Aktuelle Zeit: 20.11.2019 13:23:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 89 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: RB31 Strecke Rheinhausen - Xanten
BeitragVerfasst: 19.10.2019 11:10:36 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 71
Registriert: 06.09.2019
Beiträge: 82
Wohnort: Rheinberg
Ich bin ein ganzes Stück weiter gekommen, habe mich jetzt an einem Problem mit dem Streckentest, genauer Fahrplan festgebissen. Ich bekomme einfach keinen korrekten Eintrag im Bahnhof Millingen auf die Reihe, der Zug fährt aus Richtung Xanten einfach durch bzw. öffnet die Türen nicht (Autopilot):

Bild
Buchfahrplan ist ok, Ebula hat Fehler: So verhält sich auch der Zug - kein Halt vorgesehen!

Das Problem scheint mit dem davor liegenden Haltepunkt Alpen zusammen zu hängen. Wenn ich dort den Eintrag Buchfahrplan entferne läuft alles richtig?!
Die kompletten Datein incl. Fahrplan liegen hier https://www.dk-nbahn.de/ba/zip/routesrb31.zip

Dank für einen Hinweis, was hier falsch läuft.
Dieter

_________________
https://dk-nbahn.de ---> Projekt RB31 https://dk-nbahn.de/ba/rb31.php


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RB31 Strecke Rheinhausen - Xanten
BeitragVerfasst: 19.10.2019 13:06:33 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2002
Beiträge: 29086
Wohnort: Braunschweig
Zeig mal den Fahrplaneditor in dem Bereich als Screenshot.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RB31 Strecke Rheinhausen - Xanten
BeitragVerfasst: 19.10.2019 17:54:38 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 71
Registriert: 06.09.2019
Beiträge: 82
Wohnort: Rheinberg
Hier bitte
Bild

_________________
https://dk-nbahn.de ---> Projekt RB31 https://dk-nbahn.de/ba/rb31.php


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RB31 Strecke Rheinhausen - Xanten
BeitragVerfasst: 19.10.2019 19:48:24 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 56
Registriert: 14.03.2003
Beiträge: 495
Wohnort: 69245 Bammental
Aktuelle Projekte: Netz Nordbaden, Modul Bergheim
Ohne mir jetzt die Sache angeschaut zu haben, kann es evtl. sein, dass die Bahnsteigereignisse nicht korrekt verbaut sind?

Gruß
Wolfgang


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RB31 Strecke Rheinhausen - Xanten
BeitragVerfasst: 20.10.2019 10:42:07 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 71
Registriert: 06.09.2019
Beiträge: 82
Wohnort: Rheinberg
Hallo Wolfgang,
ich habe mehrere Tage mit unterschiedlichen Einträgen experimentiert, mich an anderen Modulen (z.B. Husum) orientiert, ich kann keinen Fehler finden. Aus der Gegenrichtung funktioniert alles. Wie im Bild zu sehen ist der Buchfahrplan korrekt, nur der Ebula ist falsch und der Zug fährt durch. Eigenlich sollten beide Fahrpläne identisch sein und sich der Zug entsprechend Buchfahrplan verhalten - tut er aber nicht. (Ebula ist ja nur ein zusätzliches Tool)

Andere Fahrzeuge ohne integrierter Ebulaanzeige zeigen übrigens die gleiche Reaktion - am Fahrzeug kann es also auch nicht liegen.

Wenn ich die Bahnsteigereignisse am vorausgehenden Haltepunkt Alpen (da gibt es kein Signal) entferne, funktioniert alles! Der Zug hält dann auch nicht in Alpen. Bei den Ereignissen in Alpen ist überall Alpen HP eingetragen, ohne einen Namen erkennt das Programm den Haltepunkt nicht.

Das Ereignis Buchfahrplan wurde mit und ohne Namen getestet und mit und ohne Prioritätgetestet. Nur Einträge mit "@" wurden nie ausprobiert.
Übrigens, die Frage nach eventuell nicht korrekt verbauten Bahnsteigereignissen hätte ich gerne beantwortet oder wo eben der Fehler liegt. Mir fällt jedenfalls nichts mehr dazu ein, und tagelang immer die gleichen Experimente zu machen bring mich nicht weiter, deshalb der Hilferuf...
Dieter

_________________
https://dk-nbahn.de ---> Projekt RB31 https://dk-nbahn.de/ba/rb31.php


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RB31 Strecke Rheinhausen - Xanten
BeitragVerfasst: 20.10.2019 11:02:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2011
Beiträge: 3510
Der Strukturbaum (Strg+S, hervorragende Abkürzung übrigens) wäre auch bei diesem Problem hier interessant.

