Streckenprojekt Rechte Rheinstrecke

Hier geht es um Streckenbau-Projekte. Bitte für jedes Streckenmodul ein eigenes Thema erstellen.
Nachricht
Autor
gronom
Beiträge: 49
Registriert: 23.06.2021 00:00:26

Re: Streckenprojekt Rechte Rheinstrecke

#101 Beitrag von gronom »

100m Gefahrpunktabstand +Neigungszuschlag, 700 m Vorsignalabstand bei 60 km/h. Würde passen, da hat Konstantin E. recht.

Benutzeravatar
F. Schn.
Beiträge: 6555
Registriert: 24.10.2011 18:58:26

Re: Streckenprojekt Rechte Rheinstrecke

#102 Beitrag von F. Schn. »

Danke für's nachschauen. Ja, ich hatte insbesondere an das Themengebiet "spitz berutschte Weichen" gedacht. ;)

Ein Maximaler Gefahrpunktabstand ist mir aus dem Kopf heraus aus der damaligen Zeit nicht bekannt, aber wahrscheinlich hätte man es trotzdem nicht gemacht, schon alleine aus Drahtzuglängengründen. Ich würde auch beide Signale am Portal mal durch DSO überprüfen lassen. Weil als Blocksignal zur Kapazitätserhöhung macht das Hauptsignal da auch nur bedingt Sinn, weil dann hätte man auch in Richtung Brücke noch ein Blocksignal hinbauen können.

@gronom: Achtung, die spitz berutschte Weiche gibt es nur aus Richtung Unkel; aus Richtung Tunnel folgt eine stumpfe Weiche.
Diese Signatur möchte folgendes bekannter machen: ZusiWiki · ZusiSK: Streckenprojekte · YouTube: Objektbau für Zusi · euirc: Zusi-Chat

Benutzeravatar
Franz Schuhmann
Beiträge: 127
Registriert: 27.05.2018 14:35:20
Aktuelle Projekte: Fahrpult, Objekt und Streckenbau

Re: Streckenprojekt Rechte Rheinstrecke

#103 Beitrag von Franz Schuhmann »

Hallo zusammen,

da ich jetzt neue Infos zu meiner Strecke habe, möchte ich diese gerne einsetzen um mein Modul Engers zu erweitern.

Das Modul Engers ist schon seit längerem im Bau und die Oberleitung schon sehr weit fortgeschritten. Jetzt wollte ich, da in Engers die Brexbachtalbahn abzweigt, diese noch bis zur Modulgrenze verlängern. Dafür habe ich den neuen Streckenabschnitt erstellt und wollte diesen in mein Modul importieren.

Bild

Die Teilstrecke habe ich (wie immer) im 3D-Editor über den Menüpunkt „Strecke neu aus st2-Export laden...“ in den Editor geladen und gespeichert.

Bild

Über den Menüpunkt „Strecke importieren...“ habe ich die Strecke auch einbinden können.

Bild

Aber wenn ich dann die Landschaftsdatei über den Menüpunkt „Landschaft importieren und (ggf. gekachelt) einbinden...“ lade, passiert nichts. Dann sind die Weichenbettungen und auch Ankerpunkte nicht vorhanden.

Mach ich was Falsch?

Für ein wenig Hilfe wäre ich seht Dankbar.

Mit besten Grüßen
Franz

Benutzeravatar
F. Schn.
Beiträge: 6555
Registriert: 24.10.2011 18:58:26

Re: Streckenprojekt Rechte Rheinstrecke

#104 Beitrag von F. Schn. »

Strecken zu verändern oder zu verlängern ist ein wenig kompliziert. Ich glaube, es gab mal irgendwo einen ausführlicheren Beitrag dazu, habe aber auf die Schnelle nur ein kleines Snippet gefunden.
Hilfreich war soweit ich mich erinnere aber Landschaft->Spezielles Laden/Speichern und dort die sinnvoll klingnenden Punkte, insbesondere z.B. "andere Kachelstruktur importieren"
Diese Signatur möchte folgendes bekannter machen: ZusiWiki · ZusiSK: Streckenprojekte · YouTube: Objektbau für Zusi · euirc: Zusi-Chat

