Aktuelle Zeit: 22.11.2017 15:41:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 91 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Streckenprojekt: Allgäubahn Kißlegg-Hergatz
BeitragVerfasst: 03.06.2017 17:13:01 
Offline

Alter: 55
Registriert: 12.03.2011
Beiträge: 81
Wohnort: im Allgäu
Aktuelle Projekte: Württ. Allgäubahn, Modul Kißlegg
Hallo zusammen,

wollte mich nur mal kurz zurückmelden und bekanntgeben, dass das Projekt noch lebt und ich weiterhin daran arbeite. Da ich aber neben meinem Job auch mein Studium fortsetze, geht halt alles etwas langsamer. Im Modul Kißlegg ist nach dem 'Neustart' die Landschaft zu ca. 1/3 regeneriert. Im Modul Ahegg habe ich die Streckenneigungen an das Höhenmodell an/ausgeglichen und ca. bis zur Autobahn/Argenüberquerung sind die relevanten Straßen neben der Bahnstrecke abgesteckt (sind ziemlich viele). Es gibt einen Zug (EC 194), der beide Module als Testfahrt durchfährt. Das Gegenstück folgt irgendwann demnächst.
Fazit: Es geht voran.

_________________
Mein neuer Blog: http://zusi3.zettka-online.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streckenprojekt: Allgäubahn Kißlegg-Hergatz
BeitragVerfasst: 02.09.2017 16:31:35 
Offline

Alter: 55
Registriert: 12.03.2011
Beiträge: 81
Wohnort: im Allgäu
Aktuelle Projekte: Württ. Allgäubahn, Modul Kißlegg
Tja, nun hat der Reporter der Schwäbischen doch noch ein paar Bilder gefunden...nein im Ernst, am zweiten Modul Ahegg tut sich was.
Schauen wir zunächst einmal in Richtung Süden:

Bild

Hier sieht man vom Streckenbeginn des Moduls etwa bei km 1,1 in Richtung Argental. Auf der linken Seite befinden sich wenn es denn so weit ist die letzten Wohnquartiere von Kißlegg, danach geht es durch die Flächengemeinde Schurtannen mit vielen Einzelgehöften rechts und links der Strecke. Ein paar Kilometer weiter:

Bild

Sind wir nur noch wenige Kilometer vom Argental entfernt. Aus Schurtannen ist inzwischen Riehlings geworden, aber an der Verteilung der Einzelgehöfte in der mittlerweile hügeligeren Allgäuer Landschaft hat sich nichts geändert. An dieser Stelle gibt es erklecklich viel Wald. Wieder ein paar Kilometer weiter (etwa bei km 10) blicken wir diesmal nach Norden:

Bild

Wir können hier bereits angedeutet das Argental sehen. An dieser Stelle überquert die Strecke die Autobahn A96 (das ist das Doppelband) und die Argen. Das Liniengewusel im Hintergrund ist die Autobahnausfahrt Wangen Nord. An dieser Stelle Richtung Süden steht dann der ehemalige Bahnhof Ratzenried und die Strecke durchquert den Flecken Ahegg, welcher dem Streckenmodul den Namen gibt. Man kann sehr gut sehen, dass noch viel Arbeit wartet.

Was das erste Modul Kißlegg anbelangt, so ist die Landschaft zu etwa zu 2/3 wieder rekonstruiert und auch dort wird weiter geschraubt. Wenn es keine Landschaftslöcher mehr geben wird steht als nächstes die großflächige Aufforstung mit allerlei Grünzeugs an.

_________________
Mein neuer Blog: http://zusi3.zettka-online.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streckenprojekt: Allgäubahn Kißlegg-Hergatz
BeitragVerfasst: 02.09.2017 20:46:23 
Offline

Alter: 55
Registriert: 12.03.2011
Beiträge: 81
Wohnort: im Allgäu
Aktuelle Projekte: Württ. Allgäubahn, Modul Kißlegg
Ich werde zum jetzigen Zeitpunkt kein neues Thema dafür aufmachen, möchte aber bekanntgeben, dass ich sowohl vom Bahnhof Lindau (inklusive Lindau-Aeschach) als auch von dem (ehemaligen) Güterbahnhof Lindau-Reutin Luftbilder vom aktuellen Zustand (2017) gezogen und georeferenziert habe. Der Grund für mein Tun ist, dass die Bauarbeiten zu Lindau 21 in Kürze beginnen werden. Dabei bleibt der Personenbahnhof auf der Insel zwar erhalten, wird aber nach meinem Kenntnisstand in seiner Bedeutung heruntergestuft. Der neue zentrale Bahnhof wird auf dem Gelände des alten Gbf in Reutin entstehen.
Und um mir (oder vllt. jemand der sich dafür interessiert doch in einem Team mitzubauen) in ferner Zukunft die Erweiterung meiner Allgäubahn Nebenstrecke in einer in sich geschlossenen Epoche zu ermöglichen, dieser momentan scheinbar nutzlose Nebenerwerb.

_________________
Mein neuer Blog: http://zusi3.zettka-online.de


Zuletzt geändert von Hardy_Kuebler am 08.10.2017 20:27:49, insgesamt 5-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streckenprojekt: Allgäubahn Kißlegg-Hergatz
BeitragVerfasst: 10.09.2017 19:43:20 
Offline

Alter: 55
Registriert: 12.03.2011
Beiträge: 81
Wohnort: im Allgäu
Aktuelle Projekte: Württ. Allgäubahn, Modul Kißlegg
Hallo zusammen,

ich habe wieder einmal ein kleines aber gemeines Problem und bitte um Hilfe.
An einer bestimmten Stelle des neuen Moduls sieht das Gleis nach dem Import aus dem Gleisplaneditor und dem Anlegen des Gleises mit dem Gleiswerkzeug so aus, es fehlt ein Teil der Schienenoberkante:

Bild

Die Stelle ist weder durch Anpassen des Höhenprofils noch durch Verschieben des Höhenpunktes wegzubekommen. Sieht nach Berechnungsfehler aus. Gibt es dafür eine Lösung?

