Aktuelle Zeit: 19.10.2017 14:50:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 110 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Modul Gersthofen MGHF (Strecke Augsburg-Donauwörth) IN BAU
BeitragVerfasst: 07.05.2016 15:14:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2001
Beiträge: 276
Wohnort: Augsburg
Aktuelle Projekte: Augsburg-Donauwörth
Hallo zusammen!

Langsam wird es Zeit mal einen eigenen Thread zum im Bau befindlichen Modul Gersthofen der Strecke Augsburg-Donauwörth anzufangen.

Das ganze gehört zum Streckenprojekt Augsburg-Donauwörth, über das hier schon diskutiert wird: http://forum.zusi.de/viewtopic.php?f=66&t=12412&start=40

Alwin hat uns eine Vorarbeit übergeben, die im aktuellen Gleisplan des Bahnhofs Gersthofen und den Dateien für die Sk-Signale bestand. Auf dieser Vorarbeit möchte das Projektteam, dem bisher Michael Skupin und meine Wenigkeit angehören, den Bahnhof Gersthofen in Zusi Wirklichkeit werden lassen. Gerne sind weitere Mitstreiter in diesem Projekt willkommen, bitte hierzu wegen abgestimmtem Vorgehen mit uns Kontakt aufnehmen.

Inzwischen wurde der Bahnhof Gersthofen gleisplantechnisch in die 1990er-Jahre zurückversetzt, das bedeutet es liegen noch ein paar mehr Ladegleise und der Anschluss zum Lagerhaus liegt noch.

Zwei Bilder als kleiner Appetizer für den Projektstand:
Bild

Blick in den Anschluss beim Lagerhaus

Bild

Blick auf die Ladegleise am Bahnhof Gersthofen.

Und dann habe ich auch noch gleich ein Anliegen:

Auf der Strecke Augsburg-Donauwörth wurde ja bereits 1935 der elektrische Betrieb eröffnet. Interessanterweise stehen auf der Strecke überwiegend noch die originalen Fahrleitungsmasten aus den 1930ern -obwohl da schon seit den 1980ern 200km/h gefahren wird. Ich habe das Thema Fahrleitung jetzt nicht mit der Muttermilch aufgesogen, finde es aber recht spannend mich auch in dieses Thema tiefer einzuarbeiten. Wenn ich das richtig sehe, stehen da die Originalmasten aus den 1930ern - nur die Ausleger wurden (im Zuge des 200km/h-Ausbaus?) auf eine Bauart die die heutigen Geschwindigkeiten verträgt umgebaut (Re 200?).

Hier mal ein Vorbildfoto:
Bild

Den "historischen" Mast erkennt man auf die schnelle an den schrägen Verstrebungen - beim Einheitsmast wie es ihn bisher in Zusi gibt sind diese waagerecht.

Ursprünglich hing da wohl eine der Firmenbauarten der 1930er-Jahre, ein bisschen Literatur gibts hierzu:
http://homepage.hispeed.ch/wili-the-wir ... g_1931.pdf

Demnach hatte Augsburg-Gersthofen und Gablingen-Donauwörth die Bauart "mit Y-Beiseil" von SSW, der Abschnitt Gersthofen-Gablingen die Bauart "AEG".

Sehe ich das richtig, dass man sich dabei aber bei den Standardbauteilen wie den Masten auf die Einheitsfahrleitung 1931 stützte, dementsprechend für den Mastnachbau in Zusi der 1931er-Mast der richtige wäre?

Hat jemand Lust das Streckenbauteam hier zu unterstützen? Will vielleicht sogar jemand diese Masten bauen? Komplett bemaßte Skizzen habe ich bisher keine gefunden, aus der oben verlinkten Quelle lässt sich ein bisschen was ableiten, aber einiges wäre abzuschätzen.

Markus


Zuletzt geändert von MarkusEgger am 06.07.2016 10:39:29, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modul Gersthofen MGHN (Strecke Augsburg-Donauwörth) IN B
BeitragVerfasst: 27.05.2016 12:32:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2001
Beiträge: 276
Wohnort: Augsburg
Aktuelle Projekte: Augsburg-Donauwörth
Mahlzeit!

Bei mir entsteht gerade das DHL-Paketzentrum Augsburg, das den Anfang des Moduls Gersthofen von Augsburg aus kommend zieren wird.
Mal ein Bild vom Gleiskörper aus:

Bild

Das wesentliche der Textur, die Rolltore und die Verkleidung der Fassade sind bereits (teilweise synthetisch) gelöst.

