Hauptschalter ausgeschaltet

Hier kann alles Allgemeine rund um Zusi 3 gefragt und beantwortet werden. Neuigkeiten zum Programm werden hier erscheinen.
Nachricht
Autor
Robke
Beiträge: 129
Registriert: 03.05.2020 16:05:11
Wohnort: Niederlande

Hauptschalter ausgeschaltet

#1 Beitrag von Robke »

Moin moin,

Gestern war ich in Zusi unterwegs und hatte dann unabsichtlich den Hauptschalter ausgeschaltet. Bei der Auswertung wären dafür keine Punkte abgezogen. Ist das kein schwerer Fehler?

Gruß
Rob

Ach Moment, es gibt natürlich auch Befehle wo man den Hauptschalter abstellen muss z.B. bei Spannungswechsel. Oder...?

Benutzeravatar
Thomas U.
Beiträge: 2926
Registriert: 15.03.2004 16:39:15
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Hauptschalter ausgeschaltet

#2 Beitrag von Thomas U. »

Warum sollte das ein schwerer Fehler sein? Gefährdet doch niemanden.

Robke
Beiträge: 129
Registriert: 03.05.2020 16:05:11
Wohnort: Niederlande

Re: Hauptschalter ausgeschaltet

#3 Beitrag von Robke »

Nein, gefährdet niemanden. Ich dachte daß es vielleicht ein Fehler sein könnte wenn man ohne Grund den Hauptschalter ausschaltet.

Robke
Beiträge: 129
Registriert: 03.05.2020 16:05:11
Wohnort: Niederlande

Re: Hauptschalter ausgeschaltet

#4 Beitrag von Robke »

Hallo alle,

heute habe ich diesen Zug nochmal gefahren und bemerkte dass an der gleiche Stelle wieder den Hauptschalter ausgeschaltet wurde. Also nicht von mir. Es handelt sich hier um Zug Koeln-Duesseldorf_2016_00Uhr-08Uhr\EK54536.trn. Der Hauptschalter wird bei 30.8 ausgeschaltet.
Könnte es sich hier um einer Art von Test handeln um zu sehen ob der Tf richtig aufpasst?

Alwin Meschede
Beiträge: 7619
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Hauptschalter ausgeschaltet

#5 Beitrag von Alwin Meschede »

Robke hat geschrieben: 12.10.2021 15:31:34 Könnte es sich hier um einer Art von Test handeln um zu sehen ob der Tf richtig aufpasst?
Ja, das sollte man immer testen :P

Nein, im Ernst: Es ist ein Streckenfehler. Die Weichenverbindung in Reisholz bei Element 1300 hat keine Fahrleitungsspannung deklariert.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Robke
Beiträge: 129
Registriert: 03.05.2020 16:05:11
Wohnort: Niederlande

Re: Hauptschalter ausgeschaltet

#6 Beitrag von Robke »

Danke Alwin, für Deine rasche Antwort.
Alles klar.

Gruß
Rob

Benutzeravatar
Christian Wietzoreck
Beiträge: 276
Registriert: 18.07.2003 09:51:39
Wohnort: Recklinghausen-Süd

Re: Hauptschalter ausgeschaltet

#7 Beitrag von Christian Wietzoreck »

Es gibt bei Industriebahnen einige Stellen, da muss der Hauptschalter ausgeschaltet werden.
Dies sind z.B. Unterführungen und Verladeeinrichtungen, wo die Höhe nicht ausreicht.

Auch bei Bahnübergängen, wenn diese von einer Straßenbahn gekreuzt werden.
https://bebrail.ch/images/157_vestische ... ische2.jpg

Gruss
Christian

Robke
Beiträge: 129
Registriert: 03.05.2020 16:05:11
Wohnort: Niederlande

Re: Hauptschalter ausgeschaltet

#8 Beitrag von Robke »

Danke Christian für diese Erklärung.

