LZB

Hier kann alles Allgemeine rund um Zusi 3 gefragt und beantwortet werden. Neuigkeiten zum Programm werden hier erscheinen.
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 33348
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

LZB

#1 Beitrag von Carsten Hölscher »

Eben gerade ist ein großer Themenblock abgeschlossen - das meiste ist erst für die Hauptversion und nicht die Demo relevant, aber es ist sinnvoller, ein komplexes Thema im Stück abzuarbeiten.
Es gibt jetzt LZB80 mit allen Besonderheiten, also neben dem normalen Fahrprogramm mit Endeverfahren wie aus Zusi 2 bekannt:
- Ersatzauftrag, Gegengleisfahrauftrag und Vorsichtauftrag (wird aus dem Hsig-Begriff heraus autom. aktiviert)
- Übertragungsausfall "0" und "40"
- Rechnerausfall (per Interaktion mit Zusidisplay) und Weiterfahrt mit/ohne Fdl
- LZB-Nothalt, auch überfahren
- LZB-Halt überfahren
- Zugdateneingaben per Zusi-Display mit entsprechenden Interaktionen

Das ist soweit alles implementiert, um auch Schulungsanwendungen im kommerziellen Bereich bedienen zu können. Die Vorgänge, die nur in Interaktion mit dem Fdl sinnvoll abzuarbeiten sind, dürften für die Zusi-Normalversion aber nicht sinnvoll umzusetzen sein.

Um LZB-Strecken vorbildgetreu bauen zu können, wird streckenseitig der Teilblock voll unterstützt. LZB-geführte Züge können also von LZB-Blockkennzeichen zu LZB-Blockkennzeichen fahren und sehen bei der Einfahrt in den Bereich ein dunkles Hsig. Nicht LZB-geführte Züge fahren wie gehabt von Hsig zu Hsig. Der Zusi-Fdl erkennt die LZB-Führung der Züge und schaltet automatisch die passenden Fahrstraßen.
Da thematisch eng verwandt, habe ich das Thema "Kennlichtschaltungen" bei der Gelegenheit auch mit erledigt. Man kann also z.B. "lange und kurze Einfahrt" und all seine Verwandten sehr elegant umsetzen. Der Zusi-Fdl wählt dann zur Laufzeit eine der beiden Fahrstraßen je nach Verfügbarkeit und Zufall bzw. man kann für einen Zug im Fahrplan auch eine Fahrstraße vorgeben, also z.B. für einen langen Zug die lange Einfahrt sicherstellen.

Außerdem habe ich dann auch noch LZB80-CIR ELKE umgesetzt. Die hat ja bekanntlich gegenüber der alten LZB folgende Änderungen:
- Längere Vorschau beim Zielweg
- etwas andere Ansteuerung des LM "G"
- etwas andere Anzeige von v-Ziel
- Übertragungsausfall mit variabler Ausfallgeschwindigkeit und etwas anderem Ablauf
- Aktivierung der LZB erst am Hsig (inkl. Besonderheit beim Ü-Ausfall davor)
- EL-Aufträge funktionieren
- v-Max in Weichen geht auf Weichenspitze und Ende, also quasi "flexibl optimierter anschließender Weichenbereich"
- LZB-Nachfahrauftrag

Und auch hier ergab sich ein "Abfallprodukt" für den Signalbetrieb: Die Aufstellung von einzeln stehenden Zs3 in Weichenstraßen wird unterstützt. Und das Ende das anschließenden Weichenbereichs an der Zugspitze kann eingestellt werden, wie es an Blocksignalen und LZB-Blöcken vorbildgerecht ist.

Übrigens ein durchaus komplexer Themenbereich, leider auch nicht wirklich irgendwo vollständig dokumentiert, zumindest ist mir keine Quelle bekannt. Es kann also durchaus sein, dass bei speziellen Manövern noch Fehler auftauchen.

Carsten

Benutzeravatar
Erik Semt
Beiträge: 111
Registriert: 11.08.2009 18:37:46
Aktuelle Projekte: Bau Führerstand 1216 | Taurus MFA
Wohnort: Lohsa/ Nürnberg

Re: LZB

#2 Beitrag von Erik Semt »

Hi Carsten,

Also man kann eigentlich nicht viel mehr sagen als |__ :achdufresse und :respekt __|


Gruß Erik
Aktuelles Projekt:
Fahrpult der BR 183/ Rh 1216 | Taurus MFA

dfr.franky
Beiträge: 6
Registriert: 20.06.2011 20:46:12

Re: LZB

#3 Beitrag von dfr.franky »

Hallo Carsten,

die Beschreibung klingt wunderbar und könnte sogar von einigen Tf's genutzt werden um in der LZB fit zu bleiben. Größtenteils läuft ja alles gut, aber wenn mal nicht läuft, dann wird es doch etwas kompliziert...außer man erinnert sich an die Zusi-Fahrt von gestern, bei der man dieses Szenario grade durch gespielt hat =)

Weiterhin noch viel Erfolg.

