Streckenprojekt Augsburg - Donauwörth

Hier geht es um Streckenbau-Projekte. Bitte für jedes Streckenmodul ein eigenes Thema erstellen.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Maik Feller
Beiträge: 281
Registriert: 19.11.2014 19:50:39
Aktuelle Projekte: Mitglied im Team Süd,
Weiden (Oberpf)-Kirchenlaibach
Kontaktdaten:

Re: Streckenprojekt Augsburg - Donauwörth

#341 Beitrag von Maik Feller »

Johannes hat geschrieben: 11.01.2021 16:46:20 Danke!

War mir glaub im letzten Video auch schon aufgefallen, daher: Bei 1:40 flitzt etwas durchs Bild, was so aussieht, als sollte es den Landschaftstyp „Dummy, nur im 3D-Editor sichtbar“ bekommen:

Bild
Hallo Johannes,

Es ist ein Lineal was nur während der Baufasse gebraucht wird wenn man mahl was kontrolliert.

Gruß Maik

Leonard K.
Beiträge: 233
Registriert: 12.06.2020 19:03:07
Aktuelle Projekte: Streckenprojekt Amberg
Augsburg-Donauwörth

Re: Streckenprojekt Augsburg - Donauwörth

#342 Beitrag von Leonard K. »

Hallo!

In Augsburg Morellstraße gibt es folgende interessante Fahrleitungskonstruktion:
Bild

Hier teilt sich der Fahrdraht auf und wird mit zwei Reitern auseinandergehalten, das Tragseil teilt sich aber nicht. Hat jemand eine Idee, wie man sowas umsetzen kann?


Nice to have, aber nicht unbedingt notwendig: Ein Festpunkt bei nicht nachgespanntem Tragseil - bisher gibt es keine dll, die sowas erzeugen kann:
Bild
Der Blog zum Streckenbauprojekt Augsburg-Donauwörth: https://www.zusi-team-sued.de

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 31300
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Streckenprojekt Augsburg - Donauwörth

#343 Beitrag von Carsten Hölscher »

1.Bild: Ist da ein 500er EKW/DKW drunter?

Carsten

Benutzeravatar
MarkusEgger
Beiträge: 695
Registriert: 10.11.2001 22:38:17
Aktuelle Projekte: Augsburg-Donauwörth
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Streckenprojekt Augsburg - Donauwörth

#344 Beitrag von MarkusEgger »

Guten Morgen!

Nein, da ist weit und breit keine DKW/EKW.

Das müsste eine ABW 49-190 1:7,5/6,6 sein, und daneben eine normale 190-1:9.

Markus

Leonard K.
Beiträge: 233
Registriert: 12.06.2020 19:03:07
Aktuelle Projekte: Streckenprojekt Amberg
Augsburg-Donauwörth

Re: Streckenprojekt Augsburg - Donauwörth

#345 Beitrag von Leonard K. »

MarkusEgger hat geschrieben: 31.01.2021 08:59:10 Das müsste eine ABW 49-190 1:7,5/6,6 sein, und daneben eine normale 190-1:9.
Ja, es geht um diese Weichenverbindung:
Bild

Aber prinzipiell gibt es diese Konstruktionen auch an den 500er EKW/DKWs, davon sind in Augsburg auch noch ein paar zu überspannen:
https://youtu.be/kS4sgeoUb6c?list=PLbzo ... qL&t=10968
Der Blog zum Streckenbauprojekt Augsburg-Donauwörth: https://www.zusi-team-sued.de

Benutzeravatar
Fabian Schöpflin
Beiträge: 581
Registriert: 03.10.2016 01:16:10
Aktuelle Projekte: Ebs-/Ezs-Oberleitungen
Wohnort: Waghäusel

Re: Streckenprojekt Augsburg - Donauwörth

#346 Beitrag von Fabian Schöpflin »

Den "Reiter zwischen 2 Fahrdrähten und 2 Tragseilen" hat Alwin bereits als Objekt umgesetzt und ist im offiziellen Bestand. Die Nachbildung des Kettenwerks ist mitsamt des Festpunkts bei nicht nicht nachgespanntem Tragseil eine Angelegenheit für eine DLL - die es bislang nicht für diese Zwecke gibt.
Sinnvoll wäre eine Nachbildung dieser Fälle in einer Re 75/Re 100-DLL.

Benutzeravatar
KlausMueller
Beiträge: 562
Registriert: 08.12.2001 08:16:10
Aktuelle Projekte: Straßenbahn Bergen, Metro Riyadh, Elektrifizierung von Dänemark, usw. - im Original
Wohnort: Münchberg (an der KBS 850), jetzt Erlangen
Kontaktdaten:

Re: Streckenprojekt Augsburg - Donauwörth

#347 Beitrag von KlausMueller »

MarkusEgger hat geschrieben: 31.01.2021 08:59:10 Nein, da ist weit und breit keine DKW/EKW.

