuelle Projekte: Neheim-Hagen, Bestwig-Winterberg, ehemalige KBS 600
Den Fahrschalter, vermute ich mal. :confused:
Wie damals beim ETA - unter der Haube werkelt feinst abgestimmte Technik, schaltet Shunts hin und her und sorgt für angenehmes Reisen.

Maximal noch ein: "Diese Fahrstufe nur zum Überschalten verwenden, nicht zum dauerhaften Fahren" als Dienstanweisung, das wäre denkbar. Gab es meines Wissens z.B. bei den Altbauloks.

Grüße
Michael


Zuletzt geändert von Michael_Poschmann am 23.07.2017 22:09:52, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baureihe 180 / 371 / 372
BeitragVerfasst: 23.07.2017 22:17:35 
Offline

Alter: 24
Registriert: 27.01.2015
Beiträge: 238
Wohnort: NVE
Aktuelle Projekte: TfV Klasse B
A-Schein Drachen
Fahrstufenschalter
Richtungs- und Shuntierungsschalter (Nur Stillstand, FS 28 und FS 47 bedienbar)
Bremssteller Elektrodynamische Bremse
Taster Abregelung (Schaltwerk schaltet automatisch bis Fahrstufe 28 oder 0 ab)

Fahrstufe 29 ist nur zum Überschalten von 28 af 30 zu verwenden, also von Reihen- auf Reihenparallelschaltung. Zu bevorzugen sind die Fahrstufen 28 und 47 mit Shunts zur Leistungsregelung, da die Fahrdrahtspannung direkt an den Motoren anliegt.

Liebe Grüße

Moritz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baureihe 180 / 371 / 372
BeitragVerfasst: 01.08.2017 00:22:38 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 17
Registriert: 10.07.2016
Beiträge: 37
Wohnort: Dresden
Aktuelle Projekte: Baureihe 180 / 371 / 372
Erst Test fahren mit der BR 180 001-0

Bild

_________________
Grüße aus Dresden :)


Zuletzt geändert von Baureihe 371 am 15.08.2017 14:25:15, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baureihe 180 / 371 / 372
BeitragVerfasst: 01.08.2017 00:49:07 
Offline

Registriert: 07.12.2011
Beiträge: 263
Aktuelle Projekte: http://zusiwiki.echoray.de/wiki/Liste_v ... gvarianten
Wow, sieht toll aus deine Knödelpresse! :respekt
Vielleicht könntest du aber nochmal die Griffstangen an der Front überarbeiten. Die deutsche Variante hat noch eine Griffstange auf der gegenüberliegenden Seite vom Makrophon und unter den Fenstern befindet sich eine durchgängige Griffstange über die gesamte Breite. Ansonsten aber echt super geworden, Hut ab!

Gruß Sebastian

_________________
ZusiWiki - Informationen und Wissenswertes rund um Zusi 3


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baureihe 180 / 371 / 372
BeitragVerfasst: 14.08.2017 11:51:32 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 17
Registriert: 10.07.2016
Beiträge: 37
Wohnort: Dresden
Aktuelle Projekte: Baureihe 180 / 371 / 372
Moin, ich arbeite grade an den Fst, hier ein kleiner einblick...

Bild

_________________
Grüße aus Dresden :)


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baureihe 180 / 371 / 372
BeitragVerfasst: 14.08.2017 12:39:51 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 26941
Wohnort: Braunschweig
Das sieht ja nicht schlecht aus! Eine Kleinigkeit, falls das Bearbeiten noch nicht so weit fortgeschritten ist: Wenn man die untere Kante des Fensters noch in die Waagerechte gezerrt bekäme, dann wäre das noch etwas besser.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Baureihe 180 / 371 / 372
BeitragVerfasst: 15.08.2017 14:11:12 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 17
Registriert: 10.07.2016
Beiträge: 37
Wohnort: Dresden
Aktuelle Projekte: Baureihe 180 / 371 / 372
Carsten Hölscher hat geschrieben:
Das sieht ja nicht schlecht aus! Eine Kleinigkeit, falls das Bearbeiten noch nicht so weit fortgeschritten ist: Wenn man die untere Kante des Fensters noch in die Waagerechte gezerrt bekäme, dann wäre das noch etwas besser.

Carsten



Jo werde ich machen :)

_________________
Grüße aus Dresden :)


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.014s | 17 Queries | GZIP : Off ]