ETCS

Hier kann alles Allgemeine rund um Zusi 3 gefragt und beantwortet werden. Neuigkeiten zum Programm werden hier erscheinen.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Lars N.
Beiträge: 142
Registriert: 08.02.2016 16:55:19
Wohnort: Nähe Speyer

Re: ETCS

#41 Beitrag von Lars N. »

Jens Haupert hat geschrieben:Hallo,

mal eine Frage in die Runde: läuft in Dresden Neustadt ein Betriebsversuch "Wie viele Balisen pro Gleis sind möglich?" (bevor der Rechner abstürzt oder so)?

Siehe dazu folgendes Video: https://www.youtube.com/watch?v=AX0_xq7kogs#t=05m00s

EDIT: Selbst wenn es "nur" Baslisen mit ZUB262-Daten sind, scheint mir die Häufig doch suspekt. :rolleyes:

Viele Grüße
Jens
Die gab´s im Dutzend billiger. :hat2

Benutzeravatar
Michael_Poschmann
Beiträge: 19252
Registriert: 05.11.2001 15:11:18
Aktuelle Projekte: Finalisierung Großraum Hagen
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)

Re: ETCS

#42 Beitrag von Michael_Poschmann »

Noch ein Ansatz: Wenn man genügend von den Teilen verbaut und sie ein wenig länger ausführt, kann man vielleicht auf die Schwellen verzichten. Sicherlich ein charmanter Ansatz unter dem Gesichtspunkt der Kosteneffizienz.

Grüße
Michael

Benutzeravatar
Florian Ziese
Beiträge: 612
Registriert: 18.04.2004 14:47:44
Wohnort: Rielasingen

Re: ETCS

#43 Beitrag von Florian Ziese »

Lars N. (Glen) hat geschrieben:Die gab´s im Dutzend billiger. :hat2
Also in Singen, wo gerade die ETCS Level 1 LS-Ausrüstung bzw. EuroSignum/EuroZub-Ausrüstung läuft, scheint es eher Rabatt auf denn Hunderterpack zu geben. Im westlichen Teil der Gleise sieht es da dann ähnlich aus wie oben im Video. Noch Osten sind kaum Balisen nötig, da hier ETCS-Ende bzw. Ende für Fahrzeuge aus der Schweiz ist.
Hier ist die Funktion in soweit klar, da geht es darum einen verbotenerweise gegen das Halt zeigende Signal anfahrenden Zug abzuschiessen, der nach Zugwende noch nicht in ETCS- (bzw. ZUB)-Überwachung ist. Ähnliches findet man daher auch in der Schweiz, wenn auch nicht ganz zu extrem, in D scheint die geforderte Überwachung noch restriktiver zu sein und damit noch mehr Balisen nötig.

Ich nehme zumindest mal an, dass ZUB bis Singen nachgerüstet wird, auf Dauer wird das EBA wohl nicht mit Signum alleine zufrieden sein, wenn man sonst soviel Wert auf PZB90 etc. setzt. Die Züge im CH-Modus können bisher jedenfalls mit voller Vmax an haltzeigenden Hauptsignalen vorbei, wo dann erst eine Zwangsbremsung ausgelöst wird. Bzw. nicht mal das, Gleis 1, 6, 15 und 16 in Singen haben überhaupt keine Signum-Ausrüstung, da käme nicht mal eine Zwangsbremsung...
Planmässig werden diese Gleise zwar nicht von Zügen in die Schweiz genutzt, aber wie oft läuft der Verkehr immer planmässig. Wo sieht man schon im Jahre 2017 noch gelegentlich IC völlig ohne Zugsicherung am Ausfahrsignal vorbeifahren? Immerhin wohl nicht mehr lange, mindestens Gleis 1 und 6 werden nun mit Balisen ausgerüstet.

Gottmadingen ist schon etwas länger umgerüstet, da dort kaum bis keine Züge wenden, war man da mit den Balisenpaaren deutlich sparsamer, wie zu erwarten natürlich an jedem 1000/2000 Hz-Magnet, dazu ein Paar ungefähr in Lage des 500 Hz-Magneten (was für ETCS L1 LS in D auch nicht so überraschend ist).
Die alten Signum-Magnete liegen noch parallel dazu (die Indusi-Magnete sowieso, die bleiben ja), daher sind die Balisen möglicherweise noch nicht "scharf".

Jetzt fehlen nur die zweite Serie IC2, damit man Level 1 LS auch nutzen könnte. Auch wenn es nicht zwingend nötig wäre und man erst in Schaffhausen auf ETCS wechseln könnte. Aber auch bisher fährt man immer mit Signum, selbst wenn die Fahrzeuge auch mit Indusi ausgerüstet wären, um sich den Zugsicherungswechsel in Schaffhausen zu sparen.