Stefan_K
Beiträge: 148
Registriert: 20.04.2008 13:29:42

Re: LZB

#4 Beitrag von Stefan_K »

ganz Großes Kino! :respekt :respekt


Sind auch für den PZB Betrieb Unregelmäßigkeiten angedacht? ständig wirksame Prüfabschnitte oder zurückfallende Signale/Zwangsbremsung trotz Fahrtstellung wären da ja typische Beispiele... Wobei dies i.d.R. natürlich immer die Beteiligung des Fdl nach sich zieht, ist zumindest für die Heimanwenderversion also ggf. "witzlos"

Benutzeravatar
Michael_Poschmann
Beiträge: 19869
Registriert: 05.11.2001 15:11:18
Aktuelle Projekte: Modul Menden (Sauerland)
Wohnort: Str.Km "1,6" der Oberen Ruhrtalbahn (DB-Str. 2550)

Re: LZB

#5 Beitrag von Michael_Poschmann »

Stefan, bringe mich besser nicht auf dumme Gedanken... :ausheck

BTW: Falls Du derartige betriebliche Problembären magst: Fahr mal mit Zusi2 Züge von (Dortmund Hörde) via Abzweig Heide gen Ruhrtal...

Michael

Stefan_K
Beiträge: 148
Registriert: 20.04.2008 13:29:42

Re: LZB

#6 Beitrag von Stefan_K »

Mit dem Wissen im Hinterkopf, dass eine solche Funktion existiert, könnte man sich immerhin auch bei Zusi damit trösten, dass der Prüfabschnitt gaaaaannnz bestimmt sich verstellt/falsch eingestellt/falsch verlegt/Batterie leer/... ist/hat und man auf gar keinen Fall zu schnell darüber gefahren ist. :]


Carsten, fehlt Dir zu einem bestimmten Punkt noch etwas an Dokumentation? Umhören kann man sich ja ggf. mal...

F(R)S-Bauer
Beiträge: 6280
Registriert: 09.11.2002 02:00:47

Re: LZB

#7 Beitrag von F(R)S-Bauer »

Naben,

ohne jetzt wirklich davon Ahnung zu haben, aber lies sich in dem zusamenhang klären ob die LZB 100 Betrieblich identisch zur LZB 80 ist, oder wo ggf. die Abweichungen sind? Ich habe da noch im Kopf das man bei der 100er am Vsig bei <> HP1 Bestätigen muste. Währe ggf. für "Historische" Fahrpläne interessant.

Auch Interessant währe ggf. ob man in der Stecke einstellen könnte, ab wann es die LZB gegeben hat, um den Fahrplanbauer etwas zu unterstützen und ggf. Streckenvarianten zu sparen. Diese Idee kam mir gerade beim Schreiben diese Beitrages.


Zugegeben beides nicht für den Kommerziellen Einsatz von Interesse, sondern mehr für die History und Fantasistrecken-Fraktion.

mfg

Ralf
Zuletzt geändert von F(R)S-Bauer am 27.05.2012 01:11:42, insgesamt 2-mal geändert.
Verstehe die IT, heute: IoF -> Internet over Fax, eine Deutsch Erfindung...

Stephan/Taschi
Beiträge: 1050
Registriert: 30.10.2009 11:40:27
Aktuelle Projekte: Zusi boykottieren, gelegentlich mal gesperrt sein

Re: LZB

#8 Beitrag von Stephan/Taschi »

Die LZB100 hat sehr große betriebliche Unterschiede zur LZB80, vor allem den Signalvorrang, der mit der LZB80 aufgehoben wurde (LZB100: Die LZB sagt dir im Voraus, wie die Signale stehen, LZB80: Die LZB sagt dir, wie du fahren darfst, und wenn das Signal was anderes sagt, hat das Signal eben Unrecht).

F(R)S-Bauer
Beiträge: 6280
Registriert: 09.11.2002 02:00:47

Re: LZB

#9 Beitrag von F(R)S-Bauer »

Nabend,

Nabend, das erklärt dann auch warum man Vorsignale bestätigen muste.

mfg

Ralf
Verstehe die IT, heute: IoF -> Internet over Fax, eine Deutsch Erfindung...

BorisM
Beiträge: 303
Registriert: 10.08.2008 01:57:31
Aktuelle Projekte: Universeller Stellwerksimulator
Kontaktdaten:

Re: LZB

#10 Beitrag von BorisM »

Die LZB 100 war zum Beispiel auch auf Moving Block ausgelegt, die Münchner S-Bahn sollte per Moving Block durch den Stammstreckentunnel fahren. Ob man das in der Praxis auch gemacht hat habe ich bisher noch nicht herausgefunden.

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 33348
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: LZB

#11 Beitrag von Carsten Hölscher »

Ich habe zur LZB100 schon ne Menge Daten gesammelt, also eine Umsetzung für Zusi 3 kann ich mir gut vorstellen, habe aber im Moment noch nicht alles gesichtet und sortiert, so dass ich noch nicht abschätzen kann, ob alles in programmiertauglicher Tiefe vorliegt.