_________________
Mein neuer Blog: http://zusi3.zettka-online.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streckenprojekt: Allgäubahn Kißlegg-Hergatz
BeitragVerfasst: 10.09.2017 20:17:09 
Offline

Registriert: 06.12.2012
Beiträge: 423
Wenn du das eine Gleiselement ein wenig parallel zum jetzigen Standort verschiebst und dort die Schienen neu anlegen lässt, wird die Schiene vermutlich komplett sein. Die Meshes danach an den gewünschten Standort zurück verschieben.

_________________
Viele Grüße

Axel


Zuletzt geändert von Axel Hölscher am 10.09.2017 20:17:24, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streckenprojekt: Allgäubahn Kißlegg-Hergatz
BeitragVerfasst: 10.09.2017 20:54:57 
Offline

Alter: 55
Registriert: 12.03.2011
Beiträge: 81
Wohnort: im Allgäu
Aktuelle Projekte: Württ. Allgäubahn, Modul Kißlegg
Danke Axel für die rasche Antwort. Wurde aber leider nicht besser. Auch das Umdrehen und Teilen des Streckenelements hilft nicht. Die fehlenden Dreiecke werden einfach nicht erzeugt.

_________________
Mein neuer Blog: http://zusi3.zettka-online.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streckenprojekt: Allgäubahn Kißlegg-Hergatz
BeitragVerfasst: 10.09.2017 21:01:18 
Offline

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 5148
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Wenn sowas ist, liegt es immer an numerischen Problemen aufgrund einer im Bereich des Meshes liegenden Kachelgrenze. Temporäre Verschiebung des Streckelements hat bis jetzt eigentlich immer das Problem erfolgreich umgangen.

_________________
Wie baut man Zusi3-Addons? - Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streckenprojekt: Allgäubahn Kißlegg-Hergatz
BeitragVerfasst: 10.09.2017 21:06:29 
Offline

Registriert: 06.12.2012
Beiträge: 423
Dann verschieb es mal in eine andere Richtung oder ein Stück weiter. Bei allen Fällen, die ich bisher hatte, war es so zu lösen.

_________________
Viele Grüße

Axel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streckenprojekt: Allgäubahn Kißlegg-Hergatz
BeitragVerfasst: 12.09.2017 20:05:55 
Offline

Alter: 55
Registriert: 12.03.2011
Beiträge: 81
Wohnort: im Allgäu
Aktuelle Projekte: Württ. Allgäubahn, Modul Kißlegg
Danke an alle, die sich in der Sache Schienendarstellung zu Wort gemeldet haben. Wenn man das Gleisstück genügend weit weg schiebt, geht das tatsächlich.

_________________
Mein neuer Blog: http://zusi3.zettka-online.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streckenprojekt: Allgäubahn Kißlegg-Hergatz
BeitragVerfasst: 08.10.2017 20:25:21 
Offline

Alter: 55
Registriert: 12.03.2011
Beiträge: 81
Wohnort: im Allgäu
Aktuelle Projekte: Württ. Allgäubahn, Modul Kißlegg
... und wieder mal ein Problem im Modul Kißlegg, mit dem ich mich beschäftige. Zur Illustration hier die betriebliche Situation (links dargestellt) und meine Zusi Umsetzung (rechts):

Bild

Es geht um die Bü Einschalter. In der Realität stehen die Einschalter für den Bü km 0,8 im Abzweig Wangen und der Einschalter für Bü km 56,6 im Streckenast nach Aulendorf zusammen. Dies ist in Zusi nachvollziehbar nicht realisierbar, da es von Gleis 2 und von Gleis 3 einen Abzweig über die Weiche 2 gibt zur Wangener Strecke gibt. Man kann das aus dem Lageplan ganz am Anfang dieses Fadens sehen. In der Doku ist das im Kapitel 5.3.3.4.2 beschrieben - ich bekomme tatsächlich keinen Anzeiger zum Laufen, wenn ich die betriebliche Situation nachbilde.
Erst wenn ich den Einschalter im Streckenast nach Aulendorf hinter den Abzweig setze, funktionieren beide Anzeiger korrekt. Das ist aber nicht vorbildgerecht.

Gibt es da eine praktikable Lösung?

Mir ist noch etwas aufgefallen, das man im Bild rechts auch gut sieht: Wenn der Assistent für zwei aufeinanderfolgende Bü nach der Signalordnung DB von 1972 bedient wird, fehlt bei der unteren Tafel die km-Angabe. Sie wird im Assistenten nicht angeboten und muss, so wie das aussieht händisch nachgepflegt werden.

_________________
Mein neuer Blog: http://zusi3.zettka-online.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Streckenprojekt: Allgäubahn Kißlegg-Hergatz
BeitragVerfasst: 09.10.2017 05:37:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2009
Beiträge: 1664
Aktuelle Projekte: Zusitools (http://git.io/zusitools)
Eventuell das hier: Fahrwegabhängige Unterdrückung der LZB-Aufnahme mit Ereignis "Bue schliessen" statt "LZB-Anfang".

Du musst allerdings schauen, ob danach die Hauptsignalgeschwindigkeiten in den Fahrstrassen noch korrekt angegeben werden. Zusi interpretiert so ein Hilfssignal gerne stillschweigend als alleinstehendes Zs 3.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 91 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: lubo und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.012s | 20 Queries | GZIP : Off ]