Eine Frage die hier bei mir aufkommt, sind die doch recht prägend erscheinenden Ziffern, die die Ladepositionen kennzeichnen.

Wie lassen sich die am besten realisieren, wie eine Lokbeschriftung, aber aus Einzelziffern zusammnegsetzt als eigenes Meshsubset? Hat hier jemand Tips?

Markus


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modul Gersthofen MGHN (Strecke Augsburg-Donauwörth) IN B
BeitragVerfasst: 27.05.2016 12:40:13 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 5035
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
MarkusEgger hat geschrieben:
Wie lassen sich die am besten realisieren, wie eine Lokbeschriftung, aber aus Einzelziffern zusammnegsetzt als eigenes Meshsubset? Hat hier jemand Tips?


Die Zahl der Subsets bei Zusammensetzung aus Einzelziffern wäre ja erheblich angesichts so vieler Rampen nebeneinander. In dem Fall lieber Dreiecke verbraten und alles in ein Subset rein.

_________________
Wie baut man Zusi3-Addons? - Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modul Gersthofen MGHN (Strecke Augsburg-Donauwörth) IN B
BeitragVerfasst: 27.05.2016 13:40:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2001
Beiträge: 276
Wohnort: Augsburg
Aktuelle Projekte: Augsburg-Donauwörth
Hallo Alwin!

Nur damit ichs richtig verstehe:
Die Ziffern (mit transparentem Hintergrund) in die normale Textur rein und dann (drei) separate (schwebende) Faces vor die Wand setzen mit den Beschriftungen?

Markus


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modul Gersthofen MGHN (Strecke Augsburg-Donauwörth) IN B
BeitragVerfasst: 27.05.2016 14:14:44 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 26941
Wohnort: Braunschweig
ja, schwebend oder "reinschneiden" je nach Anforderung an die Optik.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modul Gersthofen MGHN (Strecke Augsburg-Donauwörth) IN B
BeitragVerfasst: 05.07.2016 22:02:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2001
Beiträge: 276
Wohnort: Augsburg
Aktuelle Projekte: Augsburg-Donauwörth
Hallo!

@Alwin: Diese Argumentation hat auch was. Dann überlassen wir es doch dem Erbauer, wie rostig er seine Masten mag;)

Ich kann derweil mal ein paar Bilder des DHL-Paketzentrums, das das südliche Streckenende am Stadtrand von Augsburg ziert, zeigen.

Bild

Hier fährt eine 111er von Augsburg aus Richtung Donauwörth am Paketzentrum vorbei.

Bild

Und hier noch ein Blick im Editor auf das Gebäude - 250m lang, 125m breit.... Und vieeeele Rolltore...

Und eine Frage hab ich auch noch gleich:

Wir werden ja auf absehbare Zeit kein südlich (Richtung Augsburg) angrenzendes Modul haben. Ich bin jetzt bei meinen Polygonbauversuchen über die Modulgrenze hinausgekommen (siehe Foto). Muss ich wieder rauslöschen - aber wie habe ich denn eine Chance zu erkennen wo mein Modul aufhört?

Bild

Markus


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modul Gersthofen MGHN (Strecke Augsburg-Donauwörth) IN B
BeitragVerfasst: 05.07.2016 22:09:24 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 5035
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Du kannst in den Einstellungen des Editors unter Gleisbau die Darstellung der Modul-Hüllkurven einschalten. Dann siehst Du die "Grenzen der Baustelle". Den Überstand zum nachbarmodul kannst Du erstmal stehen lassen. Kleinere Einragungen sind unkritisch. Sollte der Nachbar irgendwann doch entstehen, kann man das auch nachträglich noch anders sortieren.

_________________
Wie baut man Zusi3-Addons? - Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modul Gersthofen MGHN (Strecke Augsburg-Donauwörth) IN B
BeitragVerfasst: 05.07.2016 22:23:19 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 26941
Wohnort: Braunschweig
Sowas ist wirklich total unkritisch. Das formt man dann im Nachbarmodul passend hin und alles ist gut.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modul Gersthofen MGHF (Strecke Augsburg-Donauwörth) IN B
BeitragVerfasst: 08.08.2016 21:44:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2001
Beiträge: 276
Wohnort: Augsburg
Aktuelle Projekte: Augsburg-Donauwörth
Hallo zusammen!

Hier wird fleissig weiter gewerkelt. Es entsteht derzeit Landschaft westlich der Strecke am ersten Stück von Augsburg her kommend.

