Zusi-Forum
https://forum.zusi.de/

Streckenprojekt Singen-Hattingen (KBS 720/740)
https://forum.zusi.de/viewtopic.php?f=66&t=13282
Seite 1 von 1

Autor:  Florian Ziese [ 21.08.2016 20:16:13 ]
Betreff des Beitrags:  Streckenprojekt Singen-Hattingen (KBS 720/740)

Hallo zusammen,

wie schon gelegentlich angedeutet bin ich auch am Bau einer Strecke. Nachdem nun in der Nähe weitere Projekte in Planung sind, wird es wohl Zeit, dieses vorzustellen, auch wenn ich ursprünglich noch warten wollte, bis ich etwas Vorzeigbares habe und mir sicherer bin, ob ich überhaupt weiterbaue (oder nur ein weitegehend landschaftsloses Netz nur für mich baue, wie auch schon mein Zusi 1-Netz mit den selben Strecken). Noch bin ich immerhin zuversichtlich, etwas veröffentlichungswürdiges hinzubekommen, auch wenn das wohl noch Jahre dauert, angesichts der eher geringen Zeit die ich momentan so pro Woche daran arbeite.

Grösster Brocken ist sicher das Modul Singen aber auch meine Hauptmotivation (letzlich ist mein Ziel diesen Bahnhof samt Zufahrtsstrecken ringsherum zu bauen), angesichts des Aufwand für dieses Modul wollte ich mich aber anfangs auf die Strecke Hohenkrähen-Hattingen konzentrieren und parallel nur schon mal mit Singen etwas anfangen, um eine Alternative zu haben, wenn es an anderer Stelle klemmt und die Motivation verloren zu gehen droht. Der gleistechnische Bau des Bahnhof Singens (16 Gleise+Nebengleise), eigentlich erst nur als Übung gedacht, hat aber so gut geklappt, dass die Angst vorm noch grösseren und komplizierteren Singener Güterbahnhof verschwunden ist. Es bleibt natürlich das Problem des Objektbaus, wo in Singen recht viel zu tun sein wird.
Als erstes ist jetzt mal Hohenkrähen-Welschingen dran, dann mal sehen, in welche Richtung es mich zieht, auch angesichts des Projekts Radolfzell-Stockach vielleicht doch eher nach Süden, um dann mit Anschluss in Radolfzell schneller ein grösseres zusammenhängendes Netz zu haben.

Bauzustand ist um das Jahr 2000 herum, da das wohl die grösste Fahrplanvielfalt ermöglicht, so etwa von 1989 (Elektrifizierung Singen-Schaffhausen) bis heute. Die grossen Rückbauaktionen mit teils kräftigem Kahlschlag in der Region waren in den 1980ern, seitdem wurde nur noch wenig ab- und umgebaut und ohne grosse fahrplanrelevanten Auswirkungen. 1996 wurde der Güterverkehr nach Etzwilen eingestellt, so weit von diesem Jahr will ich daher auch nicht weg, um mir die Option für diese Strecke offenzuhalten. (Da dort als SBB-Strecke aber von den Weichen bis zu den Signalen und dem Buchfahrplan erst noch alles gebaut/entwickelt werden müsste, halte ich mich dort zurück, zumal der Verkehr für Aussenstehende wohl auch zu "langweilig" wäre).

Prinzipell würde sich natürlich eine Verlängerung nach Immendingen-Kirchen=Hausen anbieten zwecks Lückenschluss, aber schon mit dem jetzigen Projekt habe ich auf viele Jahre zu tun und da schon seit Zusi 1-Zeiten mein nördlichstes Ziel immer nur Hattingen war habe ich nie Bilder und Daten darüberhinaus gesammelt, daher wird da von mir nichts kommen.

Zum Schluss noch ein paar Bilder aus Welschingen-Neuhausen:
Bild
Zugbegegnung, rund um den Bahnhof ist noch ein grosses Loch und der Ort Welschingen fehlt auch noch.

Bild
Von diesem kleinen See beim Einfahrvorsignal wird man nach vollständiger Bepflanzung aus dem Zug nur noch recht wenig sehen, daher sei er jetzt mal vorgestellt. Im Hintergrund Neuhausen, wo der Grossteil der Bewohner schon einziehen konnte.