Gruss
Rob

Benutzeravatar
Achim Adams
Beiträge: 982
Registriert: 05.06.2004 23:06:03

Re: Hauptschalter ausgeschaltet

#9 Beitrag von Achim Adams »

Ausschaltstellen gibt es heute noch, wenngleich auch nicht mehr sonderlich viele.

Früher einmal war das Netz nicht synchronisiert, beim Wechsel einer Einspeisung konnte aufgrund unterschiedlicher Phasenlage es zu doch recht heftigen Reaktionen kommen. Diese Stellen ("Schutzstrecken") durften nur mit ausgeschaltetem Hauptschalter befahren werden. Mit fortschreitender Synchronisation oder anderer technischer Errungenschaften (automatische Schutzstrecken) entfiel in den allermeisten Fällen die Notwendigkeit den Hauptschalter auszuschalten.

Bei Straßenbahnen ist dieses noch häufiger zu sehen.

Robke
Beiträge: 129
Registriert: 03.05.2020 16:05:11
Wohnort: Niederlande

Re: Hauptschalter ausgeschaltet

#10 Beitrag von Robke »

Danke, also kein Fehler wenn man während der Fahrt den Hauptschalter ausschaltet, aber manchmal notwendig.

Gruß
Rob

Maxx
Beiträge: 466
Registriert: 03.02.2019 14:07:56
Wohnort: Olpe

Re: Hauptschalter ausgeschaltet

#11 Beitrag von Maxx »

Und bei einer 110 bspw. fliegt er auch mal gerne (fast) von ganz alleine. :hat2

Benutzeravatar
Thomas F.
Beiträge: 363
Registriert: 12.02.2005 10:36:29

Re: Hauptschalter ausgeschaltet

#12 Beitrag von Thomas F. »

Maxx hat geschrieben: 14.10.2021 09:44:34 Und bei einer 110 bspw. fliegt er auch mal gerne (fast) von ganz alleine. :hat2
Moinsen,
1.Lokführer
2.Lokfahrer
3.Lokkutscher

Bei Personen unter Pkt. 3 fliegt der Hauptschalter :hat2
So hat mir das mal ein Lok"führer" gesagt!

Thomas F.

F. Lehmann
Beiträge: 505
Registriert: 21.08.2015 13:49:17
Wohnort: München

Re: Hauptschalter ausgeschaltet

#13 Beitrag von F. Lehmann »

Thomas F. hat geschrieben: 14.10.2021 10:27:20
Maxx hat geschrieben: 14.10.2021 09:44:34 Und bei einer 110 bspw. fliegt er auch mal gerne (fast) von ganz alleine. :hat2
Moinsen,
1.Lokführer
2.Lokfahrer
3.Lokkutscher

Bei Personen unter Pkt. 3 fliegt der Hauptschalter :hat2
So hat mir das mal ein Lok"führer" gesagt!

Thomas F.
"Trafobediener" 😉
Robke hat geschrieben: 14.10.2021 07:54:35 Danke, also kein Fehler wenn man während der Fahrt den Hauptschalter ausschaltet, aber manchmal notwendig.
Ja, aber dabei wird natürlich vorher die Leistung abgeschaltet.

Robke
Beiträge: 129
Registriert: 03.05.2020 16:05:11
Wohnort: Niederlande

Re: Hauptschalter ausgeschaltet

#14 Beitrag von Robke »

F. Lehmann hat geschrieben: 14.10.2021 11:15:33 Ja, aber dabei wird natürlich vorher die Leistung abgeschaltet.
Das war bei mir nicht der Fall, weil es ein Streckenfehler sei, laut Alwin.

didig
Beiträge: 190
Registriert: 26.03.2017 09:21:07

Re: Hauptschalter ausgeschaltet

#15 Beitrag von didig »

Ausschaltstellen gibt es heute noch, wenngleich auch nicht mehr sonderlich viele
Na das ist aber Ansichtssache, im Osten ehemals DV Gebiet gibt’s noch genug, spontan fallen mir da ein:
Hamburg - Rostock 2-3
Stralsund- Angermünde 2
Berlin Ostkreuz-Greifswalder Straße 1
Sedin-Beelitz 1
um Halle 3
Leinefelde – Sangershausen 1
Saalfeld – Jena 1
Delitsch – Rackwitz 1
Marienborn – Helmstedt 1

Im Westen:
München- Rosenheim 1
Mainz-Bischoffsheim von Osten 1

Die HS aus Stellen werden für E-Loks durch Elv 1, El 1 und El 2 signalisiert. In der Ebula findet man ein El 1 Symbol im Fahrplan.