Das müsste eine ABW 49-190 1:7,5/6,6 sein, und daneben eine normale 190-1:9.
Soweit ich das aus dem Foto erkennen kann ist hier nur ein kurzes Stück Fahrdraht am durchgehenden Fahrdraht befestigt und mit den Reitern seitlich abgespreizt. Ich vermute, dass man das gemacht hat um die Weiche sauber zu überspannen ohne noch einen Mast an die Seite stellen zu müssen, von dem aus man den Fahrdraht in die Sollage über der Weiche zieht.

Ist das sie Stelle? https://v.bayern.de/9FRrH Da sieht man in meinem Gekrakel, wie die Aufspreizung wirkt, alternativ wäre etwa beim blauen Quadrat ein Mast mit einem Bogenabzug nötig, oder alternativ ein weiterer Fahrdraht wie bei einer in beiden Strängen überspannten Weiche.

Sehe ich das übrigens richtig, dass man da neue Maste ins zweite Gleis von links gestellt hat? Dann ist ja die "untere" Weiche obsolet.

Klaus

Leonard K.
Beiträge: 233
Registriert: 12.06.2020 19:03:07
Aktuelle Projekte: Streckenprojekt Amberg
Augsburg-Donauwörth

Re: Streckenprojekt Augsburg - Donauwörth

#348 Beitrag von Leonard K. »

Fabian Schöpflin hat geschrieben: 31.01.2021 11:11:45 Den "Reiter zwischen 2 Fahrdrähten und 2 Tragseilen" hat Alwin bereits als Objekt umgesetzt und ist im offiziellen Bestand.
Sowohl für die 500er EKW/DKWs als auch für den Fall oben brauchen wir einen "Reiter zwischen 2 Fahrdrähten, aber mit nur 1 Tragseil", wird sich daraus aber sicher ableiten lassen.

KlausMueller hat geschrieben: 31.01.2021 16:33:21 Ist das sie Stelle?
Ja, die Stelle ist es.
Der Blog zum Streckenbauprojekt Augsburg-Donauwörth: https://www.zusi-team-sued.de

Benutzeravatar
Fabian Schöpflin
Beiträge: 581
Registriert: 03.10.2016 01:16:10
Aktuelle Projekte: Ebs-/Ezs-Oberleitungen
Wohnort: Waghäusel

Re: Streckenprojekt Augsburg - Donauwörth

#349 Beitrag von Fabian Schöpflin »

Die von mir genannte offizielle Bezeichnung stammt aus dem Ebs-Zeichnungsverzeichnis. Für diesen Fall wird - abweichend von der Regelzeichnung - nur der untere Teil des Reiters benötigt. Das wäre also ein "Reiter zwischen 2 Fahrdrähten", die Befestigung am Tragseil erfolgt in diesem Fall mit Hängern. Sollte sich aus Alwins Bauteil durch Löschen des oberen Reiters ableiten lassen. Nichtsdestotrotz wird dieses Bauteil auch den Weg in das Ebs- und Ezs-System finden und in verschiedenen Ausführungen bereitgestellt. Das löst aber weiterhin nicht das Problem, dass eine spezialisierte DLL für solche Fälle fehlt.

Die Aussage von Klaus würde ich so unterschreiben. Früher: Sonderlösung im Quertragwerk zur Einsparung eines Bogenabzugs, Heute: Lösung mit zwei neuen Stützpunkte an Einzelmasten im eingekürzten Nachbargleis.

Benutzeravatar
MarkusEgger
Beiträge: 695
Registriert: 10.11.2001 22:38:17
Aktuelle Projekte: Augsburg-Donauwörth
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Streckenprojekt Augsburg - Donauwörth

#350 Beitrag von MarkusEgger »

Hallo zusammen!

Heute hat der erste Testzug Donauwörth erreicht! Ein ganz großer Meilenstein ist geschafft!

Bild

Markus

Maxx
Beiträge: 365
Registriert: 03.02.2019 14:07:56
Wohnort: Olpe

Re: Streckenprojekt Augsburg - Donauwörth

#351 Beitrag von Maxx »

:respekt

oberstrom
Beiträge: 629
Registriert: 21.05.2019 14:38:14

Re: Streckenprojekt Augsburg - Donauwörth

#352 Beitrag von oberstrom »

Das heißt, der Gleisplan ist fertig? Dann herzlichen Glückwunsch zum großen Finalmodul am anderen Streckenende. :applaus Auf der Homepage ist es ja schon nachzulesen, dass nun alle noch nicht veröffentlichten Module den Status "in Bau" haben.