_________________
Diese Signatur möchte folgendes bekannter machen: ZusiWiki: Führerstände · ZusiWiki: Fahrzeugprojekte · ZusiSK: Streckenprojekte · YouTube: Objektbau für Zusi · euirc: Zusi-Chat


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RB31 Strecke Rheinhausen - Xanten
BeitragVerfasst: 20.10.2019 11:53:16 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 45
Registriert: 24.06.2002
Beiträge: 1960
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Zumindest gefühlt sind in Alpen die Bahnsteigereignisse falsch gesetzt:

1. Bahnsteigmitte rechts/links ist dem falschen Vektorende zugeordnet
2. Unterschiedliche Schreibweisen mit oder ohne Leerzeichen: Alpen HP und AlpenHP

Bild

Durch die unterschiedliche Schreibweise sucht der Simulator den Halt Alpen HP (den er nie finden wird) und deshalb fährt er in Millingen durch

Bild

Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RB31 Strecke Rheinhausen - Xanten
BeitragVerfasst: 20.10.2019 13:55:55 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 71
Registriert: 06.09.2019
Beiträge: 82
Wohnort: Rheinberg
Danke für die Tipps, Strg hat mir einen entscheidenden Fehler in Alpen gezeigt, hier waren bei Bahnsteig Mitte links und rechts vertauscht. Nach der Korrektur hält der Zug nun auch in Millingen - die Namen hatte ich bereits alle in "Alpen" geändert.

Michael ebenfalls danke für den Hinweis auf die Fehlersuche und für's testen. Die Fehlersuche hatte ich zwar auch schon bemüht, aber diesen Aspekt leider übersehen.

Was bleibt ist die Differenz zwischen Buchfahrplan und Ebula: Alpen mit Ankunft und Abfahrt / Millingen enthält nur die Ankunftzeit - warum auch immer.
Damit hat sich das Problem erst mal erledigt, der Rest wird sich schon noch klären. :sonne

Werde jetzt mit Landschaftsbau (Brücken und Tunnel) sowie Hausbau (zunächst das einfache Stellwerk Mo) experimentieren. Die beiden Stellwerke in Millingen hatte ich letzte Woche besucht. (alte Technik Mechanisch und Elektromechanisch).
Dieter

_________________
https://dk-nbahn.de ---> Projekt RB31 https://dk-nbahn.de/ba/rb31.php


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RB31 Strecke Rheinhausen - Xanten
BeitragVerfasst: 26.10.2019 09:53:08 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 71
Registriert: 06.09.2019
Beiträge: 82
Wohnort: Rheinberg
Ich habe mich etwas mit Blender angefreundet, hier das Ergebnis des Stellwerks Millingen Mo in einer Testlandschaft:
Bild
Anfahrt zum Güterbahnhof aus Richtung Rheinberg.
Bild
Vorbeifahrt am Stellwerk aus Richtung Xanten.

Die Textur ist 512x512 wegen der Grafitti - bei einer kleineren Textur ist das Bild zu verwaschen. Es gibt lod1 und lod3 mit Minitextur, die Dachstruktur ist dabei gleich geblieben weil schon von weitem zu erkennen. Der Anbau wurde bei lod3 weggelassen weil aus der Ferne unauffällig.
Die Landschaft ist nur provisorisch für einen Test mit Wald, Bäumen und Strauchwerk. Das Gebäude ist sehr einfach gehalten ohne Vor- und Rücksprüge, nur der obere Teil ist minimal aufwändiger. Die Züge fahren mit ca. 80 kmh in < 10m Entfernung vorbei oder halten ca. 15m davor.
Jetzt probiere ich den Bau von Oberleitung aus und baue weitere Gebäude. Komplex werden die Bahnhöfe.
Dieter

_________________
https://dk-nbahn.de ---> Projekt RB31 https://dk-nbahn.de/ba/rb31.php


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RB31 Strecke Rheinhausen - Xanten
BeitragVerfasst: 26.10.2019 13:39:05 
Offline

Registriert: 10.04.2016
Beiträge: 158
Aktuelle Projekte: Bauen für die Grenzlandbahnen
Hallo Dieter,

Zitat:
Die Textur ist 512x512

Das ist bei der Position direkt am Gleis und der Größe des Gebäudes auch völlig in Ordnung! Je nachdem gehe ich in Einzelfällen auch auf 1024 x 1024, wenn man direkt vorbei fährt.

