Aktuelle Zeit: 20.09.2018 22:52:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 130 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: GNT
BeitragVerfasst: 25.08.2017 12:17:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2001
Beiträge: 18354
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)
Aktuelle Projekte: Fröndenberg-Hagen und Nebenstrecken
Können ja. Sollen/dürfen nein. :whatever :ausheck
Also temporär mal Ersatzfahrplan benutzen.

Grüße
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GNT
BeitragVerfasst: 25.08.2017 12:26:21 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 27949
Wohnort: Braunschweig
ZUB wird's schon regeln :D

carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GNT
BeitragVerfasst: 25.08.2017 12:28:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2001
Beiträge: 18354
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)
Aktuelle Projekte: Fröndenberg-Hagen und Nebenstrecken
Womit wir wieder beim Problem wären, dass Zusi zuweilen auch bei optimaler Fahrzeugführung im Ergebnis lediglich 99,7% als Bewertung auswirft. :ausheck

Grüße, derzeit am wundersamen Wesen der 218-Leucht- und Störungsmelder forschend
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GNT
BeitragVerfasst: 28.08.2017 11:40:47 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 39
Registriert: 08.02.2016
Beiträge: 136
Wohnort: Nähe Speyer
Ich habe sowohl gesten mit dem 3912, als auch heute mit dem 3910 versucht zu fahren, mit
beiden Zügen bin ich kurz hinter dem Asig in Obervellmer am GNT Beginn entgleist.


Zuletzt geändert von Lars N. am 28.08.2017 11:41:31, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GNT
BeitragVerfasst: 28.08.2017 11:48:01 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 25
Registriert: 03.10.2016
Beiträge: 285
Wohnort: Wuppertal
Aktuelle Projekte: Streckenbau: 2550, 2730, 3280
Objektbau: Ebs-Oberleitungsanlagen
Bei mir war es der 3922, der nach Fahrt im Ggl vom Asig Obervellmar bis zum Esig Mönchehof am Ende des Weichenbereichs in Mönchehof entgleiste (und danach weiterfuhr als wäre nichts gewesen).
Daneben wurde im EBuLa-Modul von ZusiDisplay der Fahrplan des ICE-T 1746 teilweise völlig falsch ausgegeben und zu geringe Geschwindigkeiten angezeigt (GNT-Darstellung war aktiviert).

_________________
Hinweise zum Einbau der Re 200: Errichtung von Ebs-Oberleitungsanlagen


Zuletzt geändert von Fabian Schöpflin am 28.08.2017 11:49:36, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GNT
BeitragVerfasst: 28.08.2017 12:41:15 
Offline

Alter: 18
Registriert: 26.01.2016
Beiträge: 27
Wohnort: Ril 100: WVE
Ich bin gestern auch mit dem ICE 1746 gefahren. Leider hat das Esig von Obervellmar immer Halt gezeigt.
Ich habe es 6 mal versucht, aber es war immer gleich. Die ,,Chaos-Stufe" war immer 0. Die übrigen Signale waren auch auf Hp 0.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GNT
BeitragVerfasst: 28.08.2017 12:45:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2001
Beiträge: 18354
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)
Aktuelle Projekte: Fröndenberg-Hagen und Nebenstrecken
Hallo "Rasender Heinrich" (verwandt mit dem "Langen Heinrich" aus Dampfer-Zeiten? :ausheck ),

was sagt denn die Zugliste, gibt es da irgendwo einen Stau oder eine Blockade? Bitte mal im Hilfefenster prüfen.

Grüße
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GNT
BeitragVerfasst: 28.08.2017 14:37:06 
Offline

Alter: 27
Registriert: 30.07.2011
Beiträge: 153
Wohnort: Villach
Also auf das liebe Ebula ist derzeit echt kein Verlass was GNT betrifft :confused:

Aber auch so beim normalen Fahrplan sind mir kleine Dinge aufgefallen die ich nicht ganz nachvollziehen kann: Es gibt teils Abschnitte wo laut GNT 160 km/h erlaubt sind, jedoch sind diese Abschnitte teils nur wenige hundert Meter lang und somit hat kein Zug der Welt die Chance diese Geschwindigkeit dort auch auszufahren.
Meines Wissens werden Geschwindigkeiten in das Verzeichnis örtlicher Geschwindigkeiten und damit in den Fahrplan nur dann übernommen, wenn man sie mindestens 30 Sekunden (exklusive Beschleunigung und Bremsweg) lang auch ausfahren kann. (alles andere ist ja sinnlos).
Auch sind meiner Meinung nach einige GNT Anfang und GNT Ende Hinweise zu viel im Fahrplan enthalten und stimmen nicht immer mit der Strecke zusammen. Ein GNT Ende Bereich wird ziemlich sicher nicht ausgerechnet in einem Bogen liegen (das wäre für den Fahrkomfort etwas ungünstig)