Alwin Meschede
Beiträge: 8893
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Streckenprojekt Rechte Rheinstrecke

#105 Beitrag von Alwin Meschede »

F. Schn. hat geschrieben: 07.02.2024 20:42:53 Hilfreich war soweit ich mich erinnere aber Landschaft->Spezielles Laden/Speichern und dort die sinnvoll klingnenden Punkte, insbesondere z.B. "andere Kachelstruktur importieren"
Ich will jetzt nicht sofort behaupten, dass das nicht funktionieren würde, aber "andere Kachelstruktur importieren" ist eine extrem schwach getestete Funktionalität. Die Benutzung würde ich mich nur trauen, wenn ich nachher per Diff und Versionskontrollsystem sehen kann, was Zusi dann da gemacht hat.

Unter der Voraussetzung, dass die alte und die neue Strecke den selben UTM-Referenzpunkt haben, würde ich wahrscheinlich folgendes versuchen: Die frisch vom Gleisplaneditor erzeugte ls3 mit den Weichenbettungen per "Landschaft importieren und ggfs. gekachelt einbinden" in das Bestandsmodul einbringen. Sollten die Ankerpunkte nicht mitkommen, würde ich sie per Texteditor transplantieren.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
Franz Schuhmann
Beiträge: 127
Registriert: 27.05.2018 14:35:20
Aktuelle Projekte: Fahrpult, Objekt und Streckenbau

Re: Streckenprojekt Rechte Rheinstrecke

#106 Beitrag von Franz Schuhmann »

Danke erstmal für eure Antworten.

Das scheint ja nicht so einfach zu sein, wie ich es mir vorgestellt habe.
Habe aber jetzt festgestellt, das nach dem Import der Landschaft „Landschaft importieren und (ggf. gekachelt) einbinden...“ und eingeschalteten Ankerpunkten beim Blick von oben, das die Landschaft wo anders liegt als sie soll.

Bild

Auch mit "Spezielles Laden, Speichern und Bearbeiten..." ist es mir nicht gelungen.

Wenn die Sache zu kompliziert wird, kann ich auch die Modulgrenze bis unter die Weichen setzen. Diese wären dann ja im Folgemodul ganz normal zu bearbeiten.

Bild

Danke und beste Grüße
Franz

Benutzeravatar
Franz Schuhmann
Beiträge: 127
Registriert: 27.05.2018 14:35:20
Aktuelle Projekte: Fahrpult, Objekt und Streckenbau

Re: Streckenprojekt Rechte Rheinstrecke

#107 Beitrag von Franz Schuhmann »

Gerade habe ich was ausprobiert, was mich etwas überrascht hat.

Da beim Import die Landschaft ja an der falschen Stelle liegt, habe ich dann beim Streckenimport den Haken bei "Koordinaten gemäß UTM-Punkt anpassen" weggelassen.

Bild

Jetzt liegt die Strecke Deckungsgleich mit der Landschaft. Weichenbettungen und Ankerpunkte sind auch da. Leider alles an der falschen Stelle.

Bild

Beim Landschaftsimport gibt es den Punkt "Koordinaten gemäß UTM-Punkt anpassen" leider nicht.

Bild

Könnte es sein, wenn dieser Punkt beim Landschaftsimport auch zu setzen wäre, das dann auch die Landschaft an der richtigen Stelle erscheint.