Grundsätzlich kannst du für einen Anhaltspunkt über die geeignete Texturgröße im 3D-Editor die "Mipmap-Testtextur" einschalten. Wobei das je nach Bildschirmauflösung unterschiedlich ausfällt.

Zitat:
Das Gebäude ist sehr einfach gehalten

OK, das Gebäude sieht sauber gebaut und texturiert aus. Das geöffnete Fenster auf der Textur würde ich aber per Kopierstempel durch ein geschlossenes ersetzen.

Die Spiegelungen in den Fenstern würde ich auch weitgehend versuchen zu entfernen. Aus den Fensterscheiben würde ich etwas Sättigung und Helligkeit herausnehmen, damit es auch zu grauem Zusi-Himmel passt. Das ist aber Geschmackssache.

Zitat:
Es gibt lod1 und lod3

Wenn ich ein Gebäude so einfach halte, dass nur zwei LOD-Stufen notwendig sind habe ich mir angewöhnt, lod2 und lod3 zu verwenden. Wenn du Lust hast, später mal eine Version mit Vor- und Rücksprüngen zu bauen, kannst du eine LOD1 einfach hinzufügen.

Gruß
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RB31 Strecke Rheinhausen - Xanten
BeitragVerfasst: 26.10.2019 14:03:27 
Offline

Registriert: 12.03.2016
Beiträge: 472
Wohnort: Forchheim
Ich hätte die Fensterlaibungen, sofern vorhanden und das Kühlaggregat an der Seite ausmodelliert.


Zuletzt geändert von Christian Marx am 26.10.2019 14:04:21, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RB31 Strecke Rheinhausen - Xanten
BeitragVerfasst: 26.10.2019 18:44:42 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 71
Registriert: 06.09.2019
Beiträge: 82
Wohnort: Rheinberg
Danke für Eure Hinweise, an das Kühlaggregat hatte ich ach schon gedacht - das fällt ziemlich auf...
Ich werde aus lod1 ein lod2 machen und zusätzlich ein lod 1 mit tiefergelegten Fenstern, ein Kamin hat das Ding auch noch wie ich Heute gesehen habe.
Bild

Das Ausfahrsignal hat übrigens Feierabend = Hp1. Am Wochenende ist das Stellwerk nicht besetzt und die Streckensignale stehen auf Durchfahrt. Ich habe heute im Gleisbereich über 100 Fotos machen können, nur auf dem Streckengleis fährt dann einmal pro Stunde je Richtung ein Zug vorbei. Mir ging es dabei speziell um die Oberleitung. Einige Indusi 500 und Achzähler habe ich auch noch entdeckt - Dabei 2 Indusi an den Abstellgleisen ohne Anschluss (= Stillgelegt).
Dieter

_________________
https://dk-nbahn.de ---> Projekt RB31 https://dk-nbahn.de/ba/rb31.php


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RB31 Strecke Rheinhausen - Xanten
BeitragVerfasst: 06.11.2019 15:50:18 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 71
Registriert: 06.09.2019
Beiträge: 82
Wohnort: Rheinberg
Die Oberleitung im Modul Millingen ist zu 90% fertig, es gibt noch Fehler zu korrigieren. Es fehlen noch Trenner und Stromzuführungen.
Bild
Hier sind die Stromanschlüssen vorbereitet, ich muss nun mit den Anschlüssen und Schaltern experimentieren, den Trenner werde ich noch passend umbauen.

Bild
Die Bahnhofseinfahrt mit ziemlich komplexer Oberleitung... (Auch hierr fehlen noch Kleinigkeiten)

Zwischendurch freunde ich mich weiter mit Blender an, hier noch ein Zwischenergebnis des Bahnhof Millingen, da fehlen noch viele Teile, zB. die Vordächer und der Vorbau des Stellwerks. Der untere Teil des Schuppen verschwindet im schrägen Gelände. Diese Modell bestehen noch aus mehreren Gruppen, die noch zusammengeführt werden müssen. Das Dach hat noch keine Textur, nur Farbe.

Bild

Zu Blender habe ich noch Fragen:
Der Schuppen ist gerade im Umbau, für lod3 habe ich eine einfache Version ohne Fenster und Türen gebaut, die ohne Texturen auskommt, alles "solid".
Auf dem Foto ist das Modell lod2 zusehen, kommplett mit Texturen, die Fenster sind hier flach, für lod1 werden die Fenster versenkt.

