Modul Maschen Rbf Süd

Hier geht es um Streckenbau-Projekte. Bitte für jedes Streckenmodul ein eigenes Thema erstellen.
Nachricht
Autor
BenniS.
Beiträge: 191
Registriert: 16.02.2014 21:48:49
Aktuelle Projekte: Fahrpultbau
Wohnort: KKO KM91,4

Re: Modul Maschen Rbf Süd

#101 Beitrag von BenniS. »

Kein Kommentar :hat2
beste Grüße
Benni

Melvin
Beiträge: 101
Registriert: 11.11.2020 14:33:30

Re: Modul Maschen Rbf Süd

#102 Beitrag von Melvin »

Moin!

ich habe in letzter Zeit viel Spaß dabei gehabt, in meinem Selbstgebauten Fahrplan Züge durch Maschen zu schicken. Es ist wirklich ein tolles Modul.

Ich hätte jedoch eine Frage an den Erbauer: Gäbe es nicht vielleicht doch die Möglichkeit, ein paar von den Loktaschen vor der DB Cargo Dienststelle befahrbar zu machen? Ich hab mich da tatsächlich mal selber an den Editor gewagt und ausprobiert, ob es geht. Mir schien es recht einfach zu sein, dort zu zwei Loktaschen Fahrstraßen zu "erstellen" bzw. Aufgleispunkte in die Loktaschen zu legen.

Man kann in Zusi zwar nicht simulieren, mit der Lok aus einer Loktasche an einen bereitstehenden Zug zu rangieren, jedoch könnte man die ein odere andere Lz Fahrt in einer Loktasche als "Rangierfahrt" beginnen lassen. Außerdem hätte dies den Vorteil, dass man dort auch zu Deko Zwecken einige Loks abstellen könnte, was für eine interessantere Atmosphäre sorgen würde. In der realen Welt steht da ja immer ein ziemlich großer Haufen Loks rum ?(

Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Tatsache, dass die Loktaschen eben nicht befahrbar sind, einen triftigen Grund hat. Sonst wäre es ja möglich gemacht worden. Aber vielleicht könnte man ja doch zwei, drei Loktaschen mit Aufgleispunkten und Fahrstraßen ausstatten :]

Alwin Meschede
Beiträge: 7629
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Modul Maschen Rbf Süd

#103 Beitrag von Alwin Meschede »

Melvin hat geschrieben: 28.02.2021 11:30:59 Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Tatsache, dass die Loktaschen eben nicht befahrbar sind, einen triftigen Grund hat.
Ja, ich will damit Handlungsdruck erzeugen, damit programmseitig endlich erste Schritte in Sachen "richtige Unterstützung von Rangierfahrstraßen" unternommen werden. Dann funktioniert das nämlich in Maschen alles sofort und ohne weitere streckenseitige Änderungen. Wenn ich da jetzt Hand anlege und irgendwelche Behelfe installiere, ist dieser Handlungsdruck weg. Deshalb ist das politisch nicht in meinem Sinne ;D
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Melvin
Beiträge: 101
Registriert: 11.11.2020 14:33:30

Re: Modul Maschen Rbf Süd

#104 Beitrag von Melvin »

Ja okay, der Ansatz gefällt mir :D

Holger Lürkens
Beiträge: 3319
Registriert: 27.01.2002 11:30:41
Wohnort: Duisburg

Re: Modul Maschen Rbf Süd

#105 Beitrag von Holger Lürkens »

Nachdem ich in letzter Zeit noch mit Ergänzungen/Verlängerungen/Kürzungen von anderen Fahrplänen beschäftigt war, komme ich jetzt wieder zur Verlängerung des Fahrplan Lehrte-Bardowick_2018_13Uhr-22Uhr nach Hamburg-Harburg. Dabei ist mir bei der westlichen Umfahrung von Maschen eine Diskrepanz zwischen Zusi- und Vorbild-Buchfahrplan aufgefallen.

Hier der Zusi-Buchfahrplan
Bild

und der Vorbild-Buchfahrplan (Streckenwechsel bei IC 2379) von 2018
Bild

Bei Zusi ist von km 21,2 bis km 20,3 eine Geschwindigkeit von 100 km/h eingetragen die es beim Vorbild nicht gibt. Da diese Geschwindigkeit auch nicht durch Signale angekündigt wird, vermute ich da einen Fehler. Beim Vorbild sind sogar ab Asig in km 20,8 140 km/h möglich. Dieser Geschwindigkeitswechsel fehlt in Zusi.

So ganz nebenbei, die 100 km/h für die Gegengleisfahrt ab km 20,3 im Zusi-Fahrplan sind auch nicht richtig. Nur von km 20,0 bis km 19,5 und von Stelle bis Winsen ist dieser Eintrag richtig.

