Aktuelle Zeit: 15.08.2018 10:53:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Quertragwerke ein-/ausfädelung richtig verlegen ?
BeitragVerfasst: 09.08.2018 17:23:55 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 38
Registriert: 07.01.2011
Beiträge: 314
Wohnort: Preetz (nahe Kiel) ex München-Allach
Moin @ll

wie die Überschrift es schon verlauten ließ benötige ich etwas Hilfe beim Ein-/Ausfädeln bei Quertragwerken ?(

Folgende Doku Artikel wurden schon gelesen : 5.4.3.12.4 Quertragwerke und beigefügten Bild klappt das ohne Probleme diese zu überbespannen ;)

Im weiteren Doku verlauf steht folgendes unter Artikel 10.3.1.1.2.5 Quertragwerke

Zitat:
Für die Erstellung von Quertragwerken wählt man die Funktion „Fahrleitungsmodus → Quertragwerke“. Nach Markieren der beiden Turmmasten, zwischen denen das Tragwerk gespannt werden soll, wird ein Ausführungsvorschlag berechnet und in einer Tabelle dargestellt
keine Probleme bei der Ausführung

und nun kommt der Punkt wo ich grad am Scheitern bin :wand

Zitat:
Sofern erforderlich, können Parameter verändert werden. Häufige Anwendungsfälle sind:
• Veränderung des Wertes „Abstand“, um eine Überlappung benachbarter Fahrdrahtaufhängungen zu vermeiden oder eine Ausfädelung vorbildgetreu nachzubilden
• Veränderung des Wertes „Bauform“ auf „linke Einfädelung“ bzw. „rechte Einfädelung“ für den Einbau einer Fahrdrahteinfädelung; dabei muss im Regelfall der Wert „Abstand“ ebenfalls manuell angepasst werden
damit komme ich nicht ganz klar und bräuchte ne Hilfestellung von euch.

Sehr Warme grüße von der Ostsee :sonne :sonne :sonne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Quertragwerke ein-/ausfädelung richtig verlegen ?
BeitragVerfasst: 09.08.2018 19:48:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.11.2001
Beiträge: 369
Wohnort: Augsburg
Aktuelle Projekte: Augsburg-Donauwörth
Hallo!

Ich hab mir die Grundlagen mit Alwins Video beigebracht:
https://www.youtube.com/watch?v=ehUlELL3ToE&t=436s

Für die Standardfälle ist das denke ich allemal ausreichend.

Markus

_________________
Der Blog zum Streckenbauprojekt Augsburg-Donauwörth:
http://www.zusi-team-sued.de


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Quertragwerke ein-/ausfädelung richtig verlegen ?
BeitragVerfasst: 09.08.2018 23:11:13 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 38
Registriert: 07.01.2011
Beiträge: 314
Wohnort: Preetz (nahe Kiel) ex München-Allach
Moin MarkusE ;)

Merci für Link hab es dann durch ausprobieren auch raus gefunden :idee .

Vom Abspannpunkt (Quermast) bis zum Abspannausleger fehlt nur noch die Drähte (Fahrdraht) das sollte dann doch via Reiter (Manuell verlegen) doch funktionieren ?( oder lieg ich grad falsch


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.017s | 14 Queries | GZIP : Off ]