Welche Auswirkungen hat HS aus in der Praxis: keine Leistungsaufschaltung mehr möglich aber was noch viel wichtiger ist, die E-Bremse ist nicht mehr verfügbar und laut Ril: Bla soll ja vorwiegend mit der E-Bremse gebremst werden. Nicht selten befinden sich diese HS aus Stellen genau da, wo man diese Bremsen benötigen könnte, potentielle Verbremsungsgefahr bei fehlender Streckenkenntnis. Nach dem Einlegen des HS benötigt die Technik eine Weile bis sie wieder voll einsetzbar ist.

Und für die Speziallisten hier, ich habe natürlich beide Varianten, die man nicht unbedingt der Lok antun sollte, durchgespielt. Die Vektron hatte dabei klaglos mitgespielt und dafür von mir ein paar Streicheleinheiten erhalten. :D

Benutzeravatar
Thomas U.
Beiträge: 2926
Registriert: 15.03.2004 16:39:15
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Hauptschalter ausgeschaltet

#16 Beitrag von Thomas U. »

Achim Adams hat geschrieben: 14.10.2021 02:00:49Bei Straßenbahnen ist dieses noch häufiger zu sehen.
Wobei das bei Straßenbahnen ja etwas anders ist. Allein schon, weil sie mit Gleichspannung fahren. Einen Hauptschalter braucht man da nicht ausschalten, einen solchen im Sinne der Eisenbahn haben sie auch nicht wirklich, das Nullstellen des Fahrschalters reicht hier.

So richtige Schutzstrecken habe ich bei der Straßenbahn auch noch nie gesehen (die Signale, analog zur DB, sind ja vorhanden, aber vermutlich eher bei U-Bahnen zu finden), meist gibt es nur einfache Trennstellen. An denen ist der Fahrschalter zwar auch kurz auf Null zu stellen, aber das wird oft gekonnt ignoriert. Dann funkt's halt etwas... und manche Trenner liegen auch wirklich blöd, auf Tunnelrampen zum Beispiel.

Benutzeravatar
Michael_Poschmann
Beiträge: 19549
Registriert: 05.11.2001 15:11:18
Aktuelle Projekte: Finalisierung Großraum Hagen
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)

Re: Hauptschalter ausgeschaltet

#17 Beitrag von Michael_Poschmann »

Gibt es diese segensreiche Einrichtung auf der Moselstrecke noch? Als Kind auf Fahrten zu den Großeltern in Trier fand ich diese seltenen Signale immer sehr spannend. Aber das ist inzwischen den einen oder anderen Mond her. Vielleicht wurde das inzwischen geändert.

Grüße
Michael

Jan
Beiträge: 385
Registriert: 28.11.2007 19:13:51
Wohnort: Stutensee

Re: Hauptschalter ausgeschaltet

#18 Beitrag von Jan »

Thomas U. hat geschrieben: 14.10.2021 22:17:44 gekonnt ignoriert
Beim Beschleunigen ja, beim Bremsen mit rückspeisefähigen Fahrzeugen lässt es sich bei Straßenbahnen mangels manueller Eingriffsmöglichkeiten in die Bremssteuerung oftmals gar nicht vermeiden.
Ich meine aber gehört zu haben, dass – eventuell gerade auch vor dem Hintergrund – moderne Streckentrenner da tendenziell schon darauf ausgelegt sind, auch mit nicht ganz abgeschaltetem Fahrstrom befahren zu werden.