Kann man mit Blender kombiniert bauen, Farbgebung plus Texturen für die Fenster und die Details; Und kommt Zusi damit klar?
Dieter (Videos im Netz habe ich mir einige angesehen - leider sind viele bereits veraltet)

_________________
https://dk-nbahn.de ---> Projekt RB31 https://dk-nbahn.de/ba/rb31.php


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RB31 Strecke Rheinhausen - Xanten
BeitragVerfasst: 06.11.2019 16:21:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2011
Beiträge: 3510
dk48 hat geschrieben:
Zu Blender habe ich noch Fragen:
Der Schuppen ist gerade im Umbau, für lod3 habe ich eine einfache Version ohne Fenster und Türen gebaut, die ohne Texturen auskommt, alles "solid".
Auf dem Foto ist das Modell lod2 zusehen, kommplett mit Texturen, die Fenster sind hier flach, für lod1 werden die Fenster versenkt.

Kann man mit Blender kombiniert bauen, Farbgebung plus Texturen für die Fenster und die Details; Und kommt Zusi damit klar?
Grundsätzlich kommt Zusi soweit ich das weiß damit klar, aber du musst halt auf ein Mesh-Subset herunterkommen, weil der Grundaufwand eines Mesh-Subsets so im Bereich von 3000 Polygonen liegt (wenn ich das richtig im Kopf habe). Das macht auch das Thema "solid" häufig ineffizient, weil das häufig zweite Subsets erzeugt.

_________________
Diese Signatur möchte folgendes bekannter machen: ZusiWiki: Führerstände · ZusiWiki: Fahrzeugprojekte · ZusiSK: Streckenprojekte · YouTube: Objektbau für Zusi · euirc: Zusi-Chat


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RB31 Strecke Rheinhausen - Xanten
BeitragVerfasst: 06.11.2019 18:01:52 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 71
Registriert: 06.09.2019
Beiträge: 82
Wohnort: Rheinberg
Danke für die Antwort, meine Modelle im Bahnhof bestehen z.Zt noch aus einigen Subsets. Die werden aber nach den Test zusammengeführt (join).
Hier ist mein Trenner nach Vorbild:
Bild

Ausgangsteile sind die vorhanden Trennerteile. Zur Rolle ist die simple Schiene hinzugekommen.
Aus den Ankerpunkten Typ "Stellseil" habe ich den Typ "Tragseil" gemacht und mit der Einstellung Festpunktabspannung der Fahrleitung-dll aufgehängt.
(Die Kathenoide-dll funktioniert hier nicht richtig)

_________________
https://dk-nbahn.de ---> Projekt RB31 https://dk-nbahn.de/ba/rb31.php


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Bahnhof Millingen
BeitragVerfasst: 08.11.2019 20:00:38 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 71
Registriert: 06.09.2019
Beiträge: 82
Wohnort: Rheinberg
Hier ein Test mit verschiedenen Lod:
Bild

lod1 hat 408 Dreiecke, ein Subset und eine Textur mit 1024x1024, habe ich noch auf 512x512 reduziert.
lod2 hat 134 Dreiecke, ein Subset und die gleiche Textur; es fehlen das Vordach und die Dachgauben.
lod3 hat 80 Dreiecke, es fehlen zusätzliche Teile, die aus der Ferne nichtsichtbar sind.
Von unten kann man hier ins Dach schauen, aber nicht aus 500m Entfernung.

Hier könnte man eine kleinere Textur anwenden 64x64 - ob das Sinn macht?
Bei einer Entfernung unter 220m wäre das für Güterzüge denkbar, weil die im Güterbahnhof in dieser Entfernung halten, dann müßten aber mehr Details vorhanden sein wie Schornstein und Dachgauben. Evtl. sollte der schornstein auf lod3 wieder drauf.
Dieter

_________________
https://dk-nbahn.de ---> Projekt RB31 https://dk-nbahn.de/ba/rb31.php


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RB31 Strecke Rheinhausen - Xanten
BeitragVerfasst: 08.11.2019 21:38:09 
Offline

Registriert: 10.04.2016
Beiträge: 158
Aktuelle Projekte: Bauen für die Grenzlandbahnen
Zitat:
Hier könnte man eine kleinere Textur anwenden 64x64 - ob das Sinn macht?


Du meinst eine Extra-Textur nur für LOD-Stufe 3?

Nein, das macht nur Arbeit, aber überhaupt keinen Sinn. Man gewinnt damit nichts, eher im Gegenteil. Die kleine Textur müsste ja zusätzlich noch geladen werden. Die große Textur ist schon im Speicher.