Gruß
Franz

Benutzeravatar
Thomas U.
Beiträge: 3274
Registriert: 15.03.2004 16:39:15
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Streckenprojekt Rechte Rheinstrecke

#108 Beitrag von Thomas U. »

Ich hatte solche Importe bei meinen Basteleien gelegentlich auch gemacht, wenn es mal wieder was zum nachbessern gab, aber das war auch immer Trial&Error und ich habe absolut keine Ahnung mehr, welcher Weg zum Erfolg führte :rolleyes:

Eine Möglichkeit - gerade erfolgreich getestet, aber vermutlich absolut laienhaft, grausam und nicht empfehlenswert - wäre, die neuen Kacheln von Hand in die vorhandene Strecken-ls3 einzutragen und sie an die entsprechenden Koordinaten zu setzen. Anschließend kann man diese Kacheln einbinden und hat seine neue Gleisbettung in der alten Kachel. Sollte man natürlich nur machen, solange die neuen Kacheln nicht schon selbst verknüpfte Elemente besitzen, dann wird's wohl schwerzhaft. Aber die Gleisbettung allein sollte keinen Kummer bringen.

Schöner wäre natürlich, wenn man die Landschaft einfach wie die Strecke importieren könnte. So sollte es mit Sicherheit auch sein, nur tut die Funktion nicht, was sie soll. "Andere Kachelstruktur importieren" aus dem Spezial-Dialog ist ja genauso neben der Spur. Bei beiden landen die importierten Kacheln an derselben, aber völlig verkehrten Stelle.

Alwin Meschede
Beiträge: 8893
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Streckenprojekt Rechte Rheinstrecke

#109 Beitrag von Alwin Meschede »

Franz Schuhmann hat geschrieben: 08.02.2024 15:31:02 Beim Landschaftsimport gibt es den Punkt "Koordinaten gemäß UTM-Punkt anpassen" leider nicht.
Ja, denn eine Landschaftsdatei hat keinen UTM-Referenzpunkt. Knackpunkt ist das, was ich heute Mittag geschrieben hatte:
Alwin Meschede hat geschrieben: 08.02.2024 09:00:26 Unter der Voraussetzung, dass die alte und die neue Strecke den selben UTM-Referenzpunkt haben
Du musst also dafür sorgen, dass der Gleisplaneditor dem neuen Streckenmodul den selben UTM-Referenzpunkt gibt, wie beim alten Modul. Das erreichst Du, indem Du in dem neuen Modul den exakt selben Bestand an trf-Dateien (Luftbilder/Pläne etc.) des alten Moduls in den Gleisplaneditor lädst.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
Franz Schuhmann
Beiträge: 127
Registriert: 27.05.2018 14:35:20
Aktuelle Projekte: Fahrpult, Objekt und Streckenbau

Re: Streckenprojekt Rechte Rheinstrecke

#110 Beitrag von Franz Schuhmann »

Das mit den Daten im Verzeichnis Lageplaene, war der entscheidende Hinweis !

Da ich im zweiten Modul nur die Dateien für die Verlängerung hatte ging es nicht. Jetzt habe ich das Verzeichnis Lageplaene in den selben Zustand versetzt wie im ersten Modul. Jetzt klappt es.

Bild

Bild

Danke vielmals, auch an die anderen Kollegen für die Hilfe!!

Gruß
Franz

Benutzeravatar
F. Schn.
Beiträge: 6555
Registriert: 24.10.2011 18:58:26

Re: Streckenprojekt Rechte Rheinstrecke

#111 Beitrag von F. Schn. »

Müsstest mal gerade bei Weichen aber noch mal genauer hinschauen, ob der Import alles richtig gemacht hat. Z.B. ob er nicht irgendwelche Referenzen angelegt hat (wüsste jetzt nicht, wann das schief gehen kann, aber könnte auch sein), oder ob die Weichenbettungen auch wirklich Importiert anstatt verknüpft sind (sollte nur passieren, wenn du den st2-Import umgehen musst).
Diese Signatur möchte folgendes bekannter machen: ZusiWiki · ZusiSK: Streckenprojekte · YouTube: Objektbau für Zusi · euirc: Zusi-Chat

Benutzeravatar
Franz Schuhmann
Beiträge: 127
Registriert: 27.05.2018 14:35:20
Aktuelle Projekte: Fahrpult, Objekt und Streckenbau

