Modul Do-Hörde

Hier geht es um Streckenbau-Projekte. Bitte für jedes Streckenmodul ein eigenes Thema erstellen.
Nachricht
Autor
Juergen_Verheien
Beiträge: 3084
Registriert: 07.03.2002 10:09:59
Aktuelle Projekte: Objektbau und Modulgestaltung
Wohnort: Dortmund

Modul Do-Hörde

#1 Beitrag von Juergen_Verheien »

Hallo zusammen,

bei den finalen Arbeiten und abschließenden Tests traten im Bereich Do Aplerbeck-Süd HP in der Fahrtrichtung Schwerte nach Dortmund bei den planmäßigen Halten Fehler auf, der Zug fuhr einfach weiter, trotz korrekter Eingaben in der Fpl-Erzeugung ! In Gegenrichtung von Do-Hörde nach Schwerte und Ergste war das Verhalten der Züge ok. und beanstandungsfrei !

Bei Überprüfungen mit dem Strukturbaum fiel auf :

Ausgangssituation in Richtung Schwerte (ok.-Bereich)
Bild

Die Anzeige im Strukturbaum mit der Selektion der Bahnsteigdaten:
Bild
Eine Reduzierung der Blockanzahl ergab keine Veränderung der Anzeigen.

Am Gegengleis als Ausgangssituation des Fehlerbereiches in Richtung Do-Hörde:
Bild

Die Anzeige im Strukturbaum mit der Selektion der Bahnsteigdaten:
Bild
Hier werden also nicht nur die selektierten Elemente angezeigt, sondern der gesamten Strang !

Reduzieren ich nun die Anzahl der anzuzeigenden Blöcke:
Bild
Hier werden neben den Bahnsteigdaten auch Signale aufgeführt !

Werden die Bahnsteigdaten deselektiert:
Bild
bleiben die Signale in der Anzeige erhalten.

Aus dem Vergleich der beiden Trassen ergibt sich in den Streckendaten in Richtung Do-Hörde aber die Ursache für das Fehlverhalten.

Aus Hinweisen in der Doku könnte hier irgendwann mal LZB oder ETCS, vielleicht auch GNT aktiviert worden sein, was aus der veränderten Anzeige im Strukturbaum beim Reduzieren der Anzahl Blöcke zu erkennen ist ! Hier könnten also die s.g. Teilblöcke aus dem LZB oder ETCS-Bereich vorliegen.
Wie erkennt man diese Teilblöcke, wie und wo werden sie angezeigt oder sind sie markiert, und wie kann man sie löschen ???

Wie verändert man welche Daten, um den Effekt zu beseitigen ?
tschüs....

Jürgen

Benutzeravatar
Michael Springer
Beiträge: 2527
Registriert: 24.06.2002 16:22:44
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Modul Do-Hörde

#2 Beitrag von Michael Springer »

Ich habe mit dem Fahrplanassistenten einen Fahrplan mit den Modulen Schwerte, Ost, Hörde zusammengeklickt, einen Zug erstellen lassen von Bk Steinhaus nach Hörde und der AP hält. Keine Ahnung was da nicht gehen soll?

Bild

Benutzeravatar
Jens Strumberg
Beiträge: 1988
Registriert: 09.04.2003 16:13:19
Wohnort: Bochum

Re: Modul Do-Hörde

#3 Beitrag von Jens Strumberg »

Hallo Jürgen,
Du bist in den finalen Arbeiten, aber ich vermisse Phoenix Ost. Bist Du da noch dran?
Viele Grüße,
Jens

Edit: Die B236 wurde erst 2002 gebaut. Auf Google Earth sind Luftbilder vom Bau verfügbar.
Auf den ersten Blick sind auch die Proportionen vom EG und Höf ungewöhnlich. Zwei Meter hohe Fenster und bis zu 3,5 Meter hohe Türen.
Hier sind Bilder von Höf: http://www.emschertal.de/s3/bdo-stellwerk-hoerde-3.jpg http://www.emschertal.de/pdo/pdo-stellwerk-hoerde-1.jpg

Juergen_Verheien
Beiträge: 3084
Registriert: 07.03.2002 10:09:59
Aktuelle Projekte: Objektbau und Modulgestaltung
Wohnort: Dortmund

Re: Modul Do-Hörde

#4 Beitrag von Juergen_Verheien »

Hallo Michael,

kannst Du mir bitten den Fpl an juergen.verheien(at)freenet.de schicken oder seit ihr auch in unserem svn ?