Auch scheint bei mir die GNT immer aktiv zu sein (Leuchtmelder leuchtet durchgehend). Sollte der nicht bei GNT Anfang leuchten und bei GNT Ende wieder erlöschen?

lg
Johannes


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GNT
BeitragVerfasst: 28.08.2017 15:04:58 
Offline

Alter: 18
Registriert: 26.01.2016
Beiträge: 27
Wohnort: Ril 100: WVE
Hallo Michael. Ich habe jetzt schon eine komplette Deinstallation und Installation gemacht.
Jetzt sind die Signale wieder auf Fahrt, allerdings habe ich jetzt auch das Problem mit der Entgleisung.
Auch kurz hinter Obervellmar.


Zuletzt geändert von Rasender Heinrich am 28.08.2017 15:06:14, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GNT
BeitragVerfasst: 28.08.2017 15:53:57 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 25
Registriert: 03.10.2016
Beiträge: 285
Wohnort: Wuppertal
Aktuelle Projekte: Streckenbau: 2550, 2730, 3280
Objektbau: Ebs-Oberleitungsanlagen
Geschwindigkeitserhöhungen und -erniedrigungen können, mit und ohne GNT, durchaus in Bögen liegen. Ohne genaue Kenntnis der Trassierung, insbesondere von Bogenhalbmesser, Überhöhung und Änderungen dieser Parameter, kann man schlichtweg keine Aussage darüber treffen. Also ja, es können durchaus auch GNT-Ende-Ereignisse im Bogen liegen. Praxisbeispiel? Neustadt (Weinstr) Hbf.

Folgende Überlegung: Liegt in einem Bogen mit 400 m Halbmesser eine Überhöhung von 145 mm an (bei ausreichend langem Übergangsbogen), so lässt das Regelwerk keine Weichentrassierungen in diesem Bogen zu. Also müsste man unter Inkaufnahme einer Geschwindigkeitsverringerung die Überhöhung, im Extremfall bei gleichbleibendem Bogenhalbmesser, abbauen und damit erhöht sich der Überhöhungsfehlbetrag, folglich muss die Geschwindigkeit in dem Abschnitt begrenzt werden. Das kann dann so weit gehen, dass eben selbst mit der GNT keine höhe Geschwindigkeit zulässig ist. Ob der Übergangsbogen bspw. ausreicht, um die Trassierung mit u = 145 mm zu ermöglichen, wäre ebenso zu betrachten und dieser Faktor begrenzt natürlich auch die Höchstgeschwindigkeit.

Zu den Entgleisungen: Da wird wohl oder übel irgendwas mit der durch GNT erlaubten Geschwindigkeit nicht stimmen. Ich erinnere mich, dass ich bei der Entgleisung nicht mal die örtlich zulässige Streckenhöchstgeschwindigkeit ohne Neigetechnik erreicht hatte. Müsste so mit 70 km/h gewesen sein, erlaubt sein sollten glaube ich ohne GNT 100 km/h und mit 120 km/h.

_________________
Hinweise zum Einbau der Re 200: Errichtung von Ebs-Oberleitungsanlagen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GNT
BeitragVerfasst: 28.08.2017 16:11:01 
Online

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 5912
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Vergesst mal bitte für den Moment die EBuLa-Darstellung. Das weitere Debugging machen wir bitte nur mit dem Buchfahrplan-Fenster, weil beim EBuLa wohl noch vertieft der Wurm drinsteckt.

Wenn ihr entgleist, bitte Fahrplan, Zugnummer und Streckenkilometer nennen, damit man die Sache prüfen kann. Bitte auch dazu sagen, ob ihr im Regelgleis oder Gegengleis unterwegs wart. Wirklich getestet haben wir bislang nur Fahrten im Regelgleis.

Johannes F. (joektn) hat geschrieben:
Aber auch so beim normalen Fahrplan sind mir kleine Dinge aufgefallen die ich nicht ganz nachvollziehen kann: Es gibt teils Abschnitte wo laut GNT 160 km/h erlaubt sind, jedoch sind diese Abschnitte teils nur wenige hundert Meter lang und somit hat kein Zug der Welt die Chance diese Geschwindigkeit dort auch auszufahren.


