Aktuelle Zeit: 16.08.2018 16:02:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: ? zu Wert Trassierungsgeschwindigkeit an Streckenvektoren
BeitragVerfasst: 05.01.2018 16:09:28 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 43
Registriert: 24.06.2002
Beiträge: 1348
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Hallo Zusammen,

ich versuche gerade die automatisch timetable.xml Erstellung in Kassel Rbf schöner zu machen. Seit einigen Tagen habe ich immer wieder Phantom-Geschwindigkeitswechsel, die nicht aus der Höchstgeschwindigkeit des Streckenvektors herrühren.

In meinem Beispiel geht es um den mittleren Eintrag
Code:
<FplZeile FplLaufweg="8164.6372">
<FplName FplNameText="Bft Ksl Rbf Tal"/>
<Fplkm km="162.1111"/>
</FplZeile>
<FplZeile FplLaufweg="8199.4375">
<Fplkm km="162.1457"/>
<FplvMax vMax="11.1111"/>
<Fplkm km="162.1351"/>
</FplZeile>
<FplZeile FplLaufweg="8240.9912">
<Fplkm km="162.1869" FplSprung="1" FplkmNeu="339.9437"/>
</FplZeile>


Das sieht dann so aus, der 40er Wechsel ist hier unerwünscht.
Bild

Ich habe mich auf die Suche gemacht und bin auf Streckenvektor 5920 aufmerksam geworden.
Bild

Mir ist jetzt aufgefallen, dass zwar beide Richtungen als Geschwindigkeit 60 eingetragen haben, aber die Trassierungsgeschwindigkeit an diesem Vektor 40 ist.

Laut Doku 5.3.1 -> Streckenkonzept -> Trassierungsgeschwindigkeit
Dieser Wert wird von Zusi nicht benutzt, sondern ist lediglich eine Information über die Auslegungsgeschwindigkeit der Streckenführung, die höher sein kann als die tatsächlich zugelassene Geschwindigkeit. Der Wert kann ggf. von Drittsoftware benutzt werden.

Ich war bisher immer der Meinung, dass die Buchfahrplanroutine nur die angegebene Höchstgeschwindigkeit(en) der Vektoren nutzt. Anscheinend ist das nicht so. Zumindest nach Anheben der Trassierungsgeschwindigkeit auf 60 wird der Bfpl ohne den Geschwindigkeitswechsel dargestellt.

Kann es ein, dass die Routine eventuell die Trassierungsgeschwindigkeit mit nutzt und den kleinsten der drei Werte wählt?

Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ? zu Wert Trassierungsgeschwindigkeit an Streckenvektore
BeitragVerfasst: 05.01.2018 16:27:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2001
Beiträge: 18280
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)
Aktuelle Projekte: Fröndenberg-Hagen und Nebenstrecken
Hallo Namensvetter,

das ist ein mehr als ungewöhnlicher Fall. Einen Einfluss der Trassierungsgeschwindigkeit hatte ich bislang noch nie. Bis dato (und bis zum Beweis des Gegenteils) gehe ich von der ausschließlichen Auswertung der eingetragenen Vmax in den beiden Fahrtrichtungen aus. Letztlich kann natürlich nur Carsten hier eine Aussage treffen.

Gespannte Grüße
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ? zu Wert Trassierungsgeschwindigkeit an Streckenvektore
BeitragVerfasst: 05.01.2018 16:41:46 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 43
Registriert: 24.06.2002
Beiträge: 1348
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Hier habe ich Probleme mit einem Geister 60iger Wechsel -> viewtopic.php?p=280252#p280252
Ob das ein ähnlicher Fall ist? Ich weiß es nicht. Hier sind zumindest HG130 und Trassierung 100 eingetragen.


Michael


Zuletzt geändert von Michael Springer am 05.01.2018 16:42:14, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ? zu Wert Trassierungsgeschwindigkeit an Streckenvektore
BeitragVerfasst: 05.01.2018 17:24:03 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 27870
Wohnort: Braunschweig
Ich würde jetzt einiges wetten, dass die Trass.-Geschw. keine Rolle spielt, so wie es die Doku sagt. War das wirklich die einzige Änderung, um das in Ordnung zu bringen? Ich lasse aber mal schnell ne Suche über den Code laufen, ob sie doch irgendwo ausgewertet wird.

Carsten


Zuletzt geändert von Carsten Hölscher am 05.01.2018 21:48:16, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ? zu Wert Trassierungsgeschwindigkeit an Streckenvektore
BeitragVerfasst: 05.01.2018 17:28:34 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 27870
Wohnort: Braunschweig
Also der einzige Fall, in dem die Trass.-Geschw. ausgewertet wird, ist bei der Vorgabe einer Überhöhung im Streckenbau.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ? zu Wert Trassierungsgeschwindigkeit an Streckenvektore
BeitragVerfasst: 05.01.2018 18:19:12 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 43
Registriert: 24.06.2002
Beiträge: 1348
Wohnort: Schwäbisch Gmünd
Zumindest war der 40iger im Bfpl nach dem Anheben der Trassierungsgeschwindigkeit in meinen Versuchen weg. Ich habe mittlerweile soviel in Kassel Rbf hin- und hergebaut, dass ich ein bischen den Überblick verloren habe, ob es die einzigste Änderung in dem Fall war oder nicht. Da gibt's soviele einfallende Fahrwege mit verschiedenen Geschwindigkeiten, Horden von -1 deswegen, ich habe einfach solange weitergespielt, bis das Ergebnis in dem Streckenteil ähnlich brauchbar wie das Original aussah...

Bild

Michael

Nachtrag: Vielleicht habe ich auch beim Prüfen der Bitmaps die Einfahrwege Rbf B -> H/M und C236 -> H/M verwechselt.


Zuletzt geändert von Michael Springer am 05.01.2018 18:25:07, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dirk Hornung und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.016s | 19 Queries | GZIP : Off ]