Gruss

Florian
Zuletzt geändert von Florian Ziese am 12.07.2017 13:36:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Fabian Schöpflin
Beiträge: 564
Registriert: 03.10.2016 01:16:10
Aktuelle Projekte: Ebs-/Ezs-Oberleitungen
Wohnort: Waghäusel

Re: ETCS

#44 Beitrag von Fabian Schöpflin »

Vielleicht sind bei DB Netz derzeit auch nur die Gleismagnet- und Balisen-Festtage. Nachdem wir jetzt zwei rekordverdächtige PZB-Ausrüstungen gesehen haben, folgten zugleich rekordverdächtige ETCS-Ausrüstungen.

Ich frage mich, wie viele Balisen man am von mir genannten Zvsig in Neustadt (Weinstr) anbringen möchte. Immerhin lagen im Bahnhof schonmal Balisen. Die flogen dann halt wieder raus, weil a) spontane Zwangsbremsungen der DB gar nicht schmeckten und b) die Ausrüstung der Strecke mit ETCS erst 2019 erfolgen soll.

F(R)S-Bauer
Beiträge: 5857
Registriert: 09.11.2002 02:00:47
Aktuelle Projekte: Sich in die Rente retten...2026...

Re: ETCS

#45 Beitrag von F(R)S-Bauer »

Nabend,

vielleicht sollte die DB in Zukunft Schwellen mit Balisen-Schnellbefestigung verlegen...

MfG

Ralf
Zuletzt geändert von F(R)S-Bauer am 15.12.2017 17:19:22, insgesamt 1-mal geändert.

hans.geisler
Beiträge: 56
Registriert: 24.01.2004 17:54:44
Wohnort: 02730 Ebersbach

ETCS

#46 Beitrag von hans.geisler »

Kann jemand einen Link geben wo die Bedienung im ETCS Modus auf Fahrzeugen beschrieben ist und deren Anzeigen.
Mitglied Echoray 1 wollte ja die neue Neubaustrecke vor der Bahneröffnung in Zusi 3 herausbringen.

F. Schn.
Beiträge: 4587
Registriert: 24.10.2011 18:58:26

Re: ETCS

#47 Beitrag von F. Schn. »

So war es eigentlich von Streckenbauerischer Sicht geplant, allerdings hat Carsten ein Strich durch Alwins Rechnung gemacht. Und meinen Vorschlag, die Strecke nur als Hochtastfahrt auszuliefern war wohl doch ein ein bisschen zu plumper Versuch, noch vor dem Farhplanwechsel an die Strecke zu kommen. ;D

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 30714
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: ETCS

#48 Beitrag von Carsten Hölscher »

Zu ETCS kann ich aktuell noch keine Prognose geben, bin leider noch nicht dazu gekommen, mich damit zu befassen. Die letzte Zeit war leider ungeplant stressig...
Jens hat aber schon mal an einer ZD-Anbindung gebastelt, die liegt seit ein paar Tagen hier zum Testen.

Carsten

Benutzeravatar
Jens Haupert
Beiträge: 4326
Registriert: 23.03.2004 14:44:34
Aktuelle Projekte: http://www.zusidisplay.de
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: ETCS

#49 Beitrag von Jens Haupert »

Hallo,

da für den ICE-T aktuell der HD-Führerstand mit ETCS-Ausrüstung in der Mache ist, folgt dann bald auch ZusiDisplay mit der entsprechenden Maske.

Hier schon mal der letzte Stand:
Bild

Grüße
Jens
Zuletzt geändert von Jens Haupert am 04.01.2018 19:23:10, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
TheShow2006
Beiträge: 1120
Registriert: 08.08.2010 17:54:23
Aktuelle Projekte: Sehnde - Harsum
Wohnort: Deutschland

Re: ETCS

#50 Beitrag von TheShow2006 »

Der Führerstand samt neuem Sound liegt schon länger bei mir rum. Müsste mal gucken was noch zu machen war. Glaube der war so gut wie fertig.
Wäre aber noch dafür, dass wir die Bremse, wie beim 401 auch, umbauen auf den Bremscomputer.
Dann könnte man den Führerstand mal in Verbindung mit dem neuen Display testen.

Grüße

Tommy0815
Beiträge: 143
Registriert: 05.01.2018 20:10:31

Re: ETCS

#51 Beitrag von Tommy0815 »

Hierzu mal eine Frage:

Laut meiner Recherche sollen PZB & LZB als sogenannte Klasse-II-Systeme auch zukünftig neben ETCS weiterbestehen dürfen.
Jedoch ist in einer anderen Quelle davon die Rede, das zumindest die LZB bis 2030 vollständig durch ETCS ersetzt werden soll.