Holger

Alwin Meschede
Beiträge: 7629
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Modul Maschen Rbf Süd

#106 Beitrag von Alwin Meschede »

Den 100er im Regelgleis habe ich weggemacht. Ergebnis bei den Oneshots. Die 140 schon ab Asig habe ich nicht nachgebildet, weil ich denke dass man auch die Bedürfnisse der Strecke nach Bremen nicht völlig vergessen sollte. Die hätte dann für wenige Meter die 140 im Plan stehen, bevor es auf 100 in die Kurve geht.

Den 100er im Gegengleis genau zu positionieren, da haben wir keine Chance. Dazu müsste Zusi zur timetable-Analyse nämlich eine Fahrstraße auf der komplett gegenüberliegenden Seite des Bahnhofs hernehmen. Stattdessen stellt er sich hin und sagt "ich finde keine Ggl-Fahrstraße zum Fahrweg ab S1210, also nehme ich für die Analyse halt die Rgl-Fahrstraße". Das kann man ihm bei dieser komplizierten Bahnanlage auch kaum verdenken.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 2681
Registriert: 14.03.2009 22:36:06
Aktuelle Projekte: Zusitools (http://git.io/zusitools)

Re: Modul Maschen Rbf Süd

#107 Beitrag von Johannes »

Alwin Meschede hat geschrieben: 14.03.2021 15:02:43Dazu müsste Zusi zur timetable-Analyse nämlich eine Fahrstraße auf der komplett gegenüberliegenden Seite des Bahnhofs hernehmen.
Oder um etwas konkreter zu werden, die Betriebsstellennamen sind halt unterschiedlich (Msof vs. Mswf). Wie man sieht, hat es im Vorbild-Buchfahrplan getrennte Betriebsstelleneinträge für Regel- und Gegengleis. Durchaus interessant, aber so was kann Zusi einfach nicht.

(Edit: Oder geht so was per Ereignis "Betriebsstelle"? Könnte mal jemand ausprobieren, der Lust hat.)

Holger Lürkens
Beiträge: 3319
Registriert: 27.01.2002 11:30:41
Wohnort: Duisburg

Re: Modul Maschen Rbf Süd

#108 Beitrag von Holger Lürkens »

In der östlichen Umfahrung Maschen gibt es auch eine 100 km/h Beschränkung, die es beim Vorbild nicht gibt. Die Geschwindigkeit gilt von km 161,0 bis km 21,7 und macht die davor und dahinter liegenden höheren Geschwindigkeiten fast wirkungslos. Die sind dann schlichtweg zu kurz, um eine sinnvolle Fahrzeitverkürzung zu erreichen. Hier der Original Zusi- Buchfahrplan:
Bild

Der Vorbildbuchfahrplan für den Streckenwechsel einer RE 3 sieht im Fahrplanjahr 2016 so aus:
Bild

Hier sind auch nur 130 km/h eingetragen.

Holger

Alwin Meschede
Beiträge: 7629
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Modul Maschen Rbf Süd

#109 Beitrag von Alwin Meschede »

Holger Lürkens hat geschrieben: 22.03.2021 13:09:35 In der östlichen Umfahrung Maschen gibt es auch eine 100 km/h Beschränkung, die es beim Vorbild nicht gibt.
Das müsste eigentlich in der Oneshot-Version erledigt sein.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Melvin
Beiträge: 101
Registriert: 11.11.2020 14:33:30

Re: Modul Maschen Rbf Süd

#110 Beitrag von Melvin »

Moin!
mal ne Frage zur östlichen Umfahrung in Richtung Süden, konkret die Fahrstraße vom S2010 zum P5 in Stelle.

Diese führt im Berech Msof über viele ablenkende Weichen mit Vmax 40km/h. Es gäbe allerdings, wenn ich das richtig sehe, eine Fahrmöglichkeit
über nur geradeaus liegende Weichen "direkt" zum P5.

Warum ist das so gelöst?

Grüße, Melvin

Alwin Meschede
Beiträge: 7629
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Modul Maschen Rbf Süd

#111 Beitrag von Alwin Meschede »

Melvin hat geschrieben: 22.05.2021 12:06:48 Warum ist das so gelöst?
Standardverhalten der Fahrstraßengenerierung. So lange wie möglich dem Vorrangstrang der Weichen folgen, und erst an der letzten Möglichkeit Richtung Ziel abbiegen. Also die Programme haben keinen Begriff von "schönen" oder "schnellen" Fahrstraßen. Wenn man es anders haben will, muss man es im Einzelfall von Hand einstellen. Da mir bis vorhin gar nicht bewusst war, dass es diese Fahrstraße überhaupt gibt (weil so rum fährt ja nie jemand) war das halt nicht gemacht worden.