Viele Grüsse

Florian

Autor:  Lucian Berndt [ 21.08.2016 20:35:08 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Streckenprojekt Singen-Hattingen (KBS 720/740)

Cool Florian
Ich freue mich auch riesig!! Welschingen liegt 2 Kilometer von meinem home entfernt und ich finde das sieht richtig gut aus. Den See kenn ich natürlich auch, mein Vater und ich pflegen rechts davon die Pappelallee.
Ich freue mich v.a. auf den Hohenhewen und die anderen hegauvulkanberge (hohenhewen ist mein/Engens hausberg.)

Zu meinem Projekt: Radolfzell stockach hat begonnen, habe vorhin die gleispläne bekommen (Baujahr ist ca. 2005-2010) und habe angefangen diese zu georeferenzieren. Dann muss ich noch paar daten rausfinden bezüglich strecken neigung und soweiter.... aber bald gehts dann in den gleisplaneditor.

LG Lucian

Autor:  ReeMix [ 21.08.2016 20:54:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Streckenprojekt Singen-Hattingen (KBS 720/740)

Der erste Ansatz sieht doch schon mal super aus! :applaus :applaus :applaus Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg ;)

Grüße
ReeMix

Autor:  Lucian Berndt [ 02.09.2016 09:04:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Streckenprojekt Singen-Hattingen (KBS 720/740)

Bild
Von diesem kleinen See beim Einfahrvorsignal wird man nach vollständiger Bepflanzung aus dem Zug nur noch recht wenig sehen, daher sei er jetzt mal vorgestellt. Im Hintergrund Neuhausen, wo der Grossteil der Bewohner schon einziehen konnte.

Viele Grüsse

Florian[/quote]
Hab grad mal ein Bild vom See gemacht, inzwischen sieht man echt fast nix mehr, ausser wenn man grade davor steht

Bild

Autor:  ZusiFrage [ 27.10.2018 18:10:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Streckenprojekt Singen-Hattingen (KBS 720/740)

Hallo

Aktuelle Führerstandsfahrten erleichtern doch oft den Streckenbau. So ist seit kurzen erhältlich eine Führerstandsfahrt von Offenburg nach Konstanz am Bodensee über das Streckenprojekt Singen - Hattingen. Siehe Link: https://www.youtube.com/watch?v=nOqJoNs-EYs

Autor:  Christian Spitzhüttl [ 29.10.2018 09:04:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Streckenprojekt Singen-Hattingen (KBS 720/740)

Florian Ziese hat geschrieben:
Prinzipell würde sich natürlich eine Verlängerung nach Immendingen-Kirchen=Hausen anbieten zwecks Lückenschluss, aber schon mit dem jetzigen Projekt habe ich auf viele Jahre zu tun und da schon seit Zusi 1-Zeiten mein nördlichstes Ziel immer nur Hattingen war habe ich nie Bilder und Daten darüberhinaus gesammelt, daher wird da von mir nichts kommen.

Eine Verlängerung bis nach Geisingen-Hausen? Na dann würde ich sagen wir treffen uns da irgendwo bei Hattingen.
Ich habe ja Dirks Arbeiten übernommen und zum Einstieg versuche ich mich an Trossingen. Bf-Stadt mit 4,2km und
ein wenig DB Netz mit vielleicht 5km.

Habe hier einen Modul-Ordner Singen, denke mal der ist von dir - war in Dirks Bauordner. Muss sagen, da wird es mir
anders. Wenn ich überlege was das Modul an Zeit für die Oberleitung fressen wird :angst

Lucian Berndt hat geschrieben:
Zu meinem Projekt: Radolfzell stockach hat begonnen, habe vorhin die gleispläne bekommen (Baujahr ist ca. 2005-2010) und habe angefangen diese zu georeferenzieren.

Warst du nicht schon mal soweit? Hast du jetzt neue Gleispläne bekommen? Meine sind 2004 zuletzt geändert worden.
Wegen der Neigung etc. hast du da kein Höhenprofil bekommen wie für Radolfzell-Mengen?

Christian

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/