Johannes F. (joektn) hat geschrieben:
Auch sind meiner Meinung nach einige GNT Anfang und GNT Ende Hinweise zu viel im Fahrplan enthalten und stimmen nicht immer mit der Strecke zusammen.


In beiden obigen Fällen bitte die konkreten Stellen benennen.

Johannes F. (joektn) hat geschrieben:
Auch scheint bei mir die GNT immer aktiv zu sein (Leuchtmelder leuchtet durchgehend). Sollte der nicht bei GNT Anfang leuchten und bei GNT Ende wieder erlöschen?


Also im Grundsatz ist die Zusi-GNT so smart, dass sie durchaus am GNT-Ende den LM ausschaltet ;) Deshalb auch hier bitte die Stelle benennen, wenn euch tatsächlich ein GNT-Ende begegnet wo der LM nicht verlischt.

_________________
Wie baut man Zusi3-Addons? - Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Zuletzt geändert von Alwin Meschede am 28.08.2017 16:14:19, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GNT
BeitragVerfasst: 28.08.2017 17:43:26 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 39
Registriert: 08.02.2016
Beiträge: 136
Wohnort: Nähe Speyer
Hallo Alwin,

ich war im Fpl. Paderborn_Kassel_Ruhrtalbahn 2013 12-24 Uhr im Abschnitt Kassel - Meschede mit dem RE 3910 und mit dem RE 3912
unterwegs. (Beim RE 3910 bekommt man übrigens beim aufgleisen direkt eine Zwangsbremsung.)
Sowohl mit dem 3910, als auch mit dem 3912 war ich deutlich unter Fahrplangeschwindigkeit, da ich im ersten Fall am Esig und im zweiten
Fall am Asig Zs1 bekommen habe. Die Entgleisung fand in Beiden Fällen direkt hinter dem Asig an den Balisen für die GNT statt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GNT
BeitragVerfasst: 28.08.2017 18:01:17 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 39
Registriert: 08.02.2016
Beiträge: 136
Wohnort: Nähe Speyer
Hm kann es etwas mit dem Zs1 zu tun haben?
Ich bin gerade nochmal mit dem 3912 gefahren und hatte Durchfahrt in Obervellmar, da war alles in Ordnung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GNT
BeitragVerfasst: 28.08.2017 18:06:23 
Offline

Alter: 18
Registriert: 26.01.2016
Beiträge: 27
Wohnort: Ril 100: WVE
Ich bin Entgleist im Fahrplan Paderborn_Kassel_Ruhrtalbahn 2013 12-24 Uhr mit dem ICE-T 1746 kurz hinter Obervellmar beim überfahren der ersten Balisen im Regelgleis


Zuletzt geändert von Rasender Heinrich am 28.08.2017 18:06:54, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: GNT und der ICE-T
BeitragVerfasst: 28.08.2017 18:56:32 
Offline

Registriert: 20.02.2003
Beiträge: 174
Gelöscht, da Problem erledigt


Zuletzt geändert von Rainer Wefeld am 29.08.2017 12:21:18, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GNT
BeitragVerfasst: 28.08.2017 23:19:58 
Offline
Benutzeravatar

Alter: 27
Registriert: 15.03.2004
Beiträge: 2045
Wohnort: Gelsenkirchen
Entgleist bin ich bisher nicht und der GNT-Melder machte ebenfalls, was er soll, aber zu den Geschwindigkeiten sind mir auch ein paar Stellen aufgefallen. Möglicherweise ist es teilweise aber auch realistisch so, das weiß ich natürlich nicht. Alle Angaben gemäß Buchfahrplan des ICE 1746.

Grebenstein - Hofgeismar:
120 km/h - km 323,5 - 160 km/h - km 322,7 - 140 km/h - km 320,0 - 160 km/h - km 319,0 - 150 km/h

Hier würde ich vermuten, dass die 140 km/h falsch sind, der Autopilot fährt durchgehend 160.

Hofgeismar - Hümme:
150 km/h - km 315,6 - 100 km/h - km 315,5 - 140km/h - km 313,8 - 90 km/h - km 313,8 - 80 km/h - km 312,2

100km/h für 100 Meter sind auch etwas komisch, Kollege Autopilot fährt bis km 315,5 mit 150. Ab 313,8 geht es mit knapp 90 weiter durch Hümme, dem Spieler werden hier nur 80 angezeigt (ohne eigene GNT-Spalte)

Hümme - Lamerden:
km 312,2 - 140 km/h - km 311,5 - 130km/h - km 310,7 - 150 km/h - km 307,8 - 130 km/h - km 307,7 - 160 km/h

Der Autopilot bummelt ab hier wegen ausreichender Fahrzeit, aber das Schummelfenster sagt 140 km/h bis 310,7, dann 150. Den Wechsel 150 - 130 - 160 in Lamerden zeigt das Schummelfenster genauso wie der Buchfahrplan, der Autopilot hält sich dran.