Zitat:
Bei einer Entfernung unter 220m wäre das für Güterzüge denkbar, weil die im Güterbahnhof in dieser Entfernung halten, dann müßten aber mehr Details vorhanden sein wie Schornstein und Dachgauben. Evtl. sollte der schornstein auf lod3 wieder drauf.


Es ist grundsätzlich schon sehr richtig, sich Gedanken zu machen und performance-orientiert zu bauen, sowohl was die Anzahl der Dreiecke als auch die Texturgröße angeht.

Praktisch sieht es hier aber so aus:
Dieser Bahnhof ist ein Objekt, das du in deinem Modul nur 1 x verwendest. 400 Dreiecke ist auch nicht übertrieben viel. Verglichen mit dem, was in der Simulation jeweils an zu zeichnenden Dreiecken für Landschaft, Fahrleitung, Gleisen, entgegenkommenden oder im Bahnhof stehenden Züge zusammen kommt, ist das sogar ein verschwindend geringer Anteil. Von daher wird es in Sachen Performance keinen Unterschied machen, ob du 100m früher oder später in die nächste LOD-Stufe wechselst oder eine Gaube mehr oder weniger anbaust.

Wenn du ein Objekt für den allgemeinen Einsatz baust, das hunderte Male in einem Modul eingesetzt werden könnte, sollte man sich mehr Gedanken machen. Ansonsten ist das krampfhafte Bemühen, am Ende nochmal irgendwo 10-20 Dreiecke einzusparen (ich habe das am Anfang auch gemacht) verschenkte Zeit.

Gruß
Matthias


Zuletzt geändert von Matthias H. am 08.11.2019 22:08:52, insgesamt 6-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RB31 Strecke Rheinhausen - Xanten
BeitragVerfasst: 11.11.2019 20:54:28 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 71
Registriert: 06.09.2019
Beiträge: 82
Wohnort: Rheinberg
Matthias, danke für Deinen Kommentar, das stärkt meine Meinung.
Inzwischen habe ich am Bahnhof ein paar Fenster tiefer gelegt, macht viel Arbeit ist aber kaum zu erkennen. Die Schaukästen an der Stirnwand habe ich hervorgezogen und den Briefkasten aufgesetzt. Deise beiden Maßnahmen fallen eher auf, weil sie sich vom Gebäude abheben.

Ich freunde mich immer mehr mit Blender an, an dieser Stelle ein großes Dankeschön an Alwin für die guten Videos! :applaus

Bild
Mein neustes Objekt ist eines der weit sichbaren Wahrzeichen, die Hochfakel der Chemieanlage. (Für diesen Bereich war ich mal zuständig und auch schon oben bei einer Inspektion - tolle Aussicht aus 70m Höhe + Berg = ca. 90m). Links das Lod2, auf den beiden rechten Bilder Lod3 aus ca. 3 km und etwa 2 km Entfernung.

Bild
Das Bild kurz hinter dem Bahnübergang Millingen, Einfahrt Güterbahnhof - hier ist Lod2 aus 1200m Entfernung zu sehen, Lod 2 könnte schon ab 1,5 km eingeschaltet werden weil ab da die Streben schon gut zu erkennen sind, die fehlen bei Lod3.
Die kürzeste Entfernung zur Fackel beträgt aus Richtung Rheinberg ca. 300m. Bei allen anderen Sichten ist der Blick duch Bäume versperrt, deshalb macht eine weitere Detaillierung (Lod1) hier keinen Sinn, etvl. baue ich oben noch ein Gländer drauf weil sich das gegen den Himmel gut abzeichnet.
Dieter

_________________
https://dk-nbahn.de ---> Projekt RB31 https://dk-nbahn.de/ba/rb31.php


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RB31 Strecke Rheinhausen - Xanten
BeitragVerfasst: 11.11.2019 20:57:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2001
Beiträge: 464
Wohnort: Augsburg
Aktuelle Projekte: Augsburg-Donauwörth
Hallo!

Schön die wirklich guten Fortschritte zu sehen! Mit dem Ansatz wird das was mit dem Streckenbau! Weiter viel Erfolg und Geduld!

Markus

_________________
Der Blog zum Streckenbauprojekt Augsburg-Donauwörth:
http://www.zusi-team-sued.de


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RB31 Strecke Rheinhausen - Xanten
BeitragVerfasst: 12.11.2019 17:49:15 
Offline

Registriert: 13.10.2019
Beiträge: 48
Sehr schön ,tolle Arbeit :)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 89 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: oberstrom und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.036s | 16 Queries | GZIP : Off ]