Hallo Jens,

Den Bereich des Stahlwerks Phoenix unserer alten HOSECH AG könnte ich mit einem Objekt von Jürgen Wagner aus Peine darstellen, dessen Oxygenstahlwerk hat eine ähnliche Bauform wie unser abgerissenes Stahlwerk. Da die Ruhrtalbahn ja in der Mitte der 80er angesiedelt ist, kann man den Phoenixsee kaum darstellen.

Die Bilder schaue ich mir an, die beiden Objekte habe ich nach GE-3D-Objekten gebaut, deren perspektivisch behandelten Bilder waren die Grundlage der Texturdatei.
tschüs....

Jürgen

Benutzeravatar
Michael Springer
Beiträge: 2527
Registriert: 24.06.2002 16:22:44
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Modul Do-Hörde

#5 Beitrag von Michael Springer »

Ich habs 1.fpn genannt, direkt im \Timetables-Verzeichnis

Code: Alles auswählen

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<Zusi>
<Info DateiTyp="Fahrplan" Version="A.3" MinVersion="A.1">
<AutorEintrag/>
</Info>
<Fahrplan AnfangsZeit="2021-04-29 18:14:52">
<BefehlsKonfiguration Dateiname="signals\Deutschland\Befehle\408_2003.authority.xml"/>
<Begruessungsdatei/>
<trn Gattung="T" Nummer="1" Prio="1500" BremsstellungZug="5" MBrh="1.6759" ReisendenDichte="0.6" Rekursionstiefe="5" FahrstrName="Aufgleispunkt -&gt; Bk Steinhausen A" Zugtyp="1" Buchfahrplandll="_InstSetup\lib\timetable\Buchfahrplan2_0Debug.dll">
<Datei Dateiname="Timetables\Hoerde.fpn" NurInfo="1"/>
<FahrplanEintrag Ank="2021-04-29 18:23:52" Abf="2021-04-29 18:24:52" Betrst="Bk Steinhausen">
<FahrplanSignalEintrag FahrplanSignal="A"/>
</FahrplanEintrag>
<FahrplanEintrag Abf="2021-04-29 18:26:00" Betrst="Schwerte">
<FahrplanSignalEintrag FahrplanSignal="A"/>
</FahrplanEintrag>
<FahrplanEintrag Ank="2021-04-29 18:26:00" Abf="2021-04-29 18:27:00" Betrst="Schwerte">
<FahrplanSignalEintrag FahrplanSignal="N1"/>
</FahrplanEintrag>
<FahrplanEintrag Abf="2021-04-29 18:29:00" Betrst="Abzw Heide">
<FahrplanSignalEintrag FahrplanSignal="B"/>
</FahrplanEintrag>
<FahrplanEintrag Ank="2021-04-29 18:31:00" Abf="2021-04-29 18:32:00" Betrst="Do-Aplerbeck Süd Hp"/>
<FahrplanEintrag Abf="2021-04-29 18:33:00" Betrst="Dortmund-Hörde">
<FahrplanSignalEintrag FahrplanSignal="G/s"/>
</FahrplanEintrag>
<FahrplanEintrag Abf="2021-04-29 18:33:00" Betrst="Dortmund-Hörde">
<FahrplanSignalEintrag FahrplanSignal="S3/p"/>
</FahrplanEintrag>
<FahrplanEintrag Ank="2021-04-29 18:33:00" Abf="2021-04-29 18:34:00" Betrst="Dortmund-Hörde">
<FahrplanSignalEintrag FahrplanSignal="P3"/>
</FahrplanEintrag>
<FahrzeugVarianten Bezeichnung="default" ZufallsWert="1">
<FahrzeugInfo IDHaupt="1" IDNeben="2" DotraModus="1" FahrzeugZusatzinfo="642 049">
<Datei Dateiname="RollingStock\Deutschland\Epoche5\Dieseltriebwagen\DesiroClassic\DesiroClassic_A-Wagen.rv.fzg"/>
</FahrzeugInfo>
<FahrzeugInfo IDHaupt="1" IDNeben="2" DotraModus="1" Gedreht="1">
<Datei Dateiname="RollingStock\Deutschland\Epoche5\Dieseltriebwagen\DesiroClassic\DesiroClassic_B-Wagen.rv.fzg"/>
</FahrzeugInfo>
</FahrzeugVarianten>
</trn>
<StrModul>
<Datei Dateiname="routes\Deutschland\32U_0004_0057\000398_005705_Hoerde\Hoerde_1984.st3"/>
<p/>
<phi/>
</StrModul>
<StrModul>
<Datei Dateiname="routes\Deutschland\32U_0004_0057\000400_005700_Schwerte\Schwerte_1985.st3"/>
<p/>
<phi/>
</StrModul>
<StrModul>
<Datei Dateiname="routes\Deutschland\32U_0004_0057\000402_005702_Schwerte_Ost\Schwerte_Ost_1982.st3"/>
<p/>
<phi/>
</StrModul>
<UTM UTM_WE="399" UTM_NS="5703" UTM_Zone="32" UTM_Zone2="U"/>
</Fahrplan>
</Zusi>