Re: Streckenprojekt Rechte Rheinstrecke

#112 Beitrag von Franz Schuhmann »

F. Schn. hat geschrieben: 08.02.2024 20:52:30 Müsstest mal gerade bei Weichen aber noch mal genauer hinschauen, ob der Import alles richtig gemacht hat. Z.B. ob er nicht irgendwelche Referenzen angelegt hat (wüsste jetzt nicht, wann das schief gehen kann, aber könnte auch sein), oder ob die Weichenbettungen auch wirklich Importiert anstatt verknüpft sind (sollte nur passieren, wenn du den st2-Import umgehen musst).
So wie ich das sehe, scheint der Import gelungen zu sein.

Dann werde ich mich jetzt weiter ans Werk machen.

M.f.G.
Franz

Benutzeravatar
F. Schn.
Beiträge: 6555
Registriert: 24.10.2011 18:58:26

Re: Streckenprojekt Rechte Rheinstrecke

#113 Beitrag von F. Schn. »

:tup

Vielleicht sei aber mal ein vorsichtiger Hinweis (getarnt als Frage) erlaubt:
Bei einem anderen Projekt im Forum wurde ja schon angemerkt, dass es nicht unrisikoreich ist, wenn die Module noch nicht ZPA-Geprüft sind. Wie weit ist denn die Strecke, dass man so etwas vielleicht mal mit dem 10-km-Streckenumfang (vergleichbar Demostrecke) ins Auge fassen könnte?
Diese Signatur möchte folgendes bekannter machen: ZusiWiki · ZusiSK: Streckenprojekte · YouTube: Objektbau für Zusi · euirc: Zusi-Chat

Benutzeravatar
Franz Schuhmann
Beiträge: 127
Registriert: 27.05.2018 14:35:20
Aktuelle Projekte: Fahrpult, Objekt und Streckenbau

Re: Streckenprojekt Rechte Rheinstrecke

#114 Beitrag von Franz Schuhmann »

F. Schn. hat geschrieben: 10.02.2024 22:47:54 Vielleicht sei aber mal ein vorsichtiger Hinweis (getarnt als Frage) erlaubt:
Bei einem anderen Projekt im Forum wurde ja schon angemerkt, dass es nicht unrisikoreich ist, wenn die Module noch nicht ZPA-Geprüft sind. Wie weit ist denn die Strecke, dass man so etwas vielleicht mal mit dem 10-km-Streckenumfang (vergleichbar Demostrecke) ins Auge fassen könnte?
Durch diesen Hinweis, Frage ist jetzt ist die Situation eingetreten, die ich schon länger befürchtet :angst habe. Da entsteht ja ein gewisser Druck, den ich vermeiden wollte.

Am Anfang wollte ich nur mal in meiner unmittelbaren Heimat fahren. Das wurde dann doch etwas mehr.

Da ich als Anfänger wahrscheinlich doch viele Fehler gemacht habe (und wahrscheinlich immer noch mache), möchte ich auch nicht, dass das ZPA sich deswegen die Haare (falls vorhanden) ausreißen muss.

Ich baue ja nicht nur die Strecke, sondern auch Objekte (Wiedererkennungswert) die nahe an der Strecke liegen. Dadurch geht es natürlich nur sehr langsam voran.

Bei der Gelegenheit, möchte ich mich bei allen Kollegen, die mir mit Rat und Tat geholfen haben bedanken. Ohne eure Unterstützung, wäre ich so weit noch nicht gekommen.

Mit besten Grüßen

Franz

F(R)S-Bauer
Beiträge: 6276
Registriert: 09.11.2002 02:00:47

Re: Streckenprojekt Rechte Rheinstrecke

#115 Beitrag von F(R)S-Bauer »

Hallo Franz,

wenn das ZPA mal im Vorfeld rein Informative drüberschaut, erspart es sich damit die Arbeit später eine ganze Strecke mit der Lupe zu durchsuchen.
Und du sparst dir die Arbeit, dass ganze 2 x zu machen.

Grüße

Ralf

Antworten