Wie man hier sehen kann, wirken die halbhohen Böschungen noch etwas steril:
Bild

Ich habe deshalb mal mit den 3d-Gräsern und der Funktion "Objekt entlang Mausspur setzen" experimentiert und die Böschungen mit Gras bewachsen lassen. mE ein deutlicher optischer Gewinn:

Bild

Hier noch mal aus Lokführerperspektive:
Bild

Und hier mal zum Vergleich ein Vorbildfoto von etwa der Stelle:
Bild

Gesetzt habe ich die 4 Gräser im 1 m Abstand mit leichter Streuung nach x und y und 4 Spuren entlang der Böschung (3 an der Böschung, eine auf der Krone). Performancemäßig konnte ich bis jetzt keine Probleme feststellen, aber das Modful ist natürlich noch nicht sehr ausgestaltet. Bevor ich das jetzt weiter mache wäre ich aber doch um eine Einschätzung der Profis dankbar, ob das verantwortbar ist. Einerseits kommen doch einige 3D-Dateien zusammen, nochdazu mit Transparenz. Andererseits sinds immer die 4 gleichen und der optische Gewinn ist mW beträchtlich!

Markus


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modul Gersthofen MGHF (Strecke Augsburg-Donauwörth) IN B
BeitragVerfasst: 08.08.2016 21:46:13 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 26941
Wohnort: Braunschweig
Auf dem flachen Land sollte das schon gehen. Bei einem größeren Knoten würde ich aber erstmal vorsichtig sein.
Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modul Gersthofen MGHF (Strecke Augsburg-Donauwörth) IN B
BeitragVerfasst: 18.09.2016 11:55:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2001
Beiträge: 276
Wohnort: Augsburg
Aktuelle Projekte: Augsburg-Donauwörth
Guten Morgen!

Ein kleiner Sachstandsbericht aus Gersthofen:

Während einerseits an diversen Gebäuden gebaut wird laufen derzeit erste Probeeinbauten mit den von Christian Marx erstellten Reichsbahnoberleitungsmasten.

Bild

Klappt soweit ganz gut und sieht auch genz nett aus finde ich...

Ein Problem ist gestern Abend aber aufgetaucht. Wenn ich die Speiseleitung in dem auf dem oberen Bild im Hintergrund abgebildeten Abschnitt erstellen will generiere ich gleichzeitig "Die graue Wand von Gersthofen". Methode ist die gleiche wie bei den vorherigen Abschnitten, wo das Problem nicht auftauchte. ich wechsle in den Fahrleitungsmodus, gehe in den manuellen Modus, nehme die Re160-Routine, klicke als Punkt A und B die beiden zu verbindenden Isolatoren an. Klickt man dann auf anwenden entsteht neben der Speiseleitung auch die auf den folgenden Fotos recht kreativ dreidimensional im Raum hängende graue Wand.

Bild

Bild

Hier mal noch angeklickt.

Bild

Mache ich was falsch? Wie kann ichs verhindern?

Markus


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modul Gersthofen MGHF (Strecke Augsburg-Donauwörth) IN B
BeitragVerfasst: 18.09.2016 12:35:39 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 5035
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Dürfte ein mathematisches Problem sein. Probier mal die beteiligten Masten ein paar cm zu verschieben.

_________________
Wie baut man Zusi3-Addons? - Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Zuletzt geändert von Alwin Meschede am 18.09.2016 12:35:52, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modul Gersthofen MGHF (Strecke Augsburg-Donauwörth) IN B
BeitragVerfasst: 18.09.2016 14:00:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2001
Beiträge: 276
Wohnort: Augsburg
Aktuelle Projekte: Augsburg-Donauwörth
Hallo Alwin!

Hilft leider nix.

Graue Wand tritt komischerweise in diesem Abschnitt auf beiden Seiten auf, wenn man die Speiseleitung erstellt. Hab die Speiseleitung mal weiter vorne rausgenommen und neu erstellt, da komtm keine graue Wand, ebenso nicht beim erstellen der normalen Fahrleitung im genannten Abschnitt. Aber verschieben der Masten (und der die Speiseleitung fixierenden Isolatoren)n hilft nix....

Ratlose Grüße

Markus


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modul Gersthofen MGHF (Strecke Augsburg-Donauwörth) IN B
BeitragVerfasst: 19.09.2016 01:30:00 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 26941
Wohnort: Braunschweig
Dürfte aber wirklich nur eine unglücklische mathematische Situation sein. Kanst ja testweise mal in den Objektbaumodus schalten. Wenn der Fehler dann nicht kommt, liegt es an daran.