Hardy_Kuebler
Beiträge: 151
Registriert: 12.03.2011 21:33:42
Aktuelle Projekte: Mitglied im Team Süd, Fahrleitung (Riesbahn), Landschaftsbau (Mertingen)
Wohnort: im Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Streckenprojekt Augsburg - Donauwörth

#353 Beitrag von Hardy_Kuebler »

oberstrom hat geschrieben: 02.02.2021 15:04:08 ... dass nun alle noch nicht veröffentlichten Module den Status "in Bau" haben.
Ja, das stimmt in der Tat, Donauwörth ist zwar noch nicht ganz final im 3D Editor und es stehen 4 Signale rum, um ein wenig zu testen. Daher die Jungfernfahrt, die der Lokalreporter der Augsburger Allgemeine da eingefangen hat. Daher auch die Statusänderung auf der Homepage.

Momentan sieht es so aus, dass der südliche Bauschwerpunkt an dem Objekt Schuhfabrik Wessels in Au-Oberhausen liegt, in Au-Hbf und Au-Süd Fahrleitungsarbeiten stattfinden, Landschaftsbau in Mertingen angesagt ist, in Bäumenheim ebenfalls erste Landschaft entsteht. Und dann halt Donauwörth nun im 3D Editor-Übernahmemodus ist.

Ich glaube das nennt man Flow.
Unsere Teamwebseite: https://blog.zusi-team-sued.de

F. Lehmann
Beiträge: 495
Registriert: 21.08.2015 13:49:17
Wohnort: München

Re: Streckenprojekt Augsburg - Donauwörth

#354 Beitrag von F. Lehmann »

Ich weiß, mit Augschburg und Donauwörth habt ihr noch genug zu tun, bis es fertig ist.
Aber gibt es schon Tendenzen, wie es danach weiter geht?
Über den Berg nach Treuchtlingen? Eine der anderen, von Donauwörth ausgehenden Strecken? Ab Augsburg weiter?

Oder ganz wo anders?

[Ironie]Ich fände ja den Lückenschluss über Treuchtlingen, Ansbach und Würzburg nach Kassel super 😜[/Ironie]

Benutzeravatar
MarkusEgger
Beiträge: 695
Registriert: 10.11.2001 22:38:17
Aktuelle Projekte: Augsburg-Donauwörth
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Streckenprojekt Augsburg - Donauwörth

#355 Beitrag von MarkusEgger »

Hallo!

Weiter gehen wirds bestimmt. Und die Richtung wird ziemlich sicher vorgeben, wo die Datenqualität am besten ist. Das dürfte nach derzeitigem Stand die Strecke Richtung Nördlingen sein und evtl. noch das ein oder andere Modul im Raum Augsburg, das dort den Spielspaß erhöht: Augsburg Messe mit Bw und Betriebsabhnhof Süd und Neusäß/Westheim stehen da zur Debatte. Und so nebenbei auch die Nebenbahn Mertingen - Wertingen. Also langweilig wirds uns nicht werden und die beiden Zielbahnhöfe werden uns auch noch einiges abverlangen. Die Treuchtlinger Strecke ist prinzipiell auch reizvoll, aber datenmäßig derzeit leider noch nicht so gut erschlossen.

Markus
Zuletzt geändert von MarkusEgger am 02.02.2021 21:44:35, insgesamt 1-mal geändert.

oberstrom
Beiträge: 629
Registriert: 21.05.2019 14:38:14

Re: Streckenprojekt Augsburg - Donauwörth

#356 Beitrag von oberstrom »

Mein Favorit wäre Augsburg-Hochzoll, damit die Züge wirklich die Chance haben, die maximale Einfahrgeschwindigkeit in den Hbf zu erreichen. Bei diesem Modul würde ich auch im Objektbau helfen.

Benutzeravatar
Michael Springer
Beiträge: 2555
Registriert: 24.06.2002 16:22:44
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Re: Streckenprojekt Augsburg - Donauwörth

#357 Beitrag von Michael Springer »

Es gibt ein schönes Zitat von Alwin
Der wesentliche Unterschied zwischen einem Anfänger und einem erfahrenen Streckenbauer ist nicht unbedingt, dass der Erfahrene im Vergleich zum Anfänger so unglaublich gut wäre bei dem was er tut. Sondern der erfahrene Streckenbauer fängt ohne sehr gute Quellenlage gar nicht erst an.
Hochzoll ist zwar schon auf der Wunschliste (um den Knoten Augsburg mit Leben zu füllen), aber aus unseren Bauerfahrungen trifft Alwins Zitat den Nagel auf den Kopf. Die Quellenlage ist für potentielle Module wie Markus oberhalb ausgeführt hat, einfach besser. Der Vorteil der Strecke nach Nördlingen ist auch, da liegen die Gleise bis kurz vors Esig Nördlingen schon und sind ohne Landschaft rudimentär befahrbar.