Den Buchfahrplan in diesem Fahrweg habe ich auch noch etwas schöner gemacht. Sinnvoll wäre, dass auch auf dem Gebiet von Modul Stelle die Buchfahrplangeschwindigkeit angepasst wird. Derzeit ist sie im Zulauf ab der Modulgrenze auf Stelle P5 mal 200 und mal 100 km/h. Empfehlung: 130 km/h von der Modulgrenze bis P5, und dann weiter wie jetzt. Dann beißt sich das auch nicht mit der Geschwindigkeitskonzeption Maschen, und man hat keine Last mit nicht signalisierten Geschwindigkeitswechseln.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Melvin
Beiträge: 101
Registriert: 11.11.2020 14:33:30

Re: Modul Maschen Rbf Süd

#112 Beitrag von Melvin »

Ja, der Fahrweg ist wirklich sehr exotisch. Ich bin da auch nur mal langgefahren, um zu gucken, was es so für Möglichkeiten gibt. Ist ja doch immer mal wieder spannend, was man so entdeckt :bpl

Melvin
Beiträge: 101
Registriert: 11.11.2020 14:33:30

Re: Modul Maschen Rbf Süd

#113 Beitrag von Melvin »

Hab jetzt die Fahrstraße mal abgefahren, das klappt super so.

Die Geschwindigkeitsanzeige im Buchfahrplan ist allerdings in der Tat ein wenig chaotisch. Ab 21,7 stehen dort 100 km/h, obwohl dort
laut F8 Schummelfenster 130 zulässig sind. Das ist glaub ich auch noch im Modul Maschen Süd.

Ab der Modulgrenze Stelle ist dann kurz 100 und dann wieder 200. Aber du hattest ja schon geschrieben, dass das Sache vom Modul Stelle ist.

Alwin Meschede
Beiträge: 7629
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Modul Maschen Rbf Süd

#114 Beitrag von Alwin Meschede »

Alwin Meschede hat geschrieben: 06.01.2020 17:24:17 Im Rahmen des Fahrstraßen-Feinschliffs eine Signalisierungsfrage zu Maschen: Die südlichen Einfahrsignale von Maschen Rbf können laut Plan sowohl Zs 3 Kennziffer 6 als auch Kennziffer 3 anzeigen. Ich wüsste gerne: In welchen Situationen kommt die 3?
Ich antworte mir aufgrund neuer Erkenntnisse mal selbst: Die Kz 3 kommt bis heute bei Fahrten ins Gleis 1734. Im Urzustand des Bahnhofs gab es außerdem eine Kurzeinfahrt-Situation in den Gleisen 2049 bis 2054. Die waren mit Weichen etwa mittig unterteilt. Diese Weichen und Kurzeinfahrten sind bei der in Zusi nachgebildeten modernisierten Version des Bahnhofs entfallen.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
TECHNO
Beiträge: 37
Registriert: 25.07.2016 18:12:18
Aktuelle Projekte: Fahrpult BR232

Re: Modul Maschen Rbf Süd

#115 Beitrag von TECHNO »

Moin,
ich war grade mit dem DGS 69277 im Plan Lehrte-Harburg-2018 auf der westlichen Umfahrung unterwegs und bei km ~21,6 unter der Decatur Brücke hängt die Fahrleitung für mein Empfinden sehr tief.
Ist das wirklich vorbildgerecht so?
Bild

Grüße
Dennis
Meine Fahrpulte auf YouTube
_____________________________________
Kundig auf: 101, 401/402, 411/415/4011, 412, Stw. BA 286/287

Leonard K.
Beiträge: 300
Registriert: 12.06.2020 19:03:07
Aktuelle Projekte: Streckenprojekt Amberg
Augsburg-Donauwörth

Re: Modul Maschen Rbf Süd

#116 Beitrag von Leonard K. »

Die Fahrdrahthöhe liegt an der Stelle bei 4,29m, das ist 66cm niedriger als die Mindest-Fahrdrahthöhe von 4,95m. Also vermutlich nicht vorbildgerecht.
Bild
Der Blog zum Streckenbauprojekt Augsburg-Donauwörth: https://www.zusi-team-sued.de

Alwin Meschede
Beiträge: 7629
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Modul Maschen Rbf Süd

#117 Beitrag von Alwin Meschede »

Oh cool, da habe ich mich also verrechnet. Für den Hausgebrauch kann man sogar von 5,00 m Mindestfahrdrahthöhe ausgehen. Alle Stellen im gesamten Netz, bei denen man wirklich die 5,00 unterschritten hat und an die 4,95 m rangegangen ist, waren früher abschließend in einer Anlage zu den Netzzugangsbedingungen gelistet. Ich finde das Dokument allerdings gerade nicht wieder.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
Fabian Schöpflin
Beiträge: 588
Registriert: 03.10.2016 01:16:10
Aktuelle Projekte: Ebs-/Ezs-Oberleitungen
Wohnort: Waghäusel

Re: Modul Maschen Rbf Süd

#118 Beitrag von Fabian Schöpflin »


Jan
Beiträge: 385
Registriert: 28.11.2007 19:13:51
Wohnort: Stutensee

Re: Modul Maschen Rbf Süd

#119 Beitrag von Jan »

Wenn das Lichtraumprofil GC gilt, sind es zwischenzeitlich sogar 5,05 m.

Antworten