Schieb vielleicht mal ein paar cm in die andere Achse.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modul Gersthofen MGHF (Strecke Augsburg-Donauwörth) IN B
BeitragVerfasst: 19.09.2016 18:30:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2001
Beiträge: 276
Wohnort: Augsburg
Aktuelle Projekte: Augsburg-Donauwörth
Hallo Carsten!

Ich hatte gestern noch diverses probiert, z.B.
- zwei weitere Masten positioniert und zwischen denen Speiseleitung erreichtet --> graue Wand erstellt
- nochmals verschoben (immer beide Achsen) usw. --> graue Wand
- Re250 statt Re160-Routine verwendet --> graue Wand

Aber der Tipp mit dem Objektbaumodus war gut, damit klappts ohne graue Wand. So kann ich die Speiseleitung erstellen, reicht mir völlig als "Workaraound".

Markus


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modul Gersthofen MGHF (Strecke Augsburg-Donauwörth) IN B
BeitragVerfasst: 19.09.2016 18:38:46 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 5035
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
MarkusEgger hat geschrieben:
Aber der Tipp mit dem Objektbaumodus war gut, damit klappts ohne graue Wand. So kann ich die Speiseleitung erstellen, reicht mir völlig als "Workaraound".


Gut, aber nicht vergessen nach jedem solchen Einzelfall wieder in den Kachelmodus zurückzuschalten. Sonst unterläufst Du die Landschaftskachelung, und das ZPA springt dir dereinst deswegen ins Gesicht.
Fortgeschrittene verteilen die so im Objektbaumodus erzeugten Subsets mittels der Funktion "Landschaft importieren und ggfs gekachelt einbinden" nachträglich auf die korrekten Kacheln. Das macht man am besten mit SVN-Unterstützung, damit man sieht dass der Vorgang korrekt ablief.

_________________
Wie baut man Zusi3-Addons? - Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modul Gersthofen MGHF (Strecke Augsburg-Donauwörth) IN B
BeitragVerfasst: 19.09.2016 18:47:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2001
Beiträge: 276
Wohnort: Augsburg
Aktuelle Projekte: Augsburg-Donauwörth
Hallo Alwin!

Danke für die rechtzeitige Warnung, da wäre ich jetzt nicht drauf gekommen, dass da ein Hasenfuß drin sien könnte;)

Könnte sein, dass ich das prompt falsch gemacht habe, ich habe nämlich nur nach getaner Arbeit in "Standardkonfiguration" zurückgeschaltet, da blieb der Himmel so komisch grünlich. Müsste ich konkret auf "Landschaftsausbau" zurückschalten. Und speichern tue ich vor oder nach dem Zurückschalten?

Noch könnte ich ja mit SVN schnell zurückspringen...

Markus


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modul Gersthofen MGHF (Strecke Augsburg-Donauwörth) IN B
BeitragVerfasst: 19.09.2016 19:28:43 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 5035
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Im Objektbaumodus werden halt alle neu erzeugten Meshsubsets direkt in die modulführende Mutter-ls3 geschrieben, wo sie nicht hingehören. Damit wird die Kachelung der Landschaft sabotiert.

Man kann das wie oben beschrieben nachträglich korrigieren, wenn man weiß was man tut. Dazu müssen die Subsets in der Mutter-ls3 als XML vorliegen, nicht als LSB. Dann kopiert man die Mutter-ls3 und schmeißt in der Kopie alles per Texteditor raus, was kein einzukachelndes <Subset></Subset> ist.

Jetzt im 3D-Editor das Streckenmodul mit Landschaft laden. Die "ggfs. gekachelt einbinden"-Funktion aufrufen und die vorbereitete Kopie der Mutter-ls3 damit verwursten. Abspeichern.

SVN-Diff sollte ergeben, dass die Subsets aus der Mutter-ls3-Kopie auf die Kacheln verteilt wurden, auf die sie gehören. Wenn das so ist, kann man die Subsets per Texteditor aus der echten Mutter-ls3 rauslöschen und die bearbeitete Kopie vernichten.

Wer das alles verstanden hat und einmal durchgeführt hat, der hat im Zusi-Landschaftsbau das nächste Level erreicht und darf den Titel "Echter Könner" führen...