Eine der größeren Herausforderungen da, dürfte in Harburg das Zementwerk sein.

Bild

Oder siehe hier: https://www.bahnbilder.de/bild/deutschl ... ndung.html

Michael

Benutzeravatar
MarkusEgger
Beiträge: 695
Registriert: 10.11.2001 22:38:17
Aktuelle Projekte: Augsburg-Donauwörth
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Streckenprojekt Augsburg - Donauwörth

#358 Beitrag von MarkusEgger »

Hallo zusammen!

Es gibt mal wieder ein neues Video. Diesmal zeige ich Euch das Modul Donauwörth und erzähle Euch ein paar Geschichen dazu. Da ich das Video nicht zu langen werden lassen wollte wird es dann mal in ansehbarer Zeit nach und nach weitere Videos zu zu unseren aktuellen Baustellen geben.

Und hier geht's zum Video:
https://www.youtube.com/watch?v=eIhvzi5_BPo

Markus
Der Blog zum Streckenbauprojekt Augsburg-Donauwörth:
http://www.zusi-team-sued.de

Leonard K.
Beiträge: 233
Registriert: 12.06.2020 19:03:07
Aktuelle Projekte: Streckenprojekt Amberg
Augsburg-Donauwörth

Re: Streckenprojekt Augsburg - Donauwörth

#359 Beitrag von Leonard K. »

Hallo!

In Augsburg Hbf schreitet die Fahrleitungsanlage voran, mittlerweile fehlt nur noch 1 Quertragwerk, um von Donauwörth kommend bis zum derzeitigen Streckenende im Modul Augsburg Süd durchfahren zu können (danach fehlt noch etwas Fahrleitung im Rangierbahnhof Mitte und diverse Speiseleitungen). Deswegen soll es heute mal ein paar kleine Eindrücke von der Fahrleitungsanlage geben.

Beim Bauen von Sonderkonstruktionen waren die Augsburger wirklich sehr kreativ, so gut ist geht wird sich das auch in Zusi wiederfinden.

Besonders durch den Höhenunterschied zwischen Rangierbahnhof und Hauptbahnhof sind spezielle Konstruktionen notwendig. Dieses Quertragwerk überspannt sowohl den Rbf und als auch die Gleise vom Hbf. Dabei steht in der Mitter noch ein 8m-Gittermast, an dem das untere Richtseil vom Rbf Nord befestigt ist. Das obere Richtseil vom Rbf Nord wird als unteres Richtseil vom Hbf weitergeführt, das obere Richtseil vom Hbf geht bis an die andere Seite und hängt dann über dem oberen Richtseil vom Rbf. :rolleyes:
Das Quertragseil ersteckt sich ebenfalls über die gesamte Breite. Auf dem zweiten Bild sieht man den Masten in der Mitte, man kann auch gut die 3 Richtseile übereinander erkennen:
Bild Bild
(Das ganze gibt es auch noch in anderen Varianten, z.B. sind an mehrern Quertragwerken alle Richtseile am Mast in der Mitte befestigt und nur das obere Quertragseil geht ganz durch)

Die Fahrleitung wird gleich mit allen Isolatoren und Streckentrennern umgesetzt:
Bild

Hier hängt das Quertragwerk an einem speziellen Betonmast:
Bild

An den südlichen Bahnsteigen hängt zudem auch noch ein extra Kettenwerk pro Bahnsteig in den Quertragwerken, für die Beleuchtung:
Bild

Und noch ein Bild aus dem Modul Augsburg Süd, hier sind hauptsächlich Ausleger verbaut:
Bild
Zuletzt geändert von Leonard K. am 21.03.2021 20:43:09, insgesamt 2-mal geändert.
Der Blog zum Streckenbauprojekt Augsburg-Donauwörth: https://www.zusi-team-sued.de

oberstrom
Beiträge: 629
Registriert: 21.05.2019 14:38:14

Re: Streckenprojekt Augsburg - Donauwörth

#360 Beitrag von oberstrom »

Großer Respekt vor dieser Arbeit, mir wird schon vom Lesen des oberen Textes schwindelig. :rolleyes:

Antworten