Benutzeravatar
Achim Adams
Beiträge: 982
Registriert: 05.06.2004 23:06:03

Re: Hauptschalter ausgeschaltet

#19 Beitrag von Achim Adams »

Die aufgezählten Ausschaltstellen gibt es natürlich noch, im Vergleich zu der Anzahl von früher ist das ein lächerlicher Rest (auch wenn der aus der Sicht heutiger Jung-Eisenbahner interessant viel ist). Aber im DV-Bereich tatsächlich noch in größerer Anzahl als im DS-Bereich.

Die von Michael gefragte Trennstelle an der Mosel (Treis-Karden) war bei meiner letzten Bereisung vor 4 Jahren noch vorhanden, jedoch habe ich in 25 Jahren niemals erlebt dass hier tatsächlich ausgeschaltet werden musste.

Aktuell interessant ist im Moment die Trennstelle in Klingenberg-Colmnitz (Strecke Dresden-Chemnitz), wo wegen Arbeiten vorübergehend sogar ein Bügel-Ab-Strecke eingerichtet ist. Wer das sehen oder sogar filmen möchte der möge sich bitte beeilen.

Noch ein Nachklapp: wenn dem Tf Unregelmäßigkeiten an der Fahrdrahtspannung (z.B. starke Spannungsschwankungen) auffallen, soll der Hauptschalter ausgelegt werden, bis die Spannung wieder erkennbar stabil ist. Einige Fahrzeuge erkennen solche Schwankungen auch selbstständig und schalten selbstständig aus.

Und noch eine Anekdote: Ausbilder legen Wert darauf, der Hauptschalter "fliegt" nicht, sondern der "fällt". Einem Kollegen ist mal eine Situation passiert, da meldete er seinem Ausbilder: "der Hauptschalter ist gerade geflogen." - "Du meinst wohl, der ist gefallen." - "Nein, der ist geflogen." An der Stelle wo der Hauptschalter war, war nur noch ein Loch, der (explodierte) Hauptschalter lag einige Meter nebenan im Gelände.

Matthias P.
Beiträge: 207
Registriert: 27.07.2004 16:42:59
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Hauptschalter ausgeschaltet

#20 Beitrag von Matthias P. »

Jan hat geschrieben: 14.10.2021 23:26:42
Thomas U. hat geschrieben: 14.10.2021 22:17:44 gekonnt ignoriert
Beim Beschleunigen ja, beim Bremsen mit rückspeisefähigen Fahrzeugen lässt es sich bei Straßenbahnen mangels manueller Eingriffsmöglichkeiten in die Bremssteuerung oftmals gar nicht vermeiden.
Ich meine aber gehört zu haben, dass – eventuell gerade auch vor dem Hintergrund – moderne Streckentrenner da tendenziell schon darauf ausgelegt sind, auch mit nicht ganz abgeschaltetem Fahrstrom befahren zu werden.
Nun, hier ist die Frage, ob man dann nicht vor dem Streckentrenner so langsam sein sollte, dass man das Gefährt kurz in neutraler Fahrschalterstellung rollen lässt. Das ist sicher von der Lage der Trennstelle abhängig, und da gibt es bestimmt auch "unglückliche" Konstruktionen. Wir haben hier in Gelsenkirchen aber eine wunderbare Trennstelle vor einer Kreuzung, in der das Gleis eine Kurve macht. Die Geschwindigkeitsreduktion wird vorher angekündigt und gilt, soweit ich das im Kopf habe, schon einige Meter vor der Trennstelle. Trotzdem bremsen einige Bahnen bis kurz vor der Biegung, was jedesmal einen netten Lichtbogen produziert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das die Schleifleisten auf Dauer gut finden?! Interessanterweise sind die Kollegen im Führerstand, bei denen es funkt, öfter höheren Semesters, das junge Personal wartet tendentiell lieber eine Ampelphase mehr und braust nicht bremsend über die Trennstelle.

Matthias
i7 26K OC 4,5 GHz; ASRock Z68 Ext.4; 24 GB DDR3 Ram; NVIDIA GTX 980 Ti 6 GB

Antworten