_________________
Wie baut man Zusi3-Addons? - Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Zuletzt geändert von Alwin Meschede am 19.09.2016 19:29:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modul Gersthofen MGHF (Strecke Augsburg-Donauwörth) IN B
BeitragVerfasst: 19.09.2016 19:34:17 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 5035
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
MarkusEgger hat geschrieben:
Und speichern tue ich vor oder nach dem Zurückschalten?


Das Kind fällt bereits in den Brunnen, sobald im Objektbaumodus ein Subset erzeugt wird. Nachträgliches Umschalten vor dem Speichern führt nicht mehr zu einer korrekten Kachelung.

_________________
Wie baut man Zusi3-Addons? - Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Zuletzt geändert von Alwin Meschede am 19.09.2016 19:34:43, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Modul Gersthofen MGHF (Strecke Augsburg-Donauwörth) IN B
BeitragVerfasst: 22.09.2016 21:44:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2001
Beiträge: 276
Wohnort: Augsburg
Aktuelle Projekte: Augsburg-Donauwörth
Hallo zusammen!

Ich hänge immer noch an meiner Speiseleitung die eine graue Wand erzeugt, die lässt mir keine Ruhe...

Der Workaround scheint zwar ein gangbarer Weg, aber da mein Problem mit der grauen Wand praktisch entlang der ganzen Strecke auftritt ist das dann doch etwas aufwändig - und ich habe Angst dass da noch was im Argen liegt, wenn das Problem auftritt, was später noch zu anderen Problemen führen kann. Deshalb habe ich nochmal intensive Versuche unternommen die Speiseleitung korrekt zu erstellen und mögliche Fehlerquellen auszuschließen. Hier mal zusammen gefasst mein Sachstand.

1. Das Erzeugen der Fahrleitung mit Y-Beiseil in "manuellen Modus" des Fahrplanbaumodus geschieht ohne Probleme.
2. Ich bin bis jetzt davon ausgegangen, danach die Speiseleitung auf folgende Art und Weise zu erstellen:
a) Anklicken des Anbaupunktes A für die Speiseleitung, das ist in meinem Fall ein senkrecht stehender Isolator auf dem Reichsbahnmast, dann Anklicken des Anbaupunktes B, ebenfalls ein senkrecht stehender Isolator. Die Felder bei Bauart vorschlagen bleiben leer. Klicke ich dann auf "Ausführen", wird eine Speiseleitung erstellt, diese liegt jedoch nicht direkt am Isolator an, sondern an der Oberkante des Mastes (was sich aber problemlos durch verschieben des Meshsubsets beheben lässt). In den ersten drei Feldern unserer Fahrleitung von Augsburg her (auf beiden Seiten der Strecke) ist dann alles okay, in allen weiteren Feldern (ebenfalls auf beiden Seiten der Strecke) entsteht zusätzlich die "graue Wand". Auch wenn ich irgendwo ganz anders im Modul andere Masten (Beton- oder Flachmasten aus dem Standardbestand) aufstelle und bspw. eine andere Befestigungsmöglichkeit für die Speiseleitung (z.B. Speiseleitung Arm doppelt) wähle passiert das gleiche: Die Speiseleitung entsteht am oberen Ende des Mastes, nicht an den vorgesehenen Ankerpunkten und zusätzlich entsteht die graue Wand.
b) Verschieben des Masten und/oder der Isolatoren in alle 3 Dimensionen um verschieden große Entfernungen ändert nichts - immer entsteht die graue Wand, wenn ich eine Speiseleitung erstelle.
c) Auch welche Fahrleitungs-dll ich verwende ist egal.

Irgendetwas läuft doch da falsch, ein mathematisches Zufallsproblem sollte doch nicht praktisch flächendeckend auftreten. Leider steht zum Thema Speiseleitung in der Doku nichts drin.

Man könnte diesen Passus:

Besteht der eine Endpunkt aus mehreren Dateien, so
muss jede Datei angeklickt werden, bis alle benötigten Ankerpunkte eingetragen sind.
(Doku 5.4.3.12.3 Manueller Modus)

zwar so auslegen, dass man bei erstellen des Fahrdrahtes als "Anbaupunkt A und B" gleich den Ausleger und den Speiseleitungsisolator anklicken muss, drückt man dann ausführen entsteht aber nur eine Fahrleitung ohne Speiseleitung.

Wer hat noch Ideen?

Etwas ratlose Grüße...

Markus


Zuletzt geändert von MarkusEgger am 22.09.2016 21:45:14, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 110 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.012s | 16 Queries | GZIP : Off ]