Geschwindigkeit bei PZB-Störung nicht in der Bewertung

Hier kann alles Allgemeine rund um Zusi 3 gefragt und beantwortet werden. Neuigkeiten zum Programm werden hier erscheinen.
Antworten
Nachricht
Autor
Nachzugler
Beiträge: 118
Registriert: 12.12.2019 19:42:27

Geschwindigkeit bei PZB-Störung nicht in der Bewertung

#1 Beitrag von Nachzugler »

Hallo,

gerade bin ich mal aus Spaß mit PZB-Störung gefahren (Blankenberg_Au_Altenkirchen_2018, EZ 51471). Im Display wird angezeigt "Vlim = 100 km/h". Erstmal habe ich bis auf 83 km/h beschleunigt, bevor mir eingefallen ist, dass heute maximal 50 km/h erlaubt sind.
Um es kurz zu machen, habe ich in der Bewertung keinen Abzug für Geschwindigkeitsüberschreitung bekommen und im Diagramm gab es auch keine Geschwindigkeitsbegrenzungslinie.
Welchen Grund hat das? Ist das Absicht oder ein Fehler? Oder habe ich was falsch verstanden?
Das frage ich eher aus Interesse. Wer den Störschalter einlegt, wird wahrscheinlich wissen, was er tut und ist nicht auf die Auswertung angewiesen.

Alwin Meschede
Beiträge: 8294
Registriert: 04.11.2001 19:57:46
Aktuelle Projekte: Zusi3 Objektbau
Kontaktdaten:

Re: Geschwindigkeit bei PZB-Störung nicht in der Bewertung

#2 Beitrag von Alwin Meschede »

Theoretisch hat Zusi seit letztens einen Schalter im Führerstandseditor, mit dem man die "Störschalter-Geschwindigkeit" von 100 auf 50 km/h runtersetzen kann. Aber man wird wegen so einem Unsinn ja nun nicht alle Loks in zwei Varianten vorhalten. Für mich selbst habe ich mir die Policy überlegt: Bei allen nach Hordorf erstmals neu zugelassenen Triebfahrzeugen setze ich den Haken. Alle Altbestände vor diesem Zeitpunkt bekommen ihn nicht. Ich mache das allerdings derzeit nur, wenn ich einen Führerstand aus anderen Gründen anfasse.
Mein Youtube-Kanal: youtube.com/echoray1

Nachzugler
Beiträge: 118
Registriert: 12.12.2019 19:42:27

Re: Geschwindigkeit bei PZB-Störung nicht in der Bewertung

#3 Beitrag von Nachzugler »

Mir ging es nicht darum, ob auf 100 oder 50 überwacht wird, sondern warum die Geschwindigkeit nicht in die Bewertung einfließt. Oder tut sie das, aber weil ich unter 100 geblieben bin, wurde das nicht beanstandet, weil die Lok auf 100 km/h eingestellt ist?

Benutzeravatar
Carsten Hölscher
Administrator
Beiträge: 32327
Registriert: 04.07.2002 00:14:42
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Geschwindigkeit bei PZB-Störung nicht in der Bewertung

#4 Beitrag von Carsten Hölscher »

Die Auswertung überwacht Signale und Fahrplan.

In der Realität sind auch noch weit nach Hordorf neue Fahrzeuge mit 100km/h ins Rennen gegangen. Ich will nicht ausschließen, dass das auch heute noch geht.

Carsten

Matthias Z.
Beiträge: 1011
Registriert: 19.08.2006 19:22:34
Wohnort: Coswig bei Dresden

Re: Geschwindigkeit bei PZB-Störung nicht in der Bewertung

#5 Beitrag von Matthias Z. »

Hallo,
Die 185 wird auf 100 kmh überwacht. Deshalb wird damit auch in Probstzella nachgeschoben, sonst wäre bei 45 kmh Schluß.
LG Matthias
Die Hände des Töpfers fertigen das Gefäß.
Die Asche seiner Frau vollendet es.

F(R)S-Bauer
Beiträge: 6106
Registriert: 09.11.2002 02:00:47
Aktuelle Projekte: Sich in die Rente retten...2026...

Re: Geschwindigkeit bei PZB-Störung nicht in der Bewertung

#6 Beitrag von F(R)S-Bauer »

Hallo,

wenn das nicht gehen würde, würde man ja nicht mehr nachschieben können oder Vorspann fahren mit Vmax > 50Km/h
Und nicht alle Baureihen können in Doppeltraktion fahren, z.B. Dampfloks ...

Es sei den man baut dafür einen 2. Schalter ein.

Gruß

Ralf

Benutzeravatar
Achim Adams
Beiträge: 1110
Registriert: 05.06.2004 23:06:03

Re: Geschwindigkeit bei PZB-Störung nicht in der Bewertung

#7 Beitrag von Achim Adams »

Beim Nachschieben betrachten wir deswegen selbstverständlich die betrieblichen Regeln zur Bedienung der PZB beim Nachschieben.

DetPhelps
Beiträge: 177
Registriert: 23.10.2015 09:41:47
Wohnort: Niedersachsen

Re: Geschwindigkeit bei PZB-Störung nicht in der Bewertung

#8 Beitrag von DetPhelps »

F(R)S-Bauer hat geschrieben: 21.11.2022 18:55:04 Hallo,

wenn das nicht gehen würde, würde man ja nicht mehr nachschieben können oder Vorspann fahren mit Vmax > 50Km/h
Und nicht alle Baureihen können in Doppeltraktion fahren, z.B. Dampfloks ...

Es sei den man baut dafür einen 2. Schalter ein.

Gruß

Ralf
Deswegen schaltet man die PZB auf der Zuglok ja auch mit Hauptschalter aus. Die PZB-Funktionen laufen dann auf der Zuglok. Gleiches Prozedere bei gekuppeltem Nachschieben; da wird die PZB auf der Schlok mit Hauptschalter ausgeschaltet.
- Detective Phelps, Badge 1247 -

Matthias Z.
Beiträge: 1011
Registriert: 19.08.2006 19:22:34
Wohnort: Coswig bei Dresden

Re: Geschwindigkeit bei PZB-Störung nicht in der Bewertung

#9 Beitrag von Matthias Z. »

Achim Adams hat geschrieben: 22.11.2022 00:05:24 Beim Nachschieben betrachten wir deswegen selbstverständlich die betrieblichen Regeln zur Bedienung der PZB beim Nachschieben.
Hallo,
Das nützt nur nichts, wenn die Lok die Regeln nicht umsetzen kann.
Grüße Matthias
Die Hände des Töpfers fertigen das Gefäß.
Die Asche seiner Frau vollendet es.

Nachzugler
Beiträge: 118
Registriert: 12.12.2019 19:42:27

Re: Geschwindigkeit bei PZB-Störung nicht in der Bewertung

#10 Beitrag von Nachzugler »

Carsten Hölscher hat geschrieben: 21.11.2022 00:33:50 Die Auswertung überwacht Signale und Fahrplan.
Also nicht die PZB? Danke.

Antworten