Was ist den jetzt diesbezüglich der richtige Stand der Planung ? Weiß das jemand ?
Tommy

Alwin Meschede
Beiträge: 7147
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: ETCS

#52 Beitrag von Alwin Meschede »

Das LZB-Konsortium hat keine Lust mehr, die LZB L72 CE über das Jahr 2030 hinaus zu pflegen. Es würde dann nämlich notwendig werden, den ganzen Plunder nochmal auf eine neue Hardware-Generation zu portieren. Das lohnt sich für das Konsortium vorne und hinten nicht mehr. Streckenausrüstung LZB L72 ohne CE ist aus diesem Grund bereits abgekündigt, weil deren Chips überhaupt nicht mehr zu bekommen sind.

Was die PZB angeht, muss man mal gucken. Da die Streckenausrüstung ohne Elektronik auskommt, gibt es auf dieser Seite eigentlich keine Obsoleszenzprobleme. Und für PZB-Fahrzeugausrüstung gibt es ja mehrere Hersteller. Einige davon werden mit Sicherheit die Produktion einstellen, sobald die von ihnen verwendeten Mikrocontroller end-of-life sind. Andere Hersteller werden vielleicht noch länger im Geschäft bleiben. Das Konsortium I60R hat vor einigen Jahren ihre RCH-Baugruppe noch auf neue Hardware portiert. Wenn sie das geschickt gemacht haben werden sie noch einige Jahre lieferfähig sein.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 30714
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: ETCS

#53 Beitrag von Carsten Hölscher »

Aktuell werden Strecken von L72 auf CE hochgerüstet - wenn man die Bahngeschichte so anschaut, dann glaub ich nicht, dass das alles 2030 schon wieder aus dem Betrieb geht.

Carsten

Tommy0815
Beiträge: 143
Registriert: 05.01.2018 20:10:31

Re: ETCS

#54 Beitrag von Tommy0815 »

Was mich interessieren würde:

Woher weiß ein TF eines ETCS-geführten Zuges das er nach einem Halt weiterfahren darf, wenn man zur Übermittlung eines Auftrages wissen muss wo sich der Zug befindet & dazu erst einmal eine Balisengruppe überfahren haben muss ?
Tommy

Alwin Meschede
Beiträge: 7147
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: ETCS

#55 Beitrag von Alwin Meschede »

Wenn ETCS den Standort des Zuges nicht sicher feststellen kann, wird erstmal Betriebsart SR (staff responsible) kommandiert. Dann kann man sich mit dem Zug erstmal bewegen (zumindest bis vor das nächste Ne 14), solange bis die Position wieder bekannt ist. In ETCS Level 2 ist dafür vorher noch ein schriftlicher Befehl notwendig.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

F(R)S-Bauer
Beiträge: 5857
Registriert: 09.11.2002 02:00:47
Aktuelle Projekte: Sich in die Rente retten...2026...

Re: ETCS

#56 Beitrag von F(R)S-Bauer »

Alwin Meschede hat geschrieben:... Das Konsortium I60R hat vor einigen Jahren ihre RCH-Baugruppe noch auf neue Hardware portiert. Wenn sie das geschickt gemacht haben werden sie noch einige Jahre lieferfähig sein.

Und dabei direkt den Betrieb als ETCS STM mit vorgesehen wenn ich das richtig verstanden habe, auch zum nachträglichen Aufrüsten durch Tausch der Controllerplatine für bestehende Systeme. Ob es das für alle Alten System gibt ist aber zu hinterfragen.


mfG

Ralf

Johannes F. (joektn)
Beiträge: 280
Registriert: 30.07.2011 00:04:29
Wohnort: Villach
Kontaktdaten:

Re: ETCS

#57 Beitrag von Johannes F. (joektn) »

Tommy0815 hat geschrieben:Was mich interessieren würde:

Woher weiß ein TF eines ETCS-geführten Zuges das er nach einem Halt weiterfahren darf, wenn man zur Übermittlung eines Auftrages wissen muss wo sich der Zug befindet & dazu erst einmal eine Balisengruppe überfahren haben muss ?
Es liegen auch oftmals an diesen Stellen sogenannte "Loops" im Gleis. Sprich ähnlich wie bei der LZB ein Antennenkabel, dass die Befehle an das Fahrzeug überträgt auch wenn es keine Balise überfährt, da es steht. Ursprünglich war das eigentlich nur für Level 1 angedacht, wird nun aber auch schon bei Level 2 mehr und mehr eingesetzt.

