Fahrpläne auf eingeladene Module einkürzen

Das Unterforum für Diskussionen rund um die Technik, Bedienung, Konfiguration usw. Das ist auch die erste Anlaufstelle für Bastler mit Fragen zu den Editoren.
Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
MarkusEgger
Beiträge: 695
Registriert: 10.11.2001 22:38:17
Aktuelle Projekte: Augsburg-Donauwörth
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Fahrpläne auf eingeladene Module einkürzen

#1 Beitrag von MarkusEgger »

Hallo!

ich hatte ja schon länger im Verdacht, dass die Funktion "Fahrpläne auf geladene Module einkürzen" nicht ganz optimal arbeitet. Da sie jetzt gerade mal wieder praktisch wäre (Einkürzung meines internen Fahrplanes Augsburg-Donauwörth auf die in der nächsten Veröffentlichung geplante Länge Augsburg-Oberhausen - Mertingen) habe ich mal versucht dem systematisch auf den Grund zu gehen und einen einfachen Testfahrplan gebastelt.

Dieser Testfahrplan beinhaltet die Module

Gersthofen
Gablingen
Langweid
Herbertshofen
Meitingen

Es gibt dort zwei Züge, einen von Gersthofen nach Meitingen, einen von Meitingen nach Gersthofen.

Zug 1 wird in der Fahrstraße Gersthofen A->Gersthofen N101 aufgegeleist und hat Verkehrshalte in Gersthofen N101, Gablingen N3, Langweid Hst, Abzw Stahlwerk A200, Herbertshofen Hp, Meitingen N1
Zug 2 wird in der Fahrstraße Meitingen F>Meitingen P2 aufgegleist und hat Verkehrshalte in Meitingen P2, Herbertshofen Hp, Abzw Stahlwerk F200, Langweid Hst, Gablingen P2, Gersthofen P103.

Nun wird der Fahrplan um die Module Gersthofen und Meitingen gekürzt und die Funktion "Fahrpläne auf geladene Module einkürzen" angewendet.

Der Fahrplan ist nun leer (!), enthält keine Züge mehr. Erwarten würde ich, dass Zug 1 in Gablingen N3 beginnen würde und bis Herbertshofen Hp oder zumindest Abzw Stahlwerk A200 fahren würde und Zug 2 spätestens in Abzw Stahlwerk F200 aufgegleist würde und bis Gablingen P2 fahren würde.

Meine Theorie ist, dass die Züge bei diesem einkürzen immer am Fahrtanfang um ein Modul mehr als notwendig eingekürzt werden (obowhl es eine geeignete Ausgleismöglichkeit innerhalb dieses ersten noch im Fahrplan enthaltenen Moduls gäbe).

Wenn ich meinen langen Fahrplan von Augsburg Süd nach Donauwärth verwende starten nach Entfernung von Augsburg Süd, Augsburg Hbf, Bäumenheim und Donauwörth aus dem Fahrplan Züge aus Richtung Augsburg in Gersthofen (statt wie erwartet in Augsburg-Oberhausen) bzw. in Meitingen (statt wie erwartet in Mertingen).

Markus

Benutzeravatar
Michael_Poschmann
Beiträge: 19429
Registriert: 05.11.2001 15:11:18
Aktuelle Projekte: Finalisierung Großraum Hagen
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)

Re: Fahrpläne auf eingeladene Module einkürzen

#2 Beitrag von Michael_Poschmann »

Hallo Markus,

ist denn diese besagte Aufgleisung im Fahrplan eingetragen? Der Einkürz-Mechanismus kann - sofern ich die Arbeitsweise richtig vermute - ja nicht "raten", dass anstelle einer im Fahrplan vorhandenen Fahrstraße eine Aufgleisfahrstraße eingetragen werden soll. Da dürfte weiterhin Handarbeit gefragt sein.

Die Unterwegs-Signaleinträge sind allesamt vollständig in den Originalfahrplänen enthalten? Oder hast Du bei Deinen Fahrplänen Einträge ausgelassen bei der Erstellung?

Grüße
Michael

Benutzeravatar
MarkusEgger
Beiträge: 695
Registriert: 10.11.2001 22:38:17
Aktuelle Projekte: Augsburg-Donauwörth
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Fahrpläne auf eingeladene Module einkürzen

#3 Beitrag von MarkusEgger »

Hallo!

Wenn er einkürzt, wählt er normal selbständig eine Fahrstraße vom Einfahrsignal zu dem Signal das einen Fahrplaneintrag hat als Aufgleisfahrstraße. Bei dem großen Fahrplan Donauwörth - Augsburg wählt er z.B. die Fahrstraße Meitingen F> Meitingen P2, er könnte aber auch Mertingen F>Mertingen P802 wählen, das kürzt er aber auch raus. An der vorgesehenen Bahnhöfen ist jeweils nur das Ausfahrsignal zum Halt im Fahrplan enthalten, das aber an jedem Bahnhof (absichtlich mit Ankunft und Abfahrt).

Markus

Benutzeravatar
Michael_Poschmann
Beiträge: 19429
Registriert: 05.11.2001 15:11:18
Aktuelle Projekte: Finalisierung Großraum Hagen
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)

Re: Fahrpläne auf eingeladene Module einkürzen

#4 Beitrag von Michael_Poschmann »

Dann liegt da möglicherweise der Knackpunkt im Algorithmus. Das Einkürzen ist nach meinem Wissensstand ein "Abfallprodukt" aus der Profiversion, und dort werden im Regelfall bei der Erstellung der Fahrpläne erst einmal automatisiert alle Hauptsignaleinträge im Fahrweg mitgenommen. Wie in der Hobbyversion auch, wenn man den Assistenten werkeln lässt und nicht manuell nacharbeitet.

Grüße
Michael

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 31317
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Fahrpläne auf eingeladene Module einkürzen

#5 Beitrag von Carsten Hölscher »

In die Nähe von Abfall würde ich das nun nicht rücken wollen. Es werden nur die Signale im Fahrplan mit den in der Strecke vorhandenen SIgnalen abgeglichen. Also wenn man als Fahrplanbauer die Funktion nutzen will, dann sollte man an den Trennstellen alle Signale eintragen.

Carsten

F. Schn.
Beiträge: 4825
Registriert: 24.10.2011 18:58:26

Re: Fahrpläne auf eingeladene Module einkürzen

#6 Beitrag von F. Schn. »

Wann wird denn ein Zug aus dem Fahrplan entfernt?

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 31317
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Fahrpläne auf eingeladene Module einkürzen

#7 Beitrag von Carsten Hölscher »

Wenn nichts mehr übrig ist an Fahrplaneinträgen.

Carsten

Benutzeravatar
Michael_Poschmann
Beiträge: 19429
Registriert: 05.11.2001 15:11:18
Aktuelle Projekte: Finalisierung Großraum Hagen
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)

Re: Fahrpläne auf eingeladene Module einkürzen

#8 Beitrag von Michael_Poschmann »


"Abfallprodukt" war selbstverständlich nicht wertend gemeint. Vielmehr ist nach meinem Eindruck der Anwendungsfall im Hobbysektor eher seltener. Nichtsdestotrotz lässt sich aus dieser Funktion sicherlich auch Honig saugen.
Gruß
Michael

Antworten