Carsten

F(R)S-Bauer
Beiträge: 6280
Registriert: 09.11.2002 02:00:47

Re: LZB

#12 Beitrag von F(R)S-Bauer »

BorisM hat geschrieben:Die LZB 100 war zum Beispiel auch auf Moving Block ausgelegt, die Münchner S-Bahn sollte per Moving Block durch den Stammstreckentunnel fahren. Ob man das in der Praxis auch gemacht hat habe ich bisher noch nicht herausgefunden.
Wenn überhaupt dann 72 zu den Spielen, die LZB ist doch schon ein paar Jahre später abgeschaltet worden.


mfg

Ralf

ps: wobei ich mir Grade die 72 Version des Signalbezogenen Moving Blockes vorstelle, in dem man die Signale auf Rollen lagert um mittels E-Motor den Block zu Moven.... :hat2
Zuletzt geändert von F(R)S-Bauer am 29.05.2012 22:35:21, insgesamt 1-mal geändert.
Verstehe die IT, heute: IoF -> Internet over Fax, eine Deutsch Erfindung...

MisterH
Beiträge: 31
Registriert: 21.08.2008 09:39:00
Wohnort: München

Re: LZB

#13 Beitrag von MisterH »

Nein, wir arbeiten nicht per "Moving Block".
Bei uns hat jeder (Teil-)Block einen Achszähler.

Drum gehts im Stamm auch so stockend... :(

BorisM
Beiträge: 303
Registriert: 10.08.2008 01:57:31
Aktuelle Projekte: Universeller Stellwerksimulator
Kontaktdaten:

Re: LZB

#14 Beitrag von BorisM »

Ich rede auch von der LZB100 (die von 1972), und nicht von der LZB80 (der heutigen).

Und nein, die Signale hatten keine Rollen, sondern Kennlicht (statt der heute üblichen Dunkelschaltung) :-)
Zuletzt geändert von BorisM am 31.05.2012 20:06:50, insgesamt 1-mal geändert.

F(R)S-Bauer
Beiträge: 6280
Registriert: 09.11.2002 02:00:47

Re: LZB

#15 Beitrag von F(R)S-Bauer »

@MisterH

Jetzt ist das so, aber 1972? Zwischenzeitlich ist der Tunnel doch auch mal mit ZS7 Nachfahr-Signalen ausgerüstet gewesen. Und die heutige LZB ist doch erst in den 90er / 2000 eingerüstet worden.

mfg

Ralf
Verstehe die IT, heute: IoF -> Internet over Fax, eine Deutsch Erfindung...

MisterH
Beiträge: 31
Registriert: 21.08.2008 09:39:00
Wohnort: München

Re: LZB

#16 Beitrag von MisterH »

Ups, man sollte ALLES lesen 8o
Das war vor meiner Zeit, da hab ich keine Ahnung.

Jetzt aber mal so ins Blaue glaub ich nicht, dass damals damit gefahren wurde, sonst würden unsere älterne Kollegen sicher jammern, wie toll das doch früher war... 8)
Zuletzt geändert von MisterH am 31.05.2012 20:17:34, insgesamt 2-mal geändert.

Stephan/Taschi
Beiträge: 1050
Registriert: 30.10.2009 11:40:27
Aktuelle Projekte: Zusi boykottieren, gelegentlich mal gesperrt sein

Re: LZB

#17 Beitrag von Stephan/Taschi »

Allerdings ist die Variante, die ich kenne, dass ein Moving Block im Vergleich zum status quo auf dem Stamm bestenfalls eine Verkürzung der Zugfolgezeit um eine einstellige Sekundenzahl bewirken würde?

Von den massiven Schwierigkeiten der technischen Realisierung mal ganz abgesehen.

MisterH
Beiträge: 31
Registriert: 21.08.2008 09:39:00
Wohnort: München

Re: LZB

#18 Beitrag von MisterH »

Sicher??? Da steh ich teilweise aber deutlich länger vor den roten Lampen, wobei das natürlich auch immer vom Fahrstil abhängt. :D

Wobei ja schon Teilblöcke zwischen den Bahnsteigen rechen würden, was deutlich einfacher zu realisieren wäre...

BorisM
Beiträge: 303
Registriert: 10.08.2008 01:57:31
Aktuelle Projekte: Universeller Stellwerksimulator
Kontaktdaten:

Re: LZB

#19 Beitrag von BorisM »

MisterH hat geschrieben: Wobei ja schon Teilblöcke zwischen den Bahnsteigen rechen würden, was deutlich einfacher zu realisieren wäre...
Aber nicht zulässig, man will verhindern dass im Brandfall sich zwei Züge in einem Tunnelabschnitt befinden, was die Evakuierung erschweren würde.

MisterH
Beiträge: 31
Registriert: 21.08.2008 09:39:00
Wohnort: München

Re: LZB

#20 Beitrag von MisterH »

Tja, das wurde uns auch immer gesagt, aber warum werden dann nicht zumindest auf der oberirdischen Stammstrecke keine Teilblöcke verbaut??? Im Tunnel ist der Haltestellenabstand ja eh so kurz, dass es recht schnell geht, aber außerhalb gäbe es da den einen oder anderen Strekcneabschnitt auf dem Teilblöcke ganz hilfreich wären...

Antworten