Lamerden - Liebenau:
160 km/h - km 306,2 - 120 km/h - km 302,4 - 160km/h - km 301,2

Laut Schummelfenster ist auch der Abschnitt 306,2 - 302,4 mit 160 km/h befahrbar.

Liebenau - Warburg:
km 301,2 - 140 km/h - km 299,4 - 130 km/h - km 299,3 - 160 km/h - km 296,5 - 140 km/h - km 293,7 - 110 km/h

Der kurzzeitige Einbruch auf 130 wird zwar vom Schummelfenster angezeigt, aber so richtig Sinn macht der meiner Meinung nach eigentlich nicht. Weiter passen die Geschwindigkeiten, wobei der Bahnhof Warburg auf der Bfpl-Seite, die bis Warburg reicht, auch keine eigene GNT-Spalte hat, auf der nächsten Seite dann aber schon.

Ausfahrt Altenbeken nach Paderborn:
80 km/h - km 111,4 - 150 km/h - km 111,6 - 110 km/h - km 112,3 - 160 km/h

Das passt sicher auch nicht. Schummelfenster sagt 80 bis km 111,6, dann 150 km/h bis 112,3.

Nebenbei bemerkt nimmt der 1746 in Neuenheerse den Weg über's Gegengleis (Signal P2) und verliert so wertvolle Minuten, vielleicht ist das aber auch gewollt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GNT
BeitragVerfasst: 29.08.2017 00:40:51 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 04.07.2002
Beiträge: 27949
Wohnort: Braunschweig
Ich überlege gerade, ob die Entgleisungsroutine evtl. noch unverändert auch unter GNT die konventionelle Geschwindigkeit als Basis nimmt. Komme die nächsten 2 Tage nicht zum Prüfen - das nurt mal als Hinweis, wenn jemand den Fehler sucht.

Carsten


Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GNT
BeitragVerfasst: 29.08.2017 07:40:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2001
Beiträge: 18354
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)
Aktuelle Projekte: Fröndenberg-Hagen und Nebenstrecken
Es gibt bzw. gab laut den mir vorliegenden amtlichen Unterlagen ein paar sehr kurze (100 m) Geschwindigkeitseinbrüche, offenbar an Bahnübergangsanlagen mit Umlaufsperren. Diese Querungen scheint man irgendwann aufgehoben und die Geschwindigkeitsprofile danach angepasst zu haben.

Grüße
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GNT
BeitragVerfasst: 29.08.2017 12:05:43 
Offline

Alter: 18
Registriert: 26.01.2016
Beiträge: 27
Wohnort: Ril 100: WVE
Ich war bei der Entgleisung nicht schneller als 40 km/h, weil ich gerade wieder anfahren musste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GNT
BeitragVerfasst: 29.08.2017 12:19:35 
Online

Registriert: 04.11.2001
Beiträge: 5912
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Thomas U. hat geschrieben:
Grebenstein - Hofgeismar:
120 km/h - km 323,5 - 160 km/h - km 322,7 - 140 km/h - km 320,0 - 160 km/h - km 319,0 - 150 km/h

Hier würde ich vermuten, dass die 140 km/h falsch sind, der Autopilot fährt durchgehend 160.


Richtig vermutet. An der Stelle befindet sich nur ein Geschwindigkeitswechsel des konventionellen Profils, aber kein GNT-Ereignis. Gewollt ist, dass man dort als GNT-Zug durchgängig 160 fährt. Also wahrscheinlich eine Sache der Buchfahrplan-DLL.

Thomas U. hat geschrieben:
Der kurzzeitige Einbruch auf 130 wird zwar vom Schummelfenster angezeigt, aber so richtig Sinn macht der meiner Meinung nach eigentlich nicht.


Das ist aber authentisch und liegt an einem dort befindlichen Privatwegübergang.

_________________
Wie baut man Zusi3-Addons? - Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1


Zuletzt geändert von Alwin Meschede am 29.08.2017 12:20:15, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Website besuchen  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 130 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: JulianG, MaxM._MLP und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.025s | 17 Queries | GZIP : Off ]