Mit dem von Alwin genannten SR Modus, will man nach Möglichkeit weg, da es recht aufwendig ist (Befehl diktieren etc) und der Triebfahrzeugführer eben die alleinige Verantwortung übernimmt und damit auch das Fehlerpotential größer ist. Vor "Signalen" wo also recht häufig ein Zug mit ETCS zum Stillstand kommt, wird man also auf Loops setzen um die Betriebsabwicklung flüssig zu halten. Vor ganz normalen "Blocksignalen" wird man hingegen vermutlich aus Kostengründen auf die Loops verzichten und weiterhin auf den SR Modus setzen.

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 2492
Registriert: 14.03.2009 22:36:06
Aktuelle Projekte: Zusitools (http://git.io/zusitools)

Re: ETCS

#58 Beitrag von Johannes »

Alwins Antwort klang mehr nach Fahrt mit besonderem Auftrag. Der normale Wechsel eines Signals in die Fahrstellung sollte nach meinem Verstaendnis einfacher vonstatten gehen -- bei Level 2 ueber Funk, bei Level 1 durch Fahrtstellung des ortsfesten Signals. Fahrt bis zur Balise ggf. mit Release Speed.

Alwin Meschede
Beiträge: 7147
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: ETCS

#59 Beitrag von Alwin Meschede »

Johannes F. (joektn) hat geschrieben:Es liegen auch oftmals an diesen Stellen sogenannte "Loops" im Gleis.
Aber nicht in good old germany... DB Netz will den Loop nicht. Oder jedenfalls noch nicht. Bei uns stellt sich das Problem, den genauen Standort des Zuges nicht zu kennen, sowieso nur sehr abgeschwächt. Bei Level 1 LS ist der Standort egal, weil ohnehin nur die Außensignale maßgeblich sind. Und bei Level 2 kommt das Problem hauptsächlich bei beginnenden Zügen auf. Aber auch nicht bei allen, denn es gibt ja die trusted areas: Das Fahrzeuggerät merkt sich beim Abrüsten der Lok die letzte überfahrene Balisengruppe. Außerdem merkt das Wunderwerk der Technik, ob die abgerüstete Lok heimlich verschoben wurde. Wenn die Lok nicht bewegt wurde, übermittelt das Fahrzeuggerät die gespeicherte Information zur letzten überfahrenen Balisengruppe dem RBC beim Start der nächsten Zugfahrt. Wenn die Balisengruppe in einer trusted area lag, reagiert das RBC sofort mit Betriebsart Full Supervision, und man spart sich den Aufstand mit Betriebsart SR und dem Befehl.
Zuletzt geändert von Alwin Meschede am 20.01.2018 21:55:26, insgesamt 2-mal geändert.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Benutzeravatar
Florian Ziese
Beiträge: 612
Registriert: 18.04.2004 14:47:44
Wohnort: Rielasingen

Re: ETCS

#60 Beitrag von Florian Ziese »

Loops kann es bei Level 1 geben (LS und FS), bei Level 2 machen sie keinen Sinn, da hier die Züge die Infos über Änderung der "Signalstellung" per Funk bekommen.
Für das Problem der beginnenden Züge bei Level 2 sind die Loops nutzlos, da die Loops zuvor mit einer Balise angekündigt werden müssen, über die der startende Zug aber nicht gefahren ist. Ein Zug kann wohl durchaus den Loop vom Nachbargleis lesen, also muss er wissen, welcher Loop für ihn gilt.

In der Schweiz gibt es die Loops bei Level 1 LS bei den Signalen, die vorher schon einen Loop hatten. Signale ohne Loop bleiben auch bei ETCS ohne. Loops gibt es in der Schweiz auch bei ZUB (aber nicht immer), um dort Signalaufwertungen zu übertragen, diese wurden angepasst und stehen nun auch ETCS-Fahrzeugen zur Verfügung (wie auch alle Signum- und ZUB-Magnete auf Eurobalisen umgebaut wurden, um dann zusätzliche ETCS aufzuspielen).
Dass ein Loop keine Anfahrverhinderung ist, hat man schön in Rafz demonstriert, auch wenn das mit Signum/ZUB passierte. Dort gab es zwar Loops (die aber mangels Ankündigsbalise nutzlos waren), aber keine zusätzlichen Balisen zur Anfahrüberwachung. Durch Signum war die Situation noch schlimmer, nach Signalverwechslung fuhr der Zug mit voller Geschwindigkeit los, bei ETCS Level 2 hätte er nur nach Auftrag losfahren dürfen und auch nur mit beschränkter Geschwindigkeit.

Gruss

Florian
Zuletzt geändert von Florian Ziese am 20.01.2018 23:22:00, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten