Modul Maxhütte-Haidhof

Hier geht es um Streckenbau-Projekte. Bitte für jedes Streckenmodul ein eigenes Thema erstellen.
Antworten
Nachricht
Autor
Leonard K.
Beiträge: 649
Registriert: 12.06.2020 19:03:07
Aktuelle Projekte: Regensburg-Schwandorf
Augsburg-Donauwörth

Modul Maxhütte-Haidhof

#1 Beitrag von Leonard K. »

Neben Schwandorf ist derzeit noch ein weiteres Modul an der Strecke zwischen Regensburg und Schwandorf in Bau: Maxhütte-Haidhof: Das Modul beinhaltet den Bahnhof Maxhütte-Haidhof. Hier zweigt die Strecke nach Burglengenfeld ab, auf der nur noch Übergaben zu einem Zementwerk fahren. Für die Zukunft ist aber auch eine Reaktivierung im Personenverkehr mit je zwei Halten in Teublitz und Burglengenfeld geplant.

Luftansicht aus dem 3D-Editor, die Häuser unten rechts gehören zum Ortsteil Leonberg, der Ortsteil um den Bahnhof herum heißt Haidhof, nach Westen würde sich dann noch der Ortsteil Maxhütte anschließen:
Bild

Der Name Maxhütte-Haidhof kommt von der 1851 gegründeten Eisenwerk-Gesellschaft Maximilians-Hütte. Das Stahlwerk liegt an der Strecke nach Burglengenfeld, aber nicht mehr im Modul Maxhütte-Haidhof. 1892 ist de Maxhütte nach Sulzbach-Rosenberg umgezogen (das Werk würde im pausierten Modul Sulzbach-Rosenberg Hütte liegen), das Werk in Maxhütte-Haidhof war aber noch bis 1990 Zweigwerk der Maxhütte in Sulzbach-Rosenberg, die aber seit 2002 ebenfalls stillgelegt ist. Das ehemalige Werksgelände in Maxhütte-Haidhof wird mittlerweile von anderen Firmen nachgenutzt, z.B. von Läpple.

Einfahrsignale von Schwandorf kommend:
Bild

Ausfahrsignale nach Schwandorf bzw. Burglengenfeld, dahinter die Fußgängerbrücke zur Leonberger Straße. Die elegante Brückenkonstruktion hat wieder Oxford Road für Zusi umgesetzt ;)
Bild

Im Modul sind Bauarbeiten für eine Gleis- bzw. Weichenerneuerung dargestellt, wie sie Mitte Mai diesen Jahres stattgefunden hat:
Bild

Um die Zusi-Fahrer auch bisschen zu fordern, gibt es dem Vorbild entsprechend auch eine Schutz-Langsamfahrstelle mit 70km/h; hier als Wiederholer am Ausfahrsignal nach Regensburg;
Bild

Blick zurück Richtung Schwandorf:
Bild

Benutzeravatar
Jens Strumberg
Beiträge: 2101
Registriert: 09.04.2003 16:13:19
Wohnort: Bochum

Re: Modul Maxhütte-Haidhof

#2 Beitrag von Jens Strumberg »

Leonard K. hat geschrieben: 06.12.2022 23:53:16 Um die Zusi-Fahrer auch bisschen zu fordern, gibt es dem Vorbild entsprechend auch eine Schutz-Langsamfahrstelle mit 70km/h; hier als Wiederholer am Ausfahrsignal nach Regensburg;
Bild
Sehr schön. Bei 70 km/h im Nachbargleis (=vom Arbeitsgleis aus betrachtet) darf der FA-Abstand hier auf bis zu 1,9-Meter zum Nachbargleis reduziert werden. I.d.R. resultiert diese benötigte Breite von 2,1 Metern bei 4 Metern Gleisabstand abzüglich FA-Latten-Baumaße aus dem Einsatz von Großbaumaschinen im Arbeitsgleis. Eine ATWS wäre noch erforderlich, wenn die eingesetzten Maschinen über keine maschineneigene Warnsysteme verfügen :rolleyes: Arbeitsschutz - spannendes Thema.

Leonard K.
Beiträge: 649
Registriert: 12.06.2020 19:03:07
Aktuelle Projekte: Regensburg-Schwandorf
Augsburg-Donauwörth

Re: Modul Maxhütte-Haidhof

#3 Beitrag von Leonard K. »

Manchmal kosten kleine Dinge viel Zeit, z.B. wenn man einen Weichenantrieb unter dem Bahnsteig vergraben muss:
Bild

In Maxhütte-Haidhof zweigt auch die Nebenstrecke nach Burglengenfeld ab, von der aus früher auch die Maxhütte einen umfangreichen Gleisanschluss hatte. Heute wird noch das Zementwerk in Burglengenfeld bedient, eine Reaktivierung im Personenverkehr ist aber geplant.
Bild

Einfahrt von Burglengenfeld:
Bild

Blick zur Fußgängerbrücke:
Bild

Benutzeravatar
KlausMueller
Beiträge: 659
Registriert: 08.12.2001 08:16:10
Aktuelle Projekte: Elektrifizierung von Dänemark, Neubaustrecke Ägypten, Straßenbahn Kopenhagen usw. - im Original
Wohnort: Münchberg (an der KBS 850), jetzt Erlangen
Kontaktdaten:

Re: Modul Maxhütte-Haidhof

#4 Beitrag von KlausMueller »

Leonard K. hat geschrieben: 08.01.2023 18:36:20 In Maxhütte-Haidhof zweigt auch die Nebenstrecke nach Burglengenfeld ab, von der aus früher auch die Maxhütte einen umfangreichen Gleisanschluss hatte. Heute wird noch das Zementwerk in Burglengenfeld bedient, eine Reaktivierung im Personenverkehr ist aber geplant.
Werden der Läpple und/oder der Schrotthändler im ex-Maxhütte-Gelände noch bedient?

Leonard K.
Beiträge: 649
Registriert: 12.06.2020 19:03:07
Aktuelle Projekte: Regensburg-Schwandorf
Augsburg-Donauwörth

Re: Modul Maxhütte-Haidhof

#5 Beitrag von Leonard K. »

KlausMueller hat geschrieben: 08.01.2023 19:03:22 Werden der Läpple und/oder der Schrotthändler im ex-Maxhütte-Gelände noch bedient?
Das weiß ich leider nicht. Sicher ist nur die Übergabe nach Burglengenfeld: https://nobf.de/nobf/read.php?3,14899,14899#msg-14899

Leonard K.
Beiträge: 649
Registriert: 12.06.2020 19:03:07
Aktuelle Projekte: Regensburg-Schwandorf
Augsburg-Donauwörth

Re: Modul Maxhütte-Haidhof

#6 Beitrag von Leonard K. »

Wir machen ein Suchspiel daraus: Wo versteckt sich die Hektometertafel?
Bild

Den Signalausleger für das Sperrsignal habe ich mittlerweile auch gebaut. Das Sperrsignal war übrigens auch keine Regelausführung, sondern eine Mischung aus den Schirmen für hohe und niedrige Sperrsignale: Es hat die langen Schuten für hohe Sperrsignale aber trotzdem einen Warnanstrich auf der Rückseite wie die niedrigen Ls.
Also ich muss schon sagen, die Signaltechnik finde ich in Maxhütte-Haidhof ziemlich wild. Ein Weichenantrieb unter dem Bahnsteig, seltsam aufgehängte und nicht regelkonforme Sperrsignale, ein Licht Zs6 vor dem Asig (für den Fall, dass das normale Asig Kennlicht zeigt, das ist bei den Fahrstraßen ab 56ZR4 und 56ZR5 der Fall), und die Beschriftungen für die Sperrsignale muss ich wohl auch erst noch entwickeln, das kann der Assistent derzeit anscheinend noch nicht.

Bild Bild

Alwin Meschede
Beiträge: 8444
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Modul Maxhütte-Haidhof

#7 Beitrag von Alwin Meschede »

Maxhütte-Haidhof ist jetzt (ohne Fahrplan) bei den Oneshots. Klardorf wurde auch angepasst. Um die Beachtung der aktuellen Ausgabe der La wird gebeten.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

oberstrom
Beiträge: 1054
Registriert: 21.05.2019 14:38:14

Re: Modul Maxhütte-Haidhof

#8 Beitrag von oberstrom »

Da müssten noch einige Löcher gestopft werden. Die ersten beiden sind im Bereich des Vorsignals der Nebenbahn
Bild

Dann auf Höhe der Baufahrzeuge
Bild

Höhe km 28,1
Bild

Die Häuser Routes\Deutschland\32U_0004_0057\000415_005704_Froendenberg\Objekte\Froendenberg_22_Bismarckstr\Froendenberg_22_WH_38\Froendenberg_22_WH_38.lod.ls3 und Routes\Deutschland\32U_0004_0057\000415_005704_Froendenberg\Objekte\Froendenberg_22_Bismarckstr\Froendenberg_22_WH_9\Froendenberg_22_WH_9.lod.ls3 werden vom Geländeformer falsch angeschlossen, alles auf Höhe km 26,75
Bild

Bild

Hier streiten sich zwei Texturen um den vorderen Platz, Nebenbahn km 0,15
Bild

Alwin Meschede
Beiträge: 8444
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Modul Maxhütte-Haidhof

#9 Beitrag von Alwin Meschede »

Leonard K. hat geschrieben: 09.01.2023 23:30:18 Das Sperrsignal war übrigens auch keine Regelausführung, sondern eine Mischung aus den Schirmen für hohe und niedrige Sperrsignale: Es hat die langen Schuten für hohe Sperrsignale aber trotzdem einen Warnanstrich auf der Rückseite wie die niedrigen Ls.
Kann man sich drauf einigen, das Modell trotzdem in den Signals-Ordner und nicht in den Modulordner zu legen? Ich würde es ungern in den Signalassistenten integrieren, aber es wäre schon günstig wenn man es bei den anderen Schirmvarianten in dem Ordner finden könnte, falls man es wirklich nochmal irgendwo braucht.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Leonard K.
Beiträge: 649
Registriert: 12.06.2020 19:03:07
Aktuelle Projekte: Regensburg-Schwandorf
Augsburg-Donauwörth

Re: Modul Maxhütte-Haidhof

#10 Beitrag von Leonard K. »

Ja, kann ich verschieben. Soll die Halterung am Kompaktsignalmast auch umziehen, oder bleibt die im Modulordner?

Alwin Meschede
Beiträge: 8444
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Modul Maxhütte-Haidhof

#11 Beitrag von Alwin Meschede »

Dieser komische Galgen? Also der ist wohl wirklich speziell.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Alwin Meschede
Beiträge: 8444
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Modul Maxhütte-Haidhof

#12 Beitrag von Alwin Meschede »

Bei den Oneshots gibts dann jetzt schonmal einen bis Maxhütte-Haidhof verlängerten Fahrplan.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Leonard K.
Beiträge: 649
Registriert: 12.06.2020 19:03:07
Aktuelle Projekte: Regensburg-Schwandorf
Augsburg-Donauwörth

Re: Modul Maxhütte-Haidhof

#13 Beitrag von Leonard K. »

Weiß jemand, was die Streckenhöchstgeschwindigkeit auf der Strecke Maxhütte-Haidhof - Burglengenfeld ist? 40 oder 50 km/h?

Benutzeravatar
Thomas R.
Beiträge: 642
Registriert: 11.04.2016 21:04:37
Aktuelle Projekte: Fahrplanbau, überall und nirgends ;)
Wohnort: NRW

Re: Modul Maxhütte-Haidhof

#14 Beitrag von Thomas R. »

Leonard K. hat geschrieben: 23.01.2023 23:28:53 Weiß jemand, was die Streckenhöchstgeschwindigkeit auf der Strecke Maxhütte-Haidhof - Burglengenfeld ist? 40 oder 50 km/h?
Moin,

laut Wikipedia 50 km/h. Die Einfahrt nach Maxhütte-Haidhof ist dann auf HP 2 mit 40 km/h.

Gruß,
Thomas

Leonard K.
Beiträge: 649
Registriert: 12.06.2020 19:03:07
Aktuelle Projekte: Regensburg-Schwandorf
Augsburg-Donauwörth

Re: Modul Maxhütte-Haidhof

#15 Beitrag von Leonard K. »

Ok, dann lasse ich es bei 50.

Bei der Signalisierung bin ich aber noch nicht ganz sicher, wie das zu interpretieren ist:

Fahrtrichtung nach Burglengenfeld:

Erst kommt ein Lf 7 "1" + Bü, dann ein Fußgängerüberweg, dann ein Bahnübergang und dann ein Lf 7 "4" + Bü, danach kommt erstmal kein weiterer Bü
Bild Bild

Laut TF-Ausbildung.de gilt:
Ist das Signal Lf7 mit einem Zusatzschild "Bü" ausgestattet,
dann darf die Fahrplangeschwindigkeit mit erreichen der Bü-Mitte wieder aufgenommen werden
Heißt das jetzt, dass man den Fußgängerüberweg mit 10 km/h, den Bü mit 40 befahren kann und ab er Mitte des Büs 50? Aber warum steht dann das Lf7 "4" hinter dem Bü? Oder gelten deie 10 km/h bis zur Mitte des Bü und danach gelten 40?

In der Gegenrichtung erschließt sich die Signalisierung mir auch nicht ganz:
Lf 7 "1" + Bü, dann der Bü, dann der Fußgängerüberweg, dann ein Lf 7 "4" (ohne Zusatzschild Bü). Auch hier verstehe ich den Sinn der Kombination nicht. Darf ich schon ab der Mitte des Bü wieder beschleunigen (dafür steht ja das Bü), oder erst am Lf 7 "4"?

Benutzeravatar
Thomas R.
Beiträge: 642
Registriert: 11.04.2016 21:04:37
Aktuelle Projekte: Fahrplanbau, überall und nirgends ;)
Wohnort: NRW

Re: Modul Maxhütte-Haidhof

#16 Beitrag von Thomas R. »

Moin,

ich habe das beim Fahrplanbau aus Richtung Burglengenfeld so interpretiert, dass Kfz- und Fußüberweg zu einem BÜ gehören. Dann macht auch das Lf 7, Kz 4 hinter dem Fußüberweg Sinn und ab dort kann beschleunigt werden.

In die Gegenrichtung können wir ja leider nicht fahren. :(

Gruß,
Thomas

Holger Lürkens
Beiträge: 3538
Registriert: 27.01.2002 11:30:41
Wohnort: Duisburg

Re: Modul Maxhütte-Haidhof

#17 Beitrag von Holger Lürkens »

Ich habe den Ersatzfahrplan dieser Strecke von 2013.

Bild

Bild

Holger

Leonard K.
Beiträge: 649
Registriert: 12.06.2020 19:03:07
Aktuelle Projekte: Regensburg-Schwandorf
Augsburg-Donauwörth

Re: Modul Maxhütte-Haidhof

#18 Beitrag von Leonard K. »

Danke! Dann passe ich das noch entsprechend an.

Antworten