Holger Lürkens
Beiträge: 3200
Registriert: 27.01.2002 11:30:41
Wohnort: Duisburg

Re: Modul Do-Hörde

#6 Beitrag von Holger Lürkens »

Jürgen hat geschrieben:
bei den finalen Arbeiten und abschließenden Tests traten im Bereich Do Aplerbeck-Süd HP in der Fahrtrichtung Schwerte nach Dortmund bei den planmäßigen Halten Fehler auf, der Zug fuhr einfach weiter, trotz korrekter Eingaben in der Fpl-Erzeugung !
Bei mir verhält sich der Zug genau gegenteilig. In Fahrtrichtung Schwerte - Dortmund-Hörde hält der Autopilot in Aplerbeck und bekommt dann keinen Abfahrauftrag. Er fährt einfach nicht weiter. Im manuellen Fahrbetrieb gibt es natürlich auch keinen Abfahrauftrag.

Holger

Benutzeravatar
Michael Springer
Beiträge: 2527
Registriert: 24.06.2002 16:22:44
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Modul Do-Hörde

#7 Beitrag von Michael Springer »

Kann ich nicht bestätigen, der AP kommt in Hoerde an

Bild

Holger Lürkens
Beiträge: 3200
Registriert: 27.01.2002 11:30:41
Wohnort: Duisburg

Re: Modul Do-Hörde

#8 Beitrag von Holger Lürkens »

Ich habe noch mal einen neuen Versuch gemacht und weiß jetzt wie man den Zug in Aplerbeck zum halten und wieder abfahren bringt.

Die für die Züge Schwerte - Hörde erzeugten timetable.Dateien sind nicht ganz richtig. Bei der Eingabe

Schwerte Asig, Heide Bksig, Hp Aplerbeck, Hörde Asig

sucht sich Zusi immer den Weg über das Gegengleis. In der timetable.Datei steht Aplerbeck immer mit der Kennziffer 3 statt 2. Dadurch bin ich auf den Gedanken gekommen mal das Esig Hörde G/s in den Fahrplan einzufügen. Mit diesem zusätzlichen Eintrag hält der Autopilot in Aplerbeck und bekommt auch einen Abfahrauftrag.

Kleiner Nebeneffekt - bisher hielt der Autopilot immer exakt am Bahnsteigende. Bei einem manuellen Halt 20 Meter vor Bahnsteigende (Schummelanzeige: Nächster Halt in Aplerbeck in 20 Meter) und einschalten des Autopilot zog dieser sogar noch die 20 Meter weiter vor. Einen Abfahrauftrag bekam er aber trotzdem nicht. Mit dem zusätzlichen Eintrag des Esig Hörde hält der Autopilot vollständig, aber relativ früh am Bahnsteig. Bis zum Bahnsteigende sind es noch einige Wagenlängen.

Ich denke das sollte berichtigt werden. Insbesondere auch weil die timetable.Datei falsch erzeugt wird.

Holger

Alwin Meschede
Beiträge: 7281
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Modul Do-Hörde

#9 Beitrag von Alwin Meschede »

Holger Lürkens hat geschrieben: 29.04.2021 21:23:54 Esig Hörde G/s
Nebenbemerkung für Streckenbauer: Nicht alles gedankenlos nachturnen, was in irgendeinem Plan steht. Das /s bezeichnet das Vorsignal am Mast von Esig G. In Zusis Eingabefeld für den Signalnamen hat diese Angabe aber gewöhnlich nichts zu suchen. Dort gehört nur das rein, was auf dem Schildchen am Signal geschrieben steht. Und das ist hier nur "G": https://youtu.be/1ToXFxnq_m8?t=2232
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
JuRa
Beiträge: 197
Registriert: 27.02.2018 09:04:33
Aktuelle Projekte: Stecke Plockhorst - Peine
Objekte Epoche III
Wohnort: Edemissen
Kontaktdaten:

Re: Modul Do-Hörde

#10 Beitrag von JuRa »

Juergen_Verheien hat geschrieben: 29.04.2021 19:38:27 Den Bereich des Stahlwerks Phoenix unserer alten HOSECH AG könnte ich mit einem Objekt von Jürgen Wagner aus Peine darstellen, dessen Oxygenstahlwerk hat eine ähnliche Bauform wie unser abgerissenes Stahlwerk.
Hi Jürgen,

find ich stark. Falls es dann doch nicht so ganz passen sollte - ich leite Dir gern eine eigene Variante ab.

Gruß
Jürgen

Juergen_Verheien
Beiträge: 3084
Registriert: 07.03.2002 10:09:59
Aktuelle Projekte: Objektbau und Modulgestaltung
Wohnort: Dortmund

Re: Modul Do-Hörde

#11 Beitrag von Juergen_Verheien »

Hallo Jürgen,

prima, ich setze das Oxi mal testweise ein, mal schauen, ob es so passt, die Konverterhalle liegt parallel zur Gleislage, die Rohstahlbehandlung liegt bei Dir an der rechten Seite, in Hörde war sie an der linken Seite, kann man mit leben. Evtl. könnte man den Typ der angeflanschten Werkhalle als separate Halle dann anbauen als die Stranggußhallen. Die Halle neben der Konverterhalle war auch so als alte konventionelle Gießhalle und als Stahlveredelungsbereich mit Vac-Anlage vorhanden.
tschüs....

Jürgen

Juergen_Verheien
Beiträge: 3084
Registriert: 07.03.2002 10:09:59
Aktuelle Projekte: Objektbau und Modulgestaltung
Wohnort: Dortmund

Re: Modul Do-Hörde

#12 Beitrag von Juergen_Verheien »

Hallo,

zu den Problemen in Aplerbeck noch ein Hinweis mit Fragestellung:

Bei den ursprünglich eingebauten Elementen im Bahnsteigbereich waren die Ereignisse so ungünstig, dass die Züge die mit dem AP gefahren werden, zur Hälfte noch außerhalb des Bahnsteigs anhielten. Sie hielten aber an. Wenn ich nun die Ereignisse so gestalte, dass die Züge auch unterhalb des Bahnsteigdaches halten sollen, fahren sie einfach durch, obwohl an den anderen Parametern nichts geändert wurde, nur die Bahnsteigereignisse waren verändert, mit nachfolgender Neuverknüpfung !!! Dieses Verhalten ist absolut unlogisch, wie kann man dieses Fehlverhalten abstellen ?
tschüs....

Jürgen

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 31175
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Modul Do-Hörde

#13 Beitrag von Carsten Hölscher »

Es muss aber noch irgendwas falsch sein, wenn es vom Signaleintrag im Fahrplan abhängt.

Carsten

Holger Lürkens
Beiträge: 3200
Registriert: 27.01.2002 11:30:41
Wohnort: Duisburg

Re: Modul Do-Hörde

#14 Beitrag von Holger Lürkens »

Nach der Änderung der Bahnsteigelemente halten die Züge trotz Eintrag des Einfahrsignal Hörde nicht mehr. Die Änderung des Einfahrsignal Hörde auf G ist bereits in den Fahrplänen eingearbeitet.

Im Streckenbaum des Fahrplan ist eindeutig zu sehen, dass bei Fahrt im Gegengleis zwischen Abzw Heide und Esig (Gegengleiseintrag G\) Hörde noch der Hp Aplerbeck eingetragen ist. Bei der Fahrt im Regelgleis folgt auf Abzw Heide direkt das Esig Hörde ohne Hp Aplerbeck.

Holger

Edit: Hier der Streckenbaum:
Bild

Juergen_Verheien
Beiträge: 3084
Registriert: 07.03.2002 10:09:59
Aktuelle Projekte: Objektbau und Modulgestaltung
Wohnort: Dortmund

Re: Modul Do-Hörde

#15 Beitrag von Juergen_Verheien »

Hallo,

in Ergänzung zu Holgers Ausführungen hier noch ein interessanter Hinweis aus einer Testfahrt:

Bild

Habe dann die F8-Anzeige mitlaufen lassen, der Halt in Aplerbeck-Süd Hp wird angezeigt, aber nicht der Weg bis zum Haltepunkt, sondern die Distanz zur nächsten Streckenbeeinflussung, die angezeigten 435m liegen weit hinter dem HP.

Vom Fpl her scheint die Haltvorgabe korrekt, nur die Trasse mag nicht.....

Noch ein Hinweis:

In Höhe des Esigs G lag im Gegengleis ein 500er Magnet mit der Kennzeichnung Gegengleis.

Die Gegengleise des HPs Aplerbeck waren alle mit den korrekten Ereignissen Anfang-Mitte-Ende für die Gegenfahrtrichtung versehen, da es kein GWB dort gibt, habe ich die Einträge entfernt.
tschüs....

Jürgen

F. Schn.
Beiträge: 4793
Registriert: 24.10.2011 18:58:26

Re: Modul Do-Hörde

#16 Beitrag von F. Schn. »

Ich bin mir nicht sicher, ob ich es überlesen habe; Gibt es unter Hilfe->Fehlersuche etwas aufschlussreiches? Ich denke da insbesondere an die Zugdaten und den Fahrplan-Tab.

Juergen_Verheien
Beiträge: 3084
Registriert: 07.03.2002 10:09:59
Aktuelle Projekte: Objektbau und Modulgestaltung
Wohnort: Dortmund

Re: Modul Do-Hörde

#17 Beitrag von Juergen_Verheien »

Hallo Fabian,

wir haben bisher immer nur im 3D-Edi in der Streckendatei die Ursache vermutet, auch dadurch begründet, dass in der Ursprungsversion der st3-Datei die genannten Fehler nicht auftreten, bei geringfügigen Modifikation treten sie auf....

Ich schaue gleich mal....

Danke für den Tipp.....
tschüs....

Jürgen

Juergen_Verheien
Beiträge: 3084
Registriert: 07.03.2002 10:09:59
Aktuelle Projekte: Objektbau und Modulgestaltung
Wohnort: Dortmund

Re: Modul Do-Hörde

#18 Beitrag von Juergen_Verheien »

Hallo Fabian,

hier die Daten der gerade vorgenommen Überprüfung:

Bild
Bild
Bild
Bild

Es fällt auf, dass kurz vor dem HP in der F8-Anzeige der nächste Hinweis auff die ca. 450m entfernte Geschw.-Änderung lautet.
In der Fehleranalyse wird der HP am Anfang und Ende mit Do-Hörde fälschlib, und Mittig korrekt mit Do Aplerbeck-DSüd HP angezeigt, obwohl in der Ereignisfestlegung ich mich eindeutig im Bereich Aplerbeck befand.

Könnte es sein, dass ich bei der Ereigniseingabe den Text "Do Aplerbeck-süd HP" dort nicht eigegeben habe ?
tschüs....

Jürgen

Juergen_Verheien
Beiträge: 3084
Registriert: 07.03.2002 10:09:59
Aktuelle Projekte: Objektbau und Modulgestaltung
Wohnort: Dortmund

Re: Modul Do-Hörde

#19 Beitrag von Juergen_Verheien »

Hallo Fabian,

um auszuschließen, dass die fehlenden Ereignisnamen ursächlich sein könnten, habe ich in der st3-Datei die Daten ergänzt, mit folgendem unbefriedigendem Ergebnis:

Bild
Bild

Man erkennt an den Entfernungen zum HP und an der Geschwindigkeit, dass der Zug trotz angezeigtem Planhalt durchfährt.

Mir fällt nun nichts mehr ein, sollte dieses Fehlverhalten nicht behoben werden können, für die Veröffentlichung aber nicht tolerabel ist, dann bleibt es eben ein BETA...
tschüs....

Jürgen

Christian Sch.
Beiträge: 272
Registriert: 15.01.2009 23:29:56
Aktuelle Projekte: Kr 1:7, DKW 140-1:7, Re-Suderwich - Pelkum
Wohnort: Haidlfing

Re: Modul Do-Hörde

#20 Beitrag von Christian Sch. »

Hallo Jürgen,

Spontane Eingebung...

Sehe ich das richtig: Im Buchfahrplan (und damit auch in der trn/fpl-Datei ?) ist es "Hp", in der Strecke aber "HP". Das würde ich einheitlich auf "Hp" ändern. Habe noch nie gehört dass Zusi Groß-/Kleinschreibung ignoriert.

Und auch an Zwischensignalen sollte das "/p" nicht vorhanden sein. So wie an keinem Signal.

Vielleicht hilft es Dir ja.